User-DIMA: Runde 1

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 28 Januar 2010.

?

User Dima: Herthaner, Detti, Worm

Diese Umfrage wurde geschlossen: 4 Februar 2010
  1. (Herthaner) Pink Floyd - Another brick in the wall

    72,2%
  2. Visa Röster feat. Martin Galway - Comic bakery

    22,2%
  3. Mr. Mister - Broken Wings

    11,1%
  4. Pet Shop Boys - West end girls

    27,8%
  5. Die toten Hosen - Wort zum Sonntag

    66,7%
  6. Q5 - Livin' on the borderline

    11,1%
  7. Metallica - Seek and destroy

    50,0%
  8. Electronic - Idiot country 2

    22,2%
  9. Moses Pelham - Dieses Lied

    5,6%
  10. Limp bizkit - Take a look around

    38,9%
  11. Bouncing souls - True believers

    38,9%
  12. Budgie - Breadfan

    33,3%
  13. (Detti) Einstürzende Neubauten - Was Ist Ist

    16,7%
  14. Die Goldenen Zitronen - Das bißchen Totschlag

    16,7%
  15. Die Krupps - To The Hilt

    22,2%
  16. micro_SAPIENS - Pale

    5,6%
  17. Spliff - Déja Vu

    50,0%
  18. Phillip Boa - Love on Sale

    27,8%
  19. Liaisons Dangereuses - Los Ninos Del Parque

    16,7%
  20. Die Krupps feat. Client - Der Amboss

    0 Stimme(n)
    0,0%
  21. Kraftwerk - Trans-Europe Express

    33,3%
  22. Die Fantastischen Vier - Tag am Meer

    44,4%
  23. Rio Reiser - Mitten in der Nacht

    33,3%
  24. Marius Müller Westernhagen - Von drüben

    27,8%
  25. (St.Worm) Johnny Cash - Hurt

    50,0%
  26. Sigur Rós - Glósóli

    11,1%
  27. Regina Spektor - Us

    27,8%
  28. Tori Amos - Winter

    27,8%
  29. Beirut - Postcards from Italy

    22,2%
  30. The Frames - Finally

    22,2%
  31. Explosions In The Sky - Your Hand In Mine

    27,8%
  32. The Dillinger Escape Plan - Setting Fire To Sleeping Giants

    11,1%
  33. Killswitch Engage - The End of Heartache

    33,3%
  34. The Haunted - All Against All

    27,8%
  35. Metallica - Dyers Eve

    50,0%
  36. Rage Against The Machine - Killing In The Name

    50,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    So, Leute, auf geht´s (fängt etwas früher an, aber anders krieg ich´s terminlich nicht hin).

    Die ersten drei Kandidaten waren Herthaner (nochmal danke für das Bier am Samstag!), Detti und der heilige Worm. Das mit dem Namen in Klammern vor dem Song haben leider nicht alle hinbekommen, aber wir kriegen das schon irgendwie sortiert.

    Ihr habt ´ne Woche Zeit, viel Spass!

    Herthaner nominierte:


    Pink Floyd - Another brick in the wall
    Visa Röster feat. Martin Galway - Comic bakery
    Mr. Mister - Broken Wings
    Pet Shop Boys - West end girls (Live 1986)
    Die toten Hosen - Wort zum Sonntag (live)
    Q5 - Livin' on the borderline
    Metallica - Seek and destroy
    Electronic - Idiot country 2
    Moses Pelham - Dieses Lied
    Limp bizkit - Take a look around
    Bouncing souls - True believers
    Budgie - Breadfan

    Detti brachte ein:


    (Detti) Einstürzende Neubauten - Was Ist Ist
    (Detti) Die Goldenen Zitronen - Das bißchen Totschlag
    (Detti) Die Krupps - To The Hilt
    (Detti) micro_SAPIENS - Pale
    (Detti) Spliff - Déja Vu
    (Detti) Phillip Boa - Love on Sale
    (Detti) Liaisons Dangereuses - Los Ninos Del Parque
    (Detti) Die Krupps feat. Client - Der Amboss
    (Detti) Kraftwerk - Trans-Europe Express
    (Detti) Die Fantastischen Vier - Tag am Meer
    (Detti) Rio Reiser - Mitten in der Nacht
    (Detti) Marius Müller Westernhagen - Von drüben

    Und Worm meinte zu dem Thema:


    Johnny Cash - Hurt
    Sigur Rós - Glósóli
    Regina Spektor - Us
    Tori Amos - Winter
    Beirut - Postcards from Italy
    The Frames - Finally
    Explosions In The Sky - Your Hand In Mine
    The Dillinger Escape Plan - Setting Fire To Sleeping Giants
    Killswitch Engage - The End of Heartache
    The Haunted - All Against All
    Metallica - Dyers Eve
    Rage Against The Machine - Killing In The Name
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2010
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Okay, bevor ich nachher zur Arbeit fahre, nehme ich mal die Songs vom Herthaner auseinander. ;)

    Pink Floyd: Kennt wohl jeder. Finden viele wahrscheinlich auch besser als ich. Mir ist es zu eintönig, sprich: Langweilig.

    Visa Röster : Das hatten wir doch schonmal, oder? In C=64 Form, irgendwo hier im Forum. Klingt ziemlich schräg, aber die Melodie hat was. Ach, ich mach ml ein Kreuzchen, auch wenn es normalerweise absolut nicht mein Gebiet ist. Sollte sich mal einer mit ´ner E-Gitarre vorknöpfen.

    Mr. Mister: Das ist mir nun wieder viel zu lahm.

    Pet Shop Boys: "In Surburbia" von denen liebe ich. Das hier ist mir zu viel Gelaber, zu unmelodisch, zu schwach instrumentalisiert.

    Die Toten Hosen: Bei diesem absoluten Kultsong komme ich nicht anner Stimme vorbei, obwohl das mit dem "Ich bin noch keine 60, und ich bin auch nicht nah dran.." immer schneller Makulatur zu werden scheint...

    Q5: Ich seh schon, Herthaner ist hemmungslos dem 80er-Sound verfallen. Müssen die so hysterisch quieken im Refrain? Bis dahin hätte ich dem Song ´ne Stimme gegeben...

    Metallica: Ich war noch nie auf einem Metallica-Konzert, aber den Song stell ich mir da extrem nervig vor, weil er (zumindest früher) immer endlos hingezogen wurde. Auf Platte isser aber geil.

    Electronic: Nee, zu künstlich, vom Rythmus zu nervig und auch sonst irgendwie völlig daneben.

    Moses Pelham: Chr... püüh... Kerl, was auch immer du für Schlaftabletten nimmst: Nimm weniger! Klingst wie Xavier Naidoo mit Kehlkopfentzündung.

    Limp Bizkit: Wird wahrscheinlich viele Stimmen kriegen, nicht von mir. Diese geklaute Melodie im Hintergrund mit diesem beschissenen Sprechgesang vermischt, erregt bei mir eher höchste Genervtheit. Musikalisch talentlos und unter aller Sau.

    Bouncing Souls: Klingt schonmal besser. Hat was "Bonzo goes to Bitburg" der Ramones. Ach, bekommt einfach mal ´ne Stimme. Fetzt.

    Budgie: Das gibt mir nun wieder gar nichts. Ich mag die dünne Stimme einfach nicht.

    Den Rest knöpfe ich mir später vor. ;)
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Hinbekommen hätte ich's wohl, aber ich hab's schlicht nicht mitbekommen, dass man das machen sollte. Aber so wie du es präsentiert hast, ist es auch ohne usernamen vor jedem Song klar ersichtlich, denke ich.

    Mein erster Eindruck übrigens: hier wird doch relativ viel Qualität geboten. Vielleicht liegt's aber auch nur an den Usern... ;)
     
  5. Nestor BSC

    Nestor BSC Der Hauptstadt-Patriot

    Beiträge:
    4.878
    Likes:
    35
    Der Link von den Fantastischen Vier funktioniert wegen dieser ollen Content-Regelung nicht!

    - YouTube - Die Fantastischen Vier - Tag am Meer oder YouTube - Die Fantastischen Vier 'Tag A Meer'
     
  6. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Pink Floyd: Astreiner Einsteiger, Herthaner One Point

    Visa Röster: Fiep, fluppt und düddelt viel zu sehr. Wie so ne Miama Vice Nummer, die nicht in die Puschen kommt. Nix für mich.

    Mr. Mister: Eine derjenigen 80er Nummern, bei denen ich den Raum in drei Sätzen durchquere, um den Sender zu wechseln. Ich mochte es damals nicht, ich mags jetzt nicht und ich werde es nie mögen. Und das beste: Ich weiß nicht mal wieso.

    Pet Shop Boys: Klasse Nummer, coole Säue, absolut Kult (Wieso habe ich von denen nichts dabei?)

    Die Toten Hosen: mag ich überhaupt nicht, furchtbare Band, furchtbarer Frontmann, furchtbares Lied, wie alles von denen.

    Q5: Kannte ich noch nicht, aber mir gefällts.

    Metallica: Für Metallica ganz ok.

    Electronic: steht zwar drauf, aber da ist Johnny Marr drin und damit hat es meine Stimme.

    Moses P: Songs, in denen das Wor "Alda" vorkommt, kann ich leider keine Stimme geben.

    Limp Bizkit: Ok, na gut, es ist geklaut, aber (und jetzt alle): lieber gut geklaut als schlecht erfunden.

    The Bouncing Souls: Haut rein, mein Favorit bis jetzt.

    Budgie: Ja, so war das damals. Und warum nicht?



    Rest folgt, sobald mich die Muse wieder küßt.
     
  7. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Geschafft... irgendwann hatte ich meine 12 Songs beieinander und warum es am Ende gerade diese zwölf wurden, ist einfach erklärt: jedes dieser Lieder ist eine kleine Zeitmaschine, die es mir ermöglicht, schon nach den ersten paar Takten zu springen in eine Zeit oder zu einer Begebenheit, die ich mit diesem Lied in Verbindung bringe.

    Pink Floyd - Another brick in the wall
    Als bis dahin musikalisch eher uninteressierter Mensch begegneten sich im Alter von 12 Jahren das erwachende Interesse an Musik und die Traurigkeit über das Ende der Grundschulzeit mit all den Ängsten und Sorgen und fanden in diesem Lied eine fast perfekte Verschmelzung: "Hey, teachers, leave them kids alone !"

    Visa Röster feat. Martin Galway - Comic bakery
    Ich warte bisher immer noch vergeblich darauf, daß mir in einem Fragebogen die Frage "Welches Lied wärest Du gern ?" unterkommt. Ich würde sie sofort beantworten mit "Comic bakery"; mit den nach heutigem Maßstab recht begrenzten Mitteln des Commodore 64 im Jahr 1984 einen derartigen Sound zu erzeugen, setzte damals Maßstäbe. Daß es sich um einen der am häufigsten gecoverten Songs aus der C-64-Zeit handelt, ist im Grunde genommen schon ein Ausdruck der Wertschätzung von Künstlern bis in die heutige Zeit, dass hier noch "Gesang" hinzukommt, stellt eine weitere Form der Würdigung dar.

    Mr. Mister - Broken wings
    "...and when we hear the voices sing, the book of love will open up and let us in" whoa, watt ein Schmalz... aber so wunderbar passend in die Welt eines siebzehnjährigen, der das erste mal in seinem Leben über beide Ohren verliebt ist. Und auch heute noch bringt mir der Song viele schöne Erinnerungen zurück :rotwerd:

    Pet Shop Boys - West end girls
    Als der Song erneut veröffentlicht wurde, hörte ich gerade viel BFBS (englischer Militärsender in Berlin) und daher bereits, bevor er ein Hit wurde. Seitdem haben mich die Pet Shop Boys durch mein Leben begleitet und die weitaus größte Sammlung an Tonträgern bei mir ist von ihnen. Diese Version gefällt mir besonders, weil es sich um die live gesungene, etwas ungeschliffene Original-Version handelt, einfach genial.

    Die toten Hosen - Wort zum Sonntag
    Irgendwann 1986 feiern sieben Halbwüchsige in einer Wohnung am Kottbusser Damm, grölen das "Wort zum Sonntag" und schwören, dass sie sich niemals trennen und immer füreinander da sein werden... heute, fast 25 Jahre später, kann ich feststellen, dass alle, wirklich alle, noch da sind :top:

    Q5 - Livin' on the borderline
    Wie geil waren doch die Fahrten zur Schule, die mein Kumpel mit seinem nagelneuen Golf V6 zurücklegte (natürlich ausschließlich mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ;)). Noch viel geiler war aber die Musik aus den Lautsprechern.

    Metallica - Seek and destroy
    Die Entdeckung des Heavy Metal war in meinem Kiez über kurz oder lang absolut unvermeidbar. Obwohl ich mich der altersüblichen Uniform (grüne Bomberjacken + Stretch-Jeans) verweigerte, war ich doch neugierig genug auf die Musik, die diese Typen hörten und siehe da: Metallica, die gerade "...and justce for all" veröffentlicht hatten, hat's mir angetan. Nicht sofort, nicht alles, aber dieser Song hier gefiel mir auf Anhieb.

    Electronic - Idiot country 2
    Tja, da werden einige ratlos dreinschauen, wenn sie das Lied hören. Erklären kann ich meine Faszination nur schwer, muß daran liegen, daß hier mit Bernard Sumner (New Order) und Johnny Marr (The Smiths u.a.) zwei absolute Könner am Werk waren.

    RHP - Dieses Lied -> kleine Korrektur zu meinem Link oben: ist vom Rödelheim Hartreim Projekt und nicht von Moses P, sorry...
    Die Rödelheimer haben hier ein Lied geschaffen, dem es gelingt, mich auch aus dem tiefsten Loch zu ziehen. Umso schöner, dass Moses es beim Livekonzert als seinen persönlichen Lieblingssong bezeichnete.

    Limp Bizkit - Take a look around
    Schon die ersten paar Takte reichen bei einer Party völlig aus, daß Eingeweihte sofort die Tanzfläche den "üblichen Verdächtigen" überlassen, weil beim rockigen Teil der wildeste Pogo abgeht. Womöglich nur purer Zufall, dass drei der vier "Stamm-Protagonisten" inzwischen eine Knieoperation hinter sich haben :rolleyes: . Für mich persönlich die Hymne all derer, die ich "enger Freundeskreis 2.0" nennen würde.

    Bouncing souls - True believers
    Eigentlich war ich ja hauptsächlich bei diesem Konzert, um Anthrax endlich einmal live zu sehen und nebenbei auch mal die Beatsteaks zu bestaunen. Anthrax war okay, die Beatsteaks mies, aber der Abend wurde gerettet, als dieser Typ in Hemd und Krawatte auftauchte und mit seiner Band die Halle rockte. Erstmals war ich von einer mir bis dahin völlig unbekannten Band live derart begeistert. Dazu kommt hier natürlich der absolut geniale Text :top:

    Budgie - Breadfan
    ...und zum Schluß meine neueste "Errungenschaft": nach dem hundertsten hören der Metallica-Version war ich einfach neugierig auf das Original und siehe da: noch besser, als die Kopie und das von einer Band, die ihrer Zeit stilistisch einfach voraus war und womöglich deswegen heute weitgehend unbekannt ist :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2010
  8. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Dito, sorry Dilbert!
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.490
    Frage zum Verständnis:
    • Kann ich auch abstimmen, d.h. darf jeder mitmachen ?
    • Falls ja, wieviel Stimmen habe ich maximal ?
    • Gebe ich jedem der 3 ( Herthaner, Detti, Worm ) 1 oder mehrere Stimmen ?
    • Muss ich die Stimmen zu gleichen Teilen auf die Wettbewerber verteilen ?
    • Hat die Reihenfolge der Songs was mit einer Art Rangliste der Vorlieben der Wettbewerber zu tun ?
    Danke schon mal für die Antworten :)
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Du setzt einfach da Häkchen was Dir am besten gefällt. Das ist die ganze Regel und die Reihenfolge der Songs ist auch schnuppe.
     
  11. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Viel Schnurz, ääh Spass!
     
  12. Nestor BSC

    Nestor BSC Der Hauptstadt-Patriot

    Beiträge:
    4.878
    Likes:
    35
    Ist doch scheißegal, jeder stimmt für die Songs, die ihm gefallen! :jaja:
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.490
    datt muss eim ja auch gesacht wern. :huhu:
     
  14. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Die Idee mit den User DIMA ist wirklich richtig gut.... So lernt man doch einiges über denjenigen, der die Vorschläge gemacht hat. Da sowieso nur der eigene Geschmack entscheidet wird man am Ende ein unheimlich buntes vielfältiges Bild sehen. Ich bin wirklich gespannt, was man noch zu hören bekommt...... Der Anfang ist schon mal nicht schlecht.....


    @Dilbert

    Als Fan des Heavy Metal Genres noch nie bei einem Metallicakonzert gewesen? Hast du Angst, dass es dir gefallen könnte? ;) Ich war im letzten Jahr auf meinem 11. und ich habe bisher kein einziges bereut...... :prost: Aber mit einem gebe ich dir unumwunden Recht... Seek&Destroy sollten sie mal wieder für eine zeitlang aus der Setlist nehmen.....was aber nicht heißt, dass dies ein schlechter Song ist... Im Gegenteil...dieser Song hat mich sogar zum Fan gemacht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 Januar 2010
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    So, dat Dett ist dran...

    Einstürzende Neubauten: Klingt wie Hardcore-Grönemeyer. Nee, Leute, so ´n Leierlurch am Mikro, das geht gar nicht. Abgesehen von der nicht vorhanden Melodie und der nervigen Struktur dieses Sogs, ist die Stimme der absolute Kübelgarant.

    Goldenen Zitronen: Geht schonmal unerträglich los. QUUUIUIUIIIIIIIEK! Laberlberlaber.. Das verursacht einfach nur Schmerzen in den Ohren. Und Musik ist das schon gar nicht.

    Die Krupps: "Taste of Taboo" fand ich ziemlich geil. Der Song hier ist mir im ersten Moment zu steril. Und bleibt es auch. Dieses Industrial-Ding wird mit wenigen Ausnahmen nie so ganz mein Fall werden.

    micro_Sapiens: Schon wieder so ´n steriles Zeugs. Daran finde ich nun gar nichts mehr, was mir ansatzweise zusagen könnte.

    Phillip Boa: Kommt schon eher in die richtige Richtung... überzeugt mich aber auch nicht.

    Liaisons Dangereuses: Bompf Bompf Bompf... produziert der Kerl da Achselfürze? Nein nein nein, fürchterliches Konservenzeugs! Der Vater von Scooter.

    Die Krupps feat. Client: Au weia, Detti, ich glaube, ein gemeinsamer Musikabend würde in bösem Blut enden. ;) Dieser Elektroschrott ist einfach nichts für mich.

    Kraftwerk: Taugen eh nichts. Punkt.

    Die Fantastischen Vier. Waren für mich ähnlich wie Fettes Brot seit jeher nur eine unerträgliche Beulenpest der Deutschen Musikszene. Und das sind sie, und das bleiben sie, und das werden sie immer sein.

    Rio Reiser: Kann ich leider nicht hören, und youtube gibt leider auch kein Material her, welches man in Deutschland nutzen könnte.

    Marius Müller-Westernhagen: So wertvoll wie eine kleine Magen-Darm-Grippe. Neben Grönemeyer der unerträglichste deutsche Möchtegern-Rocker.

    Sorry, Detti, aber das... ääähm... fast alles völlig ausserhalb meines musikalischen Dunstkreises.


    Mal gucken, was Worm zu bieten hat.

    Johnny Cash: Kenne ich, ich weiss nur nicht, woher. Baut mit der Zeit eine gewisse Spannung auf, um dann wieder ins Koma zu fallen. Nicht schlecht, aber es fehlt der Kick.

    Sigur Ros: Kenne ich auch irgendwoher... Irgendein Film? Düdelt erstmal so vor sich hin... Chrr... püüh... Passiert da nochmal was? Irgendwie nicht, ausser dass im Hintergrund einem armen Schwein offenbar Wäscheklammern annen Sack geklemmt werden.

    Regina Spektor: Was soll das denn sein? Die Frau nimmt doch Drogen, oder? Das Video erinnert mich an "Tonight" von den Smashing Pumpkins. Der Song leider nicht.

    Tori Amos: Tori mag ich eigentlich recht gern, auch wenn sie so´n bisschen aussieht wie frisch ausser Klapse entsprungen (und ihre Clips selbiges vermuten lassen). Die Frau hat einfach ´ne tolle Stimme.

    Beirut: Ist mir ehrlich gesagt einfach zu altbacken.

    The Frames: Guitar-Hero für Biker... nur ohne Gitarren? Bissken lahm, kraftlos, leise und stimmlich limitiert der Kram.

    Explosions In The Sky: Weckt mich einer, wenn es zuende ist? Oder schafft die Band das selbst? Gäähn... ich weiss auch nicht, das ist ja ansatzweise alles nicht so verkehrt, aber man wartet irgendwie auf etwas, das dann einfach nicht passiert.

    The Dillinger Escape Plan: Das verkörpert irgendwie genau das, was mich an den ganzen neuen Rockbands so komplett ankotzt. Singen kann der nicht, richtig schreien kann der nur mit Verzerrer, und die Gitarren hören sich alle an, als wären die von defekten Robotern gespielt. Diese Musik verströmt absolut kein Gefühl. Seelenloses Gefarze.

    Killswitch Engage: Fängt sehr gut an. Und geht dann im 08/15 Sumpf baden. Tausendmal gehört, und dann sofort wieder vergessen. Schade um die guten Ansätze.

    The Haunted: So, nu aber... Der ist ja schonmal ziemlich wütend. Ist das Wormis Antwort auf meine bisherigen Kritiken? Verstehen kann ich ihn ja... aber auch hierfür gibt es keinen Punkt, auch wenn es nah dran ist.

    Metallica: Schraddel schraddel schraddel... geb ich dafür jetzt ´nen Punkt? Hmm... nö.

    Rage Against The Machine: Einen noch grösseren Scheissdreck gab es im gesamten Metal-Bereich bis heute nicht. Ich hasse diesen "Song" (wenn man die ständige Wiederholung von ein paar Textzeilen als Song bezeichnen möchte).


    Tja, Leute, falls ihr euch jetzt grämt: In ein paar Wochen habt ihr die Gelegenheit, dasselbe mit meinen musikalischen Helden zu machen. ;)

    P.S.: Verdammt, ich hab bei Detti Spliff übersehen! Hmm... hätte aber auch keine Stimme kassiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Januar 2010
  16. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wieso sollte ich mich grämen? Keine Dilbert-Stimme ist doch quasi ein Qualitätssiegel. :D
     
  17. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Sehe ich eigentlich auch so. :floet:
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.002
    Likes:
    3.750
    Bei den Dima-Abstimmungen schaue ich in der Regel ja bewusst nicht auf den User, der den Song reingestellt hat, damit mein Urteil nicht durch persönliche Sympathien beeinflusst wird. Werd mich trotzdem bemühen, ganz objektiv zu sein. :)

    Hab übrigens jeweils das Erscheinungsdatum der Studio-Version reingestellt. Find es halt doch immer sehr interessant, zu wissen, wann der Sound jeweils entstanden ist.

    Also, ab geht’s:


    Herthaner:


    Pink Floyd - Another Brick in the Wall (1979)
    Fängt schon mal gut an. Ein Meilenstein der Rockgeschichte. Ich mag besonders das Gitarrensolo.

    Visa Röster feat. Martin Galway - Comic Bakery (2005)
    Hmm, naja, ganz gute Idee, aber diese Instrumentation ist einfach nicht so mein Ding.

    Mr. Mister - Broken Wings (1985)
    Typischer für die Achtziger geht nicht mehr. Dieser Popper-Sound hat mich aber damals schon nicht vom Hocker gehauen.

    Pet Shop Boys - West End Girls (live 1986) (1984)
    Wieder sone auf Fifties getrimmten Schmalzlocken. Von denen mag ich eigentlich nur die "Go West"-Version der Borussenfans. ;)

    Die Toten Hosen - Wort zum Sonntag (live) (1986)
    Schon besser. Nicht mein Lieblingssong von den Hosen, aber doch sehr stimmungsvoll.

    Q5 - Livin' on the Borderline (1986)
    So an der Grenze, wie der Titel schon sagt. Ach komm, dass lassen wir durchgehen, hört sich doch ganz gut an.

    Metallica - Seek and Destroy (1983)
    Von Metallica mag ich ja eher die ruhigeren Sachen, wie "Nothing Else Matters". Aber schlecht ist das auch nicht, vor allem nicht ganz so hektisch wie manches, was sie später gemacht haben.

    Electronic - Idiot Country 2 (1991)
    Wieder etwas, das ich noch gar nicht kannte. Ganz guter Rhythmus, aber doch etwas lagatmig.

    Moses Pelham - Dieses Lied (1996)
    Also das gefällt mir sogar, vor allem die Gitarre und die Instrumentalteile.

    Limp Bizkit - Take a Look Around (2000)
    Auch das ist eine gelungene Mischung aus Rap und melodischem Sound.

    Bouncing Souls - True Believers (2001)
    Geht gut ab – und schon wieder kann ich was ankreuzen. Ziemlich vielseitig, dein Musikgeschmack, Herthaner! :top:

    Budgie - Breadfan (1988)
    Naja, besonders originell ist das nicht gerade, so was können Led Zeppelin besser. Aber da es sich ganz gut anhört, kreuz ich’s trotzdem an.


    Detti04:


    Einstürzende Neubauten - Was Ist Ist (1996)
    War nie ein Neubaten-Fan, obwohl das ja schon nicht mehr ihr alter, reiner Industrial-Sound ist. Hört sich trotzdem irgendwie abgehackt und zusammengeflickt an.

    Die Goldenen Zitronen - Das bißchen Totschlag (1994)
    Wieder eine ziemlich originelle Gruppe. Gewöhnungsbedürftig, aber ich kreuz es dennoch mal an, allein schon wegen dem Text.

    Die Krupps - To The Hilt (1994)
    Immerhin schön fetzig. Langsam werd ich zu großzügig, aber egal, noch ein Punkt.

    micro_SAPIENS - Pale (2009?)
    Puxa, um grupo português! Nicht wirklich schlecht, ist mir aber doch etwas zu synthetisch.

    Spliff - Déja Vu (1982)
    Eine der besseren Gruppen ihrer Epoche. Besonders gefallen mir ihre Sachen mit Nina Hagen. Aber auch das hier kann sich hören lassen, wobei mir die Studio-Version besser gefällt.

    Phillip Boa - Love on Sale (1993)
    Wow, Sound aus meiner Heimatstadt, und das von einem Schalker! ;) Geht aber auch ganz gut ab.

    Liaisons Dangereuses - Los Niños Del Parque (1981)
    Da steht aber einer auf Industrial. Der Rhythmus ist ok, aber der Livegesang ist doch ganz schön kläglich.

    Die Krupps feat. Client - Der Amboss (2006)
    Dieser Rhythmus ist mir nun wieder zu abgehackt. Fand das andere Krupps-Stück besser.

    Kraftwerk - Trans-Europe Express (1977)
    Kleiner Ausflug in die 70er? Naja, Kraftwerk waren Pioniere, aber der Song ist für mich einfach kein Hörgenuss, sorry.

    Die Fantastischen Vier - Tag am Meer (1994)
    Wieder eine Pionier-Band auf ihrem Gebiet, aber das ist für mich eher angenehm zu hören. Kein Wunder, bei dem geilen Songtitel...

    Rio Reiser - Mitten in der Nacht (1993)
    Bin ein großer Fan von Rio, auch wenn ich andere Stücke von ihm lieber mag. Gibt natürlich trotzdem ein Kreuzchen.

    Marius Müller-Westernhagen - Von drüben (1981)
    Von der Musik her find ich Westernhagen ehrlich gesagt ziemlich banal, und singen kann er auch nicht. Da zieh ich mir doch lieber seine alten Filme rein...


    SaintWorm:


    Johnny Cash - Hurt (1994)
    Ist zwar besser als sein Country-Gedudel, aber doch einen Tick zu lahm.

    Sigur Rós - Glósóli (2005)
    War ja klar, dass bei Wormi was Skandinavisches nicht fehlen durfte. Klanglich ganz originell, aber auch hier stört mich das absolute Fehlen von jeglischem Rhythmus.

    Regina Spektor - Us (2004)
    Langsam wird mir klar, warum Worm keine einzige Stimme von Dilbert bekam. ;) Immerhin, zum Entspannen ist es ja ok, und singen kann sie auch. Gibt nen Punkt.

    Tori Amos - Winter (1992)
    Da gilt das gleiche wie bei dem Song davor – auch wenn der Songtitel nicht gerade nach meinem Geschmack ist. :floet:

    Beirut - Postcards from Italy (2006)
    Langsam wird’s etwas lebhafter. Kriegt einen Punkt, weil es eine ganz originelle Mischung ist.

    The Frames - Finally (2004)
    Jetzt wird’s ja vergleichsweise schon fast heavy. ;) Doch, das ist in Ordnung.

    Explosions In The Sky - Your Hand In Mine (2003)
    Schöne Komposition, also wieder einen Punkt. Die Songs passen bisher irgendwie alle zu einem gemütlichen Abend mit Kerzen am Kamin...

    The Dillinger Escape Plan - Setting Fire To Sleeping Giants (2004)
    Das ist jetzt allerdings nicht so kaminhaft. Hätte ich auch fast angekreuzt, aber die Geschrei-Einlagen nerven mich irgendwie.

    Killswitch Engage - The End of Heartache (2004)
    Oh, jetzt geht’s aber plötzlich ab! Den Gesang mag ich sogar, was bei dieser Art von Sound selten vorkommt. Ok, wird angekreuzt.

    The Haunted - All Against All (2004)
    Langsam kapier ich Worms Prinzip: ständige Steigerung, von ganz lahm bis ganz hektisch – wie das hier zum Beispiel. Nee, dieses Gebrülle ist echt nicht mein Fall.

    Metallica - Dyers Eve (1988)
    Das ist genau eines der Metallica-Stücke, die mir zu überladen und zu überdreht sind. Durchgefallen.

    Rage Against The Machine - Killing In The Name (1992)
    Der Klassiker von RATM, oder? Doch, auf diese Art von Powersound steh ich auch.
     
  19. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    @huelin

    Du wirst sehr viel Spaß an meinen 12 Stücken haben...... :zahnluec:
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Super Auswahl, Jungs! :top:

    Besonders bedanke ich mich für die Bekanntmachung mit Budgie und Regina Spektor.
     
  21. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Einstürzende Neubauten: Ich verstehe den Text nicht (akkustisch), und musikalisch find ich es nicht daneben, aber zu einfallslos. Chorgesang mag ich zwar, aber reicht nicht für nen Punkt.

    Goldene Zitronen: Furchtbar.

    Die Krupps: Sehr schön. Endlich.

    Pale: Tut weder weh noch gefallen. Das Hannover 96 unter den Liedern.

    Spliff: Viel zu schön, um keinen Punkt zu vergeben

    Phillip Boa: Genehmigt

    Liasions Dangereuses: Verkackens schon beim Intro. Und bleiben dann auf dem Niveau.

    Die Krupps feat.: gähn

    Kraftwerk: Ne, sorry. Nix für mich.

    Fanta 4: Schön entspanntes Liedchen.

    Rio Reiser: Link geht zwar nicht, aber ich kenne es und mir gefällts

    Westernhagen: Noch aus der Zeit, als Westernhagen noch keinen Schlager machte.
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Finde ich genau andersrum: das ist eines der Lieder aus der Zeit, als Marius noch sowas wie ein "Liedermacher der einfachen Leute" war und sich noch nicht fuer 'nen Rockstar hielt. Das Lied ist weit davon entfernt, mein Lieblingslied von Marius zu sein, aber meine ganzen Lieblingslieder ("Gruess mir die Genossen", "Sechsunddreissig", "Er schlaeft ganz rechts", "Paula", "Klaus" usw.) hab ich bei youtube nicht gefunden. (Und "Taximann" hatte ich schon mal verlinkt.) Bevor Marius zu Marius Mueller Westernhagen wurde, war er uebrigens Marius West: YouTube - Marius West - Celebration
     
  23. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Ich machs wie Herthaner und erklaere mal kurz meine Auswahl. In den meisten Fallen ist es so, dass ich nicht unbedingt Fan genau diese Liedes bin, sondern dass das Lied fuer die Band steht bzw. das Besonders wiedergibt, was ich an der Band mag.

    (Detti) Einstürzende Neubauten - Was Ist Ist
    Ganz grundsaetzlich mag ich elektronische Musik sowie harte Musik, und oftmals auch komplizierte Musik (letztere speziell im Konzert), und in dem Sinne sind die Neubauten einfach DIE Band. Ich wette, es gibt 'ne ganze Reihe angesehener Bands und Musiker, die toeten wuerden, um so gut wie die Neubauten zu sein. (@Herr Tank: Der Text hat absichtlich Leerstellen "....", in welchen Blixa "Dididididi" singt, damit der Zuhoerer eigene Worte einsetzen kann.)

    (Detti) Die Goldenen Zitronen - Das bißchen Totschlag
    Faellt in gewisser Weise in dieselbe Kategorie wie die Neubauten: elektronisch, relativ hart, kompliziert. Ist natuerlich lange nicht so gut wie die Neubauten. Ausserdem mag ich Punk manchmal ganz gerne (ich meine aber nicht Punkrock).

    (Detti) Die Krupps - To The Hilt
    Die Krupss spielten fuer 2, 3 Alben eine nahezu perfekte Kombination aus elektronischer und harter (Metal-)Musik; leider entiwckelten sie sich dann aber zu einer ziemlich normalen Metal-Band.

    (Detti) micro_SAPIENS - Pale
    Falls sich jemand wundert, was eine portugieische Band in Dettis Deutschstunde sucht: ich weiss zufaellig, dass die Musik z.T. in Deutschland komponiert wurde, weil ich den Hauptakteur persoenlich kenne. Der Song ist aber nicht aus Sympathie drin, sondern weill ich ihn wirklich gut finde und mir auch hier die komplette CD gefaellt.

    (Detti) Spliff - Déja Vu
    Spliff war frueher immer meine Lieblingsband und wird immer eine meiner Lieblingsbands bleiben. Spliff war meiner Meinung nach die technisch beste Band unter allem, was so unter NDW firmierte, und machte demnach auch die - ichnennsmal - "ausgereiftesten" Songs. Ich wollte eigentlich "Herzlichen Glueckwunsch" auswaehlen, aber das gab es bei youtube nur in einer ziemlich lahmen Live-Version oder einer kastrierten Studioversion.

    (Detti) Phillip Boa - Love on Sale
    Ich finde es extrem schade, dass kaum jemand Philip Boa kennt, denn Boa macht(e) einfach richtig schoene Popmusik mit schoenen Melodien (sowie deren Brechung) und dem schoenen Gesang von Pia Lund; daher haette er es meiner Meinung nach verdient, in Deutschland viel bekannter zu sein.

    (Detti) Liaisons Dangereuses - Los Ninos Del Parque
    Das ist hier das einzige Lied, welches ich nicht auch auf einem Tontraeger (also LP oder CD) besitze. Eigentlich haette ich DAF nehmen muessen, aber ich hatte "Tanz den Mussolini" hier schon mal verlinkt und wollte nichts doppelt haben. Ich mag halt "electronic body music" (EBM), auch wenn ich bis vor kurzem nicht gewusst hab, dass diese so bezeichnet wird.

    (Detti) Die Krupps feat. Client - Der Amboss
    Okay, von wegen "einziges Lied, welches ich nicht auf Datentraeger hab": das trifft hier auch zu. Ueber dieses Lied bin ich mal bei youtube gestolpert und hab es gleich 6-mal hintereinander gehoert, denn das Lied trifft genau meinen Nerv.

    (Detti) Kraftwerk - Trans-Europe Express
    Dass Kraftwerk als Gottvaeter der elektronischen Musik in meiner Liste auftauchen muessen, ist absolut klar. Ich habe deshalb TEE ausgewaehlt, weil es so aetherisch-schwebend ist, aber viele andere Kraftwerk-Lieder gefallen mir praktisch genau so gut.

    (Detti) Die Fantastischen Vier - Tag am Meer
    Die Fantas sind meiner Meinung nach einfach DIE deutsche Sprechgesangband. Im Laufe der Zeit gab ja so einige Herausforder um den inoffiziellen Titel "beste RAP-Band Deutschlands" (RHP, Fettes Brot usw.) - immer genau solange, bis die Fantas eine neue CD rausbrachten, die zeigte, dass sie schon wieder zwei Schritte weiter waren. Mir gefallen auch eine Reihe der Seiteprojekte von Thomas D. oder Smudo. "Tag am Meer" ist eines meiner Fanta-4-Lieblingslieder, aber ich mag auch ganz andere Lieder und Projekte wie die Megavier.

    (Detti) Rio Reiser - Mitten in der Nacht
    Rio Reiser ist fuer mich einfach der beste deutsche Saenger, besonders fuer Balladen. Wegen seines Gesangs mag ich auch Ton, Steine, Scherben.

    (Detti) Marius Müller Westernhagen - Von drüben
    Ich mag Marius Müller Westernhagen als er noch der Marius war, der Lieder machte, die Geschichten von einfachen Leuten erzaehlten. Der Rockstar Westernhagen dagegen nervte ab einer gewissen Zeit einfach nur noch; ich kann verstehen, wieso sich viele Leute von dem abgehobenen und arroganten Rockstar verraten fuehlten.

    ---

    Selbst nach haertestem Zusammenstreichen hatte ich 13 Bands bzw. Links uebrig (die Krupps mussten doppelt rein, weil die beiden Songs so unterschiedlich sind). Ich hab dann etwas gestrichen, was fast ganz oben in meiner Liste stand, weil ich hoffe, dass das noch in einer anderen Liste auftaucht. Mal schauen, ob das taktische Spielchen klappt...
     
  24. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Mal Herthaners Links hoeren bzw. bewerten:

    Pink Floyd: Bin kein grosser Pink Floyd-Fan, ausserdem wird das auch von anderen genug Stimmen bekommen. Deshalb kein Punkt.
    Visa Roester: Hab ich noch nie gehoert, finde es aber absolut super. Danke fuer den Link, Herthaner! Natuerlich Punkt. (Hat mich irgendwie spontan an Tangerine Dream erinnert und daran, dass ich die in meiner Auswahl komplett vergessen habe. Ich haette sie zwar vermutlich ganz am Schluss wieder gestrichen, aber auf die Auswahlliste haette Tangerine Dream schon gehoert.)
    Mr. Mister: Sorry Herthaner, aber das brauch ich gar nicht erst zu hoeren. Nix gibts.
    Pet Shop Boys: Ich hab nicht wirklich was gegen die Pet Shop Boys, aber auch nicht so richtig was fuer sie. Ich sag mal, eher nein.
    Hosen: Die Band hab ich (meistens) ganz gern. Gibt 'nen Punkt aus Gewohnheit.
    Q5: 80-er gut und schoen, mag ich ja selber sehr gern. Hier aber eher nicht, das klingt ja fast wie John Farnham... Kein Punkt.
    Metallica: Da hab ich so'n aehnliches Problem wie bei Pink Floyd: was zu einfacher Geschmackskonsens ist, wird fuer mich ein bisschen unattraktiv. Hier geb ich aber den Punkt (cool, da war gerade eine kurze Sequenz bei 4:36 (wird spaeter wiederholt), die eindeutig aus 'nem Judas Priest-Song geklaut wurde.) (Hab inzwischen den Priest-Song gefunden: Victim of Changes.)
    Electronic: Ueberzeugt mich nicht, weil ich nicht weiss, was das Lied ueberhaupt will. Ist das nun Chillout- oder Dance-Musik? Vom schwebenden Synthie-Sound waer es okay zum Chillen, aber dafuer ist es grundsaetzlich zu unruhig; und fuer Dance-Mucke fehlt einfach die Wucht. Kein Punkt.
    RHP: RHP kann ich nicht leiden, aber ich klicks mal an. Naja, fuer einen RHP-Song koennte es echt schlimmer sein, aber bloederweise habe ich Moses' (tschuldigung) Hackfresse vor Augen. Keine Chance.
    Limp Bizkit: Eigentlich sollte das schon jeder totgehoert haben, aber es bleibt einfach geil. Klarer Punkt und cool ohne Ende. Sensationell dabei ist, das sowohl der langsame als auch der krachige Teil wirklich gut sind und beide zu gleichen Teilen zum Song beitragen.
    Bouncing souls: Muss erst noch laden, klingt aber schon mal nach lustigem Krach. Da es lustiger Krach bleibt, gibt's den Punkt.
    Budgie: Kannte ich noch nicht, finde ich in den metalligen Teilen riesig. Nochmal Danke, Herthaner! Klarer Punkt.


    Okay, knoepf ich mir Wormis Auswahl auch gleich vor:

    Johnny Cash: Bin ein grosser Fan von Johnny Cash, daher klarer Punkt, obwohl ich andere Stuecke von Cash besser finde.
    Sigur Ros: Ich kann verstehen, wieso einem dieses Lied gefallen kann, aber mir gefaellt es trotzdem nicht. Kein Punkt.
    Regina Spektor: Den Namen hab ich schon oft gehoert und gelesen, ohne dass ich wuesste, welche Art Musik sie macht. Jetzt hoer ich gerade den Song und weiss es eigentlich immer noch nicht. Ganz gefaellig, aber vor allem unwesentlich. Sorry, kein Punkt.
    Tori Amos: Tut mir leid, aber ich hasse Tori Amos, weil sie gerne mal gute Lieder mit Schmalz zuschmeisst. Ich sag nur "Smells like teen spirit". (Grundsaetzlich waere ihre Musik aber nicht schlecht, wenn Tori Amos mit 10% des Pathos' auskaeme. Und das hab ich geschrieben, bevor(!) die Geigen einsetzten.) Keine Chance.
    Beirut: Siehe Regina Spektor. Sorry, kein Punkt.
    The Frames: Na, kommt da noch was? Immerhin baut das Lied eine gewisse Erwartungshaltung auf ein grosses Finale auf... Ein Finale gab es dann ja auch, wenn auch kein grosses. Erinnert mich an CDs von mri voellig unbekannten Bands, die ich hier ab und zu vom Grabbeltisch fuer ganz kleines Geld kaufe: nicht besonders gut, nicht besonders schlecht. Schon wieder: unwesentlich. Aber weil ich schon zweimal aus dem Grund keinen Punkt vergeben hab, gibt's diesmal einen.
    Explosions in the sky: Oh-oh, Anfang und Laenge des Stueckes lassen ja nix Gutes vermuten... Tja, auch das Lied laesst mich eher unbefriedigt zurueck, weil mein Urteil schon wieder ein eindeutiges "naja" ist. Kein Punkt.
    The Dillinger Escape Plan: Hat fuer mich leider auch nichts Besonders, und die ganzen Tempi-Wechsel nerven mich. Kein Punkt.
    Killswitch Engage: Geht bisher so. Bleibt so. Kriegt 'nen Punkt.
    The Haunted: Das Ausmass an Aggression gefaellt mir, aber das war's dann im Wesentlichen auch schon. Kein Punkt.
    Metallica: (Wie oft Metallica wohl noch kommt?) Is ganz okay. Punkt.
    Rage against the machine: Hab ich selber auf LP und schon ein bisschen totgehoert. Trotzdem natuerlich ein solider Punkt.

    @Wormi: Ich haette uebrigens gedacht, dass mir mehr von Deinen Sachen gefallen wuerden bzw. unser Geschmack aehnlicher ist. Irgendwie isser auch aehnlich, aber anscheinend gerade verschieden genug, dass unsere Geschmaecker nicht so richtig kompatibel sind. Ich glaube, Deine Sachen sind mir in der Regel einfach ein bisschen zu gefaellig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 Januar 2010
  25. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Was soll ich bloß sagen.... ich bezeichne mich nicht als einer, der einen einfachen Geschmack hat...... Zu der Zeit, in der ich METALLICA zu meiner Lieblingsband auserkoren hatte, da krähte in Deutschland bzw. in ganz Europa noch kein Hahn nach METALLICA.. Ich gehöre tatsächlich in Deutschland mit zu den ersten, die die "Killém All" auf den Plattenteller hatte... Also sprich Herbst 1983. Zu dieser Zeit war diese Musik, die Metallica gemacht haben mit die innovativste im Metalbereich, die je über den großen Teich rübergeschwappt ist. Deswegen weigere ich mich einen zu einem einfachen Geschmackskonsens zu neigen, da die Art zu spielen vor 28 Jahren wirklich neu war. (Gut heute treffen sie mit ihrer Musik einfach viel mehr Leute, da sie sich von ihren Ursprüngen entfernt haben, aber sie sind keinesfalls schlechter geworden....nur anders...massenkompatibler halt...). Damals war gerade die Geschwindigkeit und die Power, die diese Musik verströmte ein Grund für mich Fan zu werden. Vielen meiner damaligen Freunde war die Musik einfach zu schnell.....
    Dass es Ähnlichkeiten zu Judas Priest gibt ist eher kein Zufall, da Lars Ulrich und James Hetfield große Anhänger des NWOBHM waren. Sprich Saxon; Maiden, Black Sabbath, Motörhead waren ihre Vorbilder, wobei ich Judas bisher noch gar nicht so oft in Interviews von ihnen gehört habe. Naja...und die Ähnlichkeiten zu Victims Of Changes sind bestimmt nicht von der Hand zu weisen, aber nicht so signifikant, dass sie da einen kompletten Song draus gemacht haben..... Ich nenne es einfach mal Einflussnahme und nicht Klauen.... :rolleyes:

    Metallica kann für mich gar nicht oft genug kommen! :zahnluec:
    Von mir ist Metallica genau 1,5 Mal nominiert worden..... .Eine Liveversion + eine Coverversion von einem Duo!
     
  26. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Einstürzende Neubauten: Nicht direkt meine Richtung, mit Schmackes und Hingabe, Text klasse, aber zu "gleichmäßig". Keene Punkte.

    Goldenen Zitronen: Buaaahhhhh... nö. Zu überladen, musikalisch und textlich mMn zu angestrengt.

    Die Krupps: Find' ich klasse, schön, das mal wieder zu hören :) Hab' beim Metallica-Tribute erstmals von denen gehört, dann kam das hier und danach nicht mehr viel, das mir gefallen hätte. Punkt natürlich.

    micro_Sapiens: Yeah, gefällt mir sehr. Erinnert mich ein wenig an das hier.

    Spliff: Kann ich fast alles bedenkenlos ankreuzen. Hätte es den Song "Radio" irgendwo als Video gegeben, wäre der bei mir garantiert dabei gewesen: die ersten paar Klänge und ich bin wieder der kleine Herthaner, der mit maximal 5000 anderen in's Stadion pilgert. Naja, bald isses ja wieder so weit ;)

    Phillip Boa: Schöner Rhythmus, schöne Gitarren, schöne Stimmen. Konnte mal zwischendruch etwas runterschalten (oder rauf), damit's etwas abwechslungsreicher wird.... der Punkt steht aber

    Liaisons Dangereuses: Mensch, hätteste mal DAF genommen oder ditte hier, dann hätte es auch 'nen Punkt gegeben, das hier ist nicht so ganz mein Fall

    Die Krupps feat. Client: Siehe Liasions Dangedings: zero point.

    Kraftwerk: Mag ich auch sehr, den Klassiker des Hip Hop natürlich besonders.

    Die Fantastischen Vier. Jetzt wird's aber schon unheimlich: hab' alle CDs von denen und das hier ist mein Favorit von ihnen.

    Rio Reiser: Kann ich leider nicht hören, und youtube gibt leider auch kein Material her, welches man in Deutschland nutzen könnte. Allgemein mag ich Rio schon, aber beileibe nicht alles.

    Marius Müller-Westernhagen: ...und man lernt nie aus: war der festen Überzeugung, das Lied hieße "Gerti". Naja, gibt's halt keinen Song der nach meiner Schwester benannt ist :D Heißen Dank für die Erkenntnis und diesen Song, eeeeeeewig nicht gehört und eben der alte, bodenständige MMW und nicht der Möchtegern-Rockstar.

    Nu zu Worm:

    Johnny Cash: Kenn' ich natürlich, geht einfach unter die Haut (sorry, konnte nicht widerstehen ;) )

    Sigur Ros: Gefühl- und stimmungsvoll, bei mir kommt aber nix an, sorry.

    Regina Spektor: Sehr gefällig, steuert auf einen Höhepunkt zu, der dann aber leider nicht so richtig kommt. Schade.

    Tori Amos: Einfach nicht mein Fall.

    Beirut - Postcards from RickySportivo ;):Irgendwie lässig und stimmlich der "tiefe" Morten Harket: gefällt, Punkt.

    The Frames: Schlagzeuger und Rest der Band spielen mMn unterschiedlich Songs. Macht ma wuschig :(

    Explosions In The Sky: Wie Coldplay ohne Gesang. Damit zwar 100% besser, aber immer noch nicht mein Ding.

    The Dillinger Escape Plan: Schreien ist ebenfalls nicht mein Ding.

    Killswitch Engage: Sehr sehr geil, Dankeschön, werde mir die mal vorknöpfen. Klingt für mich ein bißchen nach den alten Faith no more :top:

    The Haunted: Schon wieder so viel Geschrei... besser, als Dilliger, aber immernoch nervig.

    Metallica: Logo, Punkt.

    Rage Against The Machine: Ganz ehrlich: den Hype um diese Band hab' ich nie verstanden. Jetzt lange nix von denen gehört, nochmal angehört, Meinung bleibt: rätselhaft...

    So, ich danke euch beiden für das Eintauchen in eure Musikwelt, teilweise sehr schön. ...und Danke an detti für die Idee zu diesem Sonder-DIMA :top:
     
  27. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Johnny Cash: Zum niederknien schön.

    Sigur Ros: Das Intro dauert zu lang und das Finale ist zu viel Geschraddel. Aber ein paar sehr schöne Landschaftsaufnahmen im Video.

    Regina Spektor: Der Prototyp eines netten Liedchens.

    Tori Amos: Viel zu viel. Von Allem.

    New Beirut: Sehr gediegen. Passend dazu werde ich mir einen Whisky einschenken und mich in die Hängematte legen.

    The Frames: Ist das Gitarrenpop? Wenn ja, dann isses Gitarrenpop von der Stange.

    Explosions: Ruhig, aber nicht langweilig. Punkt.

    The Dillinger Escape Plan: Wenn Bandnamen bewertet würden, gäbe nen Punkt. Aber für die Musik gibts keinen.

    Killswitch Engage: Nagut, ich muss manchmal auch laut schreien, aber stell ich's dann bei youtube rein? Ne, mach ich nicht!

    Haunted: Es wird nicht besser. Rudi Völler spräche jetzt von einem noch tieferen Tiefpunkt als den letzten.

    Metallica: Für Metallica nicht schlecht.

    RATM: ganz ok.
     
  28. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Aber ich finde schon, dass er früher rockigere Sachen am Start hatte, "Mit 18, Mit Pefferminz" zum Beispiel.
    Ich kann mich noch daran erinnern, irgendwann Mitte der 80er Jahre war er so out, abgebrannt und verzweifelt, dass er hier ein paar Käffer weiter auf einem Dorf-Open-Air gespielt hat und ich war so out, abgebrannt und verzweifelt, dass ich mich durch ein Loch im Zaun aufs Gelände geschlichen habe. Geiles Konzert vor ein paar Hanseln, der Meister in Jeans, T-Shirt und Spiellaune hat den Laden gerockt.
    Paar Jahre später, wir hatten beide die Talsohle unserer Popularität und Liquidität durchschritten, Saarbrücken, Ludwigspark, Open Air, zigtausend Zuschauer, der Herr Star im bunten Designerfummel zertrümmert in bester Rockstarattitüde beim letzten Lied die Gitarre und rauscht in der Limousine davon, während der Pöbel noch Zugabe fordert.
    Ne ehrlich, gegen das, was er in den letzten 10 Jahren abgeliefert hat, ist Roland Kaiser der böse Bube des Deutschrock. Ich bin wieder hier im meinem Revier, willkommen in der Schlagerhölle.

    P.S. Ich hätte übrigens "Geiler is' schon" genommen, wenn ich deutsches Liedgut mit reingenommen hätte. "Geiler is' schon", "Lisa" oder "Taximann".
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    @ Drunkenbruno: Das mit dem Geschmackskonsens ist nicht boes gemeint. Ich hab absolut nichts gegen Metallica, Pink Floyd, ACDC usw.; tendenziell find ich diese Bands sogar gut. Weil es aber so einfach ist, Stuecke von ihnen zu hoeren - sei es im Radio, auf Parties, bei Kumpels - sind sie fuer mich einfach nicht sonderlich interessant. Und weil ich keine dieser Bands quasi persoenlich entdeckt habe, als sie kein anderer (mehr) kannte, haben sie auch so keine besondere persoenliche Bedeutung fuer mich. Bei z.B. Judas Priest war das ganz anders: Priest (insbesondere das Sad Wings of Destiny-Album) hab ich anfangs der 90-er fuer mich entdeckt, als keine Sau Priest hoerte, und schon gar nicht diese Jammer-Mucke von 1976. Daher ist Judas Priest eben eine "meiner" Bands und deswegen merke ich auch, wenn Metallica die Haelfte eines musikalischen Motives von dieser LP verwendet (was Metallica selbstverstaendlich gerne tun darf). Musikalisches Klauen halte ich absolut nicht fuer ehrenruehrig, wenn mit dem geklauten Teilen dann etwas neues geschaffen wird, was Metallica in ihrem Song ja definitv machen.

    @ Herthaner: Jeans Team klingt ja sehr nett. Front 242 kenn ich natuerlich, aber das ist nun mal keine deutsche Band; wieso ich DAF nicht genommen habe, hab ich ja schon erklaert.
     
  30. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Dann hör' Dir doch mal die beiden hier an:
    Metallica - Fade to black
    Metallica - Welcome home (Sanitarium)
     
  31. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    So denn, die meisten Stimmen sammelte Pink Floyd ein. Insgesamt schien die Auswahl der geschätzten Kollegen viele von euch anzusprechen, auch wenn vereinzelte absolute Rohrkrepierer dabei waren.

    Ich hoffe, es geht so gut weiter. :) Die zweite Runde folgt, spätestens am Sonntag.