US-Wanderer im Iran verurteilt

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von faceman, 20 August 2011.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.463
    Likes:
    986
    US-Wanderer im Iran zu acht Jahren Haft verurteilt | tagesschau.de

    Nun, dies dürfte eine Meldung sein, die sicherlich nicht zum ersten Mal in den Nachrichten vernommen werden sollte. Stets heisst es jedoch, dass die Bürger die Grenze ohne Absicht überschritten haben sollen.

    Nun frage ich mich jedoch, wie man als US-Bürger so dämlich sein kann, in diesem Gebiet überhaupt wandern zu gehen. Darf man nicht verlangen, dass es eine solche Weitsicht gibt, dass man in einem der grössten Spannungsbereiche der Welt sowas einfach unterlässt? Ich kann nun nicht einschätzen, ob sie tatsächlich gewandert sind oder ob es tatsächlich Hinweise auf Spionageaktivitäten dort gab. Klar ist doch aber, dass die Iraner bei sich einer solchen Gelegenheit bietenden Aktion alle Register ziehen, um den verhasst Feind bloszustellen. Was zum Geier geht in solchen "Wanderern" vor? Sehen sie die Gefahr nicht oder sind es schlicht keine "Wanderer"?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 August 2011
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Bei Amis halte ich es durchaus für möglich, das diese durch ihre Einstellung durchaus solche Tatsachen komplett ausblenden und Dinge tun, die normal denkende Menschen unterlassen würden.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Und mit Geografiekenntnissen ist es in aller Regel auch nicht weit her. america.gif
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Ich find´s ja wieder mal "lustig", wie hier Opfer zu Tätern gemacht werden. Über den Wahnsinn, einfache Wanderer einfach mal so für 8 Jahre einzukerkern, regt sich anscheinend keiner auf. :suspekt:
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Ich mache hier niemanden zu irgendwas, einfach weil ich die Umstände nicht kenne und gar nicht beurteilen kann, wer Opfer und wer Täter ist, und wer einfacher Wanderer oder nicht.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Einfache Wanderer? Aus den USA? Im Iran? Kaum zu glauben.

    Das ist ja so, als wenn man in Area 51 Iraner oder Afgahnen antreffen würde.

    Mit dem Unterschied, dass dann die Iraner darüber berichten und die USA gar die Existenz derer leugnet.

    Alles eine Frage des Betrachtungswinkels. Glaubwürdig ist da schlicht gar nix.
     
  8. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    So lange nichts bewiesen ist, gilt die Unschuldsvermutung ... :zahnluec:
     
  9. theog

    theog Guest

    laut dem Bericht bekamen sie 3 Jahre für Illegale (Ein)wanderung bzw. illegale Grenzüberschreitung... und dann bekamen sie 3 Jahre drauf wegen Spionage...So sind nun mal die Gesetze bei den Talibans, selber schuld. Erst sollte man sich richtig über das Reiseland informieren, bevor man dahin reist, geschweige Grenzen illegal passieren will...

    Was würden die Amis mit einem machen, der versehntlich deren Stattsgrenze passiert? richtig: ab ins Guantanamo...:suspekt:
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Unschuld von wem jetzt?
     
  11. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Die der Wanderer
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich hab hier vor ein paar Monaten ein laengeres Interview mit dem Maedel gesehen (ich glaub, das war bei Oprah) und fand die Geschichte schon damals ziemlich faul. Mit den drei Wanderern ist meiner Meinung nach was faul, denn die werden wohl kaum rein zufaellig arabisch sprechen und/oder in arabischen Laendern wohnen und arbeiten. Waeren das tatsaechlich ganz unschuldige, arme Urlauber, die sich mal eben verlaufen haben, dann haette sich das Aussenministerium der USA sicher ganz anders eingesetzt, als es das bisher getan hat.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.463
    Likes:
    986
    Nö, ich könnte mich eher darüber aufregen, dass diese "Wanderer" sich dort grundsätzlich aufgehalten haben. Ist ja eine nicht ganz ungefährliche Gegend, gerade für Amerikaner. Daher darf die Frage, ob es sich denn um Wanderer handelt, bzw. was deren "Reiseziel" in einem der unsichersten Gebiete der Welt ist, durchaus gestellt werden. Wer hier Opfer ist und wer Täter kann ich nicht beurteilen. Die Geschichte finde ich grundsätzlich suspekt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 August 2011
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wieso da "Unschuldsvermutung"? Die sind doch verurteilt.

    Meinst, weil sie von einem Rechtssystem verurteilt wurden, welches man als unrechtsstaatlich generell anzweifelt, weil es zuweilen politisch motiviert oder (noch häufiger) gegen die Menschenrechte verstößt?

    Nuja....
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.463
    Likes:
    986
    Im Iran gilt ne Unschuldsvermutung? :floet:
     
  16. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Nein weil der Gedanke der Spionage etwas rumgeistert. Deshalb meine ich, solange nicht bewiesen ist, dass es sich um amerikanische Spione handelt, gilt die Unschuldsvermutung, dass es halt nur "normale" Wanderer sind.
     
  17. theog

    theog Guest

    sie wurden doch wegen Spionage verurteilt...:huhu:
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Verstehe ich nicht. Das Urteil aus dem Iran steht. Und da ist auch Spionage dabei. Also alles bestens.

    Dass das in unseren Breiten nicht geglaubt wird, ist etwas anderes. Hat aber nix mit der generellen Unschuldsvermutung zu tun.

    Im übrigen ist auch der untere Teil der Quelle interessant. Clinton:
    Ich kann mir nun den umgekehrten Fall überhaupt nicht vorstellen. Also dass einer wegen nachrichtendienstlicher Tätigkeit gegen die BRD verurteilter Straftäter aus humanitären Gründen freigelassen wird.

    Es ist kaum zu glauben, mit welchen Begründungen da mal wieder Politik gemacht wird.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 August 2011
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Das alleine wäre doch dann eher ein Grund dafür, dort wandern zu gehen. In der Nähe des Wohnorts (bzw. einigermassen) und des Arabischen mächtig. Wobei das im Iran ja eher selten gesprochen wird.

    Würde ich in Mexiko leben und englisch können, wären die USA doch ein naheliegendes Wanderziel, oder?
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Aber nicht in der Area 51. Und auch nicht derart in der Nähe, dass man da zufällig reingeraten kann.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Wer weiß wo man da hineingeraten kann. Gibt sicher unheimlich geheime Dinge in den USA.
    Aber wenn ich beim Wandern auf ein Schild "Verboten" treffe, bleib ich schon auf der sicheren Seite, stimmt.
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Letzteres ist ja nicht der springende Punkt, denn dieser ist, dass man als Ami mit ziemlicher Sicherheit nicht in einem Staat wie Syrien lebt und/oder arbeitet, ohne mit (vorsichtig ausgedrueckt) offiziellen amerikanischen Stellen in Kontakt zu sein. Um mal das Department of State zu zitieren:

    "Since 1979, the United States has designated Syria a State Sponsor of Terrorism due to its support for organizations such as Hezbollah, Hamas, and Palestinian Islamic Jihad. The combination of terrorist organizations, a porous border with Iraq and long-standing border issues with all of its neighbors (Jordan, Lebanon, Iraq, Turkey and Israel) have made Syria a destabilizing factor in the region and a potential target for reprisal."

    Link: Syria

    Kurz und gut: Amerikaner in Syrien sind nicht zufaellig da.
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Kurz und gut: Amerikaner in Syrien sind nicht zufaellig da.


    Stümmt.
     
  24. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.463
    Likes:
    986
    Warum Vergleiche mit der BRD anstellen, wo die amerikanischen Möglichkeiten mit Guantanamo so naheliegend sind? Wieviele Gefangene, die zudem noch nichtmal verurteilt worden sind, aber dennoch Terroristen sind (!!), wurden von dort eigentlich aus humanitären Günden freigelassen?
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Darf ich fragen, was Guantanamo jetzt mit der Gefängnisstrafe für die 2 Männer (ob nun Wanderer oder nicht) zu tun hat?
    Klingt nach dem Motto: Vergewaltigst du meine Kinder vergewaltige ich deine und wir sind quitt."
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.463
    Likes:
    986
    Du darfst fragen, natürlich. ;)

    Die USA fordern die "Wanderer" im Iran aus humanitären Gründen freizulassen und sind selbst nicht im entferntesten bereit Gefangene, die noch nichtmal verurteilt sind (daher Guantanamo) aus denselben Gründen freizulassen. Wie also passt das zusammen?
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.906
    Likes:
    700
    Äh, bist Du nicht der, der immer dafür plädiert, auf alle zu schießen, die anderen Gewalt antun? Woher der Meinungswandel?
     
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.463
    Likes:
    986
    Interessant übrigens, dass die Idee mit den Wanderern scheinbar nun auch von den Deutschen übernommen wurde. klick
    Wo es Wanderer heutzutage so hintreibt. :floet:
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Da gibt es keinen Meinungswandel. Ich seh hier nicht, wo ausgerechnet diese beiden Amis den Iranern irgendwo Gewalt angetan haben sollen. Würden jetzt die wirklich für Guantanamo-verantwortlichen Personen hinter Gittern landen, hätt ich kein Problem damit. So werden die 2 bestraft, weil sie US-Staatsbürger sind.

    Stellvertretend sozusagen. Und was ich davon halte, hab ich schon im England-Thread geschrieben.
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das die Amis da mit Doppelmoral vorgehen, bestreite ich ja nicht. Die Forderung einer Freilassung ist trotzdem richtig. Ebenso wie die Forderung der Staaten, deren Angehörige in Guantanamo inhaftiert sind, diese von Seiten der USA freizulassen.

    Ich kann doch nicht eine Ungerechtigkeit durch eine andere legitimieren, wenn die Betroffenen mit Zweiterer überhaupt nix zu tun haben.

    Oder fühlst du dich als Berliner für die dortigen Autobrände mitverantwortlich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 August 2011
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.453
    Likes:
    1.247
    Warum? Illegaler Grenzübertritt ist auch in der westlichen Welt hin und wieder ein Haftgrund (mit späterer Abschiebung) und ob das mit der Spionage jetzt stimmt oder nicht weißt du genausowenig wie ich oder?

    Die Forderung kann also richtig sein, muss es aber nicht.