Vergleich: Spieler 1990 und 2012

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von DeWollä, 20 November 2012.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Logo, man kann sie nicht vergleichen, aber ich will das trotzdem mal angehen, weil ich soeben den Loddar im Tivi gesehen habe und mir auffiel, daß er einen Willen ausstrahlte, wie ich ihn eigentlich später nicht mehr so klar erkennen konnte.

    Dann dachte ich mir, stelle ich mal die Spieler im Charakterprofil gegenüber. Und da fiel mir auf, daß Bundestrainer und Manager sich genervt über die "Typen-Diskussion" äußern ist seltsam....Entschuldigung?

    Brehme, Buchwald, Mattheus, Völler um nur ein paar zu äußern? Wo oder wen haben wir aktuell in dem seit gefühlter Ewigkeit Löw`schen System, der auch nur annähernd solchen Typen (müssen keine Leader sein!) das Wasser reichen können?

    Mir wurde heute brutalst klar, daß Löw`s Mannschaft etwas fehlt, was er zu verantworten hat. Männer!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Liegt bei mir persönlich vielleicht daran, dass die 1990 ein paar Jahre älter waren, und zum Teil Schnauzbart trugen. Aber sie waren nur unwesentlich älter, da konnte ich mich recht gut mit identifizieren mal rein altersmäßig.

    Heute sind das dagegen aus meiner Perspektive (subjektiv betrachtet?) Bürschen.

    Problematisch wirds halt nur, wenn das nicht nur Äußerlichkeiten sind.
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ich lese nur die Überschrift: Den 1990ern nähme jeder aus der aktuellen Nationalmannschaft 5m im 10m Sprint ab, die 1990er würden nach 30 Minuten jappsend am Boden liegen und ca. die Hälfte der 2012er spielt die 1990er auf dem Bierdeckel aus.
     
    pauli09, NK+F und Rezo gefällt das.
  5. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    aber gesiegt habense, die 1990er. ;)
     
    DeWollä gefällt das.
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Jo, weil die anderen eben auch 1990 waren :)

    Edit: Ausserdem hat es immer so ein bisschen ein "Gschmäckle", wenn die 40+ Generation sich hinstellt und in das Horn tutet: Die Jungen sind alles keine Männer.
    Da kommt bei mir mehr das Gefühl hoch: Ja, Du bist halt mittlerweile ein alter Mann, der, wie so oft, seine eigenen jüngeren Zeiten glorifiziert :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2012
    Rezo gefällt das.
  7. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Dafür würde so ziemlich jeder der 1990er den 2012 erstmal umhauen :D

    So ein bisschen was müssen die ja schon gekonnt haben. Wer Lahms Tor von 2006 gegen Costa Rica bejubelt, der kann sich Andi Brehme 1990 gegen Holland mal ansehen.
     
    pauli09, BoardUser und DeWollä gefällt das.
  8. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    aber nur 60 Minuten lang, dann gehts anders herum ;)

    Man kann nun natürlich sagen "Männer" fehlen, ich würde das anders ausdrücken, es fehlen "Scheißkerle" und Kämpfer die mehr können als nur Schönspielen. Son Berthold, Augenthaler oder unseren Diego, wo jeder Gegenspieler schon Schmerzentränen in den Augen hatte, wenn er nur in ihre Nähe kam, die fehlen.

    Also nicht die drei persönlich, sondern vergleichbare Charaktere.

    Und nen Querkopf wie Mathhäus. Aber wir haben nur liebe braver Jasager die die perfekten Lieblinge jeder Schwiegermutter wären.
     
    DeWollä gefällt das.
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Also ich möchte Lahm nicht als Schwiegertochter haben.
     
    pauli09 und DeWollä gefällt das.
  10. theog

    theog Guest

    Aus dem thread erkennt man dann also, welche der user über 40 Jahre alt sind...:D
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Jup, und früher war alles besser! :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 November 2012
    pauli09 und DeWollä gefällt das.
  12. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Mit einem Wort: Oldschool ;)
     
    pauli09, DeWollä und theog gefällt das.
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Zumindest gabs mehr Pokale.
     
    DeWollä gefällt das.
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    hehe 40+ ist gut....ich rede von Gefühlen. Straßenfußballer oder geklont in derTalentschmiede, aus der Arbeiterfamilie in den Verein und mit Fleiß und Können und Glück nach oben, oder vom reichen Vater in die Fußball Akademie geschickt.....vom Sandstrand an der Copa Cabana oder in der Kaderschmiede eines Euroclubs schon mit 5 Jahren den Eltern für 100 Riesen abgekauft? Das hat nichts mit "früher war alles besser" zu tun, sondern mit "heute gehts in eine Richtung, die mich nicht mehr begeistert"!

    Meine Reaktionen darauf sind eindeutig, wann in den letzten Jahrzehnten verpasste ich ein Spiel der Nationalmannschaft? Noch nie soviele, wie in den letzten Monaten! Das ist Fakt und es geht so mir und meinen 3 Söhnen, alle 1 Generation auseinander.....vor 10 Jahren saßen wir noch Samstang am Fernseher und freuten uns auf BL CL oder Nati...und heute? Keine Identifikation mehr, kein Interesse.
    Mich persönlich interessiert nur noch der FC Waldhof Mannheim in der Regionalliga, weil der Traditionsclub bei mir vor der Haustür spielt, weil ich die Trainer und Betreuer kenne und die Mannschaft fleißig und charakterfest ist. Wären das Lolitas, wäre ich garantiert nicht draußen! Das hat nichts mit Alter zu tun, das ist eine Einstellung, eine Ideologie wenn man so will. Ich will etwas für mein Geld und dazu gehört keine Schönspielerei, ich identifiziere mich mit Charakteren und nicht mit Hurrahfußballern, denen der Spaß vergeht, wenn ihnen einmal einer auf den Zeh tritt, oder nicht freiwillig die weiße Fahne schwingt (wie FCB gegen 1FCN)
    Und unsere Nationalmannschaft? Super, aber da ist kaum einer drin, Ausnahmen bestätigen die Regel, ich möchte Reus, Hummels, Klose und Podolski als Typen nicht kleinreden, Khedira und Özil, Müller und Lahm, Schweinsteiger und Neuer, Boateng usw. Die Jungs sind gute Fußballer und auf ihre Art und Weise auch Typen, aber eben keine mehr, mit denen ich mich ehrlich identifizieren kann. Mit Frings und Ballack, das ist garnicht so lange her, konnte ich das noch und die Beiden waren auch 20 Jahre jünger als ich!
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Persönliche Geschmackssache, denke ich mal und auch der Tatsache geschuldet, dass man sich über die Jahre auch ändert.

    Persönliche Geschmackssache deswegen, weil ich, z.B., noch niemals Identifikationsfiguren im Fußball gesucht habe, besser gebraucht habe, um mir ein Spiel anzuschauen. Von daher isses mir wumpe, ob da nun ein Kaka (aus reichem Haus) oder ein ein Augenthaler auf'm Platz steht.
    Deren Situation und Leben ist mit meinem so überhaupt nicht vergleichbar, dass ich da auch keine Identifikation finden kann.
     
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Was heißt gesucht? Gesucht habe ich sie auch nicht, sie waren einfach da und haben sich durch ihr "Sein" dazu empfohlen.....deshalb hatte ich dennoch nie den gleichen Schuh, ein Trikot mit fremdem Namen oder deren Art Morgens aufzustehen auf meiner Agenda!

    Wir verstehen das Wort Identifikation vielleicht unterschiedlich, meine Situation und mein Leben hätte, wenn ich es wirklich gewollt hätte, ähnlich verlaufen können, trotzdem konnte ich mich mit Mattheus identifizieren...., mit dem feinen Unterschied, er hat mehr Argumente und ich bin Monogam erzogen und geblieben....ich gönne ihm das ;)

    - - - Aktualisiert - - -

    Ich kann mich zum Beispiel mit Trainern identifizieren, Armin Veh in Frankfurt und die gesamte Mannschaft, die machen mir Spaß.
    Freiburgs Trainer finde ich klasse....
    Bremens Schaaf ist und war schon immer einer meiner Lieblinge, ich kann mich bei Bremen mit Arnautovic identifizieren, ein Verrückter....das gegenteil ist Aaron Hunt, ein verlässlicher Spieler, aber mit dem identifiziere ich mich weniger. Das hat mit Gefühlen zu tun, nicht mehr und nicht weniger, und mit Einstellung. Das hat nichts mit "Suchen" zu tun, das kommt einfach so.....Sympathie, eigene Erfahrungen, eigener Charakter usw.