Waren die Spieler früher "versauter"?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von NK+F, 27 Februar 2009.

  1. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Günter Herrmann stellt hier 11 FREUNDE - International - »Wir waren versauter« die These auf das, die Spieler früher versauter waren.
    Also eher mal einen Gegenspieler psychisch unter Druck gesetzt haben oder mal absichtlich dem Gegner auf den Fuss getreten haben. Eben um die Grenzen abzustecken und den Gegner zu verunsichern.

    Als Argument weswegen das heute nicht mehr so ist nimmt er ein leidiges Thema. Den Jungen würde alles abgenommen bla bla bla hin und her.

    Ich bin ganz anderer Meinung. Gerade auf psychischer Ebene wird heute wohl viel mehr eingeschüchtert als früher. Das mit den Fouls geht heute eben nur noch bis zu einer gewissen Grenze. Die Schiedsrichter sind heute eben keine gelernten Metzger mehr, die nur pfeifen wenn ein Körperteil vom Rumpf getrennt wird.

    Der Fussball von heute ist mMn um einiges härter als früher, gerade was das Psychische betrifft.
    Die Spieler stehen permanent unter Beobachtung und fast jeder Fehltritt wird öffentlich. Das benutzt der Gegenspieler dann sicherlich gerne.

    Wie seht ihr das? Waren die Spieler früher also "versauter" ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2009
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Ganz klares JA,was das Körperliche betrifft. Früher gab es versteckte Fouls,die niemand sah. Heutzutage wird jeder kleine Rempler von einer der 25 Kameras im Stadion gefilmt.

    Und selbst bei Verbalscharmützeln (siehe Weidenfeller/Asamoah) kommen die Jungs nicht unbeobachtet davon.

    Die psychische Komponente wage ich nicht zu beurteilen.Fiese Sprüche gabs früher zur Genüge.
    "Weisst du eigentlich,wo sich deine Frau gerade rumtreibt ?" und schon traf Stan Libuda,an guten Tagen ein Weltklassespieler,keinen Ball mehr.

    Heute würde er einen Psychologen konsultieren,und gut is.
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das erstere beschreibst du ja ganz gut. Verstecke Fouls sind kaum noch möglich. Das liegt aber, wie von dir beschrieben, nicht an den weichen Fussballern, sondern an Big Brother.

    Die Verbalscharmützel gibt es mMn in einer ausgeprägteren und subtileren Form als früher. Es wird ja nicht jeder Satz den sich die Spieler zusprechen aufgezeichnet. Im übrigen glaube ich das, die Spieler von heute mehr in der Birne haben als früher. Die Bevölkerung ist insgesamt gebildeter, also wohl auch unsere Fussballer. Das muss dann nicht immer über eine eindeutige Beschimpfung laufen.
     
  5. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Ich bin der Meinung das früher wesentlich mehr gegrätscht und getreten wurde als heutzutage. Früher herrschte da die Meinung vor: Eija, er hat doch den Ball gespielt. Heute kannste den Ball spielen und trotzdem wird abgepfiffen, deswegen werden viele Sachen abgepfiffen und in Gegenzug gar nicht mehr probiert, die früher an der Tagesordnung waren.
    Ist zumindest meine bescheidene Meinung, wenn ich den Ausführungen meines Vaters glauben schenke.
    Was versteckt abläuft, weiss keiner, is ja schließlich versteckt. ;)
     
  6. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Also,in einem hat sich nix geändert.Die Spieler versuchen in jeder Beziehung die Grenzen auszutesten.Das war frührt so und heute ebenfalls.

    Durch BB und strengere Regeln werden die Spieler eben zur "Bravheit" erzogen.

    Edit: Im Vergleich zu früher hat die Schauspielerei gewaltig zugenommen.Und auch geografisch hat sich was verändert.Waren früher die Italiener und Spanier die Könige der Fallsucht so ist heute die Bundesliga führend.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2009
  7. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Bei körperlichen Attacken geht heute wirklich kaum noch etwas. Aber wie schon angesprochen, das liegt nicht an den Spielern.

    Psychische Attacken sind sicherlich an der Tagesordnung und in den Jahren nicht weniger geworden. Es heisst doch, die Jugend würde immer frecher.
     
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Das halte ich beides für ein Gerücht.
    Seit etwa 2000 Jahren heißt es das.
     
  9. Busti

    Busti Well-Known Member

    Beiträge:
    4.882
    Likes:
    11
    Dafür haben wir heute mehr Vögel im Stadion!
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    da die bindung der spieler an die vereine heute nicht mehr so stark ist wie früher, sehen sich die spieler heutzutage wahrscheinlich viel eher als kollegen als in früheren zeiten, wo es noch echte gegner gab.

    früher konnte man sich solchen methoden wahrscheinlich auch noch in die mannschaft "spielen", auch wenn man in anderen bereichen deutlich limitierter war. das geht heute nicht mehr.

    das sehe ich als zwei gründe, warum es früher versauter war.

    und das heute nicht mehr so ist - körperlich gesehen, ist wohl auch dem viel schnelleren spiel heutzutage geschuldet. da würden solche oldschoolgrätschen wohl deutlich häufiger zu verletzungen führen.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Sehe das wie Holgy und Sainty, früher war es härter.

    Es gibt einen Song der das ziemlich geil umschreibt:

    Als Fussball noch ein Männersport war
    By the way, geile Fussball CD und Männersport ist ein richtig guter Ohrwurm. :top:

    BOLZPLATZ-Fussball Rock`n Roll
     
  12. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Natürlich war es früher härter. Das wird wohl auch niemand bestreiten.
    Aber das ist heute gar nicht mehr möglich.
    Das scheinen die Alten aber zu vergessen.

    Das liegt aber sicher nicht an Gel im Haar.
     
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    das geht ja hier um Fussball :rolleyes:

    Ich dachte so um flotte Dreier und solche Sauereien :rolleyes:


    Nach euer Definiton nen klares JA!, nach meiner nen klares Nein! ;)
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Aber an dem Mimosentum ist schon was wahres dran. ;-)

    Mir gehts tierisch auf den Sack wenn ich sehe wie die manchmal fallen, schauspielern und rumheulen. Die Schiris ohne Fingerspitzengefühl tun daran ihr übriges.

    Da frage ich mich dann schon manchmal ob ich gerade das Theaterstadl oder Fussball gucke.

    Schwalben im gegnerischen 16 er würde ich mit ner roten Karte bestrafen, da das mindestens so unsportlich ist wie ein Foulspiel im selbigen!

    Aber da gibts ja noch nichtmals gelb, und so lange die Vatas dieser Welt Ihre regelkonforme Grundlage haben, so lange werden Sie es auch ausnutzen und es in jedem Spiel mindestens einmal probieren.
     
  15. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ey Andre, was erwartest du wenn du als Fan von Vinnie Jones und als Dennis Wise Bewunderer angemacht wirst und dir dafür italienischer und spanischer Fussball als das Non-Plus-Ultra angepriesen wird?

    Lieber ein hartes Tackling als eine Schwalbe. Nein, lieber 20 harte Tacklings als eine Schwalbe!
     
  16. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Mich nervt das ja auch. Aber die Entwicklung wurde doch gefördert. Immer engere Regeln und kaum noch Spielraum für den Schiedsrichter.

    Ich denke aber das, die verbalen Psychospielereien heute stärker als früher sind. Gerade weil man dem Gegner nicht einfach mal auf den Fuss treten kann.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Man bekommt ja leider nicht viel mit davon, würde mich aber schon interessieren ob da richtig provoziert wird.
    Ich war früher auf dem Platz ein Ars**** und ich habe mit allen Bandagen gekämpft, vor allem auch immer wieder verbal provoziert. Die meisten waren dann so mit sich selbst und mir beschäftigt, dass Sie zwangsläufig irgendwann nen Fehler machten.
    Ich würde da gerne in der Bundesliga mal Mäuschen spielen.
    Zidane wurde ja von Materazzi wohl ganz ordentlich provoziert, ich glaube wenn das häufiger in der Form stattfinden würde, würde man auch mehr solcher Ausraster sehen, ich jedenfalls kann Sie von früher absolut bestätigen.
    Kann aber auch sein, dass die meisten Profi genug sind um sich eben nicht provozieren bzw. zu solchen Ausrastern hinreißen zu lassen.
     
  18. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich schätze das es so ist.
    Die werden ja richtig darauf vorbereitet.
    Jugendinternat, Betreuerstab, Psychologen. Die bringt man nicht mehr so leicht zum Ausrasten.