Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Nee, die wollen nach Offenbach auf Klötenjagd...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Deswegen frage ich ja Dich. ;) Ob ich deine Lösung dann ungerecht finde, kannste schon mir überlassen. Einerseits müsste ich sie aber erstmal kennen, andererseits braucht es dich eigentlich nicht zu kümmern, ob ich sie ungerecht finde, weil es ja deine ist. Bisher ziehst du ja nur über Vorschläge anderer her, sofern sie nicht in dein "im Westen ist alles besser, in Russland ist alles Scheiße und gelogen, und was die USA macht, kann fehlerhaft sein, ist aber zu akzeptieren, weil sonst macht ja keiner was"-Weltbild passt.

    Also nochmal die Frage: Wie würdest du die Situation in der Ukraine lösen?
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Schröder, genauso wie jeder andere hier: Gar nicht.
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Das kapier ich jetzt wirklich nicht: :gruebel: Du hast selbst keine Lösung, schreibst aber vorher schon, dass ich die ungerecht finden würde. Da passt doch was nicht zusammen.

    Und "wie jeder andere hier" stimmt schon mal nicht, gab es doch durchaus Lösungsansätze, unter anderem auch von mir.
     
  6. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Passt sehr gut zusammen: Du drischst seit Jahren immer wieder dieselben obskurantistischen Phrasen - Wort für Wort. Da muss man sich irgendwann wirklich keine Arbeit mehr machen. Ach ja - Du hast *Guantanamo !* vergessen.
     
  7. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Okay, jetzt wird es langsam echt kritisch.
    Die Russen testen eine neue Geheimwaffe.

    Ria.ru berichtet dass beim Anblick des Videos mehrere tausend Nato-Soldaten ihren Dienst sofort quittiert haben.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Kracher - das sind also "Lösungsansätze" :lachweg:
     
  9. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Immerhin, da gehen die Jungs noch raus zum spielen :D
     
  10. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Bei keinem beteiligten Akteur außer der EU vielleicht scheint es eine bedeutende Rolle zu spielen, wie man aus der derzeitigen Krise deeskalierend unter Verzicht eines Teils der eigenen Ansprüche wieder heraus kommt. Wie im Kindergarten macht man die jeweilige Gegenseite verantwortlich und betreibt militärische Muskelspiele, die Gegenreaktionen auslösen und die Situation weiter eskalieren.
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Ich halte den Vorschlag, den Russen im Osten der Ukraine unter der Voraussetzung, das sie ihre Waffen abgeben und die besetzten Gebäude räumen, das von ihnen geforderte Referendum in Aussicht zu stellen, sofern es unter internationaler Aufsicht und mit den entsprechenden Auswahlmöglichkeiten stattfindet, durchaus für einen Lösungsansatz. Kannst du natürlich anders sehen und die genaue Umsetzung muss man natürlich noch ausarbeiten.

    Ansonsten weiß ich immer noch nicht, wie ich einen nicht vorhandenen Lösungsvorschlag ungerecht finden sollte. Aber das wird wohl auf ewig dein Geheimnis bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 April 2014
    pauli09 und Keule gefällt das.
  12. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Seit Jahren also, interressant. Seit wann denn genau?
    Guantanamo brauch icht nicht mehr erwähnen, dass überlass ich inzwischen dir. Du bist da so zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk, wenn du auf meine Beiträge antwortest. :) Scheint ´ne Art pawlowscher Reflex bei dir geworden zu sein.
    Wobei: Antworten sind das eigentlich nicht, sondern nur stumpfsinniges Gebrabbel.

    P.S.: Wenn du schon ´n neues Wort wie "obskurantistisch" im Lexikon gefunden hast, schlag doch bitte mal die Bedeutung nach, bevor du es benutzt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 April 2014
    pauli09 gefällt das.
  13. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Haha, ja da ist was dran ;D
    Die bauen sich ihr Call of Duty noch selbst ;)
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    :top:

    So schaut's aus und deshalb sind auch die geforderten "Lösungsansätze" reine Hirngespinste mancher Debattierenden hier, denn es geht nun mal ausschliesslich um reine Machtpolitk und strategische Interessen zweier Machtblöcke und nicht um eine optimale Lösung für die Menschen in der Ukraine. Vielleicht kriegen sie's hin ein paar ihrer Interessen umgesetzt zu bekommen aber es wird keine "schöne, demokratische" Lösung geben.

    Das mag jetzt wieder mancher als ungerecht empfinden aber: Face reality.
     
  15. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Wie ein US-Abgeordneter des Senats passend dazu sagte, man drohe die Ostukraine zu verlieren, wenn man nicht mehr militärische Härte zeige.
     
  16. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Das ist die einzig richtige Lösung. Aber jetzt kommt Rupert ins Spiel mit:
    Schöders Ansatz wird wohl graue Theorie bleiben, die Wirklichkeit wohl bei Rupert.
     
  17. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Ein Punkt ist doch, sind die Aussagen und Handlungen ausschließlich Ausdruck von strategischer Machtpolitik oder liegt neben einem Unwillen zur beidseitigen Konfliktlösung aufgrund von Interessen auch ein Unvermögen des gegenseitigen Nachvollziehens (in sozialen Beziehungen würde man von einem Mangel an Empathie und einer unbewussten egozentrischen Sichtweise sprechen) und des Mitverschuldens des Konfliktentstehens bzw. der Spannungen zu Grunde?
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Das kann ich mir schon auch vorstellen, begründet vielleicht im Nichtwissen(wollen) der Gegebenheiten, wie die Veränderungen der gesellschaftlichen Situation in Russland über die letzten 15, 20 Jahre oder andersrum die Verschiebung des Fokus in der US-Politik seitdem Obama Präsident ist oder vielleicht auch einfach die Ignorierung des Hintergrundes der Personen Obama und Vlad.
     
  19. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Die Aussage "man" spricht hier wieder Bände. Es geht auch den USA und der NATO nicht um die bestmögliche Lösung für die Ukraine, sondern "man" fürchtet die Gelegenheit zu verpassen, ´n paar NATO-Raketensysteme direkt an der russischen Grenze zu parken. Natürlich alles nur zur Abwehr vor den bösen Russen.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Welcome to reality und den Lösungsansätzen :D

    Es geht weder den USA noch Russland um die Menschen in der Ukraine.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 April 2014
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Man könnte doch zumindest mal nach ´ner Lösung suchen. Oder man wartet einfach ab, bis das ganze Land da zum Bürgerkriegsgebiet wird und dann teilen sich West und Ost das, was übrig geblieben ist. Letzteres scheinen beide Seiten zu bevorzugen.
     
  22. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Vielleicht isset zum 70 Jahren mal wieder Zeit?:ironie:
     
  23. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Einen Bürgerkrieg oder einen größeren Krieg. Die Ukraine hat ja sowohl RUS als auch NATO-Staaten als Nachbarn.

    Im Übrigen habe ich vor mehreren Jahren ein Szenario gelesen, das exakt für 2014 eine tiefgreifende Krise um die Ukraine und eine mögliche militärische nukleare Auseinandersetzung zwischen RUS und NATO-Staaten durch den Einbezug Polens in den Konflikt beschrieb. Die genaue Beschreibung des Hergangs ist mir nicht mehr bekannt, aber dass es tatsächlich diese Parallelen gibt, ist schon bemerkenswert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 April 2014
  24. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Ein solcher Krieg würde wohl nicht lange dauern, bis ganz Kerneuropa vernichtet ist, wenn er auf europäischem Festland ausgetragen wird.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.884
    Likes:
    971
    Bei einer möglichen nuklearen Auseinandersetzung ist der genaue Hergang dann später auch nicht mehr so wichtig.
     
    pauli09 gefällt das.
  26. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Iwo, wird der Kreml besetzt und ne Abstimmung über die Souveränität durchgeführt. Wir müssen ja schließlich die Interessen aller Schalke in Russland schützen.
     
  27. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Da sage noch einer in den Stäben des Militärs säßen Erwachsene.
     
  29. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.123
    Likes:
    800
    Das ist doch ganz normal. Zumal es sich auch noch um veraltete Maschinen handelt. Ich meine die TU95 wird schon seit 93 nicht mehr gebaut. Können unsere Jungs schon mal ein bissken trainieren
     
  30. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    naja, zu DER erkenntniss konnte man aber auch schon eher kommen!.
     
  31. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Selbst erfüllende Prophezeiung bzw. wie aus Erwartungen Realitäten werden (kennt man aus der Sozialpsychologie): Hat ein Staat den Verdacht, dass die eigene nationale Sicherheit gefährdet ist, und sei dieser Verdacht tatsächlich nicht begründet, und lässt dieser Staat in der Folge Truppen stationieren und Manöver abhalten, in der Intention die nationale Sicherheit durch Abschreckung zu gewährleisten, verschlechtert es sie stattdessen dadurch, da dieses Verhalten Gegenreaktionen auslöst, die die nationale Sicherheit erst recht oder erst tatsächlich bedrohen.
     
    BoardUser gefällt das.