Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    Das ist Käse und das wurde Dir mittlerweile haarklein erklärt. Wenn Du das noch immer nicht begreifst, dann such Dir einen Therapeuten.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.461
    Likes:
    986
    ... hier mal was neues zur MH17 ...

    http://www.epochtimes.de/MH17-Absch...-321-war-100-Prozent-ukrainisch-a1208631.html
     
  4. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.914
    Likes:
    193


    nein ...
    komisch ich soll ein Therapeut suchen ... obwohl Rußland die Krim will und die Osturkraine ..

    Rußland sollte das ...

    gruß
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Es ist eine unumstößliche Tatsache, was die Ereignisse und Handlungen auf der Krim seinerzeit mit Demokratie und Menschenrechten zu tun haben bzw. hatten? Nämlich nix oder nur wenig?

    Na dann gucke dir bei Gelegenheit mal an, was der Westen zu anderen "Wahlen" für Auffassungen hat. Oder gar gleich, weil das einfacher ist, zu vergleichbaren Ereignissen, die einerseits in einem dem Westen genehmen Land bzw. Regime und im Gegenzug in einem dem Westen ungenehmen Regime. Dann siehste vielleicht mal, dass da mehr oder weniger alles Interpretations- bzw. Auslegungssache ist.

    Immer wenn der Begriff "Recht" in irgendeiner Wortkombination auftaucht, ist mal überhaupt nix klar. Im Gegenteil. Da wirds hochproblematisch.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Es ist eine Tatsache, ich wiederhole mich, dass die Krim defacto besetzt wurde, indem die russischen Streitkräfte die Kasernen der ukrainischen blockierten um ein sog. "freies" Referendum zu gewährleisten, und bei dem, laut Moskau, auch noch das Ergebnis nach oben frisiert wurde.

    Ich weiß null, was daran eine Auslegungssache ist. Das bestreitet ja nicht mal der Vladl.
     
    Holgy gefällt das.
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das war aber gar nicht deine Frage, die beantwortet werden soll. Soll ich nochmal zitieren?:

    Und darauf habe ich geantwortet, dass diese Frage, nämlich was das eine mit dem anderen zu tun hat, schon beantwortet wurde, aus der "unsrigen" Sicht.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Wie bitte?
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Ich sage , dass die Krim defacto durch ein militärisches Eingreifen zu Russland gebracht wurde und das nun mal nicht mit Menschrechten, Freiheit oder ethischen Prinzipien, die auch Moskau so gerne betont, im Einklang steht.

    Das ist nicht nur nicht "unsere" Sicht. Das ist schlicht eine Tatsache.
     
    Holgy gefällt das.
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Es ist eine andere Frage, ob man fragt, ob ein Ereignis mit irgendeinem Begriff zu tun hat oder ob das Ereignis so überhaupt stattgefunden hat.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Ich begreife nicht im Geringsten worauf Du raus willst.
     
  12. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    Kadergeschlabber, mehr nicht.
     
  13. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800

    Wichtig ist doch die Art der Sanktionen und somit wen man trifft. Die Regierung und Firmen oder das gemeine Volk?

    ich hatte schon mal geschrieben: Vergleiche die Sanktionen des Westens gegen Russland, mit denen die Putin gegen den Westen verhängt hat. Leider werden solche Posts ja von vielen ignoriert.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Die bisschen gestiegenen Lebensmittelpreise - hörten wir doch schon mal hier: Fängt der Vladl mit den Indern und den Südamerikanern auf.
    Der Vladl desweiteren sanktioniert ja selber fleissig andere Staaten noch dazu; siehe Moldawien.
     
  15. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Nö, deine Meinungsäußerung wurde diskutiert. Nur weil man sich deiner Meinung nicht anschließt, heißt das noch lange nicht, dass man sie "ignorieren" würde.

    Im Übrigen finde ich es spannend, dass du ausgerechnet jetzt wieder damit anfängst. Die USA versuchen über das Drücken des Ölpreises den Rohstoffexporteur in die Knie zu zwingen. Investoren ziehen ab und der Rubel stürzt ab. Bist du dir sicher, dass dies lediglich die russische Elite trifft?
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nich?

    Zum Davor: Klar sanktioniert man i.d.R. nicht das Volk sondern eher die Wirtschaft. Die Frage ist aber dennoch, wen man damit mittelbar trifft: Der Krim den Tourismus abzuziehen trifft auf jeden Fall auch etliche Arbeitnehmer, für die das die Existenzgrundlage ist.

    Mittelbar ist immer das Volk mit dran. Das ist ja auch der eigentliche Zweck von solchen Sanktionen. Dass a) die Wirtschaftselite Druck auf die Regierung macht, wenn das Geschäft lahmt und b) das Volk aufbegehrt, wenn es dadurch immer ärmer und perspektivloser werden sollte.

    Immerhin, um mal einen Schwenk zu machen, gesteht man sich ja nun nach 50 Jahren endlich mal ein, dass z.B. im Falle Kuba die ganze Sanktioniererei im Ergebnis nix, aber auch gar nix gebracht hat. Klar, woanders wirkt das schon, keine Frage. Aber letztlich trifft man damit eben immer das Volk, jenes, welches man aus humanitären Gründen, Menschenrechte und so, eigentlich nicht treffen dürfte, sollte bzw. wollte. Jedenfalls wenn man das mit den Menschenrechten ernst meint.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Heisst also, du weisst nicht, ob das stimmt oder nicht, glaubst aber, dass es nicht stimmt.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Willkommen in der Welt des Widersinns.

    Es ist also inaktzeptabel gezielte Sanktionen gegen ein Land zu erheben, das den Teil eines anderen mit militärischer Gewalt in sein Staatsgebiet einverleibt hat, weil diese Sanktionen auch die Bevölkerung treffen und man damit dessen Arbeitsplätze und dessen Einkommen beschneidet.

    Das heisst also dann was für mögliche Reaktionen?
    Gar nicht reagieren bzw. nur verbal protestieren?
    Gleich militärisch gegen das dortige Militär vorgehen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dezember 2014
  19. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Und aus meinem kurzen Beitrag schließt du also auf einen verschwörungstheoretischen Ansatz?

    Dass der Preisverfalls des Öls an sich andere Gründe hat, bestreite ich nicht.

    In der Vergangenheit hat die OPEC auf einen sinkenden Ölpreis jedoch mit einer Reduzierung der Fördermenge reagiert. Kürzlich sprachen sich jedoch ausgerechnet die Länder (Saudi-Arabien, Katar, Kuwait oder die VAE) gegen eine Reduzierung der Fördermenge aus, die nun nicht gerade zu den größten Gegnern der USA unter den OPEC-Staaten gelten und denen ein niedriger Ölpreis zumindest kurz- bis mittelfristig nicht so stark schaden dürfte wie Russland, Iran oder Venezuela.

    http://www.nytimes.com/2014/10/16/w...-problem-for-russia-iraq-and-others.html?_r=0
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dezember 2014
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Ich weiß ja nicht in wie weit Du den Fred in Gänze mitgelesen hast. Nach deinem Post denke ich eher nicht. Das war eine Antwort von mir auf BU´s Post, also nix mit "interessant das Du jetzt damit wieder anfängst"

    Ich habe auch nicht gesagt, das eine andere Meinung heisst meine Posts zu ignorieren. Vieles was hier "gegen" Russland geschrieben wird, wird von vielen nicht beantwortet und das war NICHT auf BU oder Face bezogen. Sollte das jemand so verstanden haben, habe ich das jetzt klar gestellt.

    Nu zu deinem "die USA drücken den Ölpreis" Dir ist aber schon klar das Russland mehr Anteile am Erdölexport haben las die USA? Rus knapp 13% USA knapp 10%. Anders gesagt im Ölpreispoker hätte RUS den längern Hebel. Können sie aber nicht nutzen. Weil die es nicht verstanden haben etwas anderes als Ihre Rohstoffe zu verscherbeln.
    Wenn sich wenigsten die politischen Gegner der USA, CN Iran und RUS zusammen tun würden, könnten die über die gesamten 25% den Ölpreis wirklich künstlich hoch oder niedrig halten. Bekommen die aber nicht hin. Weil RUS und der Iran zu abhängig vom Ölexport ist.

    Das der Rubel in die Knie geht liegt doch genau daran das der Rubel zu viel am Ölpreis hängt und das ist ein Hausgemachtes Problem.
    Als letztes, hat der Ölpreis nichts mit den Sanktionen zu tun. Sondern Geldverkehr und Reiseverkehr waren die Sanktionen. Putin hingegen lässt aber dringend benötigte Lebensmittel nicht mehr ins Land. Kein Unterschied der Zielgruppen zu sehen?

    Ausserdem könnte RUS die Sanktionen sofort beenden, einfach mal ein ehemals fremdes Land wieder zurückgeben. Wäre doch einfach oder?
     
  21. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Es ist doch völlig nebensächlich, ob die USA viele oder wenige Freunde in der OPEC hat. Gegen die mit den USA verbündeten Staaten der arabischen Halbinsel kann die OPEC nichts entscheiden.

    Die Ölpreise waren jahrelang weit oben. Davon hat Russland profitiert. Auch damals war Russland schon ein Konkurrent der OPEC. Warum hat man nicht schon damals Maßnahmen ergriffen, um den Ölpreis zu senken?

    Natürlich ist der Ukraine-Konflikt nicht die einzige Motivation. Da geht es auch um Syrien, die Schwächung Irans und allgemein um den Nahen Osten. S-A verfolgt da ganz eigene Interessen. Der Druck der USA auf seine Verbündeten in der OPEC die Förderungmenge zu reduzieren wäre ohne den Ukraine-Konflikt ungleich höher.

    Der niedrige Ölpreis schadet ja auch S-A und den USA. Ihren Konkurrenten Iran und Russland schadet er jedoch viel mehr.

    Übrigens stehen n-tv und die nytimes (hier habe ich den Originallink leider nicht gefunden) nun nicht unbedingt im Verdacht pro-russische Propaganda zu betreiben:

    http://www.n-tv.de/wirtschaft/USA-u...Kalter-Krieg-am-Oelmarkt-article14027741.html
     
  22. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Putin ist einfach zu spät dran. Vor 25 Jahren durfte man noch in andere Länder einmarschieren, um Landsleute zu beschützen.

    http://www.spiegel.de/einestages/us...-gegen-diktator-manuel-noriega-a-1008580.html

    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Tja, Scheisse, dass jetzt 2014 ist und Russland nicht mehr die UdSSR.
     
  24. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    Jetzt wird auch noch Noriega ausgebuddelt.
    Geiler Fred !!
    :lachweg:
     
  25. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Dringend benötigte Lebensmittel? Über eine grassierende und drohende Hungersnot in Russland ist mir nichts bekannt.
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Dann passt's ja. Ich frag mich auch, warum die Russen selbst nur sich darüber beschweren, dass sie nun 10% mehr für Lebensmittel zahlen müssen.
     
  27. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Könnte das eventuell mit dem abstürzenden Rubel zu tun haben, was also nicht unbedingt ein hausgemachtes Problem zu sein scheint?
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Es warnten genügend russ. Experten den Vladl, dass eine Lebensmitteleinfuhrbeschränkungen ein Schuss nach hinten sein könnten.
    Ergo: Frag besser die Jungs und Mädls, die scheinen nicht ganz so unrecht gehabt zu haben.

    Desweiteren: Nein, es sind nicht an allem was in Vladls Reich schief läuft die anderen schuld; auch wenn er das immer so gerne behauptet.
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Russlands Bevoelkerung sieht ja nur die Inflation direkt, und diese liegt bisher bei "nur"9-10%. Allerdings lag sie Anfang des Jahres, also lange vor irgendwelchen Sanktionen, schon bei 6,5%, und das bei nur 1,4% Wachstum. So sah das im Januar dieses Jahres aus:

    http://www.wsj.de/nachrichten/SB10001424052702304603704579322650483249702
     
  30. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Genauso wie es auch hier Experten gab, die vor Sanktionen gegen Russland gewarnt haben, weil dies die eigene exportorientierte Wirtschaft treffen könnte. So ganz unrecht scheinen sie nicht gehabt zu haben.

    Zu Russland allgemein: Ich sehe Russland kritisch, sowohl in der Innen-, als auch in der Außenpolitik. Deshalb verurteile ich auch die Besetzung der Krim durch Russland.

    Allerdings habe ich ein Problem mit der moralischen Empörung darüber im Westen, die angesichts der US-Politik und ihrer Verbündeten in den letzten Jahren schlicht heuchlerisch ist.

    Ich frage mich ernsthaft, wie ihr dieses doublethink hinbekommt.
     
    BoardUser gefällt das.
  31. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Wie gesagt, ich verteidige hier nicht Putins Politik. Allein die einseitige Ausrichtung der russischen Wirtschaft halte ich für gefährlich.