Van Gaal will Bundestrainer werden nach Bayern Erfolg

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von DeWollä, 4 März 2010.

?

Van Gaal will Bundestrainer werden, wie finden Sie das ?

  1. Nicht gut, er würde uns nicht weiterbringen !

    16,7%
  2. *

    Sehr gut, er würde uns bestimmt vorwärtsbringen !

    45,8%
  3. Wir haben bessere Optionen für die Zukunft !

    12,5%
  4. Jogi Löw ist und bleibt der Richtige !

    12,5%
  5. Interessiert mich wie der berühmte Sack Reis in China.....

    12,5%
  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    das wäre natürlich die optimale Besetzung, aber ich glaube nicht daran, daß man ihn bekommen wird, der wird die nächsten 10 Jahre für Vereine arbeiten, schätze ich. Übrigens glaube ich auch nicht daran, daß wir Ferguson bekommen würden...aber den setzte ich zur Argumentationserweiterung an.

    - - - Aktualisiert - - -

    weil wir schon unter Löw hätten gewinnen können, wenn wir einen großen Taktiker und Strategen gehabt hätten. Schließlich sind wir auch in Polen/Ukraine wegen taktischer, strategischer und Aufstellungsfehlern ausgeschieden, bzw. Endspiellos geblieben.
    Mit einem großen Strategen hätten wir auch in Südafrika besser dagestanden, glaube ich. In Österreich auf jeden Fall...
    Darum geht es mir, wir haben eine Elf, die trotz schwachem Strategen (Multiplikator der Mannschaftsfähigkeiten) ziemlich weit gekommen ist, relativ gesehen. Man könnte sagen, mit einem anderen Trainer wären wir vielleicht nicht einmal so weit gekommen, aber das schließe ich mal kategorisch aus. Diese Mannschaft hat erhebliches Potential, wenn es richtig eingesetzt wird, werden wir unter Wert geschlagen, dann nur, weil die Aufstellung, die Einstellung und Taktik nicht optimal waren, weil kein Plan B und C bestand usw. Das ist alles Trainersache und da traue ich erfahrenen Trainern wie Ferguson und van Gaal schlicht mehr zu.
    Klopp ist relativ gesehen ein Newcomer, aber er hat individuell gesehen eine unsichtbare Kraft, die den Spielern Boni im Kampf, im Willen, in der Einstellung und in der Umsetzung der Vorgaben bringt. Die Spieler verstehen die Sprache Klopps durch und durch, egal ob Deutsche oder Ausländer....ich glaube Ferguson würden sie auch sofort verstehen, auch ohne deutsche Sprache...das ist eine Art Karma, das man nicht erklären kann. Löw hat das nicht, schlicht und einfach nicht seine Schuld, er hats nicht....leider.


    dann verstehst Du mich ja optimal....;)



    die feine Unterscheidung meinerseits war "gereifte" deutsche Mannschaft. Darunter verstehe ich eine Mannschaft, die einiges mitgemacht hat, auch Niederlagen, schwere Niederlagen. Das Aufarbeiten und Reifen bringt einer Mannschaft aber nichts, wenn ihr Chef, der Taktiker, der Stratege, der Aufsteller des Teams Kardinalfehler macht, durch die selbst die reifeste Frucht nicht süß werden kann! Du kannst der beste Boxer der Welt sein, wenn Dein Trainer Dir Scheiße erzählt, dann fällst Du wie ein Sack mit staundenden Augen! Das ist es was ich meine, der Trainer muß Weltklasse sein und nicht Kreisklasse....
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 November 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.478
    Likes:
    1.409
    Sicherlich!! :D
     
  4. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Klopp als Bundestrainer ? Ne das macht er nicht. Dortmuhnd wird ihn auch nicht ziehen lassen. ;)
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Nicht, dass wir uns falsch verstehen: Ich bin auch kein Löw-Freund, schon lange nicht.
    Nur finde ich die These eben gewagt, dass man mit beispielshaft Ferguson oder van Gaal gegen die Spanier gewonnen hätte, denn sowohl 2008 als auch 2010 stellte Spanien die deutlich stärkere Mannschaft sowohl was die Einzelspieler als auch was das Zusammenspiel betraf (und das sehe ich auch dem Barcelona-Effekt geschuldet).
    Daran scheiterte ja schon Ferguson, wie Detti schrieb, in der CL nachdem er Schalke zum Beispiel demontiert hatte.
    Was van Gaal betrifft: Der hatte 2010 auch keinen Plan B oder gar C mehr in petto als ihn Mourinho mit wenig überraschendem Defensiv-/Konterfußball aushebelte.
     
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    jo, gewagt ist die These schon. Wenn ich jedoch sehe, wie nah wir dran waren, könnte ich mir vorstellen, daß mehr Erfahrung auf der Bank und die damit einhergehende Einstellung, Aufstellung, System und Taktik vielleicht doch das Licht (die Spanier) hätte beugen können.
    Na ja, wir werden es nie wissen, es sei denn es gibt Paralellwelten mit frei konjugierbaren Plots in unendlichen Schichtprismen und das in quadrillionen Branes mit je 100 Milliarden Galaxien.