Was lest ihr zurzeit?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von zini, 31 März 2007.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Ok, danke für den Tipp, Detti. :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Da frag ich doch mal neugierig wieviele deutschsprachige Romane Detti denn in der jüngeren Vergangenheit gelesen hat und was denn so? Das man das auch einordnen kann. ;)
     
  4. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.100
    Gerade fertig: Ihr sollt die Wahrheit erben (Anita Lasker-Wallfisch)

    In Arbeit: Feine Freunde (Donna Leon)

    In Wartestellung: Eine ganz andere Geschichte (Hakan Nesser) oder Diner des Grauens (A.Lee Martinez)
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Ehrlich gesagt, kaum welche. Ich glaube, mir sind die halbwegs aktuellen deutschen Romane zu "leicht", mein Lesegschmack geht mehr in Richtung Klassiker des 20. Jahrhunderts. Da arbeite ich mich inzwischen durch die ganzen grossen Englaender durch (Graham Greene, Iris Murdoch, Kingsley Amis - so diese Gewichtsklasse, oder auch mal Jane Austen als echter Klassiker). Als ich nach NZ gezogen bin, hab ich genau ein Buch aus Deutschland mitgenommen, naemlich das, welches ich gerade las: "Das Herz ist eine miese Gegend" von Thommie Bayer. Das fand ich total langweilig und vollkommen belanglos. Seit ein paar Jahren hab ich hier auch "Der Schwarm" ungelesen rumliegen.

    Das soll ueberhaupt kein Vorwurf an die aktuellen deutschen Autoren sein. Es gibt eben pro Epoche nur eine ueberschaubare Anzahl brauchbarer Schriftsteller, aber leider immer eine unueberschaubare Anzahl von neuen Buechern. Ich mag eben nicht Buecher lesen, weil sie neu sind, sondern weil sie gut sind (und somit meine Zeit wert); in dem Sinne halte ich "Opernball" fuer einen modernen Klassiker, weil ich das Buch wirklich herausragend fand.

    Da faellt mir ein, dass ich vor ein paar Jahren auch "Neue Vahr Sued" von Sven Regener gelesen habe. Das fand ich ganz nett, glaube ich, aber es hat keine Spuren hinterlassen; so wenige, dass ich jetzt eine gute Stunde ueberlegen musste, wie das Buch hiess und wer es geschrieben hatte. Das einzige, was mir in Erinnerung war, war "Delmenhorst". Letztlich hab ich mich dann an Element of Crime erinnert.
     
  6. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Ich lese z.Z. den Schimmelreiter von Theodor Storm.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Du musst es lesen, gib's zu. ;)
     
  8. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Ich gestehe. Gute Ansätze sind dabei, man erfährt auch einiges über Deichbau usw., aber die meisten Stellen sind zum einpennen...und dann noch diese kleine Schrift...:suspekt:
     
  9. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    bist du schulpflichtig?
     
  10. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.739
    Likes:
    1.730
    Ich lese gerade die Sport-Bild. :D
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    :top: Hauke Haien - der Deichgraf.
    Gab's bei uns in der Fünften oder Sechsten. Fand ich aber ganz gut, das Buch, v.a. für 'ne Schullektüre, da kam später weitaus Schlimmeres.
     
  12. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich habe schon ewig kein Buch mehr gelesen.
    Die Zeit reicht meist nur, den Spiegel zu lesen.
    Und dann ist die Woche schon wieder um und es kommt der Neue.
    Hab mir jetzt vorgenommen mal wieder mehr Zeit in Bücher statt in anderes zu investieren.
    Als erstes lese ich dann bald "Beim leben meiner Enkel".

    Es geht um eine reale Fluchtgeschichte aus der DDR und deren Folgen für die Verwandten.
    Hier gibt es eine Kurzbeschreibung: Heike Otto: Beim Leben meiner Enkel
     
  13. maxi98

    maxi98 Bitch ´n´ Dog Food

    Beiträge:
    913
    Likes:
    0
    Ihr habt den schon in der Fünften oder Sechsten gelesen ?

    Demnächst müssen wir noch Tagebuch der Anne Frank lesen...
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Jo 5. oder 6.

    Das Tagebuch der Anne Frank ist aber echt gut.
    Lohnt sich echt das zu lesen - ist halt unendlich bitter vor dem Hintergrund ihres noch viel bitterern Schicksals.
     
  15. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Hauke Haien Wattenschlick!
     
  16. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.739
    Likes:
    1.730
    Hatten wir auch in der Sechsten glaub ich. Muss wohl jeder mal lesen in seiner Schulzeit...Schlimmeres gab es aber einiges, ich erinnere mich mit Schrecken an "Der Besuch der alten Dame" von Dürrenmatt.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Und wir hatten den ollen Bertold bis zum Erbrechten... :hammer2:
     
  18. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Thomas Bertold? ;)

    Nicht so schlimm wie Lessing...was für ein langweiliger Kram das war. Aber wer weiss, vielleicht fänd ich's ja heute gar nicht schlecht. Müsste ich mal testen.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Ich finde eigentlich auch, es gibt schlimmeres als Brecht. Aber ab einer gewissen Dosis hängt dir jeder zum Hals heraus...
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ich hab neulich zum gefühlten 100. Male versucht mit "Krieg und Frieden" endlich zum Ende zu kommen um meinen Frieden zu finden.

    Tja, mal wieder gescheitert :schlecht:
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ...und trinkst dazu nen doppelkorn, wenn ich mich recht erinnere! :D
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    also weiter krieg? ;)
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich hab mit dem lesen aufgehört, als ich feststellte, dass ich vielmehr erlebe, als die fuzzis schreiben könnten. ;)
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Ich hatte nach meinem Germanistikstudium lange Zeit eine Phase, in der ich zumindest keine Romane mehr gelesen habe. Diese Überinterpretationen bis ins kleinste von irgendwelchen Literaturwissenschaftlern im Elfenbeinturm können einen jeden Lesespaß verderben. Hat ne Weile gedauert, bevor ich wieder mehr gelesen habe - aber eigentlich niemals wieder soviel wie als Kind und Jugendlicher.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Bist wahnsinnig? Love, Sex & Rock'n Roll!
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    So ist's brav, ganz ohne Drugs. :D
     
  27. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Auf Deinen Beitrag kann ich glatt nochmal antworten, Wormi, denn ich habe gerade Schilf von Juli Zeh gelesen. Das Buch stand in der deutschsprachigen Abteilung der hiesigen Leihbuecherei rum, und ich hab es ausgeliehen, obwohl ich kein gutes Gefuehl dabei hatte. Ich hatte u.a. deswegen kein gutes Gefuehl, weil zwei der wichtigsten Charaktere Physikprofessoren sind und es auch in irgendeiner Form um Fragen der Physik gehen soll. Und was soll ich sagen: Selbstverstaendlich hat die Autorin von Phyisk bestenfalls soviel Ahnung, wie man populaerwissenschaftlich erwerben kann, ohne je eine Formel dazu gesehen und geschweige denn verstanden zu haben. Daneben hat sie Null Schimmer, wie ein Physikstudium wohl ablaufen mag. Ich wette, dass sie ein Laber-, Brall- und Faselfach studiert hat und glaubt, dass das in anderen Faechern genauso laueft, wie in ihrem Fach: Dass ein Dozent vor seinen Studenten steht und mehr oder weniger aus der hohlen Hand in den luftleeren Raum von Dingen erzaehlt, die der Student dann einfach glauben muss. (Hab gerade nachgesehen: Sie hat Rechstwissenschaften studiert. Strike!)

    Das ist aber nicht das groesste Problem des Buches. Viel schlimmer ist, dass alle Figuren komplett unecht sind und bestenfalls in Buechern existieren koennen. Zusaetzlich sprechen sie so, wie man es nur in "literarischen" Buechern und Filmen findet, d.h. abgehoben und blutleer. Der absolute Witz jedoch ist, dass der entscheidende Satz niemals so gesprochen wuerde, wie es fuer die Handlung des Buches notwendig ist (der Clou des Buches ist ein Verhoerer bei diesem Satz).

    Eine Autorin, die eher hochtrabend ist und blutleer "literarisch" schreibt - wundert mich nicht, dass diese Autorin viele Preise gewonnen hat, u.a. den Deutschen Buecherpreis. Ein Buch dieser preisgekroenten Autorin, welches ebenso hochtrabend geschrieben und insgesamt ziemlicher Stuss ist - wundert mich ebensowenig, dass das noch im Erscheinungsjahr auf einer Buehne uraufgefuehrt wurde. Insgesamt bestaetigt mich das in meiner Haltung, dass mich moderne (deutsche) Autoren eher nicht interessieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Dezember 2011
  28. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    An einem Buch machst du das also fest? :suspekt:
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    intellektuelle frauen sind halt nicht jedermanns sache... ;)
     
  30. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    An einem Buch mache ich was fest?
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Na dass dich moderne (deutsche) Autoren eher nicht interessieren.<!-- google_ad_section_end -->