Was ist los im Staate Süddänemark?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Ichsachma, 26 Oktober 2014.

  1. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Nein ISM, aber bei Eröffnung des Themas deiner Wahl kannst du nicht vorhergesehen haben, dass du damit einen Krieg mit Holgy heraufbeschwörst, dessen Ende nicht mehr in deiner Hand liegt. Das meinte ich ( und das kannst du womöglich nachvollziehen ) mit den Geistern die du riefst und nicht mehr los wirst. Ich fürchte, deine Abneigung gg. Holgy hat unterschwellig immer schon bestanden, auch in anderen früheren boards wie drin isser ( nehme ich jetzt mal an ). Jetzt ist sie offen ausgebrochen und auch dies kann nicht deine Absicht beim Erstellen des mit Süddänemark an sich humorvoll gemeinten Themas sein, du Zauberlehrling ;) :weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Jetzt legt Euch mal alle schön auffe Couch, lasst Euch therapieren und danach bildet Ihr einen Kreis und beschwört den Boardfriiiiieeeeeden erneut.


    Zäfix!
     
  4. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    N bissken Susi hier, n bissken SUPI da.
    Gut gehn !
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Richtig. Das habe ich nicht vorhersehen können.

    Im Übrigen meine ich: eine Abneigung kann ich nur gegen eine reelle Person entwickeln, nicht gegen einen oder mehrere nicht griffigen Nicks.

    Lies Dir das hier mal alles in aller Ruhe durch. Dann blickste durch.
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Es funktioniert eben schlecht, Argumente durch Links zu ersetzen. Frag ich also noch mal explizit:

    1. Du behauptest, dass, wenn die Spieler der deutschen NM mit den Fans der deutschen NM ein Lied singt, in welchem das Wort "Deutsche" vorkommt, damit alle Deutschen als Nation gemein sind und nicht nur Mannschaft und Fans. Wieso sind dann nicht alle Bayern als Nation gemeint, wenn in einem Fanlied von "Bayern" gesungen wird, nicht vom "FC Bayern"? Nach Deiner beim Lied der NM gueltigen Interpretation rufen hier die Fans alle Bewohner Bayerns zu einem Aufstand oder Krieg auf.

    2. Ist Manuel Neuer nun nationalistisch und fremdenfeindlich? Der angebliche Beweis dafuer - Fahnenschwenken - ist hinreichend erbracht.
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Natuerlich jubeln da auch die Falschen mit, ebenso wie Du die Falschen auf Deiner Seite der Schlandkritisierer hast. (Mit einem davon geraetst Du hier im Thread ja gerade maechtig aneinander; abgesehen davon bin ich ja auch ein Schlandkritisierer.) Deshalb kommt es eben hier, wie sonst im Leben auch, auf den Kontext und die Intention eines Verhaltens an, wenn man es beurteilen will. Sieht man sich diesen Kontext an, dann wird eben ziemlich deutlich, dass "so gehn die Deutschen..." von der NM nicht nationalistisch, sonder schadenfroh gemeint war. Dass das bei Anderen anders ankommen kann, dass haben die Spieler schlicht nicht bedacht, aber das ist auch nicht wirklich ihr Problem. (Schliesslich kann man bei jeder Aussage jemanden finden, der daran Anstoss nimmt.)
     
  8. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Ich finde es übrigens überhaupt nicht in Ordnung, daß man dich nicht auf selbige setzen kann.
     
    pauli09 gefällt das.
  9. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Nachvollziehbare Emotionen deinerseits natürlich gegenüber diesen Menschen. Das ist aber kein guter Berater. In meiner Schulzeit wurde mal einem Klassenkameraden ein Bein auf einer Half-pipe beim Skaten gestellt. Der hat sich dabei auch ziemlich heftig verletzt. Der Beinstellende war nun leider jemand, den er als Ausländer bezeichnet hat und war dann Grund genug für ihn zu nem handfesten Rechtsradikalen zu werden.

    Und Thor Steinar Klamotten sind halt nochmal was anderes. Wer das trägt, weiß genau was er da tut. Das ist nen klares Bekenntnis.
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    "Wie in Köln" Du bist gut. Köln ist nen scheiß dagegen. Jetzt wo im Vorfeld weitreichend bekannt ist, was die Hooligans eigentlich wollen, wirste da auch ne entsprechende Gegendemo bekommen.
     
  11. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Also ich hät ein paar PNs von dir, die auf jeden Fall nicht darauf schließen lassen, dass du gegen rechts bist^^
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Dass du von der linken Szene keine Ahnung hast, ist ja offensichtlich, aber sei ganz unbesorgt. "Stock im Arsch" passt da nun wirklich nicht^^
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Ich glaube: damit haben WIR Konsens.

    Sie waren doof (getrunken). Und es ist nur deshalb nicht ihr persönliches Problem, weil ich oder Dritte nicht sagen werden: Der Klose und der Durm (an die beiden erinnere ich mich jetzt noch) sind "nationalistisch"und/oder "fremdenfeindlich"; die Dritten sagen:

    "Guck Dir die deutschen Grossmannssüchtigen wieder an. Kaum gewinnense was, marschierense wieder aufrecht." Oder so ähnlich...

    Einfach mal nachdenken, das wäre es, was ich mir gewünscht hätte. Und die Unterlassung ist deshalb schon vorwerfbar, weil das alles andere als spontan geschah. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jede der damals auftretenden Grüppchen ihre Choreo für sich im Stillen behalten hat. Ein guter Rat wäre da angebracht gewesen.

    Denn genau das hat mich damals gestört:

    http://www.soccer-fans.de/forum/threads/wm-finale-deutschland-argentinien-13-07-2014.57246/page-15

    #449
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 November 2014
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Thema Karrikatur: Was haltet Ihr davon?

    http://deutsch-tuerkische-zeitung.de/empoerung-ueber-erdogan-karikatur-einem-schulbuch/

    Bisschen viel "soll" und "könnte", ich denke aber, niemand würde behaupten, sowas befände sich in einem Schulbuch, wenn es nicht so wäre.

    Also: Ursprünglich eine - aus meiner Sicht - nicht beanstandenwerte Karrikatur aus der Krankfurter wird in ein Schulbuch übernommen.

    Da sind aus meiner Sicht die Grenzen überschritten. Denn das, was man als Zweiter - Lehrer - aus einer Karrikatur macht, wie man sie behandelt und den Schülern präsentiert und die Lehren daraus zieht, ist derartig weit weg von der ursprünglichen Intention des Urhebers der freien Presse, dass ich das auch nicht akzeptieren würde.
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Nunja, so als Vorbild, als jemand mit gesellschaftlicher Verantwortung? Da sollte man doch das Denken vor das Handeln setzen.

    Oder man streicht das mit Vorbild und so. Mir auch recht.
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    «Politisch motivierte Hasskarikaturen haben nichts in unseren Schulbüchern zu suchen», zitiert die in Deutschland erscheinende «Postgazetesi».
    Nun, in meinen Schulbüchern waren da welche aus dem WK I und aus der Nazizeit zu sehen, aber die wurden eben zum Thema Hasskarikatur behandelt. Es kommt also auf den Kontext an.

    Genauso, wenn man Kolberg, Jud Süß oder ähnliches zeigt.
    Oder für Waldorfschüler: Die Welle.

    Von daher gebe ich dir hinsichtlich deines letzten Absatzes Recht.
     
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801

    Erste Reaktion: gehört nicht in ein Schulbuch..... nach ein paar Minuten: Kommt auf den Kontext und das Alter der Schüler an.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Is' kontextabhängig, jo, und v.a. auch davon, was der Lehrer draus macht.
    Wenn ich an ein paar Lehrer aus meiner Schulzeit denke, dann allerdings: "Auweia"
     
  19. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Das hätte ich in der Tat noch erwähnen können, daran habe ich einen Moment auch gedacht.

    Bloss bin ich nicht auf den Trichter gekommen, dass es sich um Karrikaturen handeln könnte, die möglicherweise als "Negativ-Beispiel" zur Lehrzwecken genommen wurden.

    Aber selbst dann halte ich es für schwierig, weil manchen einfach der Zugang zum Verständnis der Zusammenhänge fehlen könnte. Aber ok - schauen die in die Krankfurter, wäre DAS nun auch nicht anders.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Der eigentliche Witz der Karikatur liegt ja für meinen Geschmack darin, dass sie die Unfreundlichkeit und die bescheuerten Auswüchse im Postkartenbayern auf's Korn nimmt, weil sich nun dem auch andere anpassen, da es als Brauchtum vorgelebt wurde.
    Der Erdogan-WauWau ist der einzige Hieb Richtung Politik in der Türkei, der ganze andere Rest geht gegen 'schland bzw. in diesem Falle besser: Bayern.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
  22. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Das ist ja mal wieder eine wunderhübsche Schwarz-weiß-Diskussion.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Nö, eigentlich geht es bei dem Thema doch lediglich darum, was das für Typen sind, inwieweit die im Fußball und dessen Umfeld ihr Unwesen treiben und umgekehrt, inwieweit also Fussballanhänger auf dem rechten Flügel jetzt plötzlich doch politisch aktiv sind.
    Und inwieweit man das eigentlich alles schon wusste, ist ja nicht so dass da nicht schon lange immer wieder drauf hingewiesen wurde. Trotzdem tun Verbände und Politik jetzt ganz überrascht, wollen halt nicht zuständig sein.
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Genau das meinte ich. Da werden einige hundert Leute in eine Schablone gepresst. Entweder sind es Nazis oder welche ohne politische Grundgesinnung. Nix dazwischen, kein Mischmasch. Schwarz oder weiß.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Du meinst, wer auf dieser "Kundgebung" war, ist vielleicht nur "irgendwo dazwischen"? So ein bisschen rechts?
    Kann sein, aber um die geht's ja nicht, die sind wenig relevant, vielleicht merkt der eine oder andere sogar, dass er da fehl am Platz war.
    Es geht um die Hauptfiguren und die Zielrichtung. Und die ist nicht irgendwo dazwischen.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ein bisschen rechts? :D Sind das diese "Ich hab ja nix gegen Ausländer, aber..." Typen?
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Die "ein bisschen Rechten" sind das eigentliche Problem, falls ihr das noch nicht gemerkt habt. Und das sind mehr als man meint, die findet man auch haufenweise im sogenannten linken Spektrum. Und vor allem auch in der Politik. Je nach dem, wie es passt.

    Die Schreihälse und Krawallmacher hat man doch schnell ausgemacht, die sind dahingehend auch keine wirkliche Gefahr, da sie in Regel Faust und nicht Kopf sind. Das NS-Regime hat seinerzeit nicht umsonst nach der Machtergreifung relativ schnell seine Schreihälse und Krawallmacher entsorgt. Regelbestätigende Ausnahme mag die CSU sein, ist aber eigentlich kein deutsches Problem.

    So lange in unserem Land der Chauvinismus auf die kleine Gruppe der Lauten reduziert wird, wird die Gefahr subtilerer Rechtsverrückung in der Politik und Gesellschaft nicht geringer. Dazu braucht man nur auf die vergangenen drei Jahrzehnte zu schauen.
     
    kleinehexe gefällt das.
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Wer sind denn nun diese ein bisschen Rechten? Und auch noch bei den Linken? Bei den Linken gibt es jede Menge Antisemiten, Lafontaine hat auch schon mal den Nationalchauvinisten raushängen lassen. Dann erkläre erstmal was dieses "ein bisschen rechts" sein soll, denn so isses einfach mal unverständlich bzw. Unsinn wie ein bisschen schwanger.

    Und erinnert mich an die Rechtsradikalen, die es immer doof finden, wenn man sie auch rechtsradikal nennt. Die finden sich auch immer nur ein bisschen rechts.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Die sind eben nicht "ein bisschen" rechts. Auch wenn sie sich selbst als rechtskonservativ bezeichnen und angeben CDU zu wählen. Und ansonsten "unpolitisch" sind.
     
  30. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Antisemitismus im linken Spektrum gibt es tatsächlich nicht wenig. Wandelt sich aber alles grad. Früher gehörte es für nen richtigen Linken halt dazu, für Palästina und gegen Israel zu sein.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.468
    Likes:
    1.247
    Was ja nicht gleichzusetzen ist mit Antisemitismus. Auch wenn es der Anitisemit gerne hätte.
     
    Schröder, BoardUser und pauli09 gefällt das.