USA - Baseball, Basketball, American Football

Dieses Thema im Forum "Sport" wurde erstellt von pro, 23 September 2010.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Und am Ende kommt das gleiche Finale wie letztes Jahr heraus. Miami und San Antonio konnten sich jeweils mit 4-2 durchsetzen.

    Hier die Ansetzungen der ersten vier Finalspiele (US-Datum):

    Do 5.6. Miami - San Antonio
    So 8.6. Miami - San Antonio
    Di 10.6. San Antonio - Miami
    Do 12.6. San Antonio - Miami
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Nach drei Spielen führt San Antonio mit 2-1. Morgen nacht geht's weiter, aber nicht in San Antonio (da war mein letztes Posting falsch), sondern in Miami.

    Hier die weiteren Termine, auch die eventuellen (wie immer US-Datum):

    Do 12.6. Miami - San Antonio
    So 15.6. San Antonio - Miami
    Di 17.6. Miami - San Antonio
    Fr 20.6. San Antonio - Miami
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Gestern nacht machte San Antonio mit dem 4-1 zu Hause alles klar und rächte sich für die Finalniederlage vom letzten Jahr.

    So kommen die alten Recken Tim Duncan, Tony Parker und Manu Ginobili noch mal zu einem Titel, unterstützt durch Boris Diaw , Danny Green und den jungen Kawhi Leonard, der in den letzten drei Spielen der Finalserie die meisten Punkte machte.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Knapp zwei Monate vor Ende der Regular Season liegen diesmal in der NBA Mannschaften an der Spitze, die bisher kaum Erfolge aufzuweisen haben (von den beiden jeweils Ersten im Westen und im Osten war nur Golden State einmal Meister – vor 40 Jahren), und von denen es nur wenige erwartet hatten.

    So führen im Westen die Golden State Warriors vor den Memphis Grizzlies, und im Osten die Atlanta Hawks vor den Toronto Raptors. Dabei ist mir aufgefallen, dass besonders die Mannschaften vorne liegen, die in den letzten Playoffs in der ersten Runde gescheitert sind, denn neben den Genannten sind auch noch Chicago, Dallas und Houston vorne zu finden.

    Die ersten vier der letzten Saison dagegen, San Antonio, Miami, Oklahoma und Indiana, rangieren nur unter ferner liefen – was viel mit Verletzungen (z.B. Kevin Durant) oder auch mit der langsamen Überalterung der Spitzenspieler zu tun hat (besonders bei Meister San Antonio).

    Ganz unten finden sich wiederum zwei historische Teams aus den beiden größten Städten der USA, nämlich die LA Lakers und die NY Knicks, deren Tendenz allerdings schon in den letzten Jahren klar nach unten gegangen ist.

    Dieser überraschende Saisonverlauf macht es dieses Jahr noch schwieriger, den Meister vorherzusagen, denn häufig haben Mannschaften ohne große Playoff-Erfahrung trotz starker Regular Season dann in den Playoffs versagt.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.128
    Likes:
    3.165
    Ich glaube, auf den ersten Blick betrachtet, dass die NBA aktuell recht zerfastert ist, weil die absoluten Topstars so eine satte Gage beziehen, dass nicht mehr genug Geld bleibt um zwei, drei weitere Topspieler ins Team zu kriegen.
    Zu sehen zum Beispiel an LeBron James oder Kobe Bryant: Da bleibt keine Luft mehr für andere und da beide ja schon die NBA gewannen (5 mal und 2 mal), legen sie vielleicht auch mehr Wert im Moment auf die Pflege des Superstarimages.
     
  8. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Im Prinzip ist da was dran. Allerdings ist Cleveland mit LeBron James zuletzt wieder im Aufwind, und was Kobe Bryant betrifft: der hatte zwar diese Saison nicht ganz so viele Verletzungen wie letzte, aber mit 36 kommt er auch langsam an seine Grenzen. Daher denke ich, es liegt auch daran, dass viele verdiente Spieler der letzten Jahre langsam an ihre Altersgrenze kommen, und neue dafür nachrücken, wie etwa Stephen Curry (Golden State) oder Al Horford (Atlanta).
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Die Regular Season endete mit zwei Überraschungen: Miami und Oklahoma City schaffen es nicht in die Playoffs.
    Dallas dagegen wurschtelte sich durch, liegt aber in den Playoffs schon zurück, bei denen es bisher wenig Überraschungen gab. Am spannendsten scheint's bei Clippers-San Antonio zu werden. Das wird nicht leicht für den Titelverteidiger.

    So sieht's nach zwei Playoffspielen aus:

    Atlanta - Brooklyn 2-0
    Cleveland - Boston 2-0
    Chicago - Milwaukee 2-0
    Toronto - Washington 0-2

    Golden State - New Orleans 2-0
    Houston - Dallas 2-0
    Memphis - Portland 2-0
    LA Clippers - San Antonio 1-1
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Mit Golden State, Cleveland und Washington haben sich schon drei Teams für die Conference-Halbfinals qualifiziert.
    Atlanta und Chicago dagegen tun sich plötzlich schwer, während es bei Houstin und Memphis wohl bald so weit ist. Und zwischen Clippers und Spurs bleibt es spannend. Hier der Stand:

    Atlanta - Brooklyn 2-2
    Cleveland - Boston 4-0
    Chicago - Milwaukee 3-2
    Toronto - Washington 0-4

    Golden State - New Orleans 4-0
    Houston - Dallas 3-1
    Memphis - Portland 3-1
    LA Clippers - San Antonio 2-2
     
  11. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.458
    Likes:
    1.405
  12. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Nach Houston und Memphis haben es schließlich auch Chicago und Atlanta geschafft. Besonders bemerkenswert der 120:66-Sieg der Bulls in Milwaukee - der höchste Auswärtssieg in der Playoff-Geschichte. Und nur vier Punkte fehlten ihnen zum absoluten Playoff-Rekord von 1956, als Minneapolis mit 133:75 gegen St.Louis gewann.

    Heute nacht dann das letzte Spiel der Runde, wenn der Titelverteidiger bei den LA Clippers antreten muss.
    Hier der Stand:
    Atlanta - Brooklyn 4-2
    Cleveland - Boston 4-0
    Chicago - Milwaukee 4-2
    Toronto - Washington 0-4

    Golden State - New Orleans 4-0
    Houston - Dallas 4-1
    Memphis - Portland 4-1
    LA Clippers - San Antonio 3-3

    Damit sieh die nächste Runde so aus:

    Atlanta - Washington (1. Spiel Sonntag 19 Uhr MEZ!)
    Cleveland - Chicago (1. Spiel Montagnacht)

    Golden State - Memphis (1. Spiel So 21:30 MEZ)
    Houston - LA Clippers/San Antonio
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    In einem durchgehend knappen Spiel flog Titelverteidiger San Antonio schließlich bei den Clippers raus.

    Die ersten vier Halbfinalbegegnungen brachten danach ziemliche Überraschungen, denn nur Golden State konnte sein Heimspiel gewinnen, Atlanta, Clevenland und Houston dagegen starteten mit einer Heimniederlage.
     
  14. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Ich hatte Atlanta gegen die Caps geschaut. War durchaus recht spannend aber die Hawks machten in der Schlussphase einfach nix mehr aus ihren Möglichkeiten - wenn selbst nach 4 Rebounds das Ding nicht reingestopft wird, fehlt halt was.
    Nichtsdestotrotz hoffe ich auf eine Halbfinalbegegnung Schröder und Hawks gegen LeBron und die Cavs.

    Insgesamt schätze ich, dass es auf GSW vs. Cavs hinausläuft... und da wird's dann spannend!
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Inzwischen sind je vier Conference-Halbfinalspiele gespielt. Die Clippers führen mit 3-1 gegen Houston, in allen anderen Duellen steht es 2-2. Scheint eine ausgeglichene Runde zu werden.

    Wie ich schon im Februar vermutet habe: kein Durchmarsch für die Playoff-unerfahrenen Teams, die die Punkterunde dominiert haben.
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Die Besserplatzierten Atlanta, Cleveland, Golden State und Houston konnten alle ihre Heimspiele gewinnen, so dass der Stand jetzt folgender ist:

    Atlanta - Washington 3-2
    Cleveland - Chicago 3-2
    Golden State - Memphis 3-2
    Houston - LA Clippers 2-3

    Die nächsten Spiele:

    Heute nacht:
    02:00 Chicago - Cleveland
    04:30 LA Clippers - Houston

    Morgen nacht:
    01:00 Washington - Atlanta
    03:30 Memphis - Golden State
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Und Atlanta, Cleveland und Golden State schaffen alle auch noch das 4-2.
    Houston gewann das spannendste Duell gegen die Clippers schließlich mit 4-3.

    Hier also die Conference-Finalpaarungen:

    Atlanta-Cleveland (1. Spiel übermorgen nacht 2:30)

    Golden State-Houston (1. Spiel morgen nacht 3:00)
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Die Conference-Finals scheinen eine klare Sache zu werden. Golden State und Cleveland führen jeweils mit 3-0.
    So könnten die nächsten Spiele schon die entscheidenden sein:
    Heute nacht um 3 spielen die Warriors in Houston, und morgen nacht um 2:30 haben die Cavaliers sogar die Chance, zu Hause alles klar zu machen.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Houston hat noch mal einen Sieg geschafft, auch weil Stephen Curry bei den Warriors eine (leichte) Verletzung erlitt. Somit steht es 3-1 für Golden State. Heute nacht um 3 steigt das 5. Spiel in San Francisco.

    Cleveland dagegen hat mit 118:88 kurzen Prozess mit Atlanta gemacht und steht im Finale. Wobei sich deren Star LeBron James - der jetzt zum fünften Mal hintereinander im NBA-Finale steht - im letzten Viertel sogar schonen konnte.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wie erwartet, haben die Warriors gestern nacht das fünfte Spiel für sich entschieden.

    Bis zum Finale Golden State-Cleveland gibt's jetzt eine Woche Pause. Hier die Termine:
    http://www.livescore.com/basketball/nba/play-offs/fixtures/all/
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Nachdem beide Spiele in Oakland in die Overtime gingen (einmal mit Sieg der Warriors und einmal mit Sieg der Cavaliers) ging die Truppe des groß aufspielenden LeBron James gestern nacht zu Hause mit 2-1 in Führung.
     
  22. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    schaust Du Dir die Spiele alle an? Ab und zu mal Super Bowl kann ich mir geben....aber wenn Du wenig oder keine Ahnung von den Regeln hast und nur staunst, wie die manchmal abgehen, es Dir egal ist welche Mannschaft gewinnt und Du die Spielsituationen so und so nicht richtig checkst bzw. einordnen kannst, dann ist es sehr schwer mit der Motivation. So geht es den Amis bestimmt auch mit dem Fußball.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Mitnichten, das geht schon wegen der Uhrzeiten schlecht. Ich schaue meist die Zusammenfassungen im spanischen Fernsehen am nächsten Tag.

    Die Regeln kapier ich aber wohl, hab schließlich selbst Jahre lang Basketball gespielt. Und da ich die NBA schon seit den 70ern verfolge, kenne ich auch die meisten Besonderheiten des US-Basketballs. :)
     
    DeWollä gefällt das.
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Die Warriors haben die Serie inzwischen gedreht. Nach einem eindrucksvollen 103:82 in Cleveland, bei dem die Sonderbewachung von LeBron James durch Igoudala sehr gut klappte, gelang gestern ein 104:91-Heimsieg.

    Dabei spielte James wieder groß auf (40 Punkte), aber Stephen Curry hielt dagegen, erzielte fast genauso viele Punkte (37) und lenkte das Spiel in seiner unnachahmlichen Art. Ich seh ihn jedenfalls unheimlich gerne spielen und würde den Warriors auch den Titel gönnen.

    Jetzt kann Golden State morgen nacht (3:00) in Cleveland schon alles klar machen. Das eventuelle siebte und entscheidende Spiel wäre dann wieder in Oakland, und zwar Freitagnacht um 3:00 Uhr MESZ.
     
  25. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Und die Warriors haben es gepackt. Mit 105:97 gewannen sie Spiel 6 in Cleveland und holen ihren ersten Meistertitel seit 40 Jahren.

    Zum MVP der Finalserie wurde wegen seiner herausragenden Defensivleistungen (v.a. gegen LeBron James) Andre Igoudala gewählt.
     
  26. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.641
    Likes:
    754
    schaut hier jemand die NFL?
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Jou, der Gilbert - sogar direkt vor Ort in der grünen Bucht. ;)
     
  28. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.641
    Likes:
    754
    oh fein, dann bin ich nicht allein damit :D
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Seh ich ja jetzt erst: Die Toronto Blue Jays haben ihre Division in der MLB gewonnen und stehen erstmals seit Jahren wieder in den American League Playoffs. :beifall:
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Sch.... Gleich mal mit 3:5 daheim gegen die Rangers verloren. :motz:
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Soooo... nach den 2 eher unglücklichen Heimniederlagen haben sie den Spieß umgedreht und 2x klar in Texas gewonnen. Jetzt kommt es Mittwoch zum Entscheidungsspiel in Toronto. 3 Homeruns in den ersten 2 Innings ebneten den Weg zum 8:4-Sieg im 4. Spiel. :)