Was mich alles aufregt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 4 Oktober 2010.

  1. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    A3neZ7BCMAAZ04a.jpg

    :floet: :floet:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Eine Jobcentermitarbeiterin ist in Neuss von einem "Kunden" erstochen worden..... Wo leben wir eigentlich so langsam????
     
  4. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Mich wundert langsam gar nichts mehr in diesem unseren Lande.
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wobei, so wie sich einige von denen gegenüber ihren "Kunden" verhalten, wundert es mich eher, das sowas so selten passiert. Da gibt's welche, die spielen sich auf wie Gott und behandeln die Leute wie den letzten Dreck und es ist Ihnen scheißegal, ob sie mit 'nem mutwillig falschem Bescheid oder unerfüllbaren Forderungen zugunsten einer Kopfprämie für aus dem Bezug gestrichene Arbeitslose Existenzen ruinieren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27 September 2012
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Unabhängig vom aktuellen Fall von dem ich keine Details kenne: Ich hörte mal zweien zu, die an der Haltestelle vor dem Center zugestiegen waren. Die haben sich echt überboten mit Fällen, denen sie wieder irgendwas gestrichen haben und mit ihrem Prämienstand angegeben.

    Seitdem wundern mich solche Fälle überhaupt nicht.
     
  7. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Mich regt auf, wenn hier über Angestelle im Jobcenter geschrieben wird, dass manche von ihnen vielleicht verdient haben dass sie abgestochen werden. Haben Bankangestellte es dann auch verdient, wenn sie "mutwillig" den Disporahmen nicht erhöhen ?

    Bei solchen Aussagen frage ich mich in welchem Land ich eigentlich lebe.
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Schröder Deinen letzten Satz habe ich entfernt. Sorry, aber das geht gar nicht. Wer hat es denn verdient abgestochen zu werden?

    Das man über die Arbeitsweise, die Willkür von Sachbearbeitern etc. diskutieren kann ok, aber dass es jemand verdient hat für seine berufliche Handlung zu sterben? Ich hoffe und denke dass siehst Du selbst ein, dass das definitiv zu weit geht!
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Nee. Aber das hinkt dermassen, das ist nicht mal ein Vergleich.
    Was haben sie denn verdient, wenn sie dir mutwillig faule Investitionen andrehen? Dich absichtlich betrügen? Ihren Bonus? Oder ein bisschen Schimpfe?
    In einem Land, in dem Jobcentermitarbeiter besser leben, wenn sie anderen das Geld streichen. Und da mitunter mehr an ihren Vorteil denken als an den Gegenüber und ob der jetzt einen Fehler gemacht hat, etwas nicht wusste weil es ihm niemand gesagt hat oder wirklich mutwillig sozialbetrügt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 September 2012
  10. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    U. a. in einem Land, in dem sich manch einer viel zu schnell aufregt, sich benachteiligt und/oder diskriminiert fühlt.
     
  11. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Na ja, ich finde sie haben auch dann nicht verdient, dass man sie absticht. Wenn du das anders siehst - ist dir das ja unbenommen.
    Andere finden dann vermutlich auch dass ein KFZ-Mechaniker den Tod verdient wenn er Zündkerzen berechnet, die er nie gewechselt hat.
    Und ganz andere finden es dann wohl auch okay mich abzustechen, weil ich eine Förderung abgelehnt habe weil der Ermessensrahmen das hergibt. Und ich mir somit dienstlich kein Vergehen vorzuwerfen habe.
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    HALLO? Finde ich nicht. Deswegen schrieb ich auch Nee. Erfinde bitte keine Aussagen die es nicht gibt.
    Ich habe dich auch nicht gefragt was sie nicht verdient haben.
    Und ich habe auch nicht gesagt dass ich das schön finde, sondern dass ich mich nicht darüber wundere. Wenn du den Unterschied nicht erkennst, dann äußere dich bitte nicht darüber.
     
  13. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Für mich hat sich deine Aussage so gelesen, dass sie es zwar nicht verdienen wenn sie den Disporahmen "mutwillig" nicht erhöhen, für andere "Vergehen" aber schon. Tut mir leid wenn ich deinen Beitrag falsch verstanden habe.

    Den Unterschied erkenne ich schon, missverstanden habe ich lediglich #1513.
     
  14. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Gebe ich Dir zu 99% Recht.
    Aber wenn ich heutztage allerdings schon die Bezeichnung "Kunde der Agentur für Arbeit" höre, fase ich mich echt an den Kopf. :suspekt:
    Tolle schönrednerrei, klingt ja auch besser Arbeitslos. :floet:
    Es wird ja niemand Entlassen, sondern Freigestellt.
    Jobs gibt es dann von so tollen Personaldienstleister (früher nannte man das Sklavernhändler.).
    Natürlich hat niemand (!!) das recht, mit einem Messer auf jemand anderen los zu gehen, schon gar nicht wenn derjenige die Gesetze nicht gemacht hat. Aber wenn dann vielleicht neben der Wut und Verzweiflung noch etwas Arroganz des Jobcenter Mitarbeiteres (warum das nicht wie früher Arbeitsamt heisst, hab ich immer noch nicht verstanden? Klingt wohl schöner.) dazukommt: "gucken sie halt in die Zeitung!" dann kann dass das Fass zum überlaufen bringen.
    Heisst natürlich, das alle Mitarbeiter der Arbeitsämter ähh Jobcenter arrogant sind, aber sicher sind auch nicht alle Verständniss voll.
    Es gibt halt überall solche und solche Menschen, ich hab z.b. vor kurzem Ärger mit meinem Auto gehabt und bin bis zum Chef des Autohauses maschiert. Ich sag Dir, so ein arrogantes Arschloch ist mir selten begegnet, :suspekt: am liebsten hätte ich ihn den Hals umgedreht.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.156
    Likes:
    3.172
    Ich find's ja lustig, dass jetzt hier ernsthaft über eine Stammtischaussage gestritten wird anstatt sich ins Gedächtnis zu rufen wer sie tätigte, damit zu erkennen, dass es wieder mal eine komplett überzogener Satz - meiner Meinung nach für die Tonne - war und sich dann eher dem Thema an sich zu nähern.
     
  16. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Mich regt auf, dass ich den Satz nicht finde.
     
  17. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Was ist denn das Thema: Was passiert ist (wäre schnell erledigt) oder wie es zu sowas kommt und ob das verwundert? Wahrscheinlich ersteres. Ist ja kein Diskussionsthread.
     
  18. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    @Simtek:
    Was sollen die Mitarbeiter der Jobcenter denn deiner Meinung nach machen ?
    Die verwalten Karteien aber keine Arbeitsplätze - weils einfach keine gibt, da gibt es eine richtig gute Doku zum Thema.

    Und wie die Arbeitssuchenden oder Arbeitslosen auch immer genannt werden, ist doch letztendlich egal.
    Die Begriffe wie Arbeitsagentur, Jobcenter,Kunde, Klient dienen doch dazu sich nach aussen hin moderner darzustellen, diese Begriffe werden in unzähligen Sitzungen von Arbeitskreisen mühsam heraus gearbeitet. Da sind etliche Meetings nötig um sich nach aussen einen schmissigen Anstrich zu geben.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Das finde ich jetzt wiederum eher lustig.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.156
    Likes:
    3.172
    Streng genommen das Aufregen - ich hatte den Titel des Threads aus dem Auge verloren. Von daher passt dann schon wieder alles ganz gut.

    Mea culpa.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Warum bestellt man die Leute dann regelmäßig ein, wenn man ihnen dann doch nicht mehr zu sagen hat als sorry, kannst wieder nach Hause?
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Wenn ich irgendwann mal Geld durch ne Fehlberatung verloren hätte, würde mich das hier aufregen:
    Bis zu 30 Milliarden Euro gehen den Sparern jedes Jahr durch Betrug und falsche Anlageberatung verloren
    Finanzdienstleister im Visier - So tricksen Banken ihre Kunden aus - Bild 1 - Schwarzbuch - Geld - sueddeutsche.de
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nicht ganz.
    Euphemismus: Schön reden bringt Segen - Euphemismen - FOCUS Online - Nachrichten
     
  24. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84

    Den hat die Edit geklaut.
     
  25. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nein, das ist nicht egal. Ich komme bzw. kam mir damals bei bei diesem Begriff ziemlich verarscht vor.
     
  26. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Geht vermutlich auf eine Regelung im Sozialgesetzbuch zurück. Warum die Leistungsbezieher persönlich zu erscheinen haben kann ich nur vermuten.
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich rede von ganzen Familienexistenzen und du kommst mit falsch berechneten Zündkerzen...

    Es gibt auch noch andere Fälle als "Förderung nicht bewilligt". Wenn man eine alleinerziehnende Mutter zum Beispiel für eine Woche auf einen Lehrgang 100 Kilometer vom Wohnsitz schickt, ihr das erst am Freitag vorher bekannt gibt, und ihr dann die Gelder streicht, weil sie nicht rechtzeitig eine Babysitter aufgetrieben hat und deswegen zuhause geblieben ist.

    Einigen von denen ist es scheißegal, was sie mit ihren (oft auch noch ungesetzlichen) Entscheidungen anrichten. Die freuen sich wahrscheinlich noch, wenn sie jemand in den Selbstmord getrieben (und damit endgültig aus dem Bezug gestrichen) haben. Der legt dann jedenfalls keinen Widerspruch mehr ein.

    Ja, man kann gegen ungesetzliche Maßnahmen und Bezugskürzungen Beschwerde und Widerspruch einlegen. Aber bis der durch ist, bekommt man halt kein Geld. Und einige Ämter hoffen halt darauf, das dem "Kunden" irgendwann die Luft ausgeht.

    Und da hält sich mein Mitleid dann eben in sehr starken Grenzen, wenn mal einer ihrer "Kunden" durchdreht, weil er selbst am Verhungern ist und die Wohnung gekündigt wurde. Weil ihm wegen nicht erfüllter absurder Auflagen die Bezüge komplett gestrichen wurden, er von dem nicht vorhandenen Geld aber als Auflage für einen neuen Antrag (Bearbeitungszeit wieder 6 Wochen) jede Woche 5-10 Bewerbungen schreiben soll (letzteres ist mir selbst passiert).

    Nö. Wer nur zugunsten eigener Prämien andere wissentlich und mit allen Mitteln in den Abgrund treibt, hat nicht verdient, das man um ihn trauert.

    Ich gehe jedenfalls davon aus, das diese "Sachbearbeiter" viel mehr Menschenleben auf dem Gewissen haben, als das Ihnen umgekehrt von ihren Kunden mal Verletzungen (muss ja nicht gleich Totschlag sein) zugefügt wurden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 September 2012
  28. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Ja, was diese Menschen verdienen haste ja geschrieben. Dass man sie absticht.
    Sorry, aber soviel Menschenverachtung habe ich noch selten erlebt.

    Ach ja, geh mal davon aus dass die Beschäftigten im öffentlichen Dienst mehrheitlich kein Interesse haben den Leistungsbeziehern zu schaden.
    Ich bin selbst im öffentlichen Dienst und habe schon viele Behörden durchlaufen.
    Da bin ich noch nie auf einen Kollegen gestoßen der sich über einen Selbstmord freuen würden.
    Und ja, ich saß auch schon im Jugendamt und im Sozialamt, und der Dienst dort ist kein Zuckerschlecken.

    Wer ungesetzlich handelt bekommt auf den Deckel vom Dienstherrn, und zwar nicht zu knapp.

    Und was das rührige Beispiel mit der alleinerziehenden Mutter betrifft, sorry, da würde ich gerne den ganzen Hintergrund erfahren.
    Ich kann mir nur schwer vorstellen dass sich das genau so zugetragen hat.
    Falls doch, ist das ein Fall für den Bürgerbeauftragten.

    So, das wars jetzt von mir zum Thema "böse, böse, mutwillige, gehässige Beschäftige bei Ämtern".
     
  29. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Na ja, wenn Du in der Privatwirtschaft ungesetzlich handelst hängt ie der Chef auch keinen Orden um, sondern drückt Dir eher die Kündigung in die Hand. Ich denke ich kann dank meiner Eltern beim Vergleich zwischen Privatbetriebe und Öffentlichen Dienst mitreden. Mein Vater hat Jahrelange bei einem Privatbetrieb bearbeitet und ist dann in den öffentlichen Dienst gewechselt und hat das nie bereut, ganz im Gegenteil.
    Meine Mutter ist noch im Krankenhaus beschäftigt, allerdings wurde die Klinik mittlerweile privatisiert - alles andere als zum Vorteil der Mitarbeiter.
     
  30. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Und, meinste das ist im öffentlichen Dienst anders. Je nach Dienstvergehen bin ich da auch weg vom Fenster.
    Es ist schlicht falsch, dass immer so getan wird als wäre man gegen Behörden machtlos und als wären die Beschäftigten im öffentlichen Dienst auf Rosen gebettet.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.462
    Likes:
    1.247
    Wie gesagt, ich durfte mal welchen zuhören. Und von einem Bekannten - Betroffener - weiß ich, dass seine Betreuer es immer wieder mit rechtswidrigen Aktionen probiert haben, und er sicher nicht alle rausgefunden hat. Jetzt war der Kerl recht intelligent, wenn du es nicht bist kommst du gar nicht dahinter wie du beschissen wirst. Und dann kommt auch dein Dienstherr nicht. Der ist nämlich weit weg.