Was haltet ihr konkret von Jogi Löw?

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Mister-X, 21 August 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    Mein Bett ruft, ich fasse mal unseren kleinsten gemeinsamen Nenner zusammen: es wird spannend bei Ballacks und Löws :D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    Dann komm gut zu liegen und träum besser nicht von schwarz/rot/gold :D
     
  4. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    jo genau.....gut`s Nächtle und morgen wieda hööööööööögschde Konzentration!!!!!! :zahnluec:
     
  5. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.794
    Likes:
    34
    Ich geb' mir Mühe, muß nämlich um 11 spielen... Mein Trainer ist aber kein Schwabe (oder Badener ??? sorry, @nogly, hab's schon wieder vergessen :D )
    ... auch gut`s Nächtle :huhu:
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Wer is'n usw.?

    Wieso eigentlich "gundlos"? Wenn es keine Konkurrenz für Ballack gibt, weil er so gut ist, dann hat er doch nix zu befürchten.

    Der "Grund" und Sinn eines Konkurrenzkampfes entsteht erst dann, wenn man mindestens 2 relativ gleichwertige Spieler auf einer Position hat, die um den Platz zu kämpfen haben. Wenn jemand auf einer Position aufgrund seiner Leistungseinschätzung unumstritten ist, und diese Einschätzung auch ständig durch nachgewiesene Leistungen unterstreicht, kann er jede Ansage eine Konkurrenzkampfes ganz locker angehen und braucht sich keine Sorgen zu machen. Offenbar macht sich Ballack aber Sorgen. Sowohl um sich als auch um seinen guten Kumpel, den er gerne dabei hätte, weil sie so dicke Freunde sind.
     
  7. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    1. Es ist doch scheissegal, ob Frings vor fast 2,5 Jahren gute Leistungen gebracht hat. Entscheidend ist jetzt: und da bringt er eben schlechtere Leistungen als Rolfes/Hitzlsperger. Fertig.
    2. Löw wird ihm ziemlich sicher gesagt haben, warum er auf der Bank sitzt.
    3. Frings hält sich einfach für einen Sonnenkönig, der meint er könne sich alles erlauben (siehe seine beiden über die Presse (!) erzwungenen Wechsel von Bremen nach Dortmund und von Dortmund nach München). Bezeichnend daß er nirgends glücklich wurde.
    4. Frings fühlt sich jetzt eben persönlich angegriffen, daß er nicht mehr unumstrittener Stammspieler ist. Seine Leistung realistisch reflektieren kann er nicht. Dafür muß man sich nur seine Interviews in den letzten Monaten anhören.
    5. Warum sich Ballack, wenn er deiner Meinung nach schon "unser bester Mann" ist (wobei man da auch unterschiedlicher Meinung sein kann) nicht einem Konkurenzkampf stellen kann, das ist mir nicht ganz klar. Denn wenn er wirklich so gut wäre, hätte er doch nichts zu befürchten?!
    Seine Unterstützung von Frings' Eskapaden lassen dabei tief blicken. Daß hier ein ähnlicher Filz existiert, wie beim DFB ist offensichtlich.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich finde den Artikel auch ganz prima. :top: Er beleuchtet die Problematik von 2 Seiten - und zeigt nebenbei auch gleich mit auf, dass eine einvernehmliche Lösung schwierig sein dürfte.
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das könnte von Bierhoff stammen:

    Das ist alles BlaBla und hört sich nach theoretischen Modellen der Mikroökonomie, einem Teil der VWL, an, was mit der Realität des Profifussballes und inbesondere mit Hierarchiebildung aber auch gar nichts zu tun hat! Das spricht gegen jede gesunde Bildung eines Mannschaftsgefüges, wenn ich Spieler, die ihre Leistung immer gebracht haben und im Grunde unersetzbar sind, grundlos anschiesse. Wenn du Bundestrainer wärst ginge es noch schneller abwärts als bei löw. Die Spieler würden bei dir nach zwei Tagen grußlos nach Hause gehen. " Machs gut BU"

    Du bringst doch immer gerne die Vergleiche aus der Arbeitswelt: Wie fändest du es , wenn dein Chef morgens in dein Büro kommt und sagen würde:" BU du hast tolle Arbeit abgeleistet, du bist unser bester Mann der Firma, aber ich habe jetzt einen neuen Mann eingestellt, der an deine Stelle tritt, wenn du einen Fehler machst. Oder er sagt gar nichts, aber du merktst dass ein Mann eingestellt wurde, der peu a peu auf deinem Arbeitsgebiet eingearbeitet wird.

    So und selbst, wenn du der Überzeugung wärest, dass du der Beste wärst, würde das an dir nagen, oder? Oder besser. Gerade weil, du der Überzeugung bist. Alles Nuancen, aber Löw macht hier die gleichen Denkfehler wie du. Nämlich nicht zufragen: " Wie kommt das beim anderen an?" Mangelnde Empathie!

    Anders und nachvollziehbar wäre, wenn Ballack über einen langen Zeitung keine Leistung bringt, bei Chelsea auf dem Abstellgleis steht, und Löw dann einen anderen Mann bringen würde. Das würde auch Ballack dann verstehen. Aber die Reihenfolge bitte einhalten. Sonst handelt es sich um eine grundlose Demontage, die die falschen Signale in alle Richtungen setzt. Da Ergebnis haben wir jetzt aktuell auf dem Tisch.

    Ballack macht sich nicht Sorgen, dass er zu schwach ist, sondern ist mi der Art und Weis enicht einverstanden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
  10. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Michael Ballack - die offizielle Website

    Seid Männer und keine Mimosen. Sprecht Michael eure Unterstützung im Kampf gegen Löw aus. :D

    Hier ein exemplarischer Eintrag:§" besonder gut: "halbe BRD"
    good morning !

    mal wieder klar, daß die Schwachköppe und Besserwisser jetzt denken, sie hätten Oberwasser und können ihren eigenen Lebensfrust wg. eigener Unfähigkeit und Neid auf Erfolge und Courage anderer abblasen...tsss

    ein überflüssiger Pensionärsverein DFB, der nun tagelang tagt, um immer noch nichts zu wissen; schön auch, daß der Weltmann Löw im schicken Rolli die halbe BRD als Unterstützung benötigt - ein starkes Zeichen für seine Stellung ; aber Courage ist im Land der Denunzianten und Konservenfresser ja noch nie gut angekommen - Scolari verdient ein Extralob für seine Unterstützung! Das war schon extraklasse!

    go Michael go
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
  11. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Ballack ist das eine. Hätte er das Maul nicht so weit aufgerissen um seinem Kumpel Frings zu helfen (bei was eigentlich?) würde er auch nicht zur Debatte stehen. Trotzdem müßte er regelmäßig Leistung zeigen, wär ja schlimm wenn nicht. Doch das tut er auch.
    Frings jedoch ist das Andere. Gerade bei Frings zieht dein "Arbeitsvergleich" nicht. Frings ist garantiert nicht der beste Mann und wie man in den letzten Länderspielen gesehen hat auch nicht unersetzbar. Im Gegenteil.

    Natürlich, genau das ist der Grund. Frings denkt, er sei der Beste, und deswegen nagt es gewaltig an ihm. Aber soll man ihn deswegen an der Hand auf den Platz führen und ihm ständig sagen, daß er toll ist? Er ist doch der Profi. Und er müßte Leistung zeigen. Die zeigt er jedoch nur bei selbstüberschätzenden Interviews. Jeder normale Spieler würde sagen: dem zeig' ich's aufm Platz/im Training! Denn um Leistung kommt auch Löw nicht rum.
    Wer ist denn hier nun die Mimose?

    Wie oben schon geschrieben. Hätte Ballack das Maul in der Öffentlichkeit nicht so weit aufgerissen, müßte er sich überhaupt keine Gedanken machen.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich habe ja auch nie den Anspruch erhoben, Bundestrainer zu werden. Ist für mich gar nicht erstrebenswert. Davon abgesehen: Ich habe nix von anscheissen gelesen und auch gar nix von grundlos. Ich habe nur was gehört darüber, dass der Ballack in der Vergangenheit offenbar öfter Reibereien mit dem Team hatte, dass er mehrfach überstimmt wurde und jetzt seinen besten Kumpel raushauen will.

    Du wirst staunen, in diesen Situationen war ich schon öfter als du denkst. Gut fand ich es nicht, keine Frage. Aber ich habe dabei eben auch gelernt, dass man sich auf die Aussagen des Chefs nur solange verlassen kann, bis eben die Konkurrenz am Arbeitsplatz da iat. Und dann muss man wieder und wieder beweisen, dass man besser ist als der andere. Der Chef ist eben kein bester Freund, sondern ein Chef, der im Zweifel zum einen die Autorität hat, Köpfe rollen zu lassen und zum anderen nicht mir, sondern seiner Firma bzw. seinem Chef verpflichtet ist. Übrigens: Ich habe diese "Leistungswettbewerbe" nicht alle gewonnen. Ich weiss also auch, wie das ist, wenn man "unersetzlich" war und plötzlich den Arbeitgeber wechseln muss, weil ein anderer einen plötzlich überrennt.

    Ganz sicher aber ist, dass wenn ich mit dem Erscheinen ernsthafter Konkurrenz oder der Ankündigung eines Leistungswettbewerbes um meinen Arbeitsplatz sogleich einen Leitartikel in der Betriebszeitung darüber geschrieben hätte und damit meinen Chaf bloßgestellt hätte, dass ich den Wettbewerb gar nicht erst hätte austragen müssen. Gleichwohl hinkt der Vergleich schon ein wenig, denn im Fall der Nationalmannschaft gehts mitnichten um den Lebensunterhalt, sowie im tatsächlichen Arbeitsleben. Insofern dürften sich die Verlierer von Stellenausschreibungen in der NM eigentlich noch weniger ärgern. Bestenfalls die Höhe des nächsten Vertragen hängt davon ab, ob sie auch NM spielen oder nicht. Aber der Frins, der KK und auch Ballack werden nicht arbeitslos, wenn in der NM jemand anders auf ihrer Position besser ist als sie selber.

    Nagen nicht (mehr). Dazu habe ich das Spielchen zu oft mitgemacht. Und bin daran auch besser geworden.

    "Das würde auch Ballack verstehen..." sagst du, und genau das bezweifle ich. Kuryani und Frings verstehen dies eben offenbar nicht. Und Ballack stösst ins selbe Horn, wenn er "die Art und Weise" des Stammplatzkampfes moniert.

    Ich bleibe dabei: Der Ballack hat gar nicht die Kompetenz und durch die Position im Team gegebene Autorität, in diesen Sachen mitzuentscheiden. Der darf bestenfalls mitreden und seine Ansicht mitteilen. Und der Trainerstab ist möglicherweise tatsächlich gut beraten, die Ansichten ernstzunehmen. Aber müssen tun sie das nicht. Und wenn der Ballack mit dieser Rolle ein Problem hat, kann er eben kein Käpt'n sein oder muss sogar als Spieler zurücktreten. Aber in der Öffentlichkeit und dann noch unvorbereitet so ein Gelaber anzustimmen, gehört sich wirklich nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    1, Plakataktion: Löw stellt sich hinter Bierhoff. Es dringt nach Außen, dass Ballack zu Bierhoff Lutscher gesagt hat. Wer hat das wohl nach außen getragen?
    2. Hizelsperger sagt in der PK wörtlich:" Ich muss Ballack verdrängen". Wer hat Hitze wohl dazu ermutigt, wenn nicht Löw. Ohne Rückendeckung sagt Hitze sowas nicht, sonst könnte ihm ja Löw und Ballack den Kopf waschen.
    3. Sage mir mal wer soll den Ballack ersetzen und seine Tore. Wie fändest du denn, wenn der Niki Pilic früher Boris Becker im Daviscup mit Carl Uwe Steeb KOnkurrenz angekündigt hätte?



    Arbeitest du in einem Strukturbetrieb? Wenn nicht tutst du mir leid in einer solchen Gesellschaft zu arbeiten.

    Und ich sage dir: Trainer wie Löw unnd Flick, die garnicht wissen, wie Erfolg riecht, wären gut beraten einem Ballack, der weiß was Erfolg ist, zuzuhören und ihn nicht zu demontieren. Deine formalen Ansichten führen nicht weiter, aber du kannst davon ausgehen, dass Ballack (der noch nie irgendwo Ärger hatte) es versucht hat mit Löw zu reden. Löw ist aber ein Autist.

    Und nochmal zu deinem vielbeschworenen Konkurrenzkampf, den du ja so interpretierst,dass die aktuell Leistungsstärksten zu berücksichtigen sind. Hätte dann nicht Löw auf Kuranyi zugehen müssen, der der aktuell beste Schütze aller NM -Stürmer ist, und ihm anstacheln müssen, dass er Klose oder Pold verdrängt, die ja kaum noch bei BAyern getroffen haben/gespielt haben. Das ist offenbar nicht geschehen, man hat Kuranyi nur auf die Tribüne verfrachtet ohne die Aussicht eines Konkurrenzkampfes. Aber bei Ballack, der bei Chelsesa seinen Mann steht, soll es dann in Ordnung sein?

    Hoho, dann heißt dein Chef wohl Klinsmann, der auch "jeden besser machen will".
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
  14. Kelvin

    Kelvin Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Nun wird es nur noch peinlich....Jetzt heult schon Löws Anwalt in der Öffentlichkeit rum. :zahnluec:

    Löw muss weg. :jaja: Ansonsten fahren wir zur WM 2010 mit einer Weichspüler-Generation, die dort gnadenlos verheizt wird. :undweg:
    Sofern man denn überhaupt die Relegation bewältigt...:floet:
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    :D
    Zuerst Klose, jetzt der Anwalt vom Löw, ich krieg mich nicht mehr ein. Wer kommt jetzt als nächstes?
    Ich hoffe die Titanic.

    Edith: Die Titanic hat's auch schon aufgenommen. Alles wird gut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    schon mal aufgefallen, daß alle die viele der Spieler , die um den deutschen Titel mitspielen könnten gegen seinen Kumpel Klinsi...irgendwie Probleme haben und immer in Frage gestellt werden....nur seine Lieblinge nicht....:D

    Bremen
    Schalke

    usw.

    nur die Bayernspieler haben Narrenfreiheit.......

    spekulativ, aber sehr wahrscheinlich....:zahnluec:


    Ich meine....Gomez spielen zu lassen und Kuranyi nicht, obwohl Kuranyi so wichtige Tore machte und wieder in sehr gute Form kam, spricht doch für sich, nicht ?
     
  17. Kelvin

    Kelvin Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Watsche von Hitzfeld für Löw? :D

    Auszug:
    Der Schweizer Fußball-Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld rät Joachim Löw, eine schnelle Lösung mit Kapitän Michael Ballack zu suchen: 'Ich hätte mich sofort ins Flugzeug gesetzt, um mit dem Spieler zu sprechen', sagte der 59-Jährige in Richtung des deutschen Nationalcoaches.

    QuelleSport.de
     
  18. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Hitzfeld hat kein Imageproblem und weiß was ein Michael Ballack wert ist.
    Ballack macht den Unterschied und es spricht alles, was einigermaßen unabhängig von der DFB Clique ist, gegen Löw !
     
  19. theog

    theog Guest

    Der Anwalt von Loew hat aber auch was zu sagen...:schock:

    Anwalt Schickhardt: Löw war fassungslos und enttäuscht

    Oh je...ist das ein Kindergarden...:vogel: Loew sollte seinen A..sch in einen Boing-Bomber setzen und auf die Insel fliegen:warn:
     
  20. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Unglücklicherweise haben die aber alle nix zu melden :rolleyes:
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ja ok, wenn meine Bankdrücker in der Nationalmannschaft Spielpraxis bekommen, wäre ich auch für ihn......

    50% des Fußballvolks feiern wenn man 3. wird, wenn es so weiter geht feiern wir schon ein verlorenes Viertelfinale....die anderen 50% wollen einen Titel und glauben eben nicht daran, daß das mit Löw + Konsorten machbar ist, dazu sind die richtig guten Trainer unserer Gegner einfach zu gut....

    wenn ich sehe, daß ein Rehagel die Griechen trainiert, ein Hitzfeld die Schweizer und ein Löw die Deutschen kriege ich `ne Krise....aber ich bin ja auch aus der 70 er Generation, da war ein Trainer kein Klugschwätzer, kein Taktikerklärer im öffentlich rechtlichen Fernsehen und vorallem

    eine Integrations - und Respektsperson für alle....Beckenbauer, Breitner und Co. waren keine Mimosen....und haben oft gesagt was Sache ist....das war normal, heute wird den Kindern duckdich und stell dich tot Menthalität und vorallem, Verlierer Parties gelehrt...jobbet net...
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    absolut, ich schätze die wenigsten von Euch haben einen Beckenbauer, Breitner, Overath, Netzer, Gerd Müller, Rummenigge und Hoeness live mitbekommen?

    Beckenbauer zeigte einmal dem Puplikum den blanken Arsch, ich sah das live....der wurde unser Kaiser

    keiner von denen war ein stiller Duckmäuser .... alle haben sie Skandale verursacht und was ganz, ganz wichtig ist...

    keiner von denen feierte mit dem "Volk" eine Niederlage wie einen Sieg !
     
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Habe ja nicht gesagt, daß Breitner Trainer werden soll, lese doch mal einen Satz von Anfang bis zum Ende und lese auf was er sich bezieht....:rolleyes:

    Übersetzt: Alle unserer wirklich großen Spieler waren keine Duckmäuser, die still "Danke Trainer" geflüstert hatten und wenn der Trainer ein Problem hatte, auf seinem Schoß saßen und mitsangen.

    Das Bild wird für mich immer klarer...Klinsi bei Bayern, alle bayernspieler haben Narrenfreiheit...

    Schalke und Bremen gabs Reibungspunkte mit Löw, irgendwie kommen deren Spieler nicht mehr richtig zum Zug...

    Löw ist Stuttgarter, hat so wie Klinsi bäschte Bziehungen und es spielen immer wieder diese Leute, merkwürdigerweise in den Positionen von

    Frings und Kuranyi.....

    was hat man von denen Neuchefs Hitzlsperger und Gomez bis jetzt in der Nationalmannschaft gesehen, daß sie gerechtfertigt spielen ?

    Nix.....oder ?

    Also, für mich ist das alles nur noch Vetterleswirtschaft, Job hin und hergeschiebe...Protektion vom Feinsten !

    Das gab es in dieser Dimension vorher so nicht...jedenfalls erkannte ich das nicht so extrem.


    Und nochmal zum Alter..

    hey, wären wir statt den Griechen Europameister geworden, wäre mir egal ob der Trainer 99 Jahre alt ist, oder wären wir statt den Spaniern Europameister geworden, dürfte der Trainer sogar 20 Jahre älter als der Spanier gewesen sein, also über 100....

    es gibt kein Alter als Trainer, nur Qualität und Nasenbohrer...wir haben im Moment den Nasenbohrer.
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Jede Minute die verstreicht wird als Untätigkeit von Löw ausgelegt! Und zwar zu Recht. Ballack soll sich ruhig hinter seinem Arbeitgeber Chelsea verschanzen.
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Der Anwalt von Löw dieser komische Schickhardt spricht in dieser Quelle hier von Anhörung von Ballack statt Gespräch.Spätesten jetzt wird wohl jedem klar, dass es Löw ist, der nicht kommunizieren kann. Löw hat autistische Züge.

    Der Löw und dieser Kauz stellen sich das wohl so vor, dass Löw den Gang nach Canossa mit zwei Krüken in Freiburg antritt.

    Danach Pressekonferenz mit Löw und geduckten Ballack:

    Löw:" Michael hat sich heute bei mir für alles entschuldigt und er weiß, dass er einen Fehler gemacht hat-kurze Pause- Ich nehme die Entschuldigung an"
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
  26. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Hallo ! Ihr Formalisten, die es nicht in Ordnung fanden, dass Ballck nicht den internen Weg gewählt hat. Nein, das ist so nicht inOrdnung, da muss man die Wege einhalten. So etwas ist unanständig....

    Also ich habe mir gerade eine Strategie für Ballach ausgedacht:
    Ballack solle öffentlich erklären:

    "Ich entschuldige mich für die Form, aber nicht für den Inhalt."

    Dann müßte für euch ja allles wieder in Ordnung sein, oder?
     
  27. Kelvin

    Kelvin Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Und der Nächste bitte... :D
    Nach Hitzfeld bläst nun auch Hoeneß ins Horn.

    Bayern-Manager Uli Hoeneß hat Fußball-Bundestrainer Joachim Löw und Michael Ballack dazu aufgerufen, ihren Konflikt schnellstmöglich zu beenden. 'Man hätte das längst schon aus der Welt schaffen sollen', sagte der 56-Jährige in München.
    Der Weltmeister von 1974 erwartet von Ballack auch keine Entschuldigung bei Löw und den Nationalmannschafts-Kollegen. Der Mittelfeldspieler des FC Chelsea sei zudem sportlich nicht zu ersetzen. 'Ich denke, zwei Männer können auch mal etwas Kritisches übereinander sagen, ohne dass man so ein Theater daraus macht. Ich bin für eine Aussprache und dann muss die Sache erledigt sein. Denn eines ist klar: Michael Ballack ist für die Nationalmannschaft unabdingbar. Ohne ihn wird die Nationalmannschaft wohl schlecht zur WM 2010 fahren können', sagte Hoeneß nach dem 4:2-Sieg des FC Bayern München im Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg.

    Quelle: Sport.de
    Jogi kommt immer mehr in arge Bedrängnis.... :auslach:
     
  28. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wenn das so weitergeht macht Löw den Canossagang nach London.:top:
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    der wird sich noch wundern, was die alles können. :zahnluec:
     
  30. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ballack muss einfach nur abwarten. Die Alphatiere des Fussballs wie Hitzfeld und Hoennes und Co werden alle zu ihm überlaufen, währende Jogi sich mit seinem Anwaltt bespricht.

    Jogi allein zu Hause. Jetzt mach sich negativ bemerkbar, dass er mit Hansi flick einen umsich geschaart hat, der noch farbloser ist als er. Ich find es nur noch geil!:D
     
  31. Kelvin

    Kelvin Member

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Was für ein Affentanz... :rolleyes: jetzt wird abgewartet bis Ballack reisefähig ist, damit das Gespräch in Deutschland stattfinden kann. :vogel:

    Hat Jogibär evtl. Angst vor Scolari? :zahnluec:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 Oktober 2008
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.