Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    wenn man ständig sowas hört aus der ecke kann man nur noch lachen, von daher nehm ich das nicht ernst.
    Kann jeder anders sehen, sein gutes recht.

    Die Militärischen aussagen sind ne typische nummer in der aktuellen zeit, man will stärke zeigen, auch in solchen dingen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Wat is den hier los? Heute Referendum in Donezk und Lugansk und ihr hängt euch hier gegenseitig an irgendwelchen Kleinigkeiten auf?

    Natürlich für die Obamaniacs hier absolut unglaubwürdig und nur durch Wahlfälschung zu begründen hat Donezk sich mit 89% der Stimmen, bei einer Wahlbeteiligung von 75% unabhängig gemacht. Lugansk wird wohl ähnlich aussehen.
    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-referendum106.html
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Göttlich, ich muss nur noch lachen :lachweg:
    Jetzt ist der Westen am Schiri schuld :D


    Ahhhh, Guantanamo nochmal.
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wollt ihr was zum lachen haben? Bitteschoen:

    "In Donezk votierten demnach 89 Prozent der Wähler für die Eigenständigkeit ihrer Region."

    http://www.spiegel.de/politik/ausla...sten-89-prozent-fuer-abspaltung-a-968824.html

    89% also, interessante Zahl. Vor 4 Tagen wurde ein Telefongespraech zwischen Dimitriy Bojzow, einem der Organisatoren des Donezker Referendums, und Alexandr Barkaschow, einem Ultranationalisten aus Russland, veroeffentlicht, wobei der Wortlaut wohl so aussah:

    - "Wollen Sie etwa hingehen und Wahlzettelchen einsammeln, Dima? Sind Sie bescheuert?"
    - "Ah, ich habe verstanden.“
    - "Schreiben Sie besser, dass nicht 99, sondern 89 Prozent der Bevölkerung für die Donezker Republik sind."
    - "OK, wir fordern nur die Gründung der Republik und nichts mehr? Und die Föderalisierung fordern wir noch nicht?"
    - "Dima, natürlich nicht"


    Wer selber hoeren will (und Russisch versteht):

    Was fuer brave Schosshuendchen!
     
  6. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    ^
    Quat erat demonstandum...
     
  7. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Da taucht vor 4-5 Tagen ein Video auf einem YouTube-Kanal auf und veröffentlicht ein vom Geheimdienst abgehörtes Telefonat 2er Menschen die ich nicht kenne und das auf ganze 300 Aufrufe kommt und über das nicht mal die westlichen Medien berichten und das ist der Beweis für die Manipulation...
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Reicht die Tagesschau als westliches Medium?

    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine1676.html

    Der Artikel wurde veroeffentlicht, als das Referendum noch lief.

    PS: Oder wie waere es mit der FAZ, dort mit einem Artikel vom 7. Mai?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/...kt-putin-geht-auf-den-westen-zu-12927914.html

    "[...] In Berlin kursierte am Mittwoch ein von der ukrainischen Botschaft weitergeleitetes abgehörtes Telefonat zwischen dem führenden russischen Nationalisten Alexander Barkaschow und einem Separatisten-Anführer in Donezk, in welchem der russische Nationalist den Separatisten-Führer anweist, das Ergebnis des von Separatisten für den 11. Mai geplanten Referendums über eine Unabhängigkeit der Region Donezk so zu fälschen, dass eine Mehrheit von 89 Prozent entstehe. [...]"
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2014
  9. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    So weit unten hatte ich den Artikel nicht gelesen, ist aber spannend, dass denen das während des Referendums auffällt und nicht vorher. Denkst du wirklich die wären so blöd, dass sie die Zahl nach der Veröffentlichung dieser 89% nicht auf 87% geändert hätten?

    Außerdem wird im selben Artikel auch wieder das Märchen von den durchsichtigen Urnen erzählt, die ja die Manipulation beweisen, dabei sind sie genau dagegen gedacht, weil so niemand sagen kann, dass da schon vorher Zettel drin gelegen hätten.
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Die FAZ hat das ja schon am 7. Mai geschrieben, also vor dem Referendum. Und ja, ich glaube, dass die Rebellen bloed genug sind, genau die ihnen empfohlenen 89% zu verwenden, denn die Dummheit der meisten Menschen kann man gar nicht unterschaetzen. Oder wieso brauchen z.B. Diktatoren immer ihre 90 und mehr Prozent an Zustimmung in angeblichen Wahlen, die ihnen doch eh keiner glaubt?

    Noch ein paar andere schmissige Punkte ueber die Wahl bzw. das Ergebnis:

    - Angebliche 75% Wahlbeteiligung mit angeblichen 89% Ja-Stimmen bedeuten, dass ca. 67% aller Wahlberechtigten mit Ja gestimmt haetten. Allerdings sind nur 39% der Bevoelkerung ethnische Russen - wo kommen denn da die restlichen 28% her? Unter der Annahme, dass es sich bei denjenigen, die keine ethnischen Russen sind, um ethnische Ukrainer handelt, so haetten von diesen 61% der Bevoelkerung 45% mit Ja stimmen muessen, um die fehlenden 28% an Ja-Stimmen zu ergeben. Wer glaubt ernsthaft, dass sich fast die Haelfte der ethnischen Ukrainer vom eigenen Land abloesen moechte?

    - Es gab ein (behelfsmaessiges) Wahllokal in Moskau. Seit wann liegt Moskau in der Ostukraine?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2014
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Apropos Wahlfaelschung. Der folgende Bericht war mir bisher entgangen, und weil das ja auch anderen Usern so gegangen sein koennte, verweise ich jetzt mal darauf.

    Ihr erinnert euch an das Krim-Referendum, ja? Mit einem Wahlergebnis von mehr als 95% Zustimmung und einer Wahlbeteiligung von 83%? Genau, diese glaubwuerdigen Zahlen eben. In der Zwischenzeit hat der "Menschenrechtsrat beim russischen Praesidenten", d.h. eine den russischen Praesidenten beratende Institution, einen Bericht ueber die "Probleme der Krimbevoelkerung" erstellt. Dabei wird im Bericht nebenher Folgendes festgestellt (Zitat aus einem Artikel der Zeit):

    "[...] Für die Stadt Sewastopol führen sie in ihrem Report aus: "Nach unterschiedlichen Angaben haben 50 bis 60 Prozent der Abstimmenden für den Anschluss gestimmt, bei einer Wahlbeteiligung von 30 bis 50 Prozent." [...]

    Hinzu kommt die Einschätzung, dass viele Teilnehmer des Referendums nicht für oder gegen einen Anschluss an Russland stimmten, sondern mit der abgesetzten ukrainischen Führung um Ex-Präsident Viktor Janukowitsch abrechneten. Viele, die mit Ja für Russland votierten, hätten damit gegen die Willkür und Korruption der vom gestürzten Präsidenten Viktor Janukowitsch ernannten Regionalführung protestiert."


    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-05/ukraine-putin-wahlfaelschung

    Nett, nicht? Aus 30-50% Wahlbeteiligung wurden 83%, aus 50-60% Ja-Stimmen wurden 95%.

    Wie ich schon vorher mal geschrieben hatte: Die einfachste Form der Wahlfaelschung ist, die tatsaechlich abgegebenen Stimmen um ganz viele Ja-Stimmen zu ergaenzen, womit man neben der Zustimmungsquote auch gleichzeitig die Wahlbeteiligung erhoeht.
     
  12. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Alles Kinkerlitzchen !
    Guantanamo !
    Gunatanamo rechnet alles auf !!!
    :lachweg:
     
  13. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Du weist genauso gut wie ich, wie schwammig der Begriff "ethnisch" ist. Allerdings solltest du dann auch wissen, dass in Donezk im Jahr 2001 74% als Muttersprache Russisch angegeben haben. Eventuell hatten auch viele "etnische Ukrainer" keine Lust auf Leute die ihre Städte mit Panzern und Helikoptern angreifen und Dinge tun wie in Odessa und deswegen lieber in den Schutz des großen Bruders Russland wollen.

    Zu dem Bericht kann ich nichts sagen, wenn man aber einen Blick auf die Krim wirft sehe ich da keine Massenproteste von bis zu 85% der Bevölkerung, sondern Paraden und glückliche Bürger und versöhnte Krim-Tataren - ach, wahrscheinlich schau ich zu viel russische Propaganda...
     
    pauli09 gefällt das.
  14. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    die Wahrscheinlichkeit das die Wahlen manipuliert sind ist doch sehr groß.
    Wer glaubt alles würde sauber laufen, egal ob Westen oder Russen dem is eh nicht zu helfen.
    es geht hier um Politik und da muss gelogen werden, das is den ihr job :D

    Was bringt son Referendum überhaupt? Der Westen erkennt es eh nicht an, der Ablauf is auch nich der beste. usw...
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    man munkelt, dass die west-berichte zur wahlfälschung bereits seit dem 3.5.14 fertich geschrieben in den schubladen lagerten. ;)

    is aber auch egal - da haben welche gewählt, also muss man gegen putin sanktionieren - ganz einfach!
    köstlich, die hilflosichkeit des westens zu sehen.
    aber der ami wirds uns allen schon heimzahlen:
    mit dem handelsabkommen macht er europa endgültich kaputt.
    dazu merkel: wo kann ich unterschreiben, herr obama, äähh, barack?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2014
  16. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Europa sollte sich mal unabhängig machen, erst der Russe dann der Ami?
     
  17. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.752
    Das war ja auch schon viel früher klar, dass die Wahl nur eine Farce sein würde - ohne neutrale Beobachter und unter dem Druck der gewaltsamen Besetzung...
    Für mich zeigt das nur eins: Putin begnügt sich nicht mit der Krim, er macht weiter mit seiner Salamitaktik. Als nächstes kommt wahrscheinlich Transnistrien, und danach werden die Russen in Estland und Litauen zum Separatismus angestachelt... :suspekt:

    Das Handelsabkommen ist scheiße, daran besteht gar kein Zweifel.
    Aber wie immer hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Außer dass sich die USA gegenüber Europa genauso imperialistisch gebären wie Russland - wenn auch mit anderen Mitteln.
     
  18. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wann hast du denn die gluecklichen Buerger auf der Krim gesehen? Anlaesslich von Putins Militaerparade? Falls das der Massstab ist, dann muessen die Buerger der DDR aber auch immer sehr gluecklich gewesen sein...
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die meinung hat deutlich paranoide züge. (hat holgy mich gestern drauf gebracht;))
    ich helf dir ma: marzahn und charlottenburch planen nun auch ein referendum. ;)

    ich glaube, das vorgehen der prorussen in der ostukraine ist ihm eher lästich bis peinlich, weil da dinge von ihm erwartet werden, die er nicht will.

    hätte er die ostukraine gewollt, wäre es ein leichtes gewesen, beim auftauchen der ersten panzer der faschistischen junta aus kiew die ostgebiete einzunehmen.
    die entsprechenden empörten berichte der westmedien liegen auch bereits fertich geschrieben in den schubladen. ;)
    und auf eine sanktion mehr oder weniger kommt es eh nicht an.;)
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Das ist nun überhaupt kein Argument.

    Davon ab: Das "Ergebnis" ist in der Tat lächerlich. Die Gesamtumstände geben das einfach nicht her.

    Auch das ist kein Argument. Proteststimmen sind auch Stimmen. Man kann ja z.B. auch nicht wirklich dahingehend argumentieren, dass nicht 40% der abgegebenen Stimmen bei der Bundestagswahl gezielt auf die CDU abgegeben wurden, sondern davon ein Drittel Protest gegen FDP oder die drohende linke Mehrheit war.
     
  21. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    @Schröder
    intressant die Russen behaupten das Kiew das Trinkwasser verseuchen usw. usw.( da kann man Europa was vorwerfen !) aber deine Russen darf man nix sagen...und ich bin mir sicher das die Ost Ukraine gerne zu Rußland kommen darf ...
    was mich noch intressiert warum man in Rußland so hart vorgeht mit leuten die Putin nicht mögen ?!

    ich warte mal ab ...

    gtruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2014
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Soso aus einem: Wir hätten die vor 50 Jahren nicht freigeben sollen" machst du eine Kriegsdrohung.
     
    pauli09 gefällt das.
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Also ich bin erstaunt, dass nun auch der Schiri hier Fürsprecher findet :D
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich bin eher erstaunt, das man seine eh schon absurde Aussage dann auch noch falsch wiedergeben muss, um ihn zu verteufeln. ;) Als hätte der richtige Inhalt nicht ausgereicht.

    Warum du aus einer Richtigstellung dann gleich wieder auf Sympathie für den Falschzitierten schließt, bleibt aber wiedermal dein Geheimnis.
     
    pauli09 gefällt das.
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich wiederhol das für dich auch gerne noch zum 20. Mal:
    Es sind NICHT meine Russen.

    Vielleicht kommt die Botschaft irgendwann mal bei dir an.
     
    pauli09 gefällt das.
  26. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    @Schröder
    du betreibt pro Rußland gedanken gut oder ... so kommt deine Botschaft an !
    und doch sind es deine Russen ...also finde dich damit ab oder denke mal darüber nach was da ab geht !
    gruß
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Nein. Kritik an der westlichen Politik oder deren Berichterstattung hat NIX mit Pro-Russland zu tun. Da bist du aber nicht der 1., der diesen Fehler macht.
     
  28. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    @Schröder
    ich bin froh das wir in Deutschland leben und das wir uns schriftlich austauschen , ansonsten worde ich ich denn pro Rußlandtreu zeigen werd die sind !;)
    denn die arbeiten mit angst ...
    gruß
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das mit der Protestwahl hab ja auch nicht ich angemerkt, sondern der Menschenrechtsrat des russischen Praesidenten. Bei seinem Bericht zu den Problemen der Krimbevoelkerung hat dieser Rat womoeglich herausgefunden, dass die Begeisterung fuer Russland auf der Krim vielleicht doch weniger gross is als erwartet, und er versucht dann wohl, diesen Befund zu erklaeren.
     
    Rupert gefällt das.
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ich hab mich auch schon gewundert, was da dieses "kein Argument" soll, wenn eine russische Institution auf die Abstimmung auf der Ukraine schaut und versucht Schlüsse zu ziehen?

    Kein Argument für was und v.a. kein Argument für wen?
     
  31. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Jo, man hat ja die Terroristen gesehen, die in den Wahllokalen standen und den Menschen die Pistole an den Kopf gehalten haben. Oder waren das nur die Ukrainer die das gemacht haben? :suspekt:

     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Mai 2014
    pauli09 und Schröder gefällt das.