Uli Hoeneß beschwert sich über hohe Ablösesummen

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von André, 13 September 2013.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Und wieder liegst Du falsch, ist aber wie immer rührend, wie Du versuchst, deinen heißgeliebte Firma zu verteidigen, und dabei auch nicht vor irgendwelchen falschen Anfürfen zurückschreckst! Steckt die fälschliche Rummeniggeverteidigung noch so tief? Einfach Gustavo zu verkaufen, obwohl er doch gesacht hat, es kommt keiner mehr und es geht keiner mehr. Und dann kommt auch noch so ein Spanier für ein paar Millionen! Mensch uwin, so schlimm ist das doch gar nicht, nimmt die Laberköppe vom FCB einfach mal nicht so ernst. Das sind ähnlich leere Sprüche wie der von Hoeness und der hohen Ablöse, der von Hoeness und den spanischen Verhältnissen, der von Hoeness und den Steuern (Ich zahle meine Steuern!). So richtig übel sind dann doch eher die Bescheißereien der FCB M AG und nicht die reglemäßigen Heuchelmeldungen einiger Großkopferten aus dem laden. (Und so richtig übel finde ich dann ja noch die Opa-Strickjacke vom Sammer, aber da mach ich bei Gelegenheit mal nen Extrathread auf, die aber immerhin seine veralteten Opaideen zum Thema Fußball versinnbildlichen. Aber scheiße sieht das trotzdem aus.)

    Wäre der Steuerhinterzieher Hoeneß tatsächlich gegen die hohen Ablösen und wäre die nur eine Arschkriecherrei bzw. Heuchelei, würde er auch was dagegen tun. Ein Weg wäre zum Beispiel, die ganze Einnahmen (CL-Kohle usw.) gleich mäßig zu verteilen, denn ohne viel Geld wären auch hohe Ablösungen gar nicht möglich. Dass Du das nicht verstehst, mag ja sein, aber deshalb ist noch lange keine Phrase.

    Das der Steuerhinterzieher Hoeness das nicht will, ist auch klar, dass zeigt aber nur das sein "zu hohe Ablösen!"-Gejammer reines Geheuchel ist bzw. Kriecherei in den Fanarsch, denn er möchte seinen Millionen natürlich behalten und nicht mal für Spieler ausgeben. Kann natürlich auch sein, dass Hoeness einfach nur zu stulle ist um diesen Zusammenhang zu begreifen. Glaube ich aber nicht, denn er die FCB München AG zahlt ja auch hohe Ablösen, wenn geld da ist. Ich glaube also eher, dass der Steuerhinterzieher ein paar Sympathiepunkte erheischen will, dass auf diese Heuchelnummer höchstens ein paar Bayernfans anspringen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Da du nach wie vor keine Argumente auf den Tisch bringst und nur die üblichen(wenn auch nicht immer richtigen) Parolen bringst beenden wir das Thema besser. Das Hoeneß natürlich(wie eigentlich jeder andere Klubverantwortliche in Europa wohl auch) niedrigere Ablösesummen möchte ist natürlich klar. Ob er was dagegen tut? Keine Ahnung. Die Möglichkeiten sind sicher begrenzt. Wie ich bereits schrieb kann meiner Meinung nach nur eine strickte Einhaltung des Financial Fairplay dazu führen. Den Unsinn von Bruchhagen scheint keiner wirklich ernst zu nehmen und Absprachen dürften die EU Wächter auf den Plan rufen.
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Hoeneß hat natürlich schon Recht allerdings sollte nun ausgerechnet er sich zurückhalten. Warum?
    Hoeneß hat in dem Sinne Recht, das Madrid die Kohle für diese Wahnsinnstransfers nicht selbst erwirtschaftet hat, sondern z. B. in Spanien Schulden für Steuern und Versicherungsbeiträge in 2- 3stelliger Millionenhöhe aufgehäuft hat. In einem Land, das selbst am Tropf der EU hängt. Das Real Madrid die Kohle auch noch bei undurchsichtigen Immobiliengeschäften mit den Stadt- und Staatsbehörden abgreift, kommt noch dazu, die "Königlichen" machen hier ihrem Namen wirklich alle Ehre: Ausbeutung der öffentlichen Kassen und dafür gibt´s dann Brot und Spiele.

    In Deutschland wäre die Lizenz längst weg (wobei... auch bei uns wird schon genug gemauschelt).

    Die Beschwerde an sich ist also richtig.... steht aber dem Ulli eigentlich nicht zu, weil er selbst halt nicht besser ist.
     
  5. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Irrtum. Kalle Rumgenippe hat doch selbst erklärt, dass alles völlig seriös und kaufmännisch astrein vonstatten geht: http://www.tz-online.de/sport/fc-ba...erview-bale-transfer-meilenstein-3091481.html und alles andere mithin nix anderes als populistisches heuchlen ist.

    handgetappert by Holgy
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Soso... Kaufmännisch astrein... Also wenn mein Arbeitgeber die Lohnsteuer und die Sozialversicherungbeiträge nicht bezahlen würde, dann pfänden uns die Kassen per Gerichtsvollzieher die PC vom Schreibtisch weg und machen den Laden dicht. In Spanien scheint's keinen zu interessieren. Und wo kein Kläger da kein Problem, insofern ist das wohl wirklich wirtschaftlich astrein. Ich hab da aber so meine Bedenken...
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Was die Seriösität angeht, leben die Bayern bekanntlich in einem Steuer - und Gesetzesparadies. (Veröffentlicht von der FAZ Ende April 2013)) Und auch Ulis "Geschäfte" sind .........seriös.
    Von daher isses durchaus verständlich, dass die Bayern eine andere und eigene Sicht der "Dinge" haben.
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    :D Rumgenippes Statement macht vorallem deutlich, was ich schon andeutete: entweder hat UH von nix ne Ahnung oder ist ein populitischer Heuchler.

    Man könnte auch sagen Rummenigge kriecht den Kollegen von den großen Vereinen und Hoeneß dem Fußballvolk in den A

    handgetappert by Holgy
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.213
    Likes:
    1.885
    Du, die Bayern machen alles, was sie für richtig für sich und richtig für den Verein ansehen. MMn Skrupellos.