Umfrage Joachim Löw

Dieses Thema im Forum "Deutsche Nationalmannschaft" wurde erstellt von diamond, 11 Juli 2012.

?

Deine Meinung zu Joachim Löw?

  1. *

    Löw muss weg, der kann nix

    32,0%
  2. *

    Ein anderer soll jetzt mal sein Glück versuchen

    26,0%
  3. *

    Löw soll noch die Chance zur WM 2014 haben

    16,0%
  4. *

    Löw soll seinen Weg auf jeden Fall fortsetzen

    30,0%
  5. *

    Ich glaube, dass Löw in Kürze zurücktritt

    4,0%
  1. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Viel hätte, wenn und aber ! Nochmal: Mit solchen Argumentationen kann ich jeden Erfolg jeder Mannschaft kleinreden.

    Ohne Casillas wäre Spanien nicht EM geworden. Ohne Balotelli wäre Italien nicht ins Endspiel gekommen. Ohne Drogba hätte Chelsea die CL nicht gewonnen. Wenn Robben den Elfmeter in der Verlängerung nicht verschossen hätte, wäre Bayern CL-Sieger geworden. Ohne Maradona wäre Argentinien 1986 nicht WM geworden und auch nicht ins Endspiel eingezogen. Wenn der Schiri 1990 im Endspiel nicht auf Völlers Faller reingefallen wäre, wären wir vielleicht nicht WM geworden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2012
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Wollen wir hier ernsthaft den Kader 2002 künstlich hochzüchten mit Spieler wie Martin Max und Co, die nicht annähernd die Klasse hatten für die NM zu spielen?
    Wollen wir einen Jancker qualitativ mit einem Elber vergleichen? Jancker war der ideale Gegenpart zu Elber nicht mehr und nicht weniger. Was ist denn aus Jancker geworden? Das sind doch keine großen Spieler.

    Klar gibt es Spieler, die in der BULI viele Tore gemacht haben, das qualifiziert sie noch lange nicht für die NM. Früher gab es da Spieler wie Roland Wohlfahrt, Fritz Walter oder später noch einen gewissen Tönnies von Duisburg, die in den Vereinen optimal eingesetzt waren, aber nicht die KLASSE für Höheres hatten.

    Das sagt doch alles dass die Diskussion um Max damals wochenlang durch die Presse ging!
    Und heute: Heute lassen wir Topstürmer wie Kurany, Kiessling und Helmes einfach zu Hause und niemand regt sich auf.

    2002: Da war ein junger Ballack, und danach war schon ein Marco Bode und ein Bernd Schneider das Maß aller Dinge!

    Heute haben wir einen absoluten Luxuskader, den Löw im Grunde an die Wand gefahren hat.

    Ich stelle dann auch mal die These auf, dass Völler mit diesem Kader EM 2012 geworden wäre.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2012
  4. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Es wird doch seit Jahren in der Öffentlichkeit so getan, als ob Löw diese jungen Spieler herangeführt hat. Das ist schlicht und ergreifend falsch. Löw hat nicht einmal etwas mit der Jugendarbeit zu tun, die wurde von Daum und Skibbe auf den Weg gebracht und von Sammer fortgesetzt. Sammer kennt jeden einzelnen Jugendspieler mit Namen. Ich habe neulich ein youtube Video gesehen, bei dem Löw ein Spiel der U 16 beobachtete und danach von einem Reporter gefragt wurde, wer ihm denn besonders aufgefallen wäre. Löw nach einer Pause:" Die Nr. 10 und die Nr 8". Die Namen sollte man, denke ich schon kennen, wenn man Bundestrainer ist und viel Zeit zur Beobachtung hat.

    Aber sei es drum: Der entscheidende Punkt ist, dass Löw 3 mal in Folge gescheitert ist mit einem außerordentlichen Kader Erfolg zu haben. Es spricht nichts dafür , dass es mit ihm besser wird, es spricht viel dafür, dass ein erfahrener Mann mehr auf den Weg bringen kann.
     
  5. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    @diamond: Löw ist doch auch ein sehr erfahrener Mann !?
    Außerdem an welchen hättest du denn gedacht ? :isklar:
     
  6. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    zu 1) Welche Erfahrungen meinst du? Ein Mann mit richtiger Erfahrung hätte gegen Italien nicht solche Fehler begangen.
    zu 2) Das hatten wir schon x mal hier angesprochen, ich habe bestimmt schon 10 Namen genannt.
     
  7. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    diamond, du erinnerst mich an einen User mit 5 Buchstaben, der vor einigen Jahren hier aktiv war und stark gegen Löw propagiert hat. Der hat die Ausführungen, Behauptungen und Tatsachen gerne mal so verdreht, dass es zu seinem Standpunkt passte.
    Dass du behauptest, Völler hätte den Titel 2012 gegen Italien und Spanien geholt, disqualifiziert für mich jeden weiteren Versuch einer ernsthaften Diskussion zu dem Thema, die sich mit Argumenten ernsthaft auseinandersetzt.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Ist doch ein berechtigter Einwand, wenn es immer heisst: Ja, mit dem losglück von 2002 wäre auch Löw ins Finale der WM gekommen.

    Ich schau da gar nicht groß auf andere Trainer oder andere Mannschaften. So vercoachen wie dieses Mal musste erstmal schaffen.
     
  9. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Verstehst du es nicht. Löw hat einfach die falsche Elf auf den Platz gebracht, er hätte die Elf die gegen Griechenland gespielt hat von Anfang an, nicht gegen Italien ändern sollen. Die gleiche Startelf die gegen Griechenland gespielt hat, hätte auch gegen Italien spielen sollen/müssen !!!

    Und die Leute bzw. Trainer die in Frage kommen, die stecken doch eh zúr Zeit in langen Verträgen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2012
  10. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    So bitte, was habe ich denn verdreht? Wer verdreht und drechselt sich hier Dinge zu Recht? Du lieferst ja hierfür ein Musterbeispiel ab:

    Das Turnier 2002 hatte nicht einmal einen hohen sportlichen Wert? Das ist ja schon mehr als abenteuerlich!

    Ich wiederhole mich gerne nocheinmal: Deine oben willkürlich zusammen gestellten Pseudofakten (um dem WM Brasilien 2002 klein zu reden : übrigens 11:3 Tore), die alle nur auf "hätte, wenn und aber und Eventualitäten" beruhen, sind bar jeder ernsthaften Diskussion, die du hier seltsamerweise für dich reklamierst. Du verdrehst damit die Fakten und niemand anders. Das musst du dir schon gefallen lassen, ohne immer gleich beleidigt zu sein. Sorry, so eine "Argumentation" ( "alles war nur Glück und Zufall") regt mich persönlich richtig auf, viellicht habe ich auch deshalb nicht allzu freundlich reagiert. Aber gut, beim nächsten mal gehe ich auf so etwas gar nicht mehr ein.

    Genau könnte ich den EM Spanien schlechtmachen, weil sie gegen Kroatien vor dem Aus standen ( um mal deinen Belgienvergleich zu bemühen). Mache ich aber nicht, weil Spanien am Ende verdient EM geworden ist, wie auch Brasilien verdient WM 2002 geworden ist.

    Im übrigen hatte fast jeder WM kritische Situationen im Turnier ( Ausnahme vielleicht die Franzosen 1998).
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 Juli 2012
  11. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Nur komisch das diese kritischen Situationen nicht als Beispiel genommen werden wieso die damaligen Titelträger eigentlich nur Glück hatten, genauso wie Löw in der Vorrunde 2012 dies anscheinend hatte.

    Es wird hier mit zweierlei Maß gemessen, und das ist ein Problem.

    Das Löw gegen Italien Fehler gemacht hat bezweifelt ja keiner. Nur das ihm davon abgesehen auch noch genau das vorgeworfen wird was den Italienern, den Brasilianern und Spaniern als Klasse ausgelegt wird stört. Das ist keine sinnvolle Argumentation, das ist einfach nur lächerlich.

    Apropos: Löw's Vita mag ja nicht beeindruckend sein, aber wenn dann Völler (Mit einem Rücktritt als Vereinstrainer binnen eines Monats, einem EM-Vorrundenaus und einem WM Finale) als wahrscheinlich besserer Trainer hingestellt wird löst das schon ein leichtes Kichern aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juli 2012
  12. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Ich habe dargelegt, weshalb die WM 2002 für mich nur ein begrenzter Gratmesser für die Stärke der deutschen NM ist und stattdessen auf die Ergebnisse der deutschen NM in der gesamten Zeit zwischen 2000 und 2004 verwiesen. Verglichen dazu hat die deutsche NM von heute einen Sprung nach vorne gemacht. Gerade da in einem Turnier Glück eine große Rolle spielen kann, sagt das Abschneiden mitnichten viel über die Qualität einer NM aus. Hierzu bedarf es längerer Zeiträume und Spieluntersuchungen, wie Spanien heute, die Brasilianer, Deutschen, Niederländer, Franzosen zu ihrer jeweiligen Zeit. Viele Titelträger haben im Laufe eines Turniers enge knifflige Phasen zu überstehen, das bestreitet keiner. Die Spanier hatten im Laufe des Turniers in allen Spielen eine Dominanz im Ballbesitz und haben hinten, bis auf das Kroatien-Spiel, so gut wie nichts zugelassen. Casillas wurde eben kaum geprüft. Die deutsche Elf anno 2002 war gegen Irland, Kamerun und gegen die USA vor dem Finale gemessen an Spielanteilen und Chancen z.T. klar unterlegen.
    Weshalb hat die deutsche NM heute mehr Qualität als die vor plus minus 10 Jahren? Liegt es am Trainergespann, an der Qualität der Spieler oder am Zusammenwirken von beidem? Klar war Löws taktische Marschrichtung gegen Italien im Nachhinein betrachtet falsch. Im Vorhinein gabs schon kritische Stimmen dazu. Bestreitet ja hier niemand.
    Ein Rudi Völler hatte im Übrigen in seiner kurzen Karriere als Trainer nicht mehr Erfolg als ein Joachim Löw.
     
  13. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Im Vorrundenspiel gegen Italien sind die Spanier 0:1 zurückgelegen und haben zwei Großchancen durch Balotelli ( da wo er vor Cassilas einschläft) und durch Thiago Motta zugelassen. Cassillas hat darüberhinaus in vielen Spielen viele Situationen (hohe Bälle) mit seiner Klasse bereinigt.

    Klar unterlegen? Das ist sehr weit hergeholt! Auch das sehe ich anders. Kamerun war im Grunde desolat, Irland war ausgeglichen und die USA hatte sicher ein Chancenplus, aber die Qualität der Chancen war nicht besonders hoch. Ich habe da viele dankbare Bälle für Kahn gesehen, der eigentlich erst in der ersten HZ gegen Brasilien sein bestes Spiel gemacht hat. Die Leistungen von Kahn waren m.E. gehypt, das gipfelte dann in dem Song " Dieser Kahn ist nicht zu stoppen".

    Ich sehe es nicht als Glück an, wenn der Gegner sich quasi dumm anstellt.


    An der Qualität der Spieler selbtsverständlich, ich denke das bestreitet doch niemand. Warum spricht man sonst von der goldenen Generation?

    Völler war auch nur eine Notlösung. Als Spieler war er aber immerhin WM und er hatte ja noch einen Trainer an der Seite. Aber sicher ist Völler kein richtig guter Trainer gewesen, er ist ja danach auch in Rom gescheitert.


    Das sind alles Interpetationen (meiner- und deinerseits) , man kann hier alles hin- und herrücken. Aber was bei mir fest hängengeblieben ist, dass wir 2002 ein ordentliches Endspiel hingelegt haben mit Chancen. 2008 haben wir nicht einmal aufs spanische Tor geschossen. Das habe ich bei einer deutschen Mannschaft zuvor noch nie gesehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 Juli 2012
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das ist doch genau das Problem: dank der professionalisierung der nachwuchsarbeit haben wir heute viel mehr qualität, davon konnte voeller nur träumen. Aber daraus macht Lœw viel zu wenig.

    -- Sent from my Palm Pre using Forums
     
  15. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Ich weiß auch nicht, was die permanenten Verweise auf 2002 sollen. Für mich war auch Völler kein großer Trainer, das Turnier war grottig, auch und vor allem seitens der deutschen Mannschaft. Für mich zählt der Mist, den Löw bei dieser EM gebaut hat und das betrifft nicht nur das Italienspiel. Und da darf man dann gerne die vorherigen Turniere unter seiner Regie heranziehen, in denen ähnliche Fehler auch gemacht wurden.
    2008 war grottig, das 1-0 gegen Österreich, das 3-2 gegen die "Resttürken", das 1-2 gegen Kroatien, das 0-1 gegen Spanien, das eigentlich 0-5 hätte ausgehen müssen. Bleibt das 3-2 gegen Portugal, das Löw in der Rauchkabine erahnen durfte, gerade so noch auf der Habenseite, obwohl es auch nur bedingt überzeugend war.
    2010 war besser, zumindest die Spiele im Achtel- und Viertelfinale. Die Vorrunde konnte auch nicht überzeugen, die Gegner in einer Qualität, die bestenfalls das Niveau der ach so erbärmlichen Gegner aus 2002 hatten. Und just, als die Mannschaft sich selbstbewußt gespielt hatte, kam von Löw die Angstkarte gegen Spanien. Reagieren statt agieren.
    Geht man in einem solchen Spiel mit wehenden Fahnen unter, sagt kein Mensch was, versucht Löw zu taktieren, geht es in die Hose. Er kann mit Müh und Not aufstellen, dann hat es sich.
     
  16. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Wir müssen keine Angst und Bange haben. Es werden immer gute Spieler nach kommen. Und viele Vereine zbs. wir auch, setzen auch immer mehr auf die Jugend, geben bzw. jungen Talenten eine Chance, das sie in der Profimannschaft mit dabei zu sind und ihre Einsatzminuten bekommen.
     
  17. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Und hier könnte man auch noch anführen (weil ja hier gerne Spiele von 2002 relativiert werden) , dass Ballack den portugiesischen Keeper weggeschubst hat, damit Klose oder war es Ballack selbst, den Ball einköpfen konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2012
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Mich erinnert die ganze Diskussion uebrigens sehr an diejenige, die ich vor Jahren hier im Forum wegen Slomka und Schalke gefuehrt habe. Auch damals konnten die Leute (also User und/oder Fans hier, Fans im realen Leben) schlichtweg nicht mit dem Erfolg umgehen. Da war dann ploetzlich Platz 3 und das CL-Viertelfinale nicht mehr gut genug; und von der Fastmeisterschaft des Vorjahres mit der - ich glaube - Schalker Rekordausbeute von 68 Punkten wurde ihm dann nur noch das "Fast-" vorgeworfen, statt den eigentlichen Erfolg zu sehen. Irgendwann hatten es die Fans und Medien dann endlich geschaft, und Slomka wurde auf Platz 3 liegend rausgeworfen. Schalke schloss die Saison auf Platz 3 ab und zur neuen Saison kam Rutten, ueber den ich hier keine Worte verlieren will, ausser: Er war der erfolgloseste, unfaehigste und vermutlich teuerste Trainer, den es auf Schalke je gab.

    Und waehrend Schalke nach den Erfahrungen mit Rutten und den anschliessenden Interimstrainern alle Macht an Magath uebergab, was letzlich in Chaos resultierte, formte Slomka in Hannover in aller Ruhe einen EL-Kandidaten. Natuerlich kam Schalke einer Meisterschaft auch nie wieder so nahe wie unter Slomka.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    Willste damit zum Ausdruck bringen, dass die Nationalmannschaft dann nach Löw nie wieder so "erfolgreich" sein könnte wie sie unter Löw war? :D
     
  20. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Zu Slomka: M.E. hat man Slomka auch nicht taktische Fehler vorgeworfen, sondern Fehler im Umgang mit Spielern, da hat er sich angreifbar gemacht; das hat er ja später selbst eingeräumt ( z.B. Fall Asamoah). Die sportliche Qualifikation war doch kein Thema.
     
  21. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ich finde es zumindest erstaunlich, wie selbstverstaendlich hier von Titelchancen ausgegangen wird und wie oft man "mit einem solchen Kader muss..." zu lesen ist. Wie sehen denn die Kader der Konkurrenz aus? Der Spanier? Der Hollies? Der Portugiesen? Der Argentinier? Bleiben wir einfach mal bei letzteren: Bei der 0:4 Niederlage gegen Deutschland bei der WM 2010 liefen fuer Argentinien u.a. die Herren Messi, Tevez, Higuain, Aguero, Di Maria, Mascherano und Maxi Rodriguez auf. Was meinst Du wohl, wie da z.B. der Vergleich der Abloesesummen ausfiele, welche fuer die Spieler der jeweiligen Kader aufgerufen wurde? Nur als Anhaltspunkt: Oezil wechselte nach der WM fuer 18 Mio zu Real Madrid, Mascherano fuer 20 Mio zu Barca - und da vergleiche ich den Starspieler der deutschen Mannschaft mit einem normalen Stammspieler Argentiniens. (Summen lt. transfermarkt, wiki sagt 15 Mio fuer Oezil und 22 Mio fuer Mascherano.) Woher kommt da der Anspruch, das ausser Titeln nix zaehlt?
     
  22. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Woher kommt der Anspruch sportliche Qualität anhand der gezahlten Ablösesumme einzuordnen?
    (Mal davon abgesehen, dass Mascherano zum Zeitpunkt seines Wechsels noch zwei Jahre Vertrag hatte, Özil nur noch eines)
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.124
    Likes:
    3.165
    "Solch ein Kader" muß gar nix.
    Aber gut gecoached muss er schon werden, wenn man sich die Chance bewahren will, und das wurde er eben nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2012
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Und das alles unter der Führung eines Trainerns namens Maradona (gerade kürzlich wieder nach einem Jahr entlassen), der einen undisziplinierten Haufen auf das Feld geschickt hat.

    Vom Titel als "MUSS" hat glaube ich niemand gesprochen. Nur wenn man die Titelchancen einfach weggibt, dann hat man eben ein Problem.
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Dazu ist der Fussball dann doch Markt genug: Besseres Produkt = hoeherer Preis. (Selbst wenn das nicht immer gilt, dann gilt es mit ziemlicher Sicherheit im Mittel.) Der Einwand mit der Vertragslaufzeit ist aber durchaus angebracht, weil diese den Preis des "Produkts" ja auch beeinflusst.
     
  26. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Auch in Transfers ist viel Hoffnung und Perspektive eingespeist und oft bestimmt die Knappheit auf einer Position den Preis oder man hat einfach zu viel Geld und kann es verschleudern. Da gibt es die gleichen Auswüchse wie auf dem Aktienmarkt.
     
  27. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Da spielen ja noch andere Faktoren rein, ein paar hat diamond genannt. Hinzu kommt, dass zB in England ein ganz anderes Preisniveau als in Deutschland herrscht, auch bei Mittelklassespielern. Die Saints haben für diese Saison zum Beispiel Jay Rodriguez aus der zweiten Liga für 7 Mio Pfund verpflichtet. Der ist also viermal so gut wie Papadopoulos und ca. doppelt so gut wie Lewandowski. ;)

    EDIT: Laut eigener HP hat Hull City 3.3 Mio Euro für Nick Proschwitz gezahlt. Bei deutschen Vereinen war da eher die Hälfte als Ablöse im Gespräch.
    Quelle
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Juli 2012
  28. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Meint ihr das Löw da härter durchgreifen muss, oder wenigstens mit den Spielern reden muss ?

    Ich meine es ist ja jeden selbst überlassen. Khedira nimm ich es nicht so jetzt übel das er die Hymne nicht singt, auch wenn es schöner wäre, wenn er sie mit singen würde, aber das kommt schon noch. Khedira zeigt wenigstens auf den Platz gute Leistung. Doch Podolski könnte so langsam wirklich mal die Hymne mit singen, der ist schon so verdammt lange in der Nationalelf, seit 2004, und spielte bei der WM einfach nur total schlecht, und auch sonst gibt er nicht alles und ist eher schwach. Sogar Klose singt mit.

    Ich meine wenn man vor dem Spiel gegen Italien gesehen hat wie mit welchen Herzblut, die Italiener ihre Hymne gesungen haben, und wenn man sieht wie manche Deutschen ihre Hymne gesungen haben, ist das schon etwas peinlich.

    Ehemaliger DFB-Chef Mayer-Vorfelder fordert Singpflicht der Nationalhymne - Goal.com
     
  29. ZizouFr

    ZizouFr Member

    Beiträge:
    47
    Likes:
    0
    Hmm, ich denke, das einzige Problem gegen Italien war, das man sich zu sehr auf Pirlo konzentriert hat..
    Es reicht auch nicht, wenn man gg Barca spielt, sich "nur" auf Messi zu konzentrieren, da gibts eben noch Xavi, Iniesta, Fabregas usw bei Italien eben Montolivo, Cassano, Balotelli..
    Ausserdem fehlt ein Leader, der im entscheidenden Moment zeigt, das er Eier hat, einer der auch mal dazwischenhauen kann. Würde man einen wie Van Bommel oder Jermaine Jones oder Gennaro Gattuso haben, dann würden wir denke ich auch wieder was holen..
    Solche "Leader" wie Schweinsteiger oder Lahm, die schon seit sie kleine Kinder sind lernen, wie man sich auf und neben dem Platz ausdrückt um ja nicht negativ aufzufallen helfen da nicht, so gut wie jede erfolgreiche Mannschaft hat ein A****loch im Team..
    Für die Taktik und die Aufstellung ist einzig und allein Löw schuld, man sollte mal Mourinho zu einer Trainingsession einladen, danach wäre die halbe Mannschaft aber einen Kopf kürzer.. :D
    Mir fehlt außerdem die Euphorie bei den Deutschen, die Italiener wussten, jeder Zweikampf den sie v#bestreiten, den bestreiten sie für ihr Land, und jeder Ballgewinn ist für ihr Land, bei den Deutschen sieht man sowas nicht..
    Also ich denke es gibt einiges, was man ändern könnte.. :floet:
     
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.173
    Likes:
    1.882
    :suspekt:Also fehlt es auch an der Einstellung einiger NM-Spieler. Die passende Einstellung haben sie demnach nicht und Löw scheint sie ihnen auch nicht....."vermitteln" zu können. Dazu noch die Dankschreiben und die, als es gegen die Italiener ging, mMn falsche Aufstellung, das Zögern umzustellen, einen ganz offensichtlich verletzten Spieler überhaupt zu bringen.....
    Und nach dem EM-Ausscheiden die Uneinsichtigkeit des NM-Trainers........ .

    Edit.

    Vielleicht könnte doch noch iwie Sammer überredet werden. Mit ihm als NM-Trainer haben wir Chancen auf einen WM/EM Titel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juli 2012
  31. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich fände Michael Ballack als Trainer ganz gut.
    Dann wäre der Gnomi gleich mal keine Kapi mehr, was die ganze NM schon mal 10% besser machen würde.
    Und der Lukas würde dann wieder im Sturm spielen oder überhaupt nicht, was (mMn) die 2 einzigen Optionen sind.