Verkehrsprobleme?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 10 Dezember 2010.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    manche halten es immer noch für den herbst.
    spätestens der blick auf die verkehrssituation in D schafft allerdings klarheit:
    es ist winter!

    easyjet und germanwings strich nahezu sämtliche flüge ab berlin, da enteisungsmittel fehlen.
    35 km stau auf der a9 mit 14 std. wartezeit, da lkws ohne ketten unterwegs waren.
    im frankfurter flughafen mussten 3000 menschen auf feldbetten übernachte, da nachts kein flug mehr ging und zuvor bereits 400 von 1400 flügen gestrichen worden waren, weil man die pisten nicht räumen konnte.
    sämtliche ice ab berlin hatten verspätung, bei der börsengeilen bahn allerdings keine überraschung.
    bei der berliner s-bahn fehlen 40 züge, da ein wartungsstau existiert.

    warum werden wir hochtechnisierten menschen in D mit solchem normalen winterwetter nicht fertig?

    weil der beschaffungszuständige für enteisungsmittel in ostberlin-schönefeld vielleicht noch nach altem ddr-beschaffungsritual vorging?

    weil die transportfirmen immer noch ungestraft an schneekettenausrüstung für ihre lkw sparen dürfen?

    weil in frankfurt im flughafen aus kostengründen räumpersonal und -gerät eingespart wurde?

    weil die bahn auch nach mehdorn nur ihren börsengang im blick hat und deshalb unverantwortlich an allem zu lasten der fahrgäste spart?

    weil die bahn (betreiber der s-bahn) aus kostengründen die wartungen verschoben hat?

    weil politiker und veranwortliche staatsdiener inkompetent sind und sich mehr mit ihrem einkommen befassen, als mit der lösung ihrer aufgaben?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Als allererstes:
    Weil Schnee und Eis immer die Reibung und damit das Rollen des Rades beeinflussen

    Nebengründe:
    a) weil Autofahrer sich immer sehr ungeschickt bei Schnee anstellen
    b) weil dauerndes Kostendrücken beim Transport zu Lasten der Verfügbar- und Sicherheit geht
    c) weil in Berlin generell am falschen Ende gespart wird (siehe Flughafen & S-Bahn)

    PS: 15cm Schnee bezeichne ich hier nicht als "Winter" :D
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ich hab noch 'ne These: Weil wir beim Thema Dauerwinter 30 Jahre Rückstand hinter den Ösis, Schweizern und Süd (ost)bayern haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Dezember 2010
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ich bringe gerne wieder das Beispiel des Winters 2006 (oder 2007) als es in München binnen einer Nacht einen guten halben Meter Schnee runter liess:
    In einer Großstadt steht dann eben bis auf die U-Bahn und Räumfahrzeuge der Verkehr für 1 oder 2 Tage mal still. Geht nicht anders.

    Ich wäre allerdings entsetzt, wenn das schon bei 15 cm der Fall wäre in Anbetracht der Lage Münchens.

    Das ist halt auch eine Frage der Routine, Vorbereitung und der Gewöhnung der Menschen. In Chicago beispielsweise juckte das kaum einen, dass 30cm Schnee fielen und danach die Temperaturen auf -20 Grad Celsius sanken.


    Edit:

    Bestes Beispiel für menschliches "Versagen" beobachtete ich erst am Montag in München:

    Eine Frau - *plöng* 2€ in die Machokasse - steht mit ihrem Bus in einer Parklücke.
    In der Parklücke lagen um die 5cm Schnee, im hinteren Teil aber war so eine 15cm hohe, festgefahrene Schneeschicht neben dem Bordstein, derart, dass zwischen dem Schneehäufchen und dem Bordstein eine ca. 20cm breite Mulde war. Natürlich war sie dann beim Einparken mit dem rechten Hinterrad genau in diese Mulde gerrutscht und kam dann - auch wieder natürlich - nicht mehr raus.

    ---> Erste Frage: Warum nimmt sie bitte genau diese Parklücke ohne vorher zu schauen
    ---> Zweite Frage: Warum probiert sie dann mehrmals mit Vollgas wieder rauszukommen, wo doch ihre durchdrehenden Reifen, weil die Kiste Heckantrieb hatte, die Unterlage dann erst recht spiegelglatt schleifen?
    ---> Dritte Frage: Warum haut sie den Rückwärtgang rein, wenn ich hinter der Karre stehe und nach vorne schiebe?
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Dezember 2010
  6. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6

    Ohja!!!!
    Wenn ich am Berliner Flughafen bin, frage ich mich immer wieder, wer organisatorisch verantwortlich ist. Du läufst dich nicht nur dumm und dämlich, du kannst vor Check-In selten vor deinem Check-In Bereich sitzen, um zu warten, jede zweite Schiebetür geht nicht auf und du läufst fast dagegen, und du suchst dich dumm und dämlich.

    War in Deutschland mittlerweile in Köln, Düsseldorf, Frankfurt und Berlin.
    Frankfurt und Düsseldorf sind sehr übersichtlich und "angenehm", Köln ist sehr strukturiert, aber etwas kleiner.
    Berlin geht aber gar nicht - auch in Anbetracht, dass es die Hauptstadt und größte Stadt Deutschlands ist. Das passt einfach nicht.
    Ich jedenfalls fühle mich sehr unwohl am Flughafen Tegel.

    Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.
    Und leidet immer. In der Regel heißt es im Winter: "Ich will Sommer haben, schön warm und am See liegen" und im Sommer: "Ich will Winter haben, schön kalt und Ski/Schlitten fahren."

    :D


    Edit:

    Bestes Beispiel für menschliches "Versagen" beobachtete ich erst am Montag in München:



    Zu Frage 1: Weils ne Frau ist? *2 Euro einwerf*
    Zu Frage 2: Weils ne Frau ist? *nochmal 2 Euro*
    Zu Frage 3: Weils ne Frau ist? *Nochmal 2 Euro*

    Ne Spaß, dieses Phänomen beobachte ich auch immer wieder. Und nachdem ich schon 6 Euro zahlen musste: Ich konnte auch schon Männer bei sowas beobachten."


    Mir ist eben folgendes passiert, Winter sei Dank:
    Ich komm zu Fuß vom Einkaufen, Autofahrerin (ja, ich habs ja: *2 Euro einwerf*) steht an einer Straßenausfahrt, redet mit einer Bekannten/Freundin. Sie sieht mich kommen. Ich halte an, weil ich dachte, sie will durch. Gibt mir aber ein Zeichen, dass ich weitergehen kann (sie sah mich dabei an). Ich geh also weiter, plötzlich gibt sie Gas und bremst wieder ab. Sie regt sich total auf, weil ich ja gegangen bin.
    Ok, ich mir nichts bei gedacht, gehe also weiter. Sehe sie an mir vorbei fahren, biegt in einen Weg ab, der nicht geräumt wurde und bleibt stecken.
    Ich gehe vorbei, und sie fragt, ob ich denn helfen könne.
    Im selben Moment sah ich, wie eine ältere Dame ihr vollgepacktes Fahrrad nicht unter Kontrolle hat und es fallen lässt (sie hat es geschoben). Ich sagte nur: "Tut mir leid, die Dame dort drüben hat mich nicht angepampt, also helfe ich lieber ihr."
    Dann habe ich nur ein böses Schimpfen gehört. :D

    Geschieht ihr Recht.

    Was ziehe ich daraus: Als Autofahrer sollte man im Winter etwas entspannter und ruhiger sein. Man könnte nämlich den anschnauzen, von dem man sich später Hilfe erhofft.

    Gut, das passt nicht wirklich zum Thema, es zeigt mir aber wieder auf, dass viele Autofahrer einfach zu unbedacht fahren, und deshalb etwas passieren kann. Besonders im Winter.

    Die Frage, die sich mir stellt: Wieso fährt die Frau in einen ungeräumten Weg, wo nicht geschippt wurde und massig Schnee liegt? Es war nur eine logische Konsequenz, dass sie stecken bleibt. Und wenn man dann noch Sommerreifen drauf hat (rechne ich mit, so schnell bleibt man mit Winterreifen doch nicht stecken, oder?) ist die Wahrscheinlichkeit höher.
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    bei den skandinaviern und den kanadiern läufts auch reibungslos, wie man hört.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    fährt denn die S-Bahn wieder einigermaßen? ich muss nachher nach wannsee.
     
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Klaro, nach dem Notfahrplan des letzten Winters fährt sie wieder. ;)
    Bin mal gespannt, wann wir wieder nach dem Regelfahrplan fahren dürfen.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Hihi,

    machen wir's zum Anekdoten-Thread :D

    Am Tag nach dem heftigen Schneefall in der Nacht in München.
    Rupert und ein Kumpel gehen den Bürgersteig neben einer Hauptstr. entlang auf der trotz Räumdienstes wohl um die 20 cm Schnee lagen, der unterschiedlich verteilt war.

    Uns kommt im Schlingerkurs ein 3er-BMW entgegen. Ca. 50m vor der Einmündung einer Seitenstrasse haut er die Bremse rein. Das Auto rutscht, schlingert noch mehr und kommt irgendwo auf der Gegenfahrbahn, was nicht schlimm war, weil ja kaum einer an dem Tag auf den güldenen Gedanken kam autozufahren, auf Höhe der Einmündung zu stehen. Ich schaue in die Seitenstr: eine Schneehöhe von 50cm und meine "Der wird doch jetzt da nicht rein wollen?" Schon kurbelt der Bursche am Lenker, und düst geradewegs auf die Schneewand zu. Das geht mit dem Schwung dann genau 5m gut und aus war's. Das Auto steckte genau mittig in der Fahrbahn der Seitenstr. fest. Vollgas, Rückwartsgang, Vollgas, das volle Programm. Effekt: Zero.
    Der Knabe steigt aus, sieht uns auf ihn zukommen:

    - "Hey, könnt Ihr mich mal rausschieben?"
    - "Wohin denn überhaupt? Du steckst in einem halben Meter Schnee, da geht nichts mehr."
    - "Nur ein paar Meter in die Str. rein, ich wohn da sowieso."
    - "Wir können Dein Auto nicht durch den Schnee tragen. Ausserdem: Warum stellst Du das Auto nicht vorne an der Hauptstr. ab, hast doch die Schneemasse sehen müssen?"

    Ratloser Blick von ihm.
    Wir mittlerweile hinter dem Auto stehend; Kumpel schaut noch hin, befreit mit der Hand einen Teil des Reifens von der Schneeschicht.
    "Ich glaub's ja nicht, Sommerreifen auch noch. Naja, hier störst Du die nächste Zeit ohnehin keinen, weil keiner hier rausfahren wird. Schau halt, wann der Räumdienst kommt."
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    notfahrplan? wie notfahrplan? was heißt das? ich brauch die S41 von südkreuz zum westend!

    aaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhrrrrrrrrrrrrggggggggg: http://www.s-bahn-berlin.de/bauinformationen/projektinfo_anzeige.php?ID=2627
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Dezember 2010
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Anekdoten? OK. Gestern hat ein Räumfahrzeug der BSR in der Hansastraße in Berlin ordnungsgemäss den Fahrradweg mit einem Räumfahrzeug geräumt. Ergebniss war, dass der Schnee sehr regelmässig auf die danebenführende zweispurigen Hauptstraße gestossen wurde, sodass jedes Fahrzeug quasi den Schneeberg der sich auf die Straße ergoss, überholen musste. Wenn das mal keine Arbeitsbeschaffungsmassnahme war. :lachweg:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Dezember 2010
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Na bitte, das ist der Notfallfahrplan vom Notfallfahrplan. :lachweg:
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    :D
    Auch immer wieder verblüffend, die Verständlichlosigkeit mancher Autofahrer, wenn sie ihr Auto neben der Str. abstellen und - oh Wunder - das dort so nach und nach von den Räumfahrzeugen zugeschüttet wird. Dann wird, je nach Ausrüstung, natürlich die Schaufel gepackt und alles wieder auf die Str. geschaufelt :rolleyes:
     
  15. theog

    theog Guest

    Das ist natuerlich dämlich, die von schnee befreite Strasse wieder zu blockieren:suspekt: ...besser, man schmeisst den Schnee auf die Fahradwege, damit ist jeder zufrieden...
     
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Genau, vor allem die Fahrradfahrer. :lachweg:
     
  17. theog

    theog Guest

    Fahradverbot in Staedten bei schnee und Eisglätte...:warn: wo die Fahradfahrer meinen, eine ganze Strasse blockieren zu muessen, weil sie zu dritt an einer Reihe langsam radeln, anstatt den Buss zu nehmen :hammer2:
     
  18. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Dann sollen die es halt auf den Fußweg schmeißen. :)
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Die Option: Schnee dahin, wo die Räumberge ohnehin schon sind, ist natürlich inakzeptabel, genau :D
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ne, für Autofahrer, die entweder bei 2 Schneeflocken auf 1 qkm 20 fahren oder bei geschlossener Schneedecke weiterhin fröhlich mit 50, 60 auf die rote Ampel zubrettern oder weiterhin 5m Abstand halten oder ohnehin zu ungeschickt sind dann nach dem Stillstand wieder anzufahren und Absperrblockde spielen.
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    im vergangenen winter stand mein auto von januar bis märz in einem riesigen schneehaufen vor dem haus.
    mich hats nicht weiter gestört, da man hier sehr gut mit der u-bahn zurechtkommt.
    erstaunlicher weise haben die busse hier auch keine probleme.
    wenn man sich das leben also nicht schwer machen will, lässt man die karre bei schnee und eis stehen.
    U-bahn, bus und taxi machen in berlin das winterleben leicht.
    dazu kommt, dass die schnee- und eistage hier, vom letzten winter und - wies aussieht - auch von diesem abgesehen, noch überschaubar sind/waren.
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die unverbesserlichen radler, die jetzt noch unterwegs sind, haben erkannt, dass man ja getrost die ohnehin durch schneehaufen verengten fahrbahnen benutzen und blockieren kann, wenn und weil die radwege nicht geräumt sind.
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Kleiner Tipp: Auto stehen lassen und selbst das Rad nehmen. Soviel langsamer biste dann auch nicht (vor allem, wenn du vorher noch die Scheiben vom Eis befreien und dein Kfz freischaufeln musst) und es schont die Umwelt. ;) Außerdem kannste schon mal was für die Figur tun, während der Feiertage ist meistens nicht Schmalhans Küchenmeister.
     
  24. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich geh mal davon aus, dass du die persönliche anrede nicht persönlich meinst, sondern als "man".
    denn warum sollte ich das rad nehmen, wenn ich doch mit den öffentlichen, wie oben beschrieben, bestens zurechtkomme.
     
  25. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Weil es die wenigsten Frauen interessiert ob das Auto Heck-oder Frontantrieb hat, und auch den Unterschied nicht kennen was das Fahrverhalten betrifft.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    kleine bahn anekdote. Mein zug lief heute pünktlich ein, aber die abfahrt verzoegerte sich um 35 min, weil die Lok wetterbebingt verspätung hatte!
     
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Erstens, Ostberlin ist Schönefeld. Der im Osten, inner Zone, in Brandenburg, nicht der im freien Berlin ;)

    Zum Thema Düsseldorf, mag übersichtlich sein, aber das Personal da scheint nicht mit Intelligenz gesegnet zu sein.
    Nen Kumpel hat dort ne Flasche Parfüm im Dutyfree Shop gekauft und sich vorher extra erkundigt obs Probleme bei seinem Anschlussflug nach Hamburg geben würde. Die Aussage des Sicherheitspersonal war "Nein, solange sie den Bereich nicht verlassen". Gehört und geglaubt, böser Fehler. Bei der Kontrolle zum Flug nach Hamburg wurde ihm da gesagt, die Flüssigkeit müsste durchleuchtet werden (warum auch immer....?) und als sie mitm durchleuchten fertig waren kam die Flasche leer heraus. Mit der Begründung, Flüssigkeiten darf er im Handgepäck nicht mitnehmen.....

    Und zum Dank hat ihn der Düsseldorfer Trottel dann noch die Flasche in die Hand gedrückt und ihn rotzfrech ins Gesicht gegrinst "Und räumen Sie mal ihren Müll weg".

    Da war jemand kurz vor ner Nacht im Flughafengefängnis und jemand anders kurz vor 14 Nächten im örtlichen Krankenhaus.

    Man kann sich auch ohne Schnee nen schlechten Ruf machen.


    Zum Thema S-Bahn muss man ja nicht viel sagen hier in Berlin, so sieht es halt aus wenn Profitgier über allem steht.
     
  28. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Sommerreifen und abgefahrene Winterreifen sind - neben Blödheit - das Hauptroblem, wenn Autofahrer stecken bleiben. 15-20 cm frischen Schnee kann man schon mit guten Winterreifen zusammenfahren. Genug Grip sollten die schon haben. Dazu ein wenig Konzentration, intelligentes Fahren und Geduld, dann funktioniert es auch im Winter.

    Andernfalls wirst schwierig.

    Herrlicher Thread!!! Merci, an Euch!! :lachweg::top:
     
  29. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ha, die sollen mal in den Nordosten des schönsten Landes kommen. :D
     
  30. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    hier sprichst du maximal 5 % der autofahrer an!

    weiter so, das hilft!

    winterprüfung für "neue", konzentrationstest, intelligenztest und emotionstest wären besser.
     
  31. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Mir fällt zu dem Thema noch eine schöne Geschichte ein, selbst erlebtes.

    Ich war verdienstlich im Raum Augsburg unterwegs, im Herbst war das. Am Abend als ich zusammen mit einem Mitstreiter aus Neuburg an der Donau nach Hause gefahren bin (er fuhr bei mir mit) fing es an ein paar Flocken zu schneien. Der nette Mitfahrer verfiel gleich in Panik, zückte sein IPhone und googelte verzweifelt nach Hotels im nächsten Ort. Bei dem Wetter könnte man ja unmöglich weiterfahren. Nebenbei sei erwähnt, dass ich Winterreifen auf dem Auto hatte. Zuerst hielt ich seine Reaktion natürlich für einen Scherz aber ich konnte ihn dann auch nach 15 weiteren Kilometern im "Schneegestöber", "Schneesturm", etc nicht davon abhalten mich zu nerven. Irgendwann blieb er still, wenn auch nervös und sich unwohl fühlend, wie er immer wieder leise mitteilte.
    Als wir schließlich bei ihm zuhause ankamen, war gerade ein "Stadtarbeiter" dabei, den Gehweg an der Straße mit einem Laubbläser vom Schnee zu befreien... :suspekt:

    Verstehen werde ich das Ganze wohl nie.