Urteil zum Skandalspiel in Istanbul

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von KT_Deluxxxe, 7 Februar 2006.

  1. KT_Deluxxxe

    KT_Deluxxxe Neuer Benutzer

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Die FIFA hat das Urteil gefällt, nachzulesen unter:
    http://www.fifa.com/de/media/index/0,1369,114433,00.html?articleid=114433

    Hier das Urteil:

    Im Hauptverfahren gegen den türkischen Fussballverband:
    - Der türkische Fussballverband muss die nächsten 6 Heimpunktspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf neutralem Boden, in einem der UEFA angeschlossenen Land und mindes-tens 500 km von der türkischen Grenze entfernt austragen. Der Verband muss zudem alle mit der Organisation dieser sechs Spiele verbundenen Kosten tragen.
    - eine Geldstrafe von CHF 200 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 20 000)

    In den Einzelverfahren gegen:
    a) Alpay Ozalan (Türkei, Spieler)
    - eine Sperre für 6 Punktspiele seiner Nationalmannschaft. Die Sperre wird auf die nächsten Punktspiele der Nationalmannschaft übertragen.
    - eine Geldstrafe von CHF 15 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 1000)
    b) Emre Belozoglu (Türkei, Spieler)
    - eine Sperre für 6 Punktspiele seiner Nationalmannschaft. Die Sperre wird auf die nächsten Punktspiele der Nationalmannschaft übertragen.
    - eine Geldstrafe von CHF 15 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 1000)
    c) Serkan Balci (Türkei, Spieler)
    - eine Sperre für 2 Punktspiele seiner Nationalmannschaft. Die Sperre wird auf die nächsten Punktspiele der Nationalmannschaft übertragen.
    - eine Geldstrafe von CHF 5 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 500)
    d) Mehmet Ozdilek (Türkei, Assistenztrainer)
    - wird mit Datum der Urteilseröffnung für 12 Monate für alle fussballbezogenen Aktivitäten (administrative, sportliche oder sonstige Aktivitäten) innerhalb von Verbänden, Konföderationen und der FIFA gesperrt.
    - eine Geldstrafe von CHF 15 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 1000)
    e) Benjamin Huggel (Schweiz, Spieler)
    - eine Sperre für 6 Punktspiele seiner Nationalmannschaft. Die Sperre wird auf die nächsten Punktspiele der Nationalmannschaft übertragen.
    - eine Geldstrafe von CHF 15 000 (+ Verfahrenskosten von CHF 500)
    f) Stephan Meyer (Schweiz, Physiotherapeut)
    - eine Sperre für 2 Punktspiele seiner Nationalmannschaft. Die Sperre wird auf die nächsten Punktspiele der Nationalmannschaft übertragen.
    - eine Geldstrafe von CHF 6 500 (+ Verfahrenskosten von CHF 500)
    Die Urteile werden den beteiligten Parteien zunächst im so genannten Dispositiv und innerhalb von 30 Tagen mit ausführlicher Begründung zugestellt.
    Mit Ausnahme der Entscheide gegen Serkan Balci und Stephan Meyer sind gegen alle übrigen erstinstanzlichen Entscheide der Disziplinarkommission bei der Berufungskommission der FIFA Rekurse möglich, bevor im Einklang mit den FIFA-Statuten das internationale Sportschiedsgericht (CAS) in Lausanne als letzte Instanz angerufen werden kann.
    _________________
    Edit: Sorry, hab es aus Versehen ins falsche Forum gesetzt. Wäre nett, wenn das ein Mod verschieben könnte.

    >>so habe es wie gewünscht verschoben
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    na wenigstens ist da jetzt was passiert...die Strafen sind eigentlich soweit ganz O.K....
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    6 Spiele finde ich schon heftig, aber absolut okay.

    Allerdings hätte ich höchstens mit 3 Spielen gerechnet.

    Ich hoffe die Devise: Lernen durch Schmerz greift jetzt auch in der Türkei mal. :warn:
     
  5. xing

    xing Benutzer

    Beiträge:
    51
    Likes:
    0
    Der hats sicher nicht verdient, zumindest nicht so hoch!
     
  6. nails

    nails Neuer Benutzer

    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Ja wie bitter ist das denn für Benni Huggel wenn er die WM in D niocht spielen darf und zudem noch die ersten Spiele bei der EM in der Schweiz fehlt!!!

    wir erinnern uns, die Schweiz muss sich nicht ofiziell Qualifizieren und somit hat er auch nicht die Möglichkeit in Punktspielen auszusetzen!
    das ist ne Sperre für 2 Internationale Veranstaltungen!
    ne Frechheit!!