Umbau des Daimlerstadions

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 8 Mai 2007.

  1. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Na soviel würde die Stadt eine Bürgschaft ja auch nicht kosten...
    Und wie der Name schon sagt, kostet eine Vorfinanzierung letzt endlich auch nixx...

    @ B_B: Wahrscheinlich hast du recht und ich seh das ganze schon wieder zu schwarz. Wenn ich den Artikel les und dieses 'Von uns braucht ihr keine Hilfe erwarten'-Gerede lese, kommt mir halt die Galle hoch...
    Vielleicht löst sich ja alles wieder brav in Wohlgefallen auf...

    Aber dass unsere schönen CL-Millionen gleich wieder verplant sind, begeistert mich sehr (wobei diese sinnvoller angelegt sind als letztes Mal...)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Na, was nun?
    Sparen oder Stadion umbauen, kaufen, neubauen, was auch immer.
    Beides zusammen geht schwer.
     
  4. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Ich glaub Markus will einen Roman für's neue Stadion und einen Malcom für die Neueinkäufe! :zahnluec:
     
  5. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    so ähnlich :fress:

    Ich find's halt einfach ärgerlich, dass man 1x in die CL kommt (wer garantiert, dass das zum Dauerzustand wird?) und letzten Endes bleibt null für die Mannschaft übrig... :motz:

    Auf der anderen Seite... Die Mannschafts-Millionen sind womöglich in 3 Jahren schon wieder vergessen (siehe 2003), das Stadion steht in 50 Jahren immernoch... (hoffentlich) :hail:
     
  6. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Genau. Der jetzige Zeitpunkt ist doch der Beste in den letzten Jahr(zehnt)en, um endlich auch in Sachen Stadionumbau was zu machen. Wenn man jetzt die Chance nicht nutzt wäre das wirklich schade.
    Ausserdem: wer sagt denn dass die Mannschaft nix von dem Geld sieht? Als Meisterprämie hat jeder - vom Stammspieler über Wechselsspieler und Tribünenhocker bishin zu Cotrainern oder Zeugwart - 100.000€ bekommen. Ausserdem wird ja auch kräftig in die Mannschaft investiert, Bastürk mit seinem geschätzten Gehalt von 3 Millionen, und auch andere Spieler wie zum Beispiel Delpierre dürften mit neuen Verträgen deutlich mehr verdienen als bisher.

    Und nochmal ausserdem: wenn der VfB Stuttgart das Daimler-Stadion besitzt, können auch da Einnahmen erzielt werden. Mietkosten zum Beispiel bei einem Rockkonzert bekommt dann nicht mehr die Stadt sondern der Verein. Apropos Mietkosten: zahlt der VfB eigentlich Mietgebühren an die Stadt? Wenn ja dürften diese dann auch wegfallen.
     
  7. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Von jeder verkauften Karte (egal wo) geht 1,02 Euro an die Stadt - besser bekannt unter Stadiongroschen...
    Die restlichen Einnahmen gehen meines Wissens komplett an den VfB...

    Rockkonzerte: Der VfB kassiert dann zwar die Miete, darf aber anschließend auch auf eigene Kosten den Rasen austauschen lassen :zahnluec:
     
  8. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Sind immerhin 55.000€ pro Spiel und damit über eine Million pro Saison. Meinetwegen kann der VfB den Stadiongroschen auch nach einem Umbau so beibehalten oder sogar geringfügig erhöhen, um den Stadionumbau ein bisselchen rezufinanzieren...

    Der Rasen muss ja nicht immer gleich so aussehen wie nach dem Rolling Stones-Konzert im letzten Sommer...:zwinker:
     
  9. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Bis Mitte Juli passiert erstmal gar nixx... :suspekt:
    Im Herbst soll dann der Gemeinderat einen Beschluss fassen.

    Drei Varianten sind im Gespräch:

    Die erste sieht vor, dass der VfB das Stadion von der Stadt kauft, es in Eigenregie umbauen lässt und künftig selbst betreibt.
    Bei der zweiten Alternative bleibt die Arena im Besitz der Stadt, aber der Klub baut sie in Eigenregie um.
    Möglichkeit drei sieht vor, dass die Stadt Besitzer und Betreiber bleibt und den Umbau finanziert. Der VfB wäre dann weiterhin Mieter.

    Drei Wege zur VfB-Arena - Fussball | Bundesliga | Sport1.de


    Variante 3 hat die Stadt bereits abgelehnt.
    Warum überrascht mich diese Verzögerung nicht?
     
  10. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Variante 3 wäre ja auch völliger Unsinn aus Sicht der Stuttgart. Generell finde ich es aber positiv, wie sich die Stadt in den letzten Wochen gegenüber dem Verein verhalten hat.

    Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn der VfB das Stadion der Stadt in Raten abzahlt. Der Umbau sollte dann durch Investoren und Eigenkapital finanziert werden.
    Auf gar keinen Fall sollte das Stadion im Besitz der Stadt bleiben. Sonst sind die nächsten Streitigkeiten doch schon vorprogrammiert.
     
  11. Mauwie

    Mauwie schwach (hoch)

    Beiträge:
    3.386
    Likes:
    0
    *sign*

    Das ganze Theater hätte man bei einem Besitz des Stadions eben nicht mehr :top:
     
  12. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Anscheinend tut sich langsam was.
    Der VfB will anscheinend den Schritt wagen und 110 Millionen Euro investieren... :)suspekt:)

    Ich habe in meinem Blog einen Artikel dazu veröffentlicht... (-> klick)
    - inklusive Modell-Bild des künftigen GDS... :D

     
  13. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Meiner Meinung nach genau der richtige Weg. Klar sind 110 Millionen ein Haufen Geld, und wir würden wieder einen Haufen Verbindlichkeiten aufbauen, aber gerade in Sachen Finanzen vertraue ich unserem Vorstand doch so weit, dass die ein auf jedenfall machbares Konzept ausarbeiten.


    Zum eigentlichen Umbau:
    wie auch auf dem Bild zu sehen ist sollen beide Kurven ja komplett abgerissen und das Spielfeld eine Etage tiefergelegt werden.
    Anschließend sollen die Kurven neu gebaut werden, diesesmal jedoch steiler und näher ans Spielfeld hin (ich meine 6-7m Abstand). Haupt- und Gegentribüne bleiben von den Umbauten vorerst gänzlich unerührt (sind ja auch neu), nur unten sollen ein paar Reihen dazukommen, um auch näher am Spielfeld zu sein.

    Weil in den Kurven dann kein Platz mehr ist, sollen beide Videoleinwände abgebaut und durch einen Videowürfel unterm Dach ersetzt werden.
    Das Dach soll nach dem Umbau komplett schließbar sein - ob aber nur das jetzige Dach ergänt wird, oder ob ein komplett neues System gebaut wird ist aber unklar.
     
  14. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Wenn das Daimlerstadion irgendwann umgebaut wird, dann sollten diese dämlichen Zäune vor den Stadion zwischen den Blockgruppen entfernt werden.
    Mal schnell Kumpels in der Halbzeitpause besuchen, no way. Oder einfach mal schnell um Stadion rum, no way. :suspekt:
     
  15. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Ist mir auch schon ein paar mal negativ aufgefallen, aber ich dachte bisher eigentlich das wäre in jedem Stadion mehr oder weniger so und diene der Sicherheit. :weißnich:
     
  16. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ja, innerhalb es eigentlichen Stadions gibt es in den meisten Stadien schon Zäune. Aber außerhalb des Stadions, kenne ich das bisher nur von Stuttgart jetzt.
    Aber fahre mal in die AA nach München - das ist ganz was anderes. :zwinker:
    Ich hoffe, dass man das Gottliebdaimlerstadion in ein richtiges fanfreudiges Fußballstadion umbaut. Das Stadion ist zwar einigermaßen schön, aber in etwa so langweilig wie das Münchner Olympiastadion.

    Ich hatte zwar nur für eine halbe Saison eine Jahreskarte in AA, aber das hat für mich gereicht, um nun höhere Ansprüche an ein wirklich gutes Stadion zu haben.
     
  17. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Nein, die Zäune sind keine Vorschrift. Ganz im Gegenteil, man versucht mittlerweile so wenig Zäune wie möglich aufzubauen. Je weniger Zäune, desto weniger Aggressionen. :zwinker:
     
  18. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Gut, wirkliche Aggressionen wegen den Zäunen hab ich in Stuttgart bisher noch nicht erlebt, aber es ist in der Tat eben wirklich ein bisselchen blöd, wenn man in der Halbzeit mal kurz in einen anderen Block spazieren will.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Nee, der Sicherheit stehen sie eher entgegen, wie Florian richtig sagt. Sie dienen wohl eher der Kontrolle, dass niemand mit Billigkarten auf Teuerplätze geht. Was bei nummerierten Sitzplätzen und vollem Stadion ja entfällt. Deshalb braucht man in München keine Zäune, in Karlsruhe dagegen schon.

    Aber Markus: Was das Münchner Stadion fanfreundlich macht, musst du mir nochmal erklären. Dass da keine Zäune sind, ist aber auch bald alles.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Stimmt, das fällt bei unserem Gastspiel vermutlich aus! :D
     
  21. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Ich denke gemeint waren eher die Absperrungen vor dem Stadion, die zwischen den Haupttribünen und den Kurven stehen. Die Blockabsperrungen auf den Tribünen sind sicherlich schon sinnvoll.
     
  22. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Das ist richtig. Das für uns Bayern-Fans ist die Allianz Arena ein riesiger Schritt in die richtige Richtung gewesen - mit Ausnahme der Aufteilung der Südkurve. Das war ein Schritt rückwärts. :suspekt:
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Darf ich mal fragen wieso?
    Es ist doch in der Regel nicht so, daß Hooligan-Schläger-Radau-Truppe vom Verein A gleich neben Ultra-Massaker-Gang vom Verein B steht im Stadion. Da sind doch ganze 180° dazwischen und auch die Menschen in der Kurve fallen sicher nicht blutrünstig und vergewaltigend über die Zuschauer auf den Geraden her, wenn die Zäune da weg sind.
     
  24. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Selbst diese sind bei uns nur noch als absolutes Mindestmaß vorhanden. Die Zäune auf den Tribünen sind fast überall nur hüfthoch. :zwinker:

    @ Horatio

    wo bitte gibt es ein fanfreundlicheres Stadion? Payment Karte, keine echten Stehplätze, super Dauerbeschallung mit Fan TV, schwarze Ballfangnetze und ein super Gästefanblock im Oberrang. Besser geht es nun wirklich nicht.
     
  25. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Von meiner Seite war es so gemeint.
    Wobei ich auf Blockabsperrungen auf den Tribünen auch verzichten könnte.
     
  26. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Nein, dafür nehmen die Jungs Rastplätze :D
     
  27. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Nicht unbedingt wegen der Sicherheit, sondern eben um sitzplatztechnisch die Blöcke voneinander zu trennen. Wenn man mit einer billigen Kurvenkarte problemlos zur Haupttribüne wandern kann, um sich dort das Spiel anzuschauen, dann gibt es auch genügend Leute, die das genauso tun.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    Wenn du nummerierte (Sitz-)Plätze hast und diese auch besetzt sind, brauchst du auch keinen Zaun, der Leute davon abhält, einen anderen Platz als den gekauften zu besetzen.
    Wenn es bei uns keine Zäune im Stadion gäbe, hätten wir in bestimmten Stehbereichen allerdings ein massives Platzproblem.
    Dazu kommt, 180° haben wir auch nicht, eher 45° :floet:

    Mal ne ganz andere Frage: Ich las, dass der VfB sein Logo geändert hat. Muss so um 96 rum gewesen sein (welch Koinzidenz). Da wurde die Jahreszahl entfernt, und stattdessen Stuttgart eingefügt. Kann mir jemand sagen, warum das gemacht wurde, auf wessen Initiative und wie das ablief? Gabs dafür eine Votum auf einer MGV, evtl. sogar Widerstand? Ich frage, um das mit dem KSC zu vergleichen. Der Unterschied ist zwar vergleichsweise klein, trotzdem nicht unerheblich wie ich finde.
     
  29. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Meines Wissens nach wurde das damals gemacht, um den VfB international bekannter zu machen - was nach Ansichten der damals Verantwortlichen eben besser zu bewerkstelligen ist, wenn im Logo der Name der Stadt steht, anstatt eine Jahreszahl, mit der ausser den VfB'lern selbst niemand so richtig was anfangen kann.
    Mir persönlich gefällt das jetzige Logo um einiges besser als das alte mit der Jahreszahl, es gibt aber auch immer noch Proteste dagegen, bzw. Aufforderungen mancher Fans das alte Wappen wieder einzuführen. Allerdings glaube ich kaum, dass das was bringen wird, ich gehe mal davon aus dass unser jetziges Logo auch noch ne ganze Weile so bleiben wird.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.476
    Likes:
    1.247
    So hab ich das auch gelesen. Ist aber meiner Meinung nach ein Trugschluss. Ein Logo macht einen Verein jetzt nicht bekannter. Und ich hätte auch nicht auf Anhieb sagen können, ob da jetzt eine Jahreszahl oder ein Städtename steht. Ist ja relativ klein.

    Interessanterweise geht Die TSG Hoffenheim den umgekehrten Weg: Betonen neuerdings ihre über hundertjährige Tradition! :D

    Jetzt weiß ich auch wieder, wo ich es gelesen habe, steht im 11Freunde in dem Artikel über die Strippenzieher.
     
  31. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Das ganze Stadionprojekt droht zu scheitern.

    Ich hab außer der Print-Ausgabe der Stuttgarter Nachrichten (noch) keine andere Quelle... -> wird nachgereicht ;)

    Dennoch scheinen die Pläne des VfB für den Kauf und Umbaus des Daimlerstadions vorerst mal gescheitert zu sein... Grund dafür: das EU-Beihilfegesetz. Hier werden millionenschwere Nachlässe (wie hier von Stadt und Land an den VfB) untersagt. Ohne Finanzhilfe kann der VfB das ganze Desaster allerdings nicht bewerkstelligen...

    Ich such noch ein bissl nach einer Onlinequelle...