Ultras starten Pyro-Offensive

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 25 Oktober 2011.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    KArl Heinz Rummenigge meldet sich jetzt sich jetzt auch zum Thema zu Wort:

    Rummenigge bezeichnete die Idee der Freigabe von Pyrotechnik als "völligen Humbug, weil das nach den Statuten der UEFA und FIFA gar nicht möglich ist und auch mit der Polizei nicht abgestimmt war. Da ist wohl ein falscher Eindruck bei den Fans entstanden. Das hat dazu geführt, dass es Zirkus gegeben hat." Der Bayern-Boss appellierte an alle Beteiligten, schnell an den Runden Tisch zurückzukehren, um die Probleme aus der Welt zu schaffen.
    Fußball - Newsticker - DFL - Rummenigge gibt DFB und DFL Mitschuld an Krawallen

    Laut rummenigge war es ein Fehler des DFB sich überhaupt mit der Legalisierung von Pyro zu beschäftigen und dadurch eine falsche Erwartungshaltung bei den Fans zu wecken.

    Wenn das aber sowieso Humbug ist und gar nicht geht, wie Rummenigge meint, warum soll man sich dann noch an einen Tisch setzen? :weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Ich sehe bei Pyro-Blöcken, in denen legal gezündelt werden darf, noch ganz andere Vorteile.

    1. Wer dann noch in den Pyro-freien Blöcken Bengalos zündet, kann nun bestimmt nicht mehr auf Toleranz der Umstehenden hoffen. Die anderen Fans werden ihn eher selbst den Ordnungskräften ausliefern. Und von denen, die ihre Pyros im gesonderten Block zünden auch nicht, weil die Sorge haben müssten, dass ihre gerade Erworbene "Freiheit" von solchen Idioten wieder kaputt gemacht wird.
    2. Warum sollte jemand zusätzlich zum Ärger mit Umstehenden Stadionverbot und die Abnahme der Bengalos riskieren, wenn er sie risikolos legal nutzen kann?
    3. Pyro sieht vor allem en Block gut aus, es sind bessere Choreos planbar, als wenn 5-10 Leute verteilt im Block zünden.
    4. Die Sicherheit wird, wie im vorigen Beitrag beschrieben, deutlich erhöht. Im Pyro-Block werden die Ultras schon selbst aufpassen können, das keiner Unsinn treibt und den dann auch zur Ordnung rufen. Immerhin geht´s um ihre Pyro-Leidenschaft, und die werden sie nicht wieder durch totale Verbote riskieren wollen. Also wird aufgepasst, das nicht illegales Zeug wie Kanonenschläge oder andere gefährliche Böller geworfen werden.
    5. Die Einlasskontrollen entzerren sich, es wird Blockweise kontrolliert.

    @ Holgy: Wenn es von FIFA und UEFA absolut verboten ist, wieso geht´s dann in den südlichen Ländern? Und warum wird dann im TV immer von "toller südländischer Begeisterung" gesprochen, wenn´s bei uns einfach nur "Randale" heißt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2011
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    Breaking News: DFB und Ligaverband beenden Diskussion um Pyrotechnik

    Mit einer klaren Absage an Pyrotechnik, der konsequenten Zusammenarbeit mit Polizei und Justiz sowie der Gründung einer "Task Force Sicherheit" will der deutsche Fußball die Anstrengungen gegen Ausschreitungen fortsetzen.
     
  5. theog

    theog Guest

    typisch bescheuerter DFB...na dann, kann sich der DFB auf einen heissen Winter einstellen!
     
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Das habe ich geahnt.
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    Nicht zu vergessen die DFL mit ihrem Ligapräsidenten Rauball. :D
     
  8. theog

    theog Guest

    Rauball wird sich ebenfalls auf einen heissen Winter einstellen muessen :isklar:
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Nun schön es wird viele Verletzte geben weil sich beide Seiten verhalten wie sture Kindergartenkinder. Und genau deswegen werden jetzt normale Fans mit reingezogen.

    Jetzt wird also mit aller Macht und (Polizei)gewalt dagegen vorgegangen und man nimmt Kollateralschäden billigend in Kauf. Da werden Millionen für Streetworker und Fanprojekte ausgegeben, aber entscheiden tun dann hier irgendwelche Hardliner die keinen Plan von nix haben, statt eine Lösung zu finden mit Leuten die Ahnung haben.

    Rummenigge hat meiner Meinung nach vollkommen Recht mit seiner Aussage, das Problem ist durch die falsch geschürten Erwartungshaltungen entstanden.
     
  10. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Du denkst richtig schön einseitig. Die böse, böse Polizei jetzt wieder, ne. Die, die verboten zündeln sind die guten Jungs.
     
  11. theog

    theog Guest

    Und dein Beitrag ist vielseitig, oder was? :vogel::lachweg:
     
  12. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Du solltest lesen lernen, und nein, an dein vielseitiges Gesproddel kommt hier keiner ran.



    btw, du scheinst ja gerade Zeit zu haben, wie stehts mit deiner Antwort im anderen Thread, noch keine Zeit gehabt weil du hier liken musst ? Oder auch da nur dein übliches Gesproddel ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2011
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Eine der Grundlagen: Ein unabhängiges Rechtsgutachten.

    Das würde ich gerne mal lesen.
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Ne, ich bin mir schon bewusst dass die Polizei sich Ihre Befehle nicht selbst gibt. Mit meiner Kritik meinte ich eher irgendwelche DFB Leute, die von Deeskalation anscheinend keine Ahnung haben, und hier einfach mal die harte Keule schwingen.
     
  15. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Deeskalation funktioniert nicht wenn eine Seite die Regeln nicht beachtet und Verbote einfach übergeht. Was willsten da noch deeskalieren ? Oder wie willsten das machen ohne harte Keule. Auf Dialog setzen im Block :lachweg: Klar, die Ultras schreien Bullenschweine, Bullenschweine und die Polizisten tanzen derweil ihre Namen.
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    Das Problem mit den falsch geschürten erwartungshaltungen dürfte ja nun endgültig geklärt sein.

    Ach ja, nur als Nachtrag, denn ist ja schon vom 9.9.2011: Stellungnahme zur aktuellen Diskussion "Pyrotechnik"
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Aus der Quelle: "In dem Dialog wurden zu keinem Zeitpunkt Zusagen gemacht, die eine restriktionslose Legalisierung von Pyrotechnik in Stadien in Aussicht stellen."

    Aber auch: "Unabhängig davon stellen wir jedoch fest: Die öffentlich kolportierte Information, dass im Zeitraum des verabredeten Moratoriums keine pyrotechnischen Vorfälle zu verzeichnen waren, entspricht nicht den Tatsachen. In der Bundesliga, Zweiten Liga, 3. Liga, den Regionalligen und im DFB-Pokal kam es allein an den ersten drei Spieltagen insgesamt zu 21 registrierten Vorfällen. Das von der Faninitiative angestrebte Ziel, in diesem Zeitraum vollständig auf das verbotene Abbrennen von Feuerwerk zu verzichten, wurde damit nachweislich verfehlt."
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    und was willst Du uns damit sagen?
     
  19. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nu. 2 Sachen kommen mir spanisch vor. Ist ja eine Stellungnahme vom DFB, und damit einer Partei. Dass diese ähnlich tendenziell ist wie die der anderen Seite sollte klar sein.

    Punkt 1: restriktionslose Legalisierung? Hat das jemand so gefordert? Kann ich mich nicht erinnern. Da müsste man mal nach einer Quelle suchen, in welcher davon seitens der Initioative geredet wurde.

    Punkt 2: Zum einen, ja, ganz offensichtlich gab es Vorfälle und wie weiter unten in der Quelle genannt, aber von mir irrtümlich nicht mitzitiert waren davon 7 Vorfälle von Gruppen, die Teil der Initiative waren. Nun das Aber: Hat "die Initiative wirklich von sich aus ein solches Angebot gemacht, oder war das nicht vielmehr eine vom DFB aufoktruierte Verhandlungsvoraussetzung? Wenn ersteres, dann ist die Initiative bzw. deren Verhandlungsführer schön blöd. Wenn zweiteres....

    Weil ja schon festgehalten wurde, dass man mit einer solchen Forderung bzw. einer solchen Zusage nicht seriös in Verhandlungen reingehen kann. Denn auch die Initiative und deren Mitglieds-Guppen sprechen niemals dauerhaft für 100% der Stadion- oder Kurvenbesucher. Und die, für die sie nicht sprechen, können sie auch nicht dauerhaft kontrollieren oder für diese haften. Da hat entweder jemand zu hohe Forderungen gestellt ODER zu hohe Zusagen gemacht.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Scheinen ja beide Seiten große Egschpärddn in Sache "Verhandlung" zu sein, wenn ich die Verlautbarung lese. Den Pyro-Befürwortern halte ich das nicht mal vor aber dem DFB, die sollten wissen, wie das geht, das ist ihr täglicher Job.

    Als Rahmenbedingung, laut DFB, galt also, dass die Bengalos nie während des Spiels gezündet werden sollten. Ich frag mich, ob die Rahmenbedingung auch allen so bekannt war?
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    Tja, keine Ahnung, wem da was bekannt war und wer worüber und in welcher Weise wem was bekannt gemacht hat. Wie BU richtig sagt, jeder hat so seine eigenen Intressen in der ganzen Sache. Viel schief gelaufen ist da jedenfalls und sei es nur in der Kommunikation. Nur eins war wohl von Anfang klar: Pyro ist verboten, und die Initiative steht nur für einen (kleinen?, nicht mal das weiß man) Teil einer bestimmten Fangruppe.

    Mich wundert im Nachhinein am meisten, das der DFB sich da überhaupt auf "Verhandlungen" eingelassen hat. Aber ob das überhaupt Verhandlungen waren oder nicht eher ein "Hearing" (der DFB spricht ja von Dialog), selbst das ist nicht klar. Ich würde das jedenfalls nicht als Verhandlungen bezeichnen.

    Ich kann mir übrigens auch durchaus vorstellen, dass die Initiativsprecher zu hohe Erwartungen bei ihrer Klientel geweckt haben.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Dewegen bin ich ja für die Pyro-Blöcke, und sei es auch nur versuchsweise. Ich schätz mal die Anzahl der Feuerwerker auf höchstens 30-50 pro Spiel (jetzt noch nicht, da sind´s vielleicht 15-20, aber wenn´s denn legal wäre). Die können die Initiative oder die Ultras in einem separaten Block natürlich viel besser kontrollieren als in einer Fankurve mit 20.000 Leuten. Vor allem: Sie hätten dann was zu verlieren, was zur Zeit eben nicht der Fall ist.

    Wenn´s dann trotzdem noch Randale und Missbrauch gibt, kann man ja die harte Schiene fahren und sich von Seiten des DFB dann hinstellen und sagen: "Wir haben´s versucht, ihr habt euch nicht an die Auflagen gehalten, also geht´s nicht." Würde auch die Akzeptanz der Maßnahmen bei den übrigen Stadiongängern deutlich erhöhen. Der schwarze Peter wäre bei den Pyromanen und Ultras gelandet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2011
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Also ist ja auch die Todesstrafe das einzig wahre, oder?

    Rede mal mit einem Streetworker oder einen Fanbetreuer. Was der DFB gerade macht, ist deren jahrelange Arbeit zu zerstören.

    Natürlich ist es nicht richtig was die machen, aber mit der harten Keule das hat noch nie was gebracht außer Haß auf beiden Seiten und so wird sich auch in den nächsten Wochen wohl zeigen, dass die Verletzten auf beiden Seiten mehr werden.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Nein, das machen deren Jungs & Mädls sich jetzt gerade zu großen Teilen selbst kaputt.
     
  25. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Dazu brauchts wohl immer zwei Seiten:

    Das Fußball-Magazin "11 Freunde" hat kürzlich eindrucksvoll dargelegt, wie dieses Mehr an Einsatzkräften bei Fußballspielen vermutlich zu einem Mehr an Straftaten geführt hat.

    Eine Strafe wie ein Zwangsabstieg: DFB macht Dresden zum Bauernopfer - n-tv.de
     
  26. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Dein Todesstrafenbeispiel ist Bullshit, das müsstest du selbst wissen.

    Ich halte nur von deiner einseitigen Sicht der Dinge nichts, dass die eine Gruppe (DFB, DFL, Polizei) gefällst deeskalieren soll während die andere Gruppe (Ultras, Pyrofans) einfach so weiter machen sollen wie bisher. So funktioniert es aber nicht.

    Und der Hass ist bei genügend Ultras, oder denen die sich dafür halten, doch so schon in den Köpfen. Ein ständiger Beißreflex, so habe ich zumindest den Eindruck sogar hier schon im Forum wenn ich mir hier durch die Randale/Pyro-Threads lese. Das Feindbild ist die Polizei und Usern die eine andere Meinung haben denen wünscht man halt Knüppelhiebe und Bengalos ins Gesicht, statt mal den Versuch zu starten Posts nicht nur zu lesen sondern auch zu verstehen. Nö, da wird gespuckt und Totschlagargumente ausgepackt. Oder verharmlost wenn Polizisten verletzt werden und es als völlig normal angesehen wird wenn man Widerstand gegen die Polizei leistet, als wäre das ein Kavaliersdelikt.
    Also da braucht man keinen Hass säen, und muss das auch nicht auf den DFB oder die Polizei schieben.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Witzbold - natürlich. Ohne die Seite der Exekutive würde ja auch der "Gegner" fehlen.
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.733
    Likes:
    2.753
    Das ist eine unter Fachleuten bekannte Datenfehlinterpretation, die Laien immer wieder passiert, das so genannte Lüchow-Dannenberg-Syndrom: Lüchow-Dannenberg-Syndrom

    Es geschehen nicht mehr Verbrechen, wenn mehr Polizei da ist, sondern es kommen natürlich mehr von denen, die geschehen zur Anzeige, weil weniger Polizisten das gar nicht alles bewältigen können. Wenn weniger Poliozei da ist, können weniger Verbrechen verfolgt werden (und somit gehen weniger in die Statistik ein), das heißt aber nicht, das weniger Verbrechen geschehen.
     
  29. Verdandi

    Verdandi Männerversteherin

    Beiträge:
    1.944
    Likes:
    194
    Wenn die Polizei aber in übertriebener Truppenstärke und noch dazu martialisch auftritt macht das auch die Fans agressiv. Abgesehen davon sehen Polizisten auch dann Straftaten wenn eigentlich gar nichts passiert.

    Ich war letztens bei einer Festnahme dabei, als der Polizist sich durch den Ausspruch "Hier riechts nach Schweißfuß" beleidigt fühlte.

    Meine Erfahrung deckt sich mit dem 11 Freunde-Bericht: mehr Polizei = mehr Krawall
     
  30. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Wo sag ich dass die andere Gruppe so weiter machen soll? Ich habe klar gesagt dass das sch*** ist.
    Eine einseitige Sicht sehe ich eher bei Dir, in Sachen: Ultras sind alle bekloppt.

    Und zum deeskalieren, die Polizei macht das hauptberuflich, während die Ultras ihre Pyros in Ihrer Freizeit abfackeln. Wenn einer von beiden Seiten was von Deeskalation wissen müsste, dann ja wohl die Polizei und Co.

    Wie gesagt ich bin kein Ultra und habe auch mit keinem Ultra groß was am Hut, aber ich finde man sollte erstens nicht alle über einen Kamm scheren, es gibt genügend Ultras die die Aktionen der Dresdner ebenfalls ablehnen, und zweitens, durchaus auch mal das Vorgehen seitens des DFB kritisch sehen.
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.820
    Likes:
    2.736
    Beweis ist ja auch der Polizeieinsatz in Hannover. Wäre die Polizei nicht in den Block rein, gäbe es 36 weniger Verletzte.

    Wahrscheinlich zeigt Holgy mir aber gleich ne Statistik, dass dann in dem Block mindestens 37 Straftaten begangen worden wären, die halt aufgrund von Faulheit und Angst der Opfer nicht zur Anzeige gebracht worden wäre ....