Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    EDIT: Bei Wiederholung bleibts stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 April 2014
    pauli09 gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Die (zugegebener Maßen schlechte) Begründung war ja immer, dass halt die Amerikaner in der Mehrheitsmeinung besser wegkommen und man nur versuchte ein ausgeglicheneres Bild zu malen. Aber wenn man sich mal anguckt was so bei diesen rechten Montagsdemonstrationen bzw. Mahnwachen abgeht, dann stimmt das ja nichtmehr.
     
    Keule gefällt das.
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die frage stellt sich außer dir wohl niemand?
     
  5. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Jetzt brauchts schon die Rassismus-Keule? :lachweg:
     
  6. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    EDIT: s.o.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 April 2014
    pauli09 gefällt das.
  7. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Naja 1.500 in Berlin, einer Stadt mit 3,5 Millionen Einwohnern oder 70 Leute in der 550.000 Einwohner Stadt Bremen ist aber nun auch nicht repräsentativ, da is ja bei jedem Naziaufmarsch in Schneeberg mehr los...
     
  8. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Jaja, genau. Soweit kommts noch. Wer was gegen die Russen sagt ist ein Rassist und wer was gegen die Amis sagt sagt die Wahrheit :lachweg:
     
  9. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das werden aber noch mehr vermute ich. Im Internet haben die zumindest ne große Anhängerschaft. Mal sehen, morgen ist ja wieder so ne Aktion.
    Und 1500 ist jetzt nicht so wenig, der größte Naziaufmarsch Europas erreicht auch nicht mehr.
     
  10. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das ist jetzt deine Logik und nicht meine. Das gilt natürlich für beide Seiten gleichermaßen. (ich hab von dem Thread hier nur sehr wenig gelesen, aber dein Posting war halt dabei,d eshalb hab ich nur darauf geantwortet)
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    So meinte ich das nicht.

    Ein Mord ist ein Mord, ein Diebstahl ein Diebstahl, ein Abstieg ein Abstieg, und interessengeleitete, nicht am Menschen ausgerichtete Politik ist bei dem einen gleich schlimm wie bei dem anderen.

    Der Unterschied jeweils ergibt sich an den Tatumständen, an den Erwartungshaltungen, die man an die Protagonisten legt, an der Frage der Wiederholungsgefahr, Reue und allen anderen Dingen, die da drumrum eine Rolle spielen. Das führt IMMER dazu, das einundieselbe Tat unterschiedlich bewertet wird. Das kann man schwer wegdiskutieren, das ist eine Tatsache.

    Oder willst du etwa behauppten, dass ein Atomtest der USA genauso verwerflich ist wie einer von Nordkorea. Das die als illegal erklärte Urananreicherung des Iran genauso verwerflich ist wie dasselbe in Pakistan oder Indien? Das die diktatorische Stellung des Kim genauso verwerflich ist wie die des Mubarak oder Gaddhaffi war? Und nicht etwa der eine oder andere "schlimmer" dran ist in der Aussenberwertung, weil die Umstände schlicht andere sind?

    Genauso isses hier, wenn man die falsche Politik von Russland und den USA bewertet. Von dem einen wird schlicht mehr erwartet, der verdeitigt seine Menschenrechtsinteressen vehementer, der versucht offenbar seine Art zu Leben und seine Gesellschaft zu organisieren stärker und nachdrücklicher zu exportieren als andere. Der weist andere schneller und nachdrücklicher darauf hin, dass bei ihm was falsch läuft und da was zu ändern wäre, der hat schlicht die Meßlatte an sein handeln deutlich höher gelegt. DAS meinte ich, die Handlung an der Meßlatte zu bewerten.

    Und deswegen wird dem seine "Tat", sein tatsächliches Handeln natürlich auch anders anesehen als dieselbe Tat von einem per sé schon kriegstreibersichen Diktator, einem autokraitischen Herrscher oder einer Militärjunta.

    Ich sehe darin mitnichten eine Besserstellung derjeningen, bei denen ich diese gewisse Erwartungshaltung, eigentlich anders handeln zu müssen, nämlich im Sinne ihrer sonstigen Äußerungen, nicht habe.

    Denn wie gesagt: Mord bleibt Mord, Diebstahl bleibt Diebstahl und Steuerhinterziehung von 5 Millionen bleicht Steuerhinterziehung von 5 Millionen.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Natürlich ist ein Atomtest in Nordkorea genauso verwerflich wie einer in USA. Seltsame Beispiele, die Du da konstruierst, aber das ist ja der Lieblingssport so mancher hier: Argumentationsversuche durch Beispiele.

    Beim Rest habe ich außerdem nicht verstanden worauf Du raus willst.
     
  13. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Von deinem "Gefällt mir". Ironie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 April 2014
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Was halten die hiesigen prorussischen Boardmitglieder eigentlich davon, dass die prorussischen Rebellen in der Ukraine einfach mal ein par neutrale OSZE-Beobachter als Geiseln nehmen? Alles prima soweit?
     
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ist reine Selbstverteidigung, was schleusen die Amis auch da einen Spion mit in die Gruppe..........:ironie:
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Kleiner Kollateralschaden; die Amerikaner sind schlimmer; schau mal nach Guantanamo!
     
    Zuletzt bearbeitet: 28 April 2014
  17. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.594
    Likes:
    414
    außerdem sind das keine Geiseln sondern Gäste, bitte nicht auf die imperialistischen Propagandamedien reinfallen
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Tja, wegen jedem Furz haben sie sich hier die Finger wundgeschrieben - und jetzt fällt ihnen plötzlich nichts mehr ein. :isklar:
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    da haste nur zutreffendes geschrieben!
     
  20. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    seit wann ist putin für die handlungen der rebellen verantwortlich?
    er soll sich dort doch gerade NICHT einmischen.
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    find ich falsch, die als geiseln zu nehmen.
    man hätte sie zurückschicken sollen, da sie sich nicht angemeldet haben.

    ich bin aber kein fürsprecher der dortigen rebellen, im gegensatz zu merkel und dem ami und der nato in bezug auf die maidan rebellen.
     
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Da hätte ich Dir mehr zugetraut. Zumindest das du meine Ironie erkennst. Oder glaubst Du an einen plötzlichen Sinneswandel meinerseits?
     
  23. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Hey Pipi Langstrumpf trallalie tralera trallahopsasa, ich mach mir die Welt wiede wie sie mir gefällt.
    Glaubst Du nicht, das ein "Machtwort" Putins die Freilassung nach sich ziehen würde?
     
  24. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Hä? Wat? Faszinierend, Geilsnahme redest Du klein... (jaaa find ich Falsch) aber die böse Merkel hat die Leute auf dem Maidan unterstützt....

    Erste Frage: Mit welchem Recht wurden die gefangen genommen? Oder um es wie du sagen, mit welchem Recht sollten die Beobachter von den "Rebellen" zurückgeschickt werden?
    Zweite Frage: was genau hat das jetzt mit Merkel, dem Ami und der Nato in Bezug auf den Maidan zu tun?
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Auch wenn ich mich damit nun überhaupt nicht angesprochen fühle, der Vollständigkeit halber: Nein, halte ich ganz und gar nichts davon. Und es ist auch nicht prima, im Gegenteil. Mitarbeiter und Beobachter von IGO's, noch oder erst recht von denen, die sich Friedenssicherung auf die Fahnen geschrieben haben, gehören auf gar keinen Fall weggeschnappt.

    Wobei - und ausdrücklich ungeachtet zu obiger Aussage, die generelle Gültigkeit haben sollte - man sicher auch darüber nachdenken kann, ob die Zusammensetzung und die Aufgaben bzw. die tatsächlichen Tätigkeiten dieser Delegationen und Beobachter auch mal hinterfragt werden könnte.

    Die Preisfrage ist nämlich, wem die Beobachter alles verpflichtet sind in solchen Missionen. Nur der OSZE oder vielleicht, so deutsche Angehörige der Bundeswehr daran beteiligt sind, der Bundeswehr und damit dem deutschen Staat. Wie es mit den Verteilen von gewonnenen Informationen bei solchen Missionen aussieht und was man gedenkt zu unternehmen, wenn diese ihren Beobachtungsauftrag überschreiten. Bzw. wie man sicherzustellen gedenkt, dass sie genau das nicht tun.

    Wohlgemerkt als generelles Problem, auch an anderer Stelle anwendbar und ausdrücklich auch, wenn die Lage genau andersrum ist.
     
    pauli09 gefällt das.
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Davon ab, kann man die Frage auch genau andersrum stellen: Was halten denn die Russland-Phobanten davon, dass der prorussischer Bürgermeister von Charkow angeschossen wurde? Alles gut, ist ja ein unkrainischer Staatsfeind?
     
  27. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Kannst Du gerne ein Statement zu haben, auch wenn ich nicht unter "Russenphobie" leide:isklar:

    Ist genauso scheiße wie jede Form von Gewalt. Die Verbrecher gehören verhaftet und angeklagt. Egal auf welcher Seite die Schützen stehen
    Und dazu noch: auch das in Kostjantyniwka ist genauso ein Verbrechen.

    Die Spirale der Gewalt nimmt leider immer mehr fahrt auf
     
    BoardUser gefällt das.
  28. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Scheisse ist es, die Leute gehören in den Knast, aber!! der hatte sich aber zuletzt auch mehr und mehr Pro-Ukrainisch geäußert.

    Was nun aber nichts zu Sache tut, die Täter gehören massivst bestraft. Egal auf welcher Seite sie stehen.
     
    BoardUser und KGBRUS gefällt das.
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Diese Preisfrage beantworteten Dir die Statuten der OSZE und der Auftrag an ihre Beobachter; da muss man nicht jedes mal eine Extrawurst braten.
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Tut er doch schon längst. Und die "Rebellen" (die für mich nur kriminelle Geiselnehmer sind) fühlen sich auch deshalb so stark, weil sie ihn hinter sich wissen.
    Wie war das denn auf der Krim? Da hat er auch behauptet, alles ginge nur von den Einheimischen aus - bis er nachher beiläufig zugab, dass natürlich russische Sicherheitskräfte massiv mit im Spiel waren.
    Aber geschickt macht er es, das muss man ihm lassen. Öffentlich hält er sich mit seinen Sympathien für diese Kriminellen zurück - obwohl er sie natürlich problemlos stoppen könnte, wenn er nur wollte...
     
    GaviaoDaFiel und KGBRUS gefällt das.
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ok, differenzieren ist heute bei dir also nicht angesacht. ;)
    ichhelfma:
    wie bereits ausführte, ist die krim ein übergeordnetes thema. da ging es ihm um den finalen erhalt des marinestützpunktes.
    gut für ihn und die ukrainer, dass es so geschickt gelaufen ist.

    ich bezweifle, dass putin hinter den geiselnehmern steht, weder finanziell noch moralisch.
    sollten die überlaufen, werden in russland wohl vor gericht gestellt.

    und stoppen? wie soll er die stoppen, wenn er doch nicht einmarschieren will und auch nicht soll?

    die geiselnehmer kannste von mir aus nennen wie du willst.
    ich habe weder die "rebellen" auf dem maidan, noch die in der ostukraine in schutz genommen, im gegensatz zum westen, der nichts eiligeres zu tun hatte, als die "maidan-chaoten" finanziell und moralisch zu stützen.