warum so hohe ablösesummen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Adriankuhn91, 7 Januar 2010.

  1. Adriankuhn91

    Adriankuhn91 New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    Ich brauch eure meinung dazu, wie die hohen ablösesummen der "STARS" entstehen und warum dies früher noch nicht so war...
    ist sehr dringend....
    bitte um kommentare
    thx
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Angebot, Nachfrage und v.a. Glauben.

    Es gibt nach dem Glauben der Fußballfunktionäre nicht allzu viele Spieler, denen sie zutrauen, dass sie in der Lage sind Spiele entscheidend zu beeinflussen, Titel zu gewinnen etc.
    Geht auch ein bisschen in die Richtung der extremen Entwicklung von Vorstandsgehältern :D
     
  4. DavidG

    DavidG Guest

    Das sind ganz einfach die Gesetze des Marktes (Angebot -> Nachfrage).
    Die Fußballvereine sind doch im Grunde genommen keine Vereine mehr, sondern riesige Unternehmen. Durch die Globalisierung haben sie viel mehr Mittel zur Verfügung. Seien es große Unternehmen die ne Menge Kohle dafür zahlen um den Unternehmensnamen auf dem Trikot zu sehen oder Fernsehverträge. Das war doch vor Jahrzehnten so noch gar nicht denkbar. Hinzu kommen speziell in England noch die Investoren, die sich bei den Clubs einkaufen und mit Geld um sich werfen (Abramovic -> Chelsea). Sowas treibt die Ablösesummen noch mal in die Höhe.
     
  5. Adriankuhn91

    Adriankuhn91 New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    WOW
    danke...wenn ihr noch mehr meinungen in diese Richtung habt...
    tut euch kein zwang an, ich habs dringend nötig xD
    mir fällt da heut leider sehr wenig dazu ein!
     
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    na ja....meine Meinung kannst Du aber in der Schule nicht verwenden....die ist nämlich abgesehen von Angebot und Nachfrage noch etwas differenzierter...


    ich denke mir mal....wo soll man sonst noch viel Geld schnell waschen ...... ? Für mich sind
    da kriminelle Energien dahinter, denn wer Menschenhandel betreibt, auch wenn die Gladiatoren damit einverstanden sind, muß eine kriminelle Ader haben, zumindest das
    Menschenhandel- Gen in sich tragen, sonst könnte er nicht mehr schlafen....:D
     
  7. Adriankuhn91

    Adriankuhn91 New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    du meinst also durch Spieler transfer wird geld gewaschen???
    ach war da nicht letztens erst so ein verdacht, dass die drogen mafie hinter igendeinem transfer steckt?
    meinst du etwas in der richtung?
     
  8. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Rupert sagte den wichtigsten Satz schon: "Es gibt nach dem Glauben der Fußballfunktionäre nicht allzu viele Spieler, denen sie zutrauen, dass sie in der Lage sind Spiele entscheidend zu beeinflussen, Titel zu gewinnen etc."

    Das ist tatsächlich so. Real Madrid hat einen hervorragenden Kader - und trotzdem ist es ein anderes Madrid, wenn CR9 auf dem Platz steht, daran ist nichts zu machen. Spieler wie er machen diesen kleinen Unterschied auf hohem Niveau eben trotzdem aus.

    Das ist die sportliche Seite. Dann gibt es noch die wirtschaftliche. Die hängt ursächlich mit der Medienwirksamkeit zusammen.

    Bis zum vergangenen Sommer war die billigste aller Verpflichtungen bei Real Madrid: Beckham.
    Er hat ein Vielfaches dessen eingebracht, was für ihn bezahlt worden ist.

    Jetzt ist die billigste aller Verpflichtungen: CR9.
    Mag sich seltsam anhören, wenn man weiss, dass es de teuerste Transfer aller Zeiten war (94 Millionen Euro), ist aber so.

    Da Real Madrid (wohl als einziger Profi-Verein weltweit) 50 Prozent der Marketingrechte aller Spieler (ausser Raúl) besitzt, klingelt bei jeder Rasierwasser-Werbung die Kasse (nur ein Beispiel für viele). Kaká bringt seinen Einkaufspreis (65 Millionen Euro) bereits in der ersten Spielsaison bei Real Madrid so selbst wieder in die Kasse (veranschlagte 69 MIllionen). Die Einkünfte, die CR9 dem Verein auf diese Art beschert, liegen noch deutlich üaber diesem Wert (veranschlagte 78 Millionen).

    Wie teuer oder billig ein Transfer ist, hängt also nicht so sehr am Einkaufspreis sondern eher am Marketingwert des Spielers.

    Beispiel:
    CR9 (EK 94M) wird während seiner Vertragslaufzeit rund 500 Millionen Euro in die Vereinskasse spülen. Rund gerechnet ein Plus von 400 Millionen Euro.

    Wenn ein ... sagen wir mal Xabi Alonso (EK 35M) kaum Marketingwert besitzt, weil er keine mediale Persönlichkeit und kaum zu vermarkten ist, wenn sich keiner Trikots von ihm kauft usw. ... Hast du 35 Millionen bezahlt, die schlicht weg sind.

    Damit ist also CR9 nicht nur viel billiger als Xabi Alonso sondern der gewinnträchtigste Einkauf aller Zeiten möglicherweise. Der Einkauf von 94 Millionen war damit aus rein wirtschaftlicher Hinsicht ein absolutes Schnäppchen und viel eher berechtigt als die 35M für Xabi Alonso oder 12M für Van der Vaart.

    Fazit: Transfersummen allein sagen sehr wenig (bis gar nichts) aus. Erst die Gegenrechnung Marketingwert ergibt ein aussagefähiges Ergebnis.
     
  9. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    es behauptet ja auch niemand, daß man beim Geldwaschen keine Gewinne machen darf....:D
    Das ist ja dann weißes Geld....die Frage ist nur, wenn die Vereine sooooo viel Gewinne machen, wieso haben sie dann sooooo viele Schulden....???? Soviel, daß ein kleiner Wind alles umhauen könnte ?
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    In vielen Fällen ist das halt steuerlich günstiger...
     
  11. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    zum Beispiel....also auch noch Steuersparmodelle......:D

    Wird ja immer krimineller die Sache...:floet:

    Denn wer Schulden inszeniert/ macht nur um Steuern zu sparen, der ist ja dann auch noch
    assozial....oder nicht ?
     
  12. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Kannst du nennen, wie du willst. Eins ist er ganz sicher: Ein guter Kapitalist.
    Deswegen zahlen die allermeisten wirklich grossen Konzerne keinen einzigen Euro Steuern.
     
  13. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Und meinen solange der Ball rollt ist das scheißegal.....stimmts ? Brot und Spiele...

    Ricardo, heil Rom, Rom lebt....:prost:

    das was Du sagst ändert aber nichts daran, daß meiner Meinung nach diese Spirale irgendwann einmal zu Ende gehen muß, oder meinst Du in 10 Jahren kostet ein neuer Star
    100 Milliarden € ?

    Ich denke mir die überspannen den Bogen ziemlich krass, ich kenne etliche Leute, die sind stinksauer auf den Profifußball und wenden sich schon ab....zahlen lieber 5€ für ein A Klasse Spiel....
     
  14. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Panem et circensis, ja natürlich was denn sonst? Solange du mit der Bierflasche am Hals "Mein Club ist der Beste" schreist, und dich höchstens für die Schulden von Schalke, aber nicht f¨ür den Klimawandel, die sozialen Ungerechtigkeiten und die Steuergesetzgebung für Konzerne interessierst (wo viele Milliarden mehr an der Gesellschaftskasse vorbeigeschoben werden als im Profifussball), habe ich dich doch da, wo ich dich haben will: Ein nützlicher (weil nie störender) gut unterhaltener Idiot.
     
  15. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Und Du bist BvB Fan ????????????




    :D



    keine Verbrüderung hier bitte....hehe, ich werde gerade gentechnisch zum Schalker und Verunreinigungen könnten meinen Status gefährden..!!!!!
     
  16. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Ich bin vor allem jemand, der sich um Distanz zu den Dingen und um Analyse bemüht. Fussball kommt immer erst weit danach.

    Aber jetzt sollten wir vielleicht das Anliegen des Thread-Erstellers respektieren und zum Ursprungs-Thema zurückkommen.
     
  17. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    es gehört zum Komplex "warum so hohe Ablösesummen"

    die wichtigsten Kriterien sind meiner Meinung nach schon erläutert worden, sooooo viel
    Möglichkeiten sind da nicht, es ist ein System Problem.....du hast die Frage auch nicht beantwortet, ob das nicht irgendwann einmal gestoppt werden muß, oder sich selbst stoppt....wie gesagt

    heute sinds 100 Millionen und in 10 Jahren ? Ich sehe da den Crash vorprogrammiert, so wie mit der Finanzkrise.
     
  18. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Postings mit diesem Tenor habe ich schon viele gelesen. Bei den Weltrekord- Transfers von Maradona, beim Transfer von Schuster, beim Transfer von Ronaldo-brasil, Zidane, Figo ... Jahrzehnte her und immer derselbe Text, weil Gedächtnis kein integraler Fan-Bestandteil ist. Die Summen ändern sich, der Text bleibt gleich.

    Crash? Meinetwegen. Wann auch immer. Eins der allerkleinsten Probleme, mit denen ich mich gedanklich beschäftige.
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Da braucht man kein großer Prophet zu sein.

    Schon deswegen, weil das Geldsystem je quasi gesetzmäßig immer auf Crash zusteuert.

    Warum sollte das beim Fussball anders sein?
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Bin davon überzeugt, dass das auch wieder runtergeht, denn das System, das Ricardo unmriss, basiert ja auch auf einer Spekulation, nämlich der, dass dem Geld, das man in einen Spieler investiert, eine höhere Summe durch Marketing- und Werbeeinahmen gegenübersteht. Tritt das einmal nicht ein, dann isses halt verspekuliert, tritt es mehrfach auf, bzw. brechen mehrere Großfirmen zusammen, dann bricht das System ein - zumindest was das zur Verfügung stehende Geld betrifft.
     
  21. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Nur zur Vervollständigung. Ich habe "weltweite mediale Geldmaschinen" (Beckham, Kaká, CR9) zwar als EIN Beispiel genannt, die meisten Spieler aber sind das eben nicht. Angenommene 60 Millionen für einen Ribery sehe ich nie wieder (hängt euch nicht an dem Namen auf, auch nur ein Beispiel).
     
  22. Adriankuhn91

    Adriankuhn91 New Member

    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    hammer eintrag ricardo-L
    den um 17:22
    echt krass was du da drüber weißt, mit dem danach konnt ich nicht mehr sooooov iel anfangen, aber das war echt hilfreich!!!
    hast noch mehr auf lager???
     
  23. DavidG

    DavidG Guest

    Ich weiß wo er wohnt.

    :D
     
  24. Ricardo-L

    Ricardo-L Member

    Beiträge:
    326
    Likes:
    0
    Noch seitenweise. :) Aber nicht die Zeit, komplexe Analysen zu tippen. Vor allem hab ich meist fast alles schon mal irgendwann für das http://www.bvb-fanforum.de getippt. Fragen will ich allerdings gerne beantworten.

    Ich habe das vorrangig deswegen geschrieben, weil mir die ewigen Tiefflieger-Postings auf den Senkel gehen: "Das ist der Spieler doch gar nicht wert" oder eben das Gegenteil "Der ist viel mehr wert".

    Immer nur aus dem eigenen Bauch, ohne jede analytische Grundlage, ohne Fundament, ausschliesslich Verbalqualm. Deswegen gehe ich nie darauf ein. Wäre aber mal ein eigenes Thema wert: "Wie viel ist ein Spieler _wert_ und vor allem warum?"
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Januar 2010
  25. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Weniger als die Summe, die für ihn beim Transfer bezahlt wurde. Käme mal jemand auf die Idee, einen Star zu entführen um dann Lösegeld zu fordern, müsste der Entführer bei den Verhandlungen nach und nach mit dem Preis runtergehen. Die vereinbarte Lösegeldsumme läge in etwa in der Höhe der Versicherungsprämie, die der Verein für den Spieler abgeschlossen hat. Es ist sowieso unmoralisch, einen Menschen in Geld aufzuwiegen, es geht nur um den Wert, den er für den Verein darstellt. Deshalb ist mein Beispiel auch so absurd, trotzdem als Anregung zum Nachdenken geeignet.