Viertelfinale: Spanien - Frankreich (23.06.)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 21 Juni 2012.

?

Wer gewinnt?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 23 Juni 2012
  1. *

    Frankreich

    33,3%
  2. *

    Spanien

    83,3%
  1. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Naja die Franzosen hätten noch irgendwie, das 1 : 1 machen können. Aber deine Spanier sind selbst schuld, sie haben schwach gespielt, hätten auf das 2 : 0 spielen müssen, nicht warten bis sie ein Elfmeter bekommen. Aber naja das ist nur noch langweillig was die Spanier zeigen.
    Also sorry aber so müssen wir absolut keine Angst vor den Spaniern haben, denn was sie bisher bei der EM zeigen ist sehr sehr schwach !!!!!!!!!!!!!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.740
    Likes:
    1.730
    Es ist und bleibt einfach unerträglich, was du permanent für einen unqualifizierten Blödsinn schreibst.
     
  4. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    Ups, war das nicht Deutschland...?
     
  5. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Ich stimme dem zum Teil zu, würde es aber so formulieren:
    Naja die Franzosen hätten noch irgendwie, das 1 : 1 machen können. Aber deine Spanier sind selbst schuld, sie haben nicht so gut wie man das kennt gespielt. Sie hätten besser energischer auf das 2 : 0 spielen müssen, anstatt zu warten bis sie einen Elfmeter bekommen. Aber naja ich finde es langweillig was die Spanier spielen.
    Also sorry aber so müssen wir absolut keine Angst vor den Spaniern haben, denn was sie bisher bei der EM zeigen ist nicht so gut wie das was ich denke, was man von ihnen erwartet !
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Nicht schlecht, die Schlagzeile unserer Lokalzeitung SUR: "Spanien im Halbfinale, ohne dass die Frisur verrutscht" ;)

    Ansonsten sind die Medien aber recht kritisch, und die User in den Foren erst recht. Der Spanier will grundsätzlich attraktiven Fußball sehen, und der wurde eben gestern kaum geboten. Hier mal die Hauptkritikpunkte:

    1. Arbeloa. Es sei schon fast demütigend, wenn man einen Spieler habe, der vom Gegner nicht mal richtig gedeckt wird - ohne dass was passiert. Es gibt allerdings auch User, die seine Defensivleistung gegen Ribéry loben. Andere antworten darauf, dass Ramos da aber einige Male aushelfen musste.

    2. Das defensive Mittelfeld. Auch wenn Xabi Alonso das Spiel entschieden hat: durch die Doppelsechs muss Xavi weiter nach vorne ausweichen und könne so sein Potenzial nicht abrufen. Er müsse das Spiel von hinten aufbauen, so weit vorne würden ihm oft die Anspielstationen fehlen, so dass der Pass häufig wieder zurückkommt.

    3. Die "falsche Neun". Wie kann man ohne Stürmer spielen, fragen sich viele. In der ersten Halbzeit ging gestern so gut wie gar nichts durch die Mitte - zugunsten eines weiteren Spielers für die Passfolgen im Mittelfeld, der gar nicht gebraucht werde.

    4. Ebenso aber Fernando Torres. Gestern sei er noch schwächer gewesen als gegen Kroatien und habe keine Bindung zum Spiel gefunden. Wenn schon eine 9, dann lieber jemanden wie Pedro, der auch mal einen Mann überspielt. Pedro sei derjenige, der dem schmerzlich vermissten Villa von der Spielweise noch am nächsten komme.

    Ihr seht, nicht nur in Deutschland gibt es Millionen von Nationaltrainern. ;)
     
  7. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Nach einmal Schlafen steht die Erkenntnis:

    Spanien:
    3 Siege 1 Unentschieden
    8:1 Tore

    Gestern quasi im Schongang durch das Viertelfinale gegen einen hochgehandelten Gegner spaziert. Trotz aller Kritik, da steht eine Mannschaft, wo JEDER für jeden spielt und kämpft. Wenn ein Ribery sein Päusschen macht, dann setzt Iniesta schon wieder zu und unterstützt einen Kollegen. Da wird sofort um jeden verlorenen Ball gekämpft und nur wenn das nach 10 Sekunden erfolglos ist, dann ist man in Windeseile wieder in der Grundordnung. Da schert keiner aus. Das ist einzigartig und phantastisch. Spanien ist eine Ansammlung von Einzelkönnern, aber noch stärker ist das Kollektiv und die Abwehr ein Bollwerk.
     
  8. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Ja und deswegen wurde Stark auch nach Hause geschickt.