Vorläufiger WM Kader 2010 Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 6 Mai 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    8207Bundestrainer Joachim Löw hat soeben in Stuttgart den vorläufigen WM Kader für die WM 2010 in Südafrika bekannt gegeben.

    Weil die Spieler von Werder Bremen, des FC Bayern München und Kapitän Michael Ballack erst später zur Nationalmannschaft stoßen, hat Jogi Löw nun erstmal einen größeren Kader nominiert, da er sonst beim Testspiel am Donnerstag kommender Woche (13. Mai) in Aachen gegen Malta sonst zu wenig Spieler zur Verfügung hätte.

    27 Spieler stehen im erweiterten Kader, dazu werden zu den Testspielen noch 5 Perspektivspieler (Tobias Sippel, Marco Reus, Kevin Großkreutz, Stefan Reinarzt und Mats Hummels) dabei sein, die aber bei der WM wohl keine Rolle spielen werden.

    Nachdem Löw bereits bekannt gegeben hat, das Kevin Kurany nicht dabei sein wird, und René Adler sowie Simon Rolfes dem Bundestrainer absagen mussten, sieht der vorläufige Kader nun wie folgt aus:

    Tor: Butt, Neuer, Wiese

    Abwehr: Westermann, Lahm, Mertesacker, Boateng, Beck, A. Friedrich, Tasci, Jansen, Badstuber, Aogo

    Mittelfeld: Ballack, Khedira, Trochowski, Marin, Schweinsteiger, Träsch, Özil, Kroos

    Sturm: Podolski, Klose, Kießling, Cacau, Müller, Gomez

    4 von den 27 Spielern müssen noch, bis zur Benennung des endgültigen Kaders am 1. Juni, aussortiert werden.

    Die große Überraschung ist wohl dass Holger Badstuber nominiert wurde und zwar nicht als Perspektivspieler, sondern für den festen Kader der Kandidaten die sich wirklich Hoffnung auf die WM Teilnahme machen dürfen. Da Badstuber bei den Bayern aber eine feste Größe ist, ist seine Nominierung natürlich gerechtfertigt, aber bisher hatte Jogi Löw Badstuber nie berücksichtigt und somit hat Badstuber bisher auch noch kein einziges Länderspiel absolviert.

    Die Frage nach der Nummer 1 im Deutschen Tor wurde auch vertagt. Löw möchte erst nochmal mit seinen Torhütern sprechen.

    Bundestrainer Jogi Löw erklärte im Vorfeld der Pressekonferenz nochmal seine Kriterien nach denen er seinen Kader zusammen gestellt hat:

    Löw: "Wir können es nicht jedem recht machen, aber das ist auch nicht unsere Aufgabe."
    Löw: "Haben mit unserem Spiel weit mehr 100 Spiele in der Bundesliga gesehen. Wir haben unsere Analysen sehr akribisch gemacht."
    Löw: "Es ist unsere Aufgabe, das beste Team zusammenzustellen. Es geht nicht darum, die aktuell besten Individualisten zu berufen."

    Bis zum 1. Juni muss Löw sich dann entscheiden, der FIFA den endgültigen WM-Kader mitteilen und sich auf 20 Feldspieler sowie auf 3 Torhüter festlegen.