Verdacht: Deutsche Biathlon und Skilanglauf Profis haben gedopt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 15 Januar 2008.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Und die nächsten Sportarten outen sich als unsauber:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    Na ja, zumindest im Skilanglaif gabs ja schon mal nen sauberen Skandal, war wenn ich es noch richtig weiß zur WM 2001 in Lahti, da wurden ne Menge Finnen als unsauber entlarvt.

    Und irgendwie war es schon immer komisch, dass ausgerechnet im Skilanglauf und Biathlon, zwei ausdrücklichen Ausdauersportarten nicht gedopt werden soll. War eigentlich nur eine Frage der Zeit.

    Ich hoffe nur dass das ganze, sofern was dran ist, diesmal sauber uns lückenlos aufgeklärt wird. Nicht so wie bei der Fuentes-Affaire, da mussten am Ende 3 Mann für alle "bluten"
     
  4. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Wo hat sich da was oder jemand geoutet?

    Es gibt Vorwürfe ohne Namen und der Wahrheitsgehalt kann bisher wohl schwerlich beurteilt werden.
    Also wer weiss schon, ob da was dran ist.
     
  5. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Mühlegg wurde doch 2002 auch des EPO Dopings überführt.
    Er mußte alle Medaillen abgeben.

    MMn gibt es nahezu keinen Leistungssport mehr, in dem nicht systematisch gedopt wird.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Wo wir wieder beim Fussball wären. Einige Vereine wurden ja die Tage in Ihren Trainingslagern in der Türkei mit unangekündigten Dopingkontrollen überrascht. Mal gespannt was dabei rum kommt, vielleicht ist die Methode aber auch so gut, das gar nichts bewiesen werden kann.

    Natürlich besteht auch die Möglichkeit, das der Fußball komplett sauber ist. :floet:
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Wenn wir im Forum immer so auf politische Korrektheit achten sollen, sollte bitteschön dem Threadtitel ein "Verdacht:" vorgesetzt werden.

    Davon ab bleibe ich bei meiner Meinung, legalisiert gewisse Formen des Dopings, das schützt wenigstens die Gesundheit der Sportler.

    Wäre ich Leistungssportler, wäre das mein Broterwerb, hätte ich einerseits die Aussicht auf mehr oder minder viel Erfolg und Geld und andererseits ein geringes gesundheitliches Risiko, würde ich auch dopen. Ohne schlechtes Gewissen.
     
  8. Eintracht-Fanatiker

    Eintracht-Fanatiker Leikeim Kellerbier-Fan

    Beiträge:
    4.672
    Likes:
    0
    Neuner? Henkel? Irgendwie laufen die merkwürdig schnell. Bei Henkel kam im letzten Jahr wie aus dem nix ein Wandel und sie war rasend schnell... vorher war sie nur ne gute Schützin
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.450
    Likes:
    1.247
    Doch, Fußball. Darf's nicht geben, gibt's also nicht. :lachweg: Schon gar nicht in Deutschland. Und verschoben wird da auch nichts. :auslach::auslach:
     
  10. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.591
    Likes:
    414
    Hätte nicht ein findiger Richter:suspekt: damals flugs die Akten zum Fuentes Fall geschlossen als man da plötzlich über Fußball Teams gestolpert ist , hätten wir den ersten handfesten Dopingskandal im Fußball schon hinter uns.
     
  11. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Das war ja nicht das einzige.
    Die bisherigen Skandale (Marseille, Turin fällt mir spontan ein) wurden doch alle unter den Teppich gekehrt, bevor sie "groß" werden konnten.