Walujew verliert

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 15 April 2007.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Der russische Riese hat gestern überraschend gegen Tschagajew verloren. Somit ist Er auch seinen WBA-Titel los.

    Ich denke da wird ein Kampf: Klitschko vs. Walujew wohl immer unwahrscheinlicher. :hammer2:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Tja, Masse ist eben doch nicht gleich Klasse...
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Richtig. Das er technisch nichts drauf hat, war mir immer klar, aber bisher konnte er das mit seiner Größe und Masse ausgleichen. Auf der anderen Seite hatte Walujew bisher wohl auch noch nie nen richtigen Gegner.

    Aber durch die Niederlage ist der Name Walujew in der Boxwelt wohl so zerplatzt wie eine Seifenblase.
     
  5. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Die Klitschkos haben schon blamabler verloren...
    Der Name ist weiterhin alles andere als ruiniert - auch wenn natürlich dieser Unbezwingbar-Status dahin ist :zwinker:
     
  6. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Ich denke, jetzt hat aber auch der Letzte erkannt, das Walujew einfach nicht boxen .
    Aber bei dem Mangel an wirklich guten Schwergewichtsboxern wird auch dieses Ei wieder kommen.
    Und war der Sieg von Tschagajew wirklich so überraschend?
     
  7. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Aber nicht, weil sie technisch nichts draufhatten, sondern weil sie in den betreffenden Kämpfen einfach hirnlos geboxt hatten.
     
  8. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Macht das für die großen Box-Promoter so einen großen Unterschied?
     
  9. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Mahlzeit!

    Das war ja mal richtig lustig, nur zu schade, dass er nicht zukmndest einmal auf den Brettern lag. Der Typ mag ja privat ein ganz lieber Kerl sein, aber was seine Boxleistungen schon in den Kämpfen davor anging, das war nicht das Gelbe vom Ei. Der Typ ist einfach nur gross, sonst nüscht. Hätte sich der Ami beim letzten Kampf nicht das Knie verdreht, ich glaube, dann wäre der Titel schon da futschgegangen.

    Der Tschagajev gestern war einfach zu clever. Der hat gewartet bis das lange Elend angreift, und ihm immer ein paar verpasste, sobald der sich vorbeugte. Sonst hat Valujev immer ein soganannter "Lucky Punch" gerettet, oder eben ein verdrehtes Knie. Das hat zu oft funktioniert, und deshalb isser gestern so auf die Schnauze geflogen. Wobei er mir in den Kämpfen eh immer ziemlich bock- und planlos gewirkt hat, nach dem Motto "ich muss ja nur einmal irgendwie treffen, dann isser platt".

    Ach ja, dem Punktrichter, der da auf 114 zu 114 gekommen ist sollte man mal ´ne neue Brille besorgen, oder ihm die Lizenz entziehen.

    Gruss
    Dilbert
     
  10. Heinrich

    Heinrich Tetris-Endgegner

    Beiträge:
    734
    Likes:
    0
    Na endlich.
    Der große Humunkulus ist seinen Titel los. Das wurde aber auch Zeit.
    Hoffentlich tritt das Risenbaby jetzt ganz vom Boxsport zurück. Das kann man doch nicht mitansehen wie bocklos der sich durch den Ring Fleezt.

    Der Chagaev war wirklich gut. Vor allem Konditionell hat er eine super leistung gebracht.:top:

    mfg Heinrich
     
  11. vonderlahn

    vonderlahn Sprachkrümelsucher

    Beiträge:
    874
    Likes:
    0
    Es gibt einen Boxfilm-Klassiker mit Humphrey Bogart, "Schmutziger Lorbeer".

    Darin findet ein Boxpromotor einen naiven Jungen vom Lande, der aber körperlich ein Riese ist.
    Nur boxerisch hat der absolut nichts drauf, hat jedoch den Vorteil, dass er eben riesig und weiss ist.
    Also bringt ihm ein Trainer ein paar boxerisch aussehende Bewegungen bei, dann wird er als neue Schwergewichtshoffnung aufgebaut, indem er nur Fallobst vorgesetzt bekommt.
    Alle Kämpfe sind vorher abgesprochen, sogar die Runde, in der der Gegner KO geht.
    Die Rechnung geht auf. Das Boxwunder bekommt am Ende seinen WM-Kampf.
    Nur da geht es schief. Der Gegner will sich nicht bestechen lassen, sondern selbst den Titel.
    Verzweifelt versucht der Trainer noch in der Nacht, dem Schützling beizubringen, wie er seine Deckung zumacht, damit er im Ring nicht zu Hackfleisch verarbeitet wird.
    Doch genau das passiert in dem WM Kampf dann...

    Der Promotor im Film hieß nicht Don King. Aber so ähnlich...
     
  12. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Ich fand den Kampf sehr amüsant, der bessere Boxer mit ner guten Taktik hat verdient gewonnen. :top: Endlich mal wieder richtiges Boxen :top: wobei das Riesenbaby null Plan hatte, ich denke, wenn er einen Plan und ne bessere Kondition gehabt hätte wäre sein Gegner nun Apfelmus
     
  13. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Das würde aber wiederum eine neue Diskussion herbeiführen...
    Dass ein Boxer "Plan" und Kondition hat, dafür ist der Trainer zuständig.

    Ist also der Trainer schuld, oder mangelt es eher an den generellen Fähigkeiten von Walujew?
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ich denke beides. Okay Er hat wohl erst sehr spät mit dem Boxen angefangen, aber Er ist wegen seiner Größe und Masse einer der den Lucky Punch für einen Sieg benötigt.

    Ein guter Trainer würde Ihn wahrscheinlich mehr in diese Richtung trainieren, denn wer auf einen Lucky Punch hoffen muss, der sollte zumindest ab und an mal in der Lage sein überhaupt mal zu einem Punch anzusetzten. :floet: