Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Zu 1.
    Ok, jetzt weiß ich wovon Du redest.
    Mir fehlt hier die Verbindung zur Ukraine oder zum Einmarsch in ein fremdes Land oder, oder, oder

    Zu2.
    Das glaube ich gerade nicht, wenige vielleicht einige = nö. Ich für meinen Teil zähle mich zur "Nö" Fraktion

    Zu3
    Hier kurz in die Geschichte: Nato und Warschauer Packt haben sich nach dem 2WK daruf "geeinigt" das man bis ins unendliche rüsten muß. Daher weht der Wind. MAN BEACHTE: ich hab beide genannt! Von dem Blödsinn kommt das.

    Zu den Aussies, deine beiden Beispiele (Contras und Schweinebucht) waren keine militärischen Ausandersetzungen in denen US Bodentruppen in einem anderen Land zum Einsatz kamen, deshalb konnten die Aussies ja auch nicht mitmachen.
    In Korea, Vietnam, Afgahnistan waren sie dabei im 2 Irakkrieg gehörten Sie zur Koalition der willigen. Den 1. Irakkrieg haben die wohl verschafen :)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Warum kann man hier nicht 18 mal auf gefällt mir klicken ????
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Zu 1. Das ist also Nicaragua für dich kein fremdes Land aus USA-Sicht? Und ist es wirklich besser, in diesem fremden Land Terroristen mit aller Gewalt an die Macht zu bringen unter Missachtung aller Ziviler Opfer als militärisch aber letzlich unblutig eine Halbinsel zu besetzen, auf der ein Großteil der Bewohner sich ohnehin dem eigenen Land zugehörig fühlt?
    2. Dann sind wir ja einer Meinung.
    3. Bodentruppen vielleicht nicht. Die Luftwaffe der USA hat in Nicaragua aber aktiv eingegriffen:
    Ab 1982 wurde die US-Infrastruktur für die Luftwaffe, Aufklärung und Kommunikation massiv ausgebaut. In Florida und Kalifornien wurden gleichzeitig tausende Contras trainiert.[17][18][19] Die Contras, auch „Freedom fighters“ genannt, rekrutierten sich hauptsächlich aus früheren Mitgliedern der gefürchteten Nationalgarde des gestürzten Diktators Somoza. Ab diesem Zeitpunkt waren auch US-Piloten direkt an Operationen gegen nicaraguanische Truppen sowie für Versorgungsflüge für die Contras im Einsatz.

    Überhaupt ist die CIA militärisch gesehen wohl mehr so ´ne Art "Waffen-SS" mit entsprechender eigener "Ausrüstung":
    Um die Erdölversorgung des Landes zu stören, wurden im Rahmen von Contra/CIA-Operationen mehrere Angriffe gegen Öl-Depots gestartet, Pipelines gesprengt, Umladehäfen vermint und den Hafen anlaufenden Öltankern mit der Sprengung selbiger gedroht. Insbesondere Nicaraguas Häfen wurden mit Schnellbooten attackiert und aus der Luft bombardiert, um Exporte zu blockieren.
     
    pauli09 gefällt das.
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Und für dieses System müssen wir den USA nun lebenslang in den Arsch kriechen und alles gutheißen, oder wie?
    Kannst du vielleicht auch mal Kritik an deren Außenpolitik als solche erkennen und von der "Systemfrage" trennen?
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ich weiß nicht, warum Du den USA in den Arsch kriechst, wenn Du schon von "wir" sprichst; schon gar nicht weiß ich, warum Du es musst.

    Ich tu's nicht.

    Ich habe die Außenpolitik der USA in genügend Threads kritisiert (siehe Iran, z.B.) und frage ich Dich, warum ich in einem Thread, der sich mit der aktuellen Situation in der Ukraine beschäftigt, dauernd auf Allgemeinplätze ausweichen soll und bloß nicht über den aktuellen Fall sprechen soll und der hat nix mit dem Irakkrieg zu tun, nix mit Al Quaida, nix mit der NSA, etc. pp. sondern schlicht mit der Konstellation: Ukraine-Russland-NATO-EU

    Du bist halt einfach mit Deinem "Guantanmoooooo" und Deinem Pinochet sowas von ewig weit offtopic, dass ich schlicht keine Lust darauf habe mich damit zu beschäftigen.
    Hau's in den passenden Thread und gut isses, dann findest vielleicht mehr Gesprächspartner.
     
    Princewind und Holgy gefällt das.
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Die Frage hat Prince schon gestellt, aber ich antworte dir gerne: Weil eine konsequente Politik für mich eben ist, Vergehen unabhängig von der Person des Täters zu ahnden. Insofern sehe ich mir halt an, wie Deutschland und die EU in anderen Fällen vorgegangen ist und immer noch vorgehen und kann dann die Sanktionen gegen Russland wg. der Besetzung der Krim (Achtung: Bezug zum Thema!) nicht mehr nachvollziehen, wenngleich ich sie ansonsten für gerechtfertigt halte. So ganz offtopic ist das dann nämlich nicht mehr.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Du hältst sie für gerechtfertigt, kannst sie aber nicht nachvollziehen? Was heißt das jetzt?
     
  9. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Das heisst: *Keinen Durchblick*...
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    @ Rupert:
    Das, ich nicht nachvollziehen kann, wenn man vorher immer weggeguckt und / oder sich nicht dafür interesiert hat, nun plötzlich ein Exempel statuiert werden muss. Selbst wenn dieses gerechtfertigt ist. Entweder ist sowas sanktionswürdig oder eben nicht. Aber nicht mal hü und mal hott. Sonst -> Willkür, Bananenrepublik.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Dass heißt also dann, Schröder, die EU und die USA sollten nichts tun im jetzigen Fall?
     
  13. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    werd nich frech, prinzessin!
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Nein. Das heißt, die EU sollte die USA mit denselben Sanktionen belegen. Also Sperrung amerikanischer Konten und Einreiseverbot für einige US-Verantwortliche in ganz Europa, sowie Aussetzung der Verhandlungen über das Freihandelsabkommen, bis der letzte Gefangene aus Guantanamo und anderen Foltergefängnissen entlassen wurde, der Einsatz der Mord-Drohnen zumindest von deutschem Boden aus beendet ist und die gesetzeswidrigen Späh-Aktionen der amerikanischen Geheimdienste beendet sind. Desweiteren umgehende Befragung von Snowden in letzterem Fall. Auf diplomatische "Störungen" sollte dabei keinerlei Rücksicht genommen werden, immerhin sind hier die USA der Täter. Hab ich hier aber auch schon eine paar Mal geschrieben. So sähe für mich konsequente und nachvollziehbare Politik aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2014
    pauli09 gefällt das.
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Aber, da sie das ja nicht tun, sollen sie also auch nicht im Falle der Ukraine intervenieren. So verstehe ich Dich.
     
    Princewind gefällt das.
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Doch, sollten sie, weil ich das ja für gerechtfertigt halte. Ich halte es nur nicht für nachvollziehbar, weil sie es in anderen Fällen ja auch nicht getan haben.
    Für mich gibt es da 2 Standpunkte:
    1. Entweder man sanktioniert sowas immer, weil Fehlverhalten egal von wem nunmal sanktioniert werden sollte. Das halte ich für gerechtfertigt und nachvollziehbar.
    2. Oder man sanktioniert sowas nie, weil man sich grundsätzlich nicht einmischt. Das halte ich dann nicht für gerecht, aber aus deren Standpunkt dann eben immerhin für nachvollziehbar und konsequent, auch wenn ich einen anderen vertrete.

    Hier wird nach Gutdünken mal sanktioniert und mal nicht. Das ist dann im Falle einer Sanktionierung natürlich immer noch gerechtfertigt, allerdings wird kein Standpunkt konsequent vertreten, wenn andere dann nicht sanktioniert werden. Und das ist dann für mich eben nicht nachvollziehbar, warum man so unterschiedlich urteilt. Ich nenne sowas "Bananenrepublik" oder eben Willkür.

    Ganz einfach, oder? ;)

    Kannst es auch auf den Fußball beziehen. Wenn 2 Spieler die gleiche Tätlichkeit begehen und der 1 wird dafür mit Rot vom Platz gestellt, ist das gerecht. Wenn der andere vom selben Schiedsrichter dann aber nicht vom Platz gestellt wird, obwohl der die Tätlichkeit genau gesehen hat, ist die Strafe für den 1. zwar immernoch gerecht weil den Regeln entsprechend, die ganze Regelauslegung des Schiedsrichters aber nicht mehr nachvollziehbar. Ich würde sowas gar "Schiebung" oder krasse Bevorteilung einer Mannschaft nennen. Stellt er gar keinen vom Platz, so sind die Entscheidungen immerhin nachvollziehbar -> dann kennt halt der Schiedsrichter die Regeln nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2014
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Das nennt sich Fußball :)
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Du würdest aber ganz schön schimpfen, wenn die benachteiligte Mannschaft deine Gladbacher wären, oder? ;)
     
  19. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Na klar! Aber genau das passiert, "that´s live" :)
     
  20. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    Schröder man hat Geisel genommen zu einen Zeitpunkt wo man das mußte ...neeee...
    ich möchte mal Putin sehen wie er vorgeht ... achja da war ja mal was in der eine Schule und da war es ihm egal ob da menschen von sein volk starben um Terror zu bekämpfen...
    für mich hat Rußland weiter hin die Hand im Spiel ...

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Mai 2014
    Princewind gefällt das.
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ja, das passiert und ich beschwer mich darüber, auch wenn die bevorteilte "Mannschaft" meine eigene ist bzw. zum selben Lager gehört oder wir selbst den Schiedsrichter stellen. Möchte wissen, was daran so schwer zu verstehen ist.
     
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ich verstehe doch was Du meinst.
     
  23. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Danke. :) Andere fragen zwar dauernd nach, haben aber am Verstehen anscheinend gar kein Interesse.
     
  24. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Und gegen die Erstürmung, die Tötung der Geiseln sowie die gezielte Tötung der bewusstlosen Geiselnehmer wurde vom Gerichtshof für Menschenrechte auch ein Verfahren eröffnet. Die Russen weigern sich jedoch, dem Urteil folge zu leisten.

    OK, 129 unschuldige Geiseln und 50 bewusstlose Geiselnehmer zu töten ist ja (aus russischer Sicht) nur ne Randnotiz und nicht wirklich erwähnenswert.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Warum sollten sich auch die Russen an ein Urteil des Gerichtshofs für Menschenrechte halten, wenn es die USA in einem viel schwerwiegenderen Fall mit der hundertfachen Zahl an Opfern auch nicht tun?
     
  26. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    also zählt für dich das Vergehen an sich nicht, sondern nur die Größe des Vergehens.

    Danke!
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ich kann's ja sogar verstehen, wenn man sich eine Brille aufsetzt, die da lautet: In der Welt muss immer gleich gerecht gehandelt werden. Nur für das zu einer Diskussion aus der keine Handlungen entspringen werden.
    Es treten in der Welt nun mal Ereignisse, getrennt von einander auf, die Entscheidungen schlicht und einfach nach sich ziehen und Handlungen erfordern.
    Konkret heisst das: Auch wenn die USA gegen den Irak einen Krieg aus frei erfundenen Gründen führte, so zieht eben die Annektion von Teilen eines anderen Landes durch ein weiteres Land seine Konsequenzen nach sich und ich halte das für notwendig, nachvollziehbar und gerechtfertigt.
     
  28. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Und im Falle der Ukraine, hier im Besonderen der Kim, für nicht vergleichbar!
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Doch, das Vergehen an sich zählt für mich natürlich unabhängig von der Größe. Hier geht´s aber um die Sicht der Russen, die haben den Urteilsspruch nicht anerkannt. Und auch unabhängig von der Größe hat die USA damals gegen das Urteil des Gerichtshofs für Menschrechte gehandelt und handelt immer noch dagegen (oder wurden die Reparationen an Nicaragua inzwischen bezahlt?). Für die Russen besteht also keine Notwendigkeit, auch nur irgendein Urteil desselben Gerichtes anzuerkennen, egal um welches eigene Vergehen es sich handelt, und wenn sie jetzt hunderttausend Geiseln erschossen hätten. Warum sollten sie, wenn andere sich auch nicht darum kümmern?
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2014
  30. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Sag mal Schröder, klaust Du auch im Warenhaus nur weil andere Diebe noch nicht verhaftet worden sind? ....... Tchuldigung :undweg:
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Mal ´ne Frage... Welche Diskussionen hier im Board führen denn wohl jemals zu irgendwelchen Handlungen? ;)

    Der Rest ist deine Meinung und bis auf das "nachvollziehbar" teile ich die sogar. :)