Was haben alle gegen Löw?

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von TaxiDriver, 31 Januar 2014.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Um mal etwas systematischeres Licht ins Dunkel zu bringen: Wie waere es,wenn wir diejenigen Turnierspiele zusammentragen, die Deutschland als Aussenseiter gewonnen oder als Favorit verloren hat? Mal gespannt, auf welcher Seite da wohl mehr Eintraege sind (wobei ich natuerlich eine Vermutung habe).
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.211
    Likes:
    1.885
    Wie wäre es wenn wir die Spiele zusammentragen, durch die unsere NM einen Titel geholt hat. Als Titelaspirant galt sie schliesslich........dann und wann ........... .:floet:
    Das reicht und bringt Licht ins Dunkel.

    Aber gut. Wir haben eine Top-Mannschaft und alles schlechte wird schöngeredet, oder man sucht dich die "Perlen" heraus. Das stellt halt zufrieden. Und so bleiben Trainer wie Löw, unter denen unsere NM nie einen Titel geholt hat und mMn nicht holen wird, im Job.
    Gut rauskramen, Schlecht eingraben...oder schönreden. Kann ja alles mal passieren. Egal wie gut die Mannschaft auch ist. So denkt wahrscheinlich auch der DFB ........und steht, offensichtlich, bedingungslos hinter dem Weichei Löw, unter dem eine Top- Mannschaft und titelreife Mannschaft nie einen Titel holen wird.

    Die angesprochene Leistung der Bayern ist nicht vergleichbar, da sie aus ihren Fehlern gelernt hat. Die hat, im Gegensatz zu unserer NM, (CL)Titel geholt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 März 2014
  4. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ich fand's schon beeindruckend wie Chile gestern im Verbund gepresst hat. Und das weitestgehend über die kompletten 90 Minuten.

    Unsere habenim Spiel nach vorne nicht wirklich ein probates Mittel gefunden. Wenn es mal nach vorne ging, sind aber oft zu wenige nachgerückt und oft standen dann da 1-2 Spieler von uns direkt wieder gegen 4-5 Chilenen.

    Die Leistung von der deutschen N11 war nix. Der Ball zirkulierte ab und an mal ganz schön, aber spätestens nach dem 3. oder 4. Pass war wieder ein Chilene dran.

    Und bei den Torchancen bräuchte man sich im Nachhinein nicht beschweren wenn es ein Unentschieden oder gar eine Niederlage gibt.

    Wobei die Chilenen da glückicherweise nicht immer allzu konsequent waren im Abschluss.
     
  5. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    @Schalke-Königsblau: Deine Argumentation hinkt, denn bei allen drei Titeln waren die Deutschen nicht in der eindeutigen Rolle des Titelaspiranten, erst recht nicht zu Beginn des Turniers. Bei allen drei Titeln wurde die gegnerische Mannschaft im Endspiel klar favorisiert - und verlor. Sowohl die Ungarn, als auch die Holländer als auch die Argentinier waren zum jeweiligen Zeitpunkt klar die spielstärkere Mannschaft im Vergleich zu den Deutschen über das gesamte Turnier. Gilt genau so für das Turnier in England. Ausnahmen sind die 72er und 80er Titelgewinne, hier war der Titelgewinn nicht ganz überraschend gekommen.

    Genau so hinkt der Vergleich mit den Bayern, da reicht allein ein Blick auf den Kader, wer dort an entscheidender Stelle als Stammspieler gesetzt ist. Und von denen hat bei den Testspielen gestern außer Ribery eigentlich auch keiner wirklich Leistung gezeigt, sofern ich das verfolgen konnte.
     
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Vgl. DFB - FCB hinkt eh:

    Allein wenn man überlegt was beim FCB in der Defensive steht, auch im Gesamtverbund. Selbst Robben/Ribery/Müller arbeiten dort besser mit nach hinten als es gestern Kroos/Özil/Götze gemacht haben.

    Ich fand die Aufstellung auch wieder Murks. Lahm und Schweinsteiger auf der Doppel-6 ok, kann klappen. Sicherlich besser als gestern, aber tendenziell - warum nicht?

    Aber davor dann als eine Art felixible Dreier-Reihe Götze-Kroos-Özil ist für die Tonne und erinnert mich wieder an das Italienspiel bei der EM12, nur dass Kroos sicherlich niemanden in Sonderbawachung nehmen sollte gestern (nehme ich an).

    Dazu hat Bayern vorne mit Mandzukic ein absolutes Arbeitstier. Das konnte Klose gestern allein von der vermutlich fehlenden Fitness her nicht leisten.

    Später dann Schürrle auf links und Özil vorne rein - wann kapiert Löw endlich, dass das nicht klappt? :weißnich:
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Oha, hab das Spiel mal wieder verpasst aber eine 3er-Kette mit Götze-Kroos-Özil ist ja wieder mal ein schöner Versuch :D

    Der Löw macht jetzt einen auf Pep - nur, dass er nicht hinschaut.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Ich bin mir sicher dass sie kein deutlicher Favorit war. Wenn ich mich erinnere wie hinterher berichtet wurde und was die Literatur dazu hergibt, waren die Holländer nach dem Verlauf der Vor- und der Zwischenrunde (4:0 2:0 2:0 gegen Arg, Bra, DDR) sicher kein Aussenseiter.

    Für eigene Wahrnehmung sind wir beide ja zu jung.
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wie gesagt, HT: Es spielte der amtierende Europameister und WM-Dritte, der gleichzeitig Ausrichter war, gegen WM- und EM-Niemande. Wenn da Deutschland nicht Favorit war, dann weiss ich's nicht.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Mein Kenntnisstand (ebenfalls aus Literatur und Zeitzeugenberichten, da ich mich auch nicht mehr richtig daran erinnern kann) ich auch der, dass jeder von einem Titelgewinn der Holländer ausgegangen ist.

    Zudem hat Holland auch nur wegen der Groupie-Affäre verloren: http://www.focus.de/sport/fussball/...aedchen-stuerzen-den-rebellen_aid_512149.html
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Vor dem Turnier sicher.
    Während spielten die NL dann doch sehr souverän und attraktiv, wogegen D-West doch einige Probleme hatte.
    Und wenn ich mich an Spielausschnitte erinnere, haben Cruyff und Co. das Tor von Maier ziemlich beharkt.

    Aber was hat das mit dem Thema zu tun?
     
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Ich hab die Holländer damals live in Dortmund gesehen, das war einfach großartiger, intelligenter Fußball, den die gespielt haben, diese flexible Rollenverteilung war bahnbrechend... aber natürlich nicht erst 1974. Von 1970 bis 1973 gewannen holländische Mannschaften viermal hintereinander den Landesmeisterpokal, und Rinus Michels hatte es geschafft, das Ajax-System, ergänzt durch einige Feyenoord-Akteure, noch zu perfektionieren. :hail:
    Daher waren sie vor dem Finale bei den meisten Experten auch Favorit. Doch ein Geistesblitz von Müller, eine Schwalbe von Hölzenbein und ein überragender Maier haben sie damals entzaubert...
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Wo fangen wir an? Olympia 12?
     
  14. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep. Als alter Kacksack hab ich das auch so in Erinnerung.
     
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.211
    Likes:
    1.885
    Ich habe in meinem posting nicht die 3 Titel gemeint. Ganz im Gegenteil. Eben die habe ich nicht gemeint. Es gab genügend andere Turniere, in die Deutschland als (offensichtlicher) Titel Aspirant gegangen ist.

    Der Vergleich kam nicht von mir. Der User hat ein paar Sätze seines Beitrages gelöscht.
     
  16. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich hab damals holland - brasilien in dortmund gesehen.
    ich war stocksauer über das ergebnis.
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Wieso, war doch verdient. :weißnich:
    Bei mir war's das Vorrundenspiel gegen Bulgarien. Und ich war nicht stocksauer - im Gegenteil, meine Sympathien zu Oranje, die bis heute anhalten, wurden an diesem Tag geweckt. :)
     
  18. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    aber ich war doch so begeistert FÜR brasilien. ;)
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Soo begeisternd fand ich die Brasilianer 1974 gar nicht... wenn es zwei Mannschaften gab, die begeisternden Fußball spielten, dann waren es Polen und Holland.
     
  20. theog

    theog Guest

    Sooo, was ich in den Medien übers Spiel gelesen habe, dürfte die Frage des freds eindeutig un klarer als klar beantwortet worden sein...:fress: Wo ist denn der Jogi-Love user? :keks:
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich danach auch nicht! :zahnluec:
     
  22. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.090
    Likes:
    2.103
    Wer sich hier von der WM-Quali blenden lässt, geht mit ganz falschen Voraussetzungen in dei WM.
    Wir werden genauso wenig Weltmeister wie Flipper Galopper des Jahres.
    Wenn es blöd läuft kann sogar nach der Hinrunde Schluss sein.
    Unsere Defensive hat nicht das Niveau um eine entscheidende Rolle bei der WM zu spielen.
    Mit Neuer und Lahm 2 Topleute hinten drin, der Rest wird aufgefüllt. Das defensive Mittelfeld hat höchstens internationales Format ist aber keineswegs Weltklasse. Mit Reus, Götze und Müller nochmal Top, allerdings werden die höchst wahrscheinlich nie gemeinsam in der Startelf stehen, da wohl ein Özil einen Stammplatz erhält. Im Sturm ebenfalls nicht mehr Weltklasse, dafür sind ein Klose oder Gomez einfach nicht mehr oder nicht gut genug.
    Wenn wir die Vorrunde überstehen sollten kommt es auf den Gegner an. Ich sehe da keinen der TOP Nationen denen wir ernsthaft Paroli bieten könnten.
     
  23. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Wenn Deutschland nicht Weltmeister wird ist es trotzdem Löws Schuld :lachweg:

    Die Wahrheit ist dass unser Kader halt einfach nicht der beste der Welt ist...und deshalb reicht es zu nicht mehr als Platz 2, Platz 3 und Platz 4.

    Ein Aus nach der Vorrunde wäre allerdings auf keinen Fall hinzunehmen. Wenn Deutschland gegen Spanien oder Brasilien ausscheidet wäre es aber halt so.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Für dich liegt's also nicht an Löw?
     
  25. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Sofern die Frage ernst gemeint ist:
    Ich bin mit ein paar wenigen Ausnahmen (z.B. Podolski) zufrieden mit den Spielern die Löw beruft und wie er sie aufstellt. Es ist noch nie vorgekommen dass da einer nicht gespielt hat von dem ich dachte der müsse unbedingt spielen.

    Ich bin auch zufrieden mit den Erfolgen der Nationalmannschaft: Gegen die Mannschaften, die schlechter sind gewinnt Deutschland fast schon planbar (ein paar Ausrutscher hat man bei 75 Spielen halt dabei). Das gilt besonders dann wenn es drauf ankommt. Die wichtigen Spiele der Gruppenphasen wurden immer gewonnen. Die Achtel- und Viertelfinals alle auch. Darauf konnte man sich in der Ära Löw verlassen, die einzige Ausnahme war halt Italien bei der letzten EM. Ja, das tat weh.

    Tja...und gegen die Mannschaft die eindeutig besser ist (Spanien) verlieren wir halt.

    Wie man ernsthaft mehr fordern kann verstehe ich halt einfach nicht. Was da mal vor 30 Jahren war interessiert doch heute nicht mehr. Wir hatten jetzt halt die letzten 8 Jahre ein ultrakonstantes und weltweit überlegenes Spanien als Hauptkonkurrent, während vor 30,40 und 65 Jahren das vielleicht anders war. Spanien hat halt wirklich alle der letzten Turniere ziemlich ungefährdet gewonnen, tja, da muss man auch mal anerkennen dass die halt was drauf haben.

    Die Sache mit dem fehlenden Plan B mag zwar durchaus ein Kritikpunkt an Löw sein, aber das ändert trotzdem nichts an dem was ich oben geschrieben habe, nämlich das Deutschland konstant gegen die schlechteren und ebenbürtigen Teams gewinnt, gegen das bessere halt nicht. Und als ob das mit dem Gewinnen so einfach wäre. Einfach mal eben in der Halbzeit die Taktik ändern und schon gewinnt man gegen bessere Gegner...ja klar.

    Für eine Entlassung von Löw bin ich sobald Löw erneut ein entscheidendes Spiel gegen eine Mannschaft verliert gegen die wir nicht verlieren dürfen.


    ps.: Happiness = Reality - Expectation

    Die Erwartungen haben sich nach jedem Turnier mit Löw erhöht, internationale und nationale Lobhudelei sei dank. Die Realität blieb aber immer gleich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7 März 2014
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Klar war die Frage Ernst gemeint. Ich find ihn ja als Trainer auch nicht so katastrophal wie viele hier. Wenn nur seine Selbstdarstellung und der Umgang mit manchen Spielern nicht wären... :isklar:
     
  27. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Nö, es liegt tatsächlich nicht nur an Löw. Es liegt auch am Kader. So super, wie manche behaupten (Bester Kader der Welt! Breitester Kader der Welt! Beste Mannschaft seit 74!), ist der Kader nämlich gar nicht. Sowohl die Abwehr als auch der Sturm ist nicht gerade so besetzt als das ich da sagen würde: Johoo! Wir hauen alle wech!

    Aber gerade wenn man einen Kader mit Schwächen hat braucht man einen umso besseren Trainer. Und da ist Löw halt der falsche Mann. Quasi der falsche mann zu falschen Zeit am falschen Ort.
     
  28. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    @Step: kann ich schon teilweise nachvollziehen. Fakt bleibt für mich trotzdem, dass es ein Fehler des Trainers war bei der EM 2012 die Startelf von Viertel- auf Halbfinale wieder so derartig zu verändern:

    http://fussballdaten.de/em/2012/endrunde/halbfinale/deutschland-italien/

    Was natürlich nicht heißt, dass wir ohne Veränderung gewonnen hätten und ggf. auch dann im Finale gegen Spanien. Aber für mich wäre zumindest ein Sieg gegen Italien ein wenig realistischer gewesen.
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Die anderen (zB Spanien) haben aber einen guten Kader und einen guten Trainer. Ein guter Trainer allein würde also nicht den Unterschied ausmachen...
     
  30. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Da bin ich voll und ganz bei dir. Das Aus gegen Italien hat mich zutiefst enttäuscht, war nicht hinnehmbar und ein Fehler von Löw. Wenn man mal von den Stammtischbeurteilungen absieht war das auch der erste richtige Knacks den Löw in der Öffentlichkeit bekommen hat. Wenn ihm so etwas bei der WM wieder passiert wird er sich meiner Meinung nach nicht mehr halten können.
     
    Chris1983 gefällt das.
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    MMn schon. Zumindest wäre die Chance höher zu gewinnen, als wenn man einen schwachen* Kader und einen schwachen* Trainer hat.

    *schwach ist hier nur relativ gemeint.