Was ist los im Staate Süddänemark?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Ichsachma, 26 Oktober 2014.

  1. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Also findest Du das man ueber Terroristen und Extremisten ueber einen laengeren Zeitraum eine auf satirische Art und Weise keine Witze machen sollte, oder darf? Man sollte sich in einem christlichen Hoheitsgebiet vor "Minderheiten" in acht nehmen. Ist ja auch nicht so das dieses Satire-Blatt nur den Islam als Opfer auf die Fahne geschrieben hatte. Die anderen Religionen bekamen auf satirische Weise auch ihren Anteil ab. Bin ehrlich gesagt etwas erstaunt ueber Deine Denkweise. Aber es zeugt von Respekt Dir gegenueber wenn ich es akzeptiere. Etwas was die Taeter den 12 Toten nicht gaben...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Na gut, wenn sie sich hinterfragt haben, dann sind sie sich ihres Risikos eben bewusst gewesen. Nichts anderes schreibe ich doch. Das Tat barbarisch ist und die Täter gefasst werden müssen steht doch ausser Frage. Nur wenn jemand eben bereit ist, für Satire sein Leben aufs Spiel zu setzen, dann muss ich dem eben Rechnung tragen.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Ja, klar, sie rechneten jederzeit damit am nächsten Tag erschossen zu werden; das ist nun mal so als Satiriker.
    Die Titanic verteilt dazu sogar noch Schnittchen; wahrscheinlich mit Blutwurst drauf.
     
    Detti04 gefällt das.
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Ich finde vielmehr, dass man sich überlegen sollte, welche Auswirkungen es haben kann, wenn man ungeschützt in einem Hornissennest rumstochert. Man kann diesem nämlich auch fern bleiben und diese gegebenenfalls bekämpfen, wenn sie mir zu nahe kommen. Und um über Hornissen und deren mutmassliche Gefährlickeit aufgeklärt zu werden, benötige ich nunmal keine Satire.
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nö, das schrieb ich ja nicht. Es ist ja aber nun nicht so, dass es noch keine Vorkommnisse aufgrund von Befindlichkeiten gerade in diesem Bereich gegeben hätte. Sowohl in dieser Redaktion, als auch bei anderen Satiremagazinen in ganz Europa. Rechnen müssen sie mit sowas nicht, aber wirklich überraschend kommt es dann eben auch nicht.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Iwoher: Das ist doch nicht überraschend, dass zwei Mann mit Sturmgewehren in eine Redaktion mitten in Paris stürmen und dort das Schiessen anfangen.
     
    osito, Chris1983 und Ichsachma gefällt das.
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Gefühlt jedes dritte Jahr dreht irgendein Spacko in irgendeinem Gericht dieses Landes durch und ballert einen oder gleich mehrere aus dem Leben.

    Rechtswesen abschaffen?
     
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Naja..... ganz so sehe ich es nicht. Aber irgendwie - in Ansätzen - schon.

    Schau: Wir bewegen uns hier in der Betrachtung aus einem Wertekreis, dem Kreis der westlichen Werte, heraus.
    Im westlichen Wertekreis darf Satire sicher nahezu alles. Schranken legt da im Prinzip kein Gesetzgeber fest, wenn, übernehmen das Gerichte. Meistens aber eben auch nicht. Das kann und muss der Angezählte und Anklagende dann schlucken - Wertegemeinschaft eben. Dass da geschluckt werden muss, das dann aber auch hingenommen wird, sieht man ja an diversen Verfahren, die in nahezu allen Fällen pro dem Satiriker ausgehen.

    Wenn ich aber mit meinen Äußerungen auf Personen, Institutionen oder Vorgänge ausserhalb meiner Wertegemeinschaft ziele, fehlt schlicht ein Korrektiv. Es gibt kein Gesetz, kein Gericht, kein nix, auf dass man zurückgreifen kann, wenn man will, und versuchen kann, seine subjektiv empfundene "Ehrverletzung" (und um die geht's ja ständig) zu objektivieren.

    Und da treffen eben die Werte aufeinander: Der eine beruft sich auf seine Werte, Pressefreiheit, Satire darf alles, und nicht nur das, er beschwört sie und äußert geradezu fundamentalistisch, dass man sich diese von "niemanden" einschränken, geschweige denn wegnehmen lasse, der andere beruft sich auf seine Werte, Religion, Liebe zum Präsidenten, oder andere Dinge, so absurd sie auch klingen mögen und versucht diese, ebenso fundamentalistisch durchzusetzen. Und jeder versucht die Durchsetzung des anderen wiederum zu verhindern, zu vereiteln oder zumindest politisch moralisch oder gar militärisch zu verurteilen bzw. zu sühnen.

    Um wieder die Medaille umzudrehen: Wir sind da als westliche Wertegemeinschaft ja nicht aussen vor: Export unserer Werte ist ja auch immer mal wieder Thema. Zudem haben wir noch ein anderes Auseinandersetzungs-Feld entdeckt: Das der Wirtschaft, des Wohlstandes, der Bequemlichkeit, des Gewähren und Abschneidens von Geld- und Kreditquellen, von Handelskontakten, technischen Errungenschaften, Innovationen, Forschungsergebnissen, Medikamenten und anderer Dinge.

    So kommt man aber nicht zu einem friedlichen Miteinander. Klar: Es gibt Grenzen, an derer auch die westliche Wertegemeinschaft klare Kante zeigen muss. Religionsfreiheit, (generelle) Meinungsfreiheit, das Recht auf körperliche Unversehrtheit, das Prinzip des Gewaltmonopols des Staates - um nur einige zu nennen - sind und sollten sicher unverhandelbar sein. Ein Problem mit unserem Wertegerüst sehe ich jedoch nicht, wenn man sich bezüglich des Berührens oder Verletzens der Gefühle anderer (Wertegemeinschaften) etwas zurückhält.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Nochmal: Satire muss verletzen sonst klappt das nicht.
    Kein Wunder, dass Satire beispielsweise das Erste ist, was in Diktaturen untersagt wird (siehe Simplicissimus), denn:
    Sie sorgt dafür, dass bestimmte Personen lächerlich gemacht werden und das schmeckt nun mal denen nicht.
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nö, eben Berufsrisiko der dortigen Beschäftigten und dessen sind sie sich auch bewusst. Zumal ich aus Berlin mal so berichten kann, dass hier seit Jahren (gefühlt seit 30) keiner im Gericht jemanden aus dem Leben geballert hat. Dafür sind die Sicherheitskontrollen im Gericht mittlerweile viel zu hoch. Weiss aber nicht, wie das bei Euch ausschaut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2015
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Jupp, US Navy Seal oder Satiriker ist halt recht verwandt.
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Dann nimm Arbeitsagenturen. Berufsrisiko?
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Jap, das Ergebnis sieht man ja nun. Satire klappt bei denen nämlich nicht, die sich nicht verstehen oder nachvollziehen können oder wollen (warum auch immer). Diese reagieren nämlich, wie gestern geschehen. Und wenn ich demnach Radikale aufs Korn nehme, dann folgen logischerweise Reaktionen. Nach den dänischen Mohammedkarrikaturen hat es mehr als 100 Tote in den unterschiedlichsten Ländern gegeben. Auch hier war das alles selbstverständlich. 100 Menschenleben und das nur wegen der Veröffentlichung von ein paar (für uns) lustigen Bildern. Nuja.
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    What?
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Du verwechselst mal wieder Ursache und Wirkung.
     
  17. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Sprich mal mit Jobcentermitarbeitern. Klar unterstehen die dem Berufsrisiko dass in deren Zimmer jemand ausklinkt, nur wenn die Kohle nicht wie gefordert fliesst. Verhindern lässt sich das wohl kaum. Minimieren schon, das fängt aber dann bereits damit an, wie mit den Antragstellern umgegangen wird.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Als Angehöriger würde ich mich heute fragen, unter welchen Umständen der gestern getötete Lebenspartner noch leben würde. Das wäre für mich primär wichtig. Das die eigentliche Ursache der Karrikaturen wonders liegt ist doch klar. Dann kommen wir aber wieder zu der Frage. Waren es die Bilderchen nun wert, dass ich heute ohne meinen Lebenspartner hier sitze? Denn dass der ohne die noch leben würde ist doch recht wahrscheinlich.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Frag das doch bitte die Angehörigen, ob es ihnen das wert war mit einem Menschen zusammenzuleben, der seine Meinung sagt und diese auch mit satirischen Mitteln zum Ausdruck bringt.
    Meine Meinung habe ich klipp und klar dazu gesagt; Du Deine noch nicht in aller Klarheit, deswegen vermute ich mal:
    Entweder hast Du keine Meinung dazu oder Du sagst "Nein, es ist nicht wert seine Meinung so zu äussern."
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    .... und jetzt haut es mich aus den Latschen. Ausgerechnet aus den Staaten vernimmt man folgendes.
    http://www.welt.de/kultur/medien/article136159623/US-Medien-verzichten-auf-Mohammed-Karikaturen.html

    Damit hätte ich nun gar nicht gerechnet und habe es ehrlich auch noch nicht gewusst.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Wie meinen? Hast meine Meinung nicht herauslesen können? Meine ist mehr als deutlich. Darüber diskutieren wir doch nun schon ne Weile.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Alles irgendwo nicht ganz falsch, denn es umschreibt, dass alle hier Lebenden auf gemeinsame Nenner kommen müssen. Da kann es dann in der Konsequenz meiner verpeilten "Idealidee" eventuell auch darauf hinauslaufen, dass Satire vielleicht nicht mehr alles dürfen darf - im Gegenzug erwarte ich dann aber auch Kompromisse aus anderer Richtung. Welche? Um ehrlich zu sein, betrifft mich keins persönlich, ich habe in meinem Umfeld weder "Zwangsverheiratung" oder unterdrückte islamische Frauen, z.B. Es besteht aber wahrscheinlich ein allgemeines Bedürfnis, dass (auch) diese "Werte" den mitteleuropäischen Maßstäben angepasst werden, und sei ihr Anteil auch noch so klein.

    Nur: das muss endlich mal in die Hand genommen werden, bevor sich in Europa alle die Köpfe einschlagen, denn Ru hat die Eskalationsschiene ja gestern absolut zutreffend beschrieben.

    Ich kann nur in meinem Umfeld Sorge tragen - schieße ich da über's Ziel hinaus, muss ich nicht um mein Leben fürchten - entschuldigen muss ich mich eventuell.

    Also: Einmal UNTERSTELLT, es handelte sich gestern wirklich um eine reine islamisch oder islamistisch motivierte Tat - noch einmal, damit es JEDER versteht: UNTERSTELLT - dann ist diese nach derzeitigem Stand des von mir gefühlten Nullinger-Diskurses durch nichts zu rechtfertigen.

    Brandanschläge auf Asylantenheime, Breivik und NSU-Geschichten hingegen sind nicht nur nicht nach aktuellem Stand des Diskurses sondern nie zu rechtfertigen.
     
  23. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Gibt trotzdem keinem das Recht jemanden zu drohen bzw. ihn dann gar kaltblütig zu ermorden wegen ein paar Zeichnungen.

    Schlimm genug, dass es schon so weit gekommen ist.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Schreib sie halt mal hin. Ist das soooo schwer?
    Ich lese von Dir immer nur die Frage, ob es die Satire wert ist, dass Menschen nun starben, obwohl sie es vorher hätten ahnen können, dass es ganz schlimm ausgeht.
     
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Da sind wir doch völlig überein. Das Recht gibt einem niemand. Jene nehmen es sich aber. Das Ergebnis siehst Du.
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nicht schwerer als Satire zu verstehen. Wenn Du das jedoch nicht herauslesen kannst, verstehste dann villeicht auch, wie jemand so ne Mohammedkarrikatur verstehen würde, über die wir beide evtl. schmunzeln würden.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Genau. Ist im Übrigen ein Punkt, den ich auch an anderer Stelle so vehement einfordere bzw. verteidige.

    Ich denke, das ist unstrittig und darüber sind wir uns auch alle hier völlig einig.

    Ebenso.
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich meine, vermutlich auch Ru: Sollen Berufs-, Meinungs- und Pressefreiheit vom pösen, spitzen Federführer an den Nagel gehängt werden? Nein, nach meinem Geschmack jedenfalls derzeit noch nicht.

    Du meinst: vielleicht ja, vielleicht nein, wenn es gut geht, passt's, wenn nicht, hätte man das ja vielleicht ein bisschen ahnen können und die Feder eventuell etwas stumpfer machen können, ein bisschen, vielleicht.

    Jedenfalls kommt das bei mir so an.
     
    Rupert gefällt das.
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Kein Problem, ich habe Dich schon verstanden; nur wenn Du schon nicht so erbaut über das "Hinterkünftige" der Satire bist, dann habe ich mir gedacht: "Dann schreibt er halt vielleicht mal direkt seine Meinung hin."
    War halt ein Irrtum.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Wie auch bei mir.
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Dann kommt es falsch an, es gibt nunmal nicht ein bischen ja und ein bischen nein. Man kann aber klare Grenzen ziehen. Und Mohammedkarrikaturen und deren Folgen sind nun kein Neuland. Das diese Reizthema sind, ist seit Jahren bekannt. Warum ist es so schwer, religiöse Gefühle zu beachten. Mohammed wird seit Jahrhunderten nicht in Bildform dargestellt. Der Prophet Mohammed wird dem Gebot; "du sollst dir kein Bildnis machen von mir (Allah)", entsprechend dargestellt; ohne Gesichtszüge, nur mit Kopf und Körper. Und wie gerade an diesem Satz zu sehen ist, geht es dan noch nichtmal um Sprechblasen und deren Inhalte. Die Kernaussage ist nämlich, dass ihm eben ein Göttlichkeit zugebilligt wird, wenn er ohne Gesicht dargestellt wird, die anderen aber eben mit Gesicht. Das ist halt ein Alleinstellungsmerkmal.

    Es ist halt deren Glaube, deren Wunsch oder nenne es wie Du möchtst. Und dennoch wird dieses religiöse Gebot aus der Sicht des Islam eben verletzt und zwar nicht einmal, sondern immer und immer wieder. Mir persönlich geht Religion völlig am Hintern vorbei. Nur wenn ich schon weiss, dass wegen solchen Bildern Menschen sterben, dann frage ich mich, weshalb ich genau solche Bilder immer und immer wieder veröffentlichen muss.