Warum wurdest DU Fan DEINES Vereins?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von TRK, 26 März 2010.

  1. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    ich weiss ja das hier einige im Forum mir das "Fansein" absprechen (was durch dieses Post evtl. noch verstärkt wird, but who cares), aber mich würde sehr interessieren:

    WIE und WARUM wurdest DU Fan DEINES Vereines und wie lange bist Du schon Fan ?

    meine Story:

    Wir waren gerade umgezogen und ich kaum alt genug um gegen den Ball zu treten (denke ich war 5-6 Jahre alt), war ich durch meinen Vater eigentlich eher K´Lautern orientiert... wenn auch noch ohne "Fanbekentniss" zu irgendeinem Verein als ich mit meinem damaligen besten Freund (2 Jahre älter und Bayernfan) in eine Auseinandersetzung mit anderen Fans (weiss leider nicht mehr für welchen Verein die Jungs damals schwärmten, evtl. Klautern ? wäre wohl dann auch ein Grund meiner Abneigung gegen diesen Verein *grins*) wurde es dann handgreiflich und es kam zu einer handfesten Prügelei, wir 2 wurden gnadenlos (naja, für die damaligen Verhältnisse und unser zartes Alter) verprügelt und kamen mit entsprechenden Blessuren und schniefenden Nasen nachhause.

    In der Auseinandersetzung ging es am Ende hauptsächlich darum, das mein bester Freund eben Bayern Fan war (und es am Trikot leicht zu erkennen war) und mich einfach aus Solidarität und sicher auch Trotz auf seine Seite geschlagen habe.

    Seither sehe ich mich als Bayern-Fan, was mich allerdings nicht davon abhält den Verein, die Verantwortlichen und alles was damit zusammen hängt, auch kritisch zu sehen und Entscheidungen (Magath als Bayerntrainer war für mich der absolute Tiefpunkt) in Frage zu stellen.

    Was mich bei vielen anderen Fans (egal ob Bayern, Hamburg oder sonstwas) immens stört: es gibt keine Kritik an dem eigenen Verein... NIE !
    Fansein bedeutet für mich mehr, als "bedingungsloser Gehorsam".
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Damit kann ich dir überhaupt nicht recht geben!

    Warum FCK-Fan?
    Ich hatte keine Wahl, war einfach schon immer so.
     
  4. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    ?? Bedingungsloser Gehorsam dank Papa ??
     
  5. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Was hast du die ganze Zeit mit deiner bedingungslosen Gehorsamkeit?

    Mein Vater ist FCK-Fan, daher wurde ich es wohl auch.

    In den letzten 10 Jahren war mir allerdings mehr Unrecht als Recht was der FCK gemacht hat.
     
  6. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Man hat immer eine Wahl und Deine Aussage "ich hatte keine" kann ich eben nicht nachvollziehen.

     
  7. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Du legst gerne was auf die Goldwage, was? ;)

    Dann schreib ich das für dich eben mal anders.
    Mein Vater ist großer FCK-Fan, mir wurde das eigentlich so vorgelebt, daher gab es für mich nur diesen Verein, ich bin damit aufgewachsen und habe mich meinem Verein nie abgewendet.
    Und nein, ich wäre nicht geprügelt worden, hätte ich mich für einen anderen Verein entschieden. Schließlich bin ich in Bayern geboren, 3 Jahre dort "gelebt" und meine Verwandschaft dort sind alles Bayern-Fans.
     
  8. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Der Liebe wegen.
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Hast Du Dir Deine Lieblingsfarbe auch bewusst ausgewaehlt? Oder Dein Lieblingsessen?
     
  10. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Warum Werder Fan? Ist eine lange Geschichte. Also ich war eigentlich in meiner frühesten Kindheit nie Fussballfan. Dann kam mein Stiefvater (der inzwischen für mich mein richtiger Vater ist), der aus der Nähe von Bremen kommt und daher auch Werder Fan war. Ich habe mich ein wenig beeinflussen lassen und fand dann Werder auch toll.

    Aber dann kam die dunkle Seite :suspekt: Meine Freunde waren entweder gar nicht Fussball interessiert oder Bayern Fan. Dadurch war ich dann plötzlich doch Bayern "Fan", aber mit 0 Interesse. Die Spiele haben mich nicht interessiert, die Spieler auch nicht. Als ich dann in der 6. Klasse auf das Gymnasium kam und in eine komplett Fussballverrückte Klasse, wurde ich auch angesteckt :D Ich habe mich plötzlich richtig dafür interessiert, fand Ronaldinho genial und fing auch immer mehr an zu kicken. Aber mir wurden halt die Bremer auch immer symphatischer, wohne schließlich nur 65km entfernt. Nach dem Jahr Gymnasium bin ich dann runter auf die Realschule (nicht aufgrund von Noten, kam mit den Lehrern nicht sonderlich gut aus :D). Während den Sommerferien bekam ich dann ein Werder Trikot und trug aber noch parallel das Bayern Trikot (mit Görlitz hinten drauf :D) :rolleyes: In den Sommerferien ist dann mein Vater mit uns ins Stadion gegangen (wenn es interessiert: Werder gegen Stuttgart, Saison 05/06) und das war einfach so ziemlich das Tollste was ich bisher erlebt habe. Man fährt mit der Straßenbahn, alles voll mit Leuten in den selben Trikots, man kommt auf das Stadion zu, von Außen hört man wie die Ostkurve sich einsingt, man hört wie die Startaufstellung geschrien wird. Dann ist man im Stadion, Gedränge, man kommt rein und genau als wir reinkamen standen alle bereit zum Speil. Kultfigur Trapatoni ging unten zu Bank und die Fans sangen.

    Also da habe ich meine scheiß Buyern Trikots verkauft und bin seitdem Grün Weißer!

    Aber es gibt halt noch zwei Vereine die hinter Werder kommen, zum einen Liverpool und West Ham. Klar beides in England etc., aber ich habe die Vereine einfach lieb gewonnen.

    Warum Liverpool? Das erste Champions League was ich je gesehen habe und ich kann mich immer noch dran erinnern. Es war natürlich 2005 das Finale gegen Milan. Grandioses Spiel. Dann befasst man sich ein bisschen mit der Historie des Vereins, findet das Stadion toll und zack hat man den Verein gerne. Und West Ham finde ich halt auch genial, klar, der Film Hooligans hat mein Interesse geweckt. Dann befasst man sich da auch mal mit dem Verein, ist einmal in London und findet die Stadt genial. Und dann irgendwann sitzt man im Upton Park und freut sich übe rein 5:3 und die geilste Stimmung die man je erlebt hat (und ich war schon in Dortmund)

    Aber letztenendes bin ich von einer Sache überzeugt: Man suchst sich nicht den Verein selber aus wenn man sich stark mit Fussball befasst. Der Verein sucht dich aus. Auch mag ich das Zitat von Arnd Zeigler, WDR-Moderator und Stadionsprecher bei Werder:"Seine Zuneigung oder Liebe zu einem Fussballverein rational zu erklären, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Ebenso wenig kannst du ja erklären, warum Mutti die Beste ist. Es ist einfach so."
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2010
  11. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    na also, geht doch :zahnluec:
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ich habe das so gemacht wie die meisten, die fan eines vereins sind:

    Also mit ca. 10 jahren habe ich mir überlegt, dass man ja als normaler Jugendlicher Fan einer Sportart und eines Vereins sein muss. Und da habe ich mir natürlich erstmal alle Sportarten intensiv angeschaut und verglichen und bin dann zu dem Schluss gekommen, dass Fußball doch die interessanteste Sportart von allen ist. Danach habe ich mir dann die ganzen Vereine intensiv angeschaut und sie miteinander verglichen, habe alle positiven und negativen Aspekte tabellarisch aufgelistet und ausgewertet und da war dann Werder Bremen der eindeutig beste Verein in der besten Sportart. Und da bin ich dann Fan von geworden.
     
  13. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    zwischen "bewusst" und "frei" gibts aber schon noch nen Unterschied.

    Und ja: ich habe mir meine Lieblingsfarbe und mein Lieblingsessen ausgewählt = ohne äusseren Zwang.
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Ganz einfach. Ich bin in Dortmund geboren und daher Borusse, seit ich denken kann - und habe nie im Leben auch nur einen einzigen Gedanken daran verschwendet, zu einem anderen Club zu halten.

    Allerdings gilt das nur für Deutschland, denn als ich 7 war, zog meine Familie nach Italien, und da man dort damals (Anfang der 60er) von der Bundesliga kaum etwas mitbekam, musste ich mir eine "zweite Liebe" suchen. So wurde ich auch zum Inter-Fan, weil mir die Trikotfarben, der Name und die Nationalität ihrer beiden Ausländer (Spanien und Brasilien) gefielen.

    In Spanien dagegen habe ich zwei Vereine: einmal Betis, weil ich vor knapp 30 Jahren mal bei denen im Stadion war, und mich das Vereinsmotto "manque pierda" beeindruckte, was soviel wie "egal ob sie verlieren" heißt. Und tatsächlich, sie verloren das Spiel und feierten trotzdem! Und dazu seit 11 Jahren den Verein meines Wohnorts, Málaga CF.
     
  15. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Ganz ehrlich, bei manchen Posts könnt ich dir das sogar glauben :D
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Bei mir muss es 84 oder 85 gewesen sein, ich war bei meiner Patentante auf dem Geburtstag und der TV lief, die Sportschau.

    Plötzlich kam die Zusammenfassung eines GladbachSpiels. Gladbach hatte 5:1 gewonnen und Uwe Rahn hat einige Tore gemacht. Mir gefiel die offensive Spielweise und Uwe Rahn war mein Held.

    Mein Vater hat zwar auch immer Fussball geschaut war aber nie Fan eine bestimmten Mannschaft.

    Ich war dann irgendwann kurz später mal in Müngersdorf mit meinem Paps und meinem Onkel (Bayernfan) und ich habe irgendwie für Köln gehalten. Die Bayern haben gewonnen und ich habe geheult,aber nicht weil ich Köln Fan war, sondern weil ich die Bayern nicht mochte. :floet:

    Meine Symphatien galten seit dem o.g. Spiel der Borussia. Nur hatte ich keinen Bezug dazu und auch keine Chance mal dahin zu fahren.

    Dann irgendwann Freitags abends rief von einem Bekannten meines Vaters, der Bruder an, und der hatte von diesem Bekannten erzählt bekommen, dass ich Gladbachfan sei. Jemand hatte abgesagt und er hatte noch eine Karte übrig. Ich war damals 14 Jahre alt und meine Mutter wollte mich erst nicht mitlassen, weil 1. zu spät (Freitag Abend Spiel) und 2. wir den Typ gar nicht kannten.

    Das war meine Chance, ich versprach in den nächsten Wochen täglich mein Zimmer aufzuräumen, zu staubsaugen und was weiß ich was alles. :D

    Ok, ich durfte mit. Nur mit wem? Wie gesagt ich kannte den Typ noch nichtmals vom sehen, aber sein Bruder war ein guter Freund meines Vaters.

    Der Typ kam mich dann abhjolen, 3 Freunde im Auto alle so um die 40 und ich als 14 jähriger.

    Dann in den Bökelberg, und dann ein mega geiles Spiel:

    Borussia Mönchengladbach gegen Dynamo Dresden 5:1 (1:1) - Die Bundesliga 1992/1993 - Der 24. Spieltag - Fussballdaten - Die Fußball-Datenbank

    Von da an war es völlig um mich geschehen. Mit 18 dann (endlich mobil) Dauerkarte und dann noch in den Gladbachfanclub und seitdem habe ich etliche Spiele der Borussia gesehen und auch viel gelitten. :hammer2:

    Ich habs mir also selbst beigebracht und bin wohl alles andere als ein Modefan, aber ein stolzer Borusse.

    Im Freundeskreis habe ich dann einige Leute bekehrt, die dann auch immer mitfuhren und auch im Fanclub sind.

    Einer war Bayernfan, aber noch nie in München im Stadion, den habe ich einfach mal mitgeschleppt, und wir haben zuhause im Bökelberg gewonnen.

    Paar Tage später kam der mit nem Gladbachtrikot zum Boltzplatz und fragte mich ob wir nicht öfter nach Gladbach fahren sollten. :D

    Mittlerweile ist der fanatischer als ich.
     
  17. theog

    theog Guest

    Seit 1990-1991, und dies, als ich noch in Muenchen wohnte...:D Meine Muenchener Bekannte waren nun mal meist BVB Fans, und so haben sie mich damals angesteckt. Zum Stadion gehe ich allerdings erst seit 2007, nachdem ich in Giessen umgezogen war. :prost:
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    So Leute kenne ich auch. Der Witz an der Sache ist: die koennen zu noch so vielen Spielen gehen - ich kann die einfach nicht ernst nehmen. Wer nicht schon als kleines Kind Fan seines Vereines war, ist fuer mich als Fan eben nicht ernst zu nehmen.

    Womit klar ist, dass ich Zeit meines Lebens Schalker bin. Ich kann mich nicht daran erinneren, dass ich mich nicht fuer Fussball interessiert habe. Und Fussball hiess: entweder selber kicken, oder Schalke verfolgen. Deshalb fand der richtige Fussball ja auch lange Jahre in der 2. Liga statt.

    Aus raeumlicher Naehe bin ich dann auch ein paar Jahre zu jedem Heimspiel der Stuttgarter Kickers gegangen. Obwohl ich echtes Interesse an den Kickers hatte und mir die Mannschaft wirklich wichtig war (und mir einige Spieler besonders ans Herz gewachsen waren), haette ich mich niemals als Kickers-Fan bezeichnet. Das ist naemlich der Unterschied zwischen einem (sagenwamal) Konvertitenfantum (in meinem Falle: Ersatzfantum) und dem von-Kindesbeinen-an-Fantum: beides spielt sich auf ganz anderen Ebenen ab. Das erste ist fast eine bewusst getroffene Entscheidung, das andere schlichtweg Teil der Persoenlichkeit und somit viel tiefer eingebrannt und absolut untrennbar vom Rest der Person.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Sei nicht immer so radikal! Obwohl, ich seh's ja im Grunde ähnlich... ;)

    Wobei, als kleines Kind muss nicht unbedingt sein, aber den Verein zu wechseln, das geht gar nicht. :hammer2:

    Warum Schalke-Fan, hast du aber nicht näher erklärt. Du wohntest du damals noch im Pott, oder?
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Es war einfach "naheliegend" :zahnluec: nämlich mit dem Fahrrad zu erreichen. Das haben wir dann auch gemacht, ich grad mal 7 Jahre, die anderen höchstens 12. Und das um 80/81.

    Nach 10 Jahren Unterbrechung hat es sicherlich auch eine Rolle gespielt, den Studienplatz und hinterher den Arbeitsplatz entsprechend zu wählen, sobald ich diese Entscheidung selber treffen konnte.
    Tja, und heute fahre ich immer noch mit dem Fahrrad zum Heimspiel. Manchmal lauf ich die 2 km auch.

    edit: Deswegen bin ich auch absolut dagegen, Stadien irgendwo auf die grüne Wiese zu setzen, Hauptsache an der Autobahn. Ein Stadion gehört für mich in seinen Stadtteil. Mitsamt Trainingsgelände, Vereinsgaststätte, Geschäftsstelle etc. pipapo.
    Sollte es mich mal woandershin verschlagen, würde ich vermutlich auch dort zum Fußball gehen. Im Ruhrgebiet wäre das vermutlich Essen oder Oberhausen, in Berlin Union oder TeBe. In München hätte ich dagegen ein Problem.

    Da ich inzwischen in einem anderen Stadtteil wohne, gehe ich auch hin und wieder zu diesem Verein. Die spielen in der Verbandsliga und das gar nicht mal schlecht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2010
  21. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Angeber :D
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Noe, ich hab nur zum Studium mal 2 Jahre in Dortmund gewohnt. Warum Schalke? Mein Vater wuerde sich zwar nicht als Schalkefan bezeichnen, aber er wuerde sagen, dass er zu Schalke haelt. (Im Alter von ca. 55 hat er zum ersten Mal ein Schalke-Spiel im Stadion gesehen.) Trotzdem hat er mein Schalke-Fantum aller Wahrscheinlichkeit nie aktiv vorangetrieben. Daneben war auch mein bester (und gleichaltriger) Freund schon immer Schalke-Fan, wir duerften uns da gegenseitig verstaerkt haben. Von wem da die Zuendung, also die Fixierung auf Schalke ausging, ist absolut unklar; wie gesagt, wir beide sind einfach "immer schon" Schalkefans. (Insgesamt bin ich natuerlich in einer Schalke-Gegend (Sauerland) aufgewachsen.)
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Weil der FC Bayern in der Nähe und in den Achtzgern der einzige Bundesligaverein im tiefen Süden war.
    Wäre ich in Giesing groß geworden, wäre ich wohl Sechzger geworden.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Lüdenscheid? :zahnluec:
     
  25. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.610
    Likes:
    2.563
    ...oder Applerbeck...

    :D
     
  26. Jonas

    Jonas Gooner

    Beiträge:
    1.671
    Likes:
    0
    Arsenal: England/Großbritannien ist quasi mein Hobby, dazu kommt der Zauberfußball der Saison 2003/2004, das schicke Passspiel (mit Barcelona der wohl beste Fußball der Welt) und Wengers Konzept

    Schalke: hat man keine Wahl, wenn man in GE geboren ist ;-) Gott sei Dank!
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Irgendwann im Leben muss man eben Prioritäten setzen.
     
  28. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.555
    Likes:
    1.736
    Kurz und Knackig:

    1978 beim ersten (und bisher letzten :D ) Double hab ich als flockiger Zehnjähriger mein Herz an EffZeh verloren. :)
     
  29. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Van der Vaart :hail:
     
  30. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich war noch nie Bayern Fan, ein untrügliches Zeichen, daß ich kein Erfolgsfan bin....:D
     
  31. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    BVB: Da war diese Saison, Ende der Achtziger. BVB spielt gegen den Abstieg. Und dann war dieses Pokalfinale in Belin. Mill und Dickel glaube ich. Ein Wahnsinns-Spiel, eine vorher noch nie gesehene Euphorie. Das war es.

    Und Halle, nuja, da wohne ich. Allerdings räume ich da ein, dass ich bis zu meinem 14. 15. oder 16. Lebensjahr mit Halle nix am Hut hatte. Erst seit dem Wiederaufstieg in die Oberliga war es auch mein Team.