Unwort des Jahres 2008 - Notleidende Banken

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 8 Oktober 2008.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Die Finanzkrise scheint gerade die ganze Welt zu erreichen. Der Virus breitet sich auf. 700 Milliarden hier, 40 Milliarden da. Inflation, der Leitzins wird gesenkt ohne dass es Impulse gibt und die Börsenkurse brechen ein.

    Für mich steht das Unwort des Jahres bereits fest:

    Finanzkrise!

    Wie sieht es bei Euch aus, hat Euch die Finanzkrise auch schon erreicht? Wie spürt Ihr die Auswirkungen? Hattet Ihr Eure Kohle in Anktien oder Fonds angelegt, leidet Euer Arbeitgeber an geringerer Nachfrage, was denkt Ihr wie weit das Schreckgespenst Finanzkrise uns noch in die Knie zwingen wird?

    Ein älterer Herr hat mir heute erzählt, dass bald alle wieder mit Pferden und Kutschen unterwegs sind, und nur noch derjenige in den Genuß von Gemüse kommt, der zuhause einen Nutzgarten hat. Diese Horrormärchen werden aber schon seit 30 Jahren erzählt. :zahnluec:

    Ich hatte meine private Finanzkrise schon vor der globalen, von daher bin ich bisher noch ziemlich verschont geblieben. :zahnluec:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wenn ich jetzt mal meine Arbeit als Indikator nehme so bekomme ich nichts mit.
    Wir transportieren ohne Ende und laufen zuzusagen auf dem Zahnfleisch weil uns Mitarbeiter fehlen.
    Hier im Saarland transportieren wir vor allem Stahl und da scheint die Finanzkrise (dank bauwütigen Chinesen und Indern) keine Rolle zu spielen.
    Sogar am letzten Feiertag hat die Saarstahl AG voll produziert was für uns etliche Sonderzüge bedeutet hat, obwohl es am Feiertag normalerweise ruhig ist.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich vertraue mal darauf, dass Vater Staat (oder heißt das seit Merkel Mutti Staat?) die Einlagen absichert. Die Aktienfonds können von mir aus abkacken, denn da ist ja das Risiko von vorn herein bekannt: Die können auch sinken!

    Ansonsten bin ich viel gespannter was der

    Gesundheitsfonds

    für Folgen hat.
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Die Risiken der Aktienfonds halten sich ja noch in Grenzen, wenn man keine Aktien von insolventen Banken wie Lehmanns hat. Aktienfonds kann man in der Regla aussitzen. Die Chancen hier bei seriösen Werten nachzukaufen sind auch sehr lukrativ, obwohl man damit auch noch 1-2 Monate warten sollte. Die Einlagen sind ohnehin auch ohne Merkelgeblubber bis 1 Mio pro Anleger gesichert durch den Einlagensicherungsfond. Und wenn der nicht greift, sind merkels Worte sowieso nichts wert.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    1 Mio?? Ich hatte mal was von 20.000 gehört. Wo haste denn die 1 Mio her?

    Davon abgesehen - Risiken halten sich bei Aktien und Aktienfonds in Grenzen? Nun ja, das ist ja relativ. Ich will nur mal spasseshalber daran erinnern, dass der DAX, in dem die 30 größten deutschen Unternehmen gelistet sind, seit Juli 2007 knapp 40% verloren hat. Und dass z.B. in Japan die Anleger, die noch in den Achtziger Jahren angelegt haben, ihre Einstandspreise auch nach über 20 Jahren noch nicht drin haben. Ähnliches gilt auch für Leute die 1996 oder 2000 in deutsche Standardwerte angelegt haben. Deren Ertrag ist im Moment auch negativ, dies nach 12 bzw. 8 Jahren.

    Will sagen: Die Rissiken halten sich nur dann in Grenzen, wenn man für Aktien und Fondsanlagen ein paar Grundsätze beachtet. Streuung, Grobtiming und Geduld braucht man schon. Nur Geduld reicht wohl nicht aus.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Zumal Geduld ja auch biologische Grenzen hat! :D
     
  8. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Wenn deine Vorfahren und Erblasser für dich die Geduld aufbringen ist es doch bestens!:D
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.006
    Likes:
    3.751
    Ganz Spanien spürt die Auswirkungen, besonders aber Regionen wie unsere, wo die Bauwirtschaft und der Tourismus schon immer die tragenden Säulen der Wirtschaft waren.

    Hier ist noch etwas früher als in den USA praktisch das Gleiche passiert wie dort: es wurden zu leichtfertig Immobilienkredite vergeben - bis der Markt irgendwann völlig zusammenbrach. Nach fast 20 Jahren zweistelliger Steigerungsraten sind die Immobilienpreise daher in den letzten zwei Jahren noch schneller gefallen, als sie vorher gestiegen waren.

    Auch in meinem Job als Übersetzer macht sich das bemerkbar. So sind die Aufträge im Bereich Bauwirtschaft und Immobilienpromotion in letzter Zeit praktisch ganz weggefallen. Aber wie gesagt, dies nicht erst seit dem US-Börsencrash vor ein paar Wochen.
     
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Da ich nicht bei einem bekannten Software-Unternehmen arbeite, bin ich auch nicht dazu aufgerufen, künftig "freiwillig" auf 10 Urlaubstage zu verzichten.
    Nö, ich bin in keinster Weise betroffen. Und aus Aktiendingen halte ich mich raus.
     
  11. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Naja...hatte zwischen letzten Dezember und Mai ca 95% meiner Aktienfonds rausgeworfen und durch Festgeldfonds ersetzt...war wohl nicht ganz falsch, schaetz ich mal...
    Kann mich an die Diskussion im letzten Maerz hier erinnern, wo irgend so ein Zockergenie sagte, das Groebste waere ausgestanden & er wuerde jetzt (damals) wieder fett einsteigen...- dannmatau sachichnur...

    Bzg. Brasilien...erstaunlich stabil, bisher. Haengt aber auch damit zusammen, dass diese Hypotheken*putarias*, die sich die Amis & die ganzen anderen Zocker erlaubt haben, hier unten nicht moeglich sind...solche Kredite gibt Dir keine Bank hier unten. Somit sind die grossen Player alle ziemlich liquide. Ein paar kleine Banken, die von Exportkrediten abhaengen, koennten hopps gehen.
    Davon abgesehen, Bovespa im Eimer, Real ca. 20% abgewertet, Wirtschaftswachstum soll von 5 % auf 2-3% abrutschen...

    Mal sehn...
     
  12. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Festgeldfonds? Du meinst Festgeld?!
     
  13. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep, festverzinslich. Bringt in DEU ja nicht sooo viel (ausser Sicherheit), aber hier unten kriegste da schon Deine 10-12% im Jahr...
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.151
    Likes:
    3.172
    Aussitzen und Zuschauen - mehr geht gerade nicht bzw. macht nicht wirklich Sinn - auch wenn's unglaublich auf die Nerven geht.
     
  15. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Dito! :zahnluec:
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Vor allem bist du kein Vorstand, schaetze ich mal, und waerst somit vom Urlaubsverzicht eh nicht betroffen.
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Ich kann dazu nur sagen , ich sehe den Aktienmarkt wie ein Spielcasino. Ich trage da nur das geld hin, das ich verkraften kann zu verlieren. Manche nennen es spekulieren, ich nenne es Glücksspiel.;) Von daher, verantwortungsbewusst spekulieren!
     
  18. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Da ist aber auch ein gewaltiger Risikoaufschlag drin bei 12 %.!!!
    Da wird wohl das Bonitätsrisko der Banken und letztendlich der Staates Brasilein abgebildet.
     
  19. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nee, nee, alter Knabe, eben nicht.
    Was hier abgebildet ist, ist die hoechste *prime rate* der Welt. Ca. 13%...vs. der schlappen 1,5% in den USA. Get the message ? Brasilien ist das Land mit dem teuersten Geld der Welt...und dennoch haun die Saecke hier noch ca. 4-5% BSP-Wachstum raus...
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.006
    Likes:
    3.751
    Jaja, die brasilianischen Banken. Da muss ich an meinen ersten Brasilien-Besuch Anfang 1990 denken - época do Collor e da inflação... Damals gab es für ein Girokonto (!) in einheimischer Währung um die 100% Zinsen im Monat, was in etwa der offiziellen Inflationsrate entsprach. Die Begründung: andernfalls hätte kein Mensch überhaupt Geld auf die Bank gebracht...
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Aber bei dem Zinssatz muß es ein Risiko geben, und wenn es nur darin besteht, dass morgen der Staat Brailien am Ende ist, oder wie Helin schreibt, dass die Bank vielleicht nicht mehr da ist. Sondst würden wir Deutsche doch alle unser Geld darüberschaufeln.

    Gibt es in Bras. wie bei uns einen Einlagensicherungsfond, der pro Konto für ca.1 Mio garantiert ?Bei der INGDIBA sind es sogar 1 Milliarde pro Konto ?
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Und was bleibt dann nach Abzug der Inflation, oder wie darf ich Abwertung verstehen, übrig? Oder ist das Fremdwährung?
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.006
    Likes:
    3.751
    Das kann man aber nicht vergleichen, damals gab es eine Hyperinflation, da konnte es sein dass das Benzin oder die Zigaretten von einem Tag auf den anderen ihren Preis verdoppelten, einfach so... Ernsthafte Geschäfte wurden damals ausschließlich in Dollar getätigt. Sogar meine Miete musste ich in Dollar bezahlen...
     
  24. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Mein persönliches Unwort des Jahres ist Klinsmann! Ganz ehrlich ich kann diesen Namen nicht mehr hören... :nene:
     
  25. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0

    Du vertraust auf Vater Staat ?
    Der ist so pleite, das er jedes Jahr nur für seinen
    Europabeitrag 22,5 Milliarden Euro Kredit
    aufnehmen muß .
     
  26. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nun, der Leitzisn hier steht so bei ca. 13%...das *teuerste* Geld der Welt...
    Risiko bei einem Schwellenland ist natuerlich, dass der Staat selbst zu Bruch geht...oder sich das Geld selbst bis in die Hyperinflation ausdruckt...etc., etc.

    Bzg. Einlagensicherungsfond...es gibt er etwas, dass *compulsorio* genannt wird - jede Bank ist per Gesetz verpflichtet, einen prozentualen Anteil von Investmenttransaktionen als eine Art liquides Sicherheitsdepot beiseite zu legen. Je nach Instrument schwankt das zwischen 5% und 15%. Somit werden die Banken schon automatisch gezwungen, sehr konservativ mit dem zur Verfuegung stehenden Geld umzugehen (d.h. auch, dass solche Hypothekenspekulationen wie in den USA schon finanziell kaum tragbar waeren).

    Was passiert zur Zeit ? Die brasilianische Zentralbank gibt nach und nach die *compulsorios* frei, um die Kreditliquiditaet der Exporte zu sichern.
     
  27. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Ist Lokalwaehrung.
    Jaehrliche Inflation bei ca. 5 %.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Also zwar nicht schlecht, aber auch nicht sooo der Hammer.
     
  29. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep.
    Definitiv besser als in Europa, aber als eher risikoarmes Instrument noch in einem erklaerbaren Rahmen. Der Nachteil ist, dass solche Zinsen wirtschaftliches Wachstum ziemlich hemmen...wobei man zynisch bemerken muss, dass aufgrund einiger gravierender infrastruktureller Maengel hier unten ein jaehrliches BSP-Wachstum von mehr als 5% eh sofort die Inflation anheizt...
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Eben! Er nimmt Kredite auf! Und bei wem? Bei Banken! Und zahlt dafür ordentlich Zinsen! So sichert er meine Einlagen bei der Bank! Bitter weiter so, Angie! :top:
     
  31. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es ist im Grunde nicht schlimm, wenn ein Staat überschuldet ist, dann sind sie doch alle. Das ist nicht vergleichbar mit einem bankrotten UNternehmen/Privatperson.