Was der Verbraucher so könnte...

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Itchy, 5 September 2011.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das ist aber böse interpretiert, denn es soll heißen, dass man eine Veränderung, die zu tatsächlichen Effekten führen soll, planvoll lenken und unterstützen muss und es nicht ausreicht, zu sagen: Der einzelne soll mal darüber nachdenken und wenn er da richtig drüber nachdenkt und die richtigen Informationen hat, dann wird er schon allein drauf kommen und alles wird gut.

    Beispiel: Katalysator, wurde Pflicht, Einbau wurde staatlich mit geldmitteln unterstützt. Hätte man die oben genannte Strategie angewendet (jeder soll sich das mal selbst überlegen, dann wird das schon), hätten wohl die wenigsten einen Kat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 September 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Freiland ist auch Tierquälerei. Auch Bio-Eier sind nicht "sicher", da die Biovorschriften nicht alles abdecken. Dafür sit nur der Platz vorgeschrieben, den die Hühner theoretisch haben müssen, aber dass Hühner in großen Ställen an der freien Luft Bäume brauchen, damit sie sich raustrauen wird nicht gefordert und somit der effektive Platz auch nicht so groß ist.
    Ich kaufe trotzdem nur BioEier, weil es doch besser ist, in jedem Fall. Übrigens mit 200 Euro im Monat... jaja Singlehaushalt...