Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Man weissetnich.

    Laut russischem Rüstungsunternehmen...

    Was haben die denn "von der Front" zu veröffentlichen?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    So unterschiedlich sind Ansichten. Ich wäre froh, wenn der Ami sich mal aus einem einzigen Konflikt heraushalten würde. Denn alles, was die mit ihren Mitteln versuchen zu regeln hat stets denselben Grund. Aufbau bzw. Festigung eigener Macht- und Wirtschaftsinteressen.

    Klar ist die geklärt. Alles wie gehabt. Der Russe ist der Böse, der Ami der Gute. Ein Weltbild wie seit Jahrzehnten und so schön einfach. :floet:
     
    pauli09 gefällt das.
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Und ich dachte immer, mehr plebiszitäre Elemente wären hierzulande wünschenswert.

    Da kommen mir jetzt ernstliche Zweifel.
     
  5. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    [​IMG]


    Wobei da im Fall der Krim wohl eher JA und Ja steht.
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Auja, das hat uns ja die Geschichte des 20. Jhd. bis zum Ende gelehrt: Immer wenn sich die Amerikaner aus Konflikten zu Beginn oder fast bis zum Ende raushielten, haben die Europäer das ganz super alleine geklärt und überall gedeihte der Frieden und die Einsicht.

    Das war Anfang des Jhd. so, knapp in der Mitte und auch auf dem Balkan.

    Das haben die mündigen Europäer samt Russland immer super geschaukelt. :lachweg:
     
  7. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Ja, aber welcher Staat macht das denn nicht so? :gruebel:
    Und welcher Staat kaschiert seine möglicherweise eher pragmatischen Beweggründe nicht lieber mit edel anmutenden? Das machen die Russen, die Chinesen, die Amis, die Europäer,... Alle gleich.

    Ich möchte das bei uns Frieden und Wohlstand herrscht und mit den USA als Partner funktioniert das seit über einem halben Jahrhundert besser als je zu vor. Und das hat ganz handfeste pragmatische Ursachen und liegt wohl eher nicht daran dass die Amerikaner von Natur aus nette und gute Menschen seien.
    Das Arrangement ist deshalb so gut weil es für die handelsinteressen der Amerikaner das beste ist wenn Europa frei und wohlhabend ist. Dies sind auch unsere eigenen Ziele und daher gibt es keinen Zielkonflikt.

    Ohne die militärisch schützenden Amerikaner wären wir den Russen hingegen relativ schutzlos ausgeliefert. Europa ist ein politischer Flickenteppich, militärisch mittlerweile unterentwickelt. Ein starkes Russland hätte hunderte Anssatzpunkte um Europa auseinander zutreiben und dann Stück für Stück damit zu machen was es für richtig hält.
    Eine Partnerschaft wie mit den Amerikanern würde mit den Russen nicht funktionieren, dafür ist Russland wirtschaftlich viel zu weit abgeschlagen. Ich glaube kaum dass sich Putin damit zufrieden geben würde uns Rohstoffe zu verkaufen und im Gegenzug unsere Produkte zu importieren. Darüber hinaus fehlt eine gesellschaftliche Basis. Die Russen haben einen machomäßigen Diktator mit eindeutig faschistischen Zügen und sind mit dem mehrheitlich auch noch zufrieden. Mag sein dass die Europäer und die fortschrittlichen Russen im Westen nicht weit voneinander entfernt sind, aber den Ton geben nunmal die Zurückgebliebenen an, die Angst vor Schwulen und Ausländern haben.

    Aber zum Thema Weltbild: Ja, aus meinem Blickwinkel sind die Amerikaner eindeutig die guten und die Russen eindeutig die bösen. Das ist allerdings keine Indoktrinierung sondern basiert auf rein pragmatischen Gründen. Würde ich woanders auf der Welt leben könnten diese Rollen durchaus vertauscht sein.
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    :lachweg:... während die friedensstiftenden Amerikaner nahezu überall verbrannte Erde und Chaos hinterlassen haben. Einzig in Westeuropa wurde nach Ende des zweiten Weltkrieges investiert und das sicherlich nicht aus reiner Menschenfreude, sondern wohl eher, um stets den Fuss an der Tür Russlands zu haben.
     
    pauli09 gefällt das.
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Na dann muss man doch über nichts mehr diskutieren. Für mich sind nämlich weder die Russen, noch die Amerikaner die Guten oder die Bösen. Die nehmen sich alle beide nichts. Nur genau das was Du schreibst geistert in unzähligen Köpfen. Die Guten sind die Amis. Respekt, bei alle dem, was die verbrochen haben. Aber so lange Westeuropa davon nicht betroffen ist und die Verbrechen stattfinden, um damit den westlichen Lebensstandard (... oder soll ich westlichen Lebensraum schreiben? ) zu sichern, solange wird man solche Kommentare natülich zu Hauf lesen. Das Hemd ist nunmal näher, als die Hose, schon klar. Es ist sehr gut, dass es einen Gegenpol gibt, hüben, wie drüben. Ohne den würde Europa nämlich komplett anders aussehen.
     
    Schröder, Untouchable und pauli09 gefällt das.
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Sie wurden annektiert vom faschistischen Westen, holgy, denk halt mal nach!

    Nicht direkt mit Truppen aber mies unterschwellig durch die Installierung zersetzerischer Kräfte im Hintergrund.
     
    kleinehexe und GaviaoDaFiel gefällt das.
  11. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Ist schwer, sich aus dem westlichen Konsumjoch zu befreien.
    Darauf einen Rioja !!
     
  12. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    da müssteste auch besser die merkel fragen, die ja bis zu den schnürsenkeln im a... der amis steckt.
     
  13. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Ach Angela Merkel war das damals die die Mauer eingerissen hat.
     
  14. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Gott, bist du hohl.
    Es ist ja offensichtlich, dass die Bürger der DDR die Sehnsucht nach ihren Brüdern und Schwestern im Restdeutschland nicht mehr ausgehalten haben. Das erklärt dann auch warum die Revolution von der DDR und nicht von der BRD ausging: Der Raubritterkapitalismus im Westen hat den Leuten dort längst sämtliche Menschlichkeit genommen deswegen waren ihnen die Sehnsuchtsgefühle der Ossis fremd.
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    tja, da wirds wohl liegen.
    die russen haben, soweit ich gehört habe, keine seidenstrümpfe, schokolade und zigaretten verteilt.
    und das lag nicht daran, dass die jeglichem konsum abgeschworen hatten, sondern daran, dass die selbst nichts zu beißen hatten.
    da galt für den ossi und die ossine: "ohne moos nix los!" :zahnluec:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 März 2014
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Und eben das ist falsch. Wer nicht sieht, dass das russische (bzw. vorher das sowjetische) System das schlechtere ist und daher zu mehr Ungerechtigkeiten fuehrt, der sollte mal die Brille putzen.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Muauauauauuauauauauuau.

    Schon lange nicht mehr derartig nette Ironie gelesen, hätte ich Dir fast nicht zugetraut.
     
  18. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Warst du schon mal in Angeles City? Flieg mal hin, ist nicht weit von dir. Aber putz vorher die Brille, dass du das geringere Übel gut sehen kannst...
     
    pauli09 gefällt das.
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Ja, war ich - zweimal. Und nun stell Dir die folgende Umfrage vor: Du befragst 1000 Buerger St. Petersburgs "Wuerden Sie lieber in Los Angeles wohnen als in St. Petersburg - ja/nein" sowie 1000 Bewohner Los Angeles' "Wuerden Sie lieber in St. Petersburg wohnen als in Los Angeles - ja/nein". Wie wuerden die Ergebnisse dieser Umfragen wohl ausfallen?
     
  20. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Naja, wenn ich mich richtig erinnere hälst du den User Diamond ja auch für jemanden der in der Regel durchdachte und qualitativ hochwertige Beiträge verfasst :D
     
  21. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Nicht LA! :D (mit der Verwechslung hatte ich schon oft zu "kämpfen")

    Angeles City, das Kaff, das die US-Luftwaffe während des Vietnamkriegs zu einem der größten Puffs des Planeten umfunktioniert und nach dem Ausbruch des Pinatubo einfach mal in der Asche liegen gelassen hat. Kannst ja mal nach "Fields Avenue" googeln aber besser nicht am Arbeitsplatz.
     
  22. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Was sollte ich denn auf den Phillippinen?
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Brille putzen reicht nicht, wenn man nicht hin sieht.
     
    pauli09 gefällt das.
  24. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    Und wir versammeln uns jetzt um unsern Guru Touchy und lassen das Herz ein bisserl bluten, denn nur er (ER !) zeigt uns das Elend dieser Welt !
    :hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail:
     
  25. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041
    pöbeldep !pöbeldep! halt die klappe pöbeldep! stalker!stalker!du stalkst mich pöbeldep!wenn die faschistoide mutti nicht das weintraubengärkombinat bitterfeld geschlossen hätte, müsste ich heute nicht diese elendig-faschistische weinpampe aus spanien trinken ! es reicht ich mach jetzt dauerprophylaxe ! vladl hat die besten kartoffeln !
    pöbeldep !!
     
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Ich weiss immer noch nicht, was Du mir mit dem Beispiel Angeles City sagen willst.
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Was falsch ist und was nicht steht weder Dir in der Beurteilung zu, noch mir. Deine Sicht, Deine Meinung und Dein Empfinden ist Deine. Ich respektiere sie, wenngleich ich sie angesichts der unzähligen globalen Ereignisse nicht nachvollziehen kann. Du kannst ja mal die Hinterblieben von Hiroshima befragen, was sie von dem Amerikanern halten, genauso wie Du jene befragen kannst, die Gulags kennengelernt haben. Logisch die Antworten, oder? Warum wohl haben die Amerikaner Gegner in aller Welt? Die Kriege, die Verbrechen und das Leid, was Amerika all denen zugefügt, wo sie seit 1945 nur in der Nähe waren (Ausnahme Westeuropa) hat gefühlt keine andere Größenordnung, wie Verbrechen der Russen in diesem Zeitraum. Dabei sei erwähnt, dass die Russen sich in militärische Konflike weitaus weniger eingemischt haben, als die Amerikaner. Und dennoch, meine ich, spielt es keine Rolle, wer nun 2 Mio Tote mehr oder weniger auf dem Gewissen hat, wer seine Interessen massiver oder weniger massiv durchsetzt, egal mit welchen Mitteln. Dabei ist mir durchaus bewusst, daß deren Anwesenheit stets humanitäre Gründe oder befreienden Charakter hatte, also der Propaganda nach. Ob das russische System das schlechtere ist, als das amerikanische ist zudem ne Frage des Blickwinkels. Ich möchte weder in dem einen nationalistischem und militärisch orientierten System leben, noch in dem anderen ausschliesslich finanzorientierten. Nun kannst Du es gar drehen und wenden wie Du willst, welche Charakteristik zu wem gehört. Und abschliessend, die Brille sollte der putzen, der sich von einer dieser Parteien oder von mir aus Systemen ideologisch vereinnahmen lässt, denn merke: Ideologie findet stets nur auf den unteren Ebenen statt, um die Massen hinter der jeweiligen Seite zu wissen. In den oberen Etagen wird ideologiefrei je nach Interessen gehandelt. Wie merkte Egon Bahr es an ... -- > http://1.bp.blogspot.com/-INzFm0JN6...Y/s1600/1978732_3877730279781_916333829_n.jpg

    Recht hat er und um mal den Bogen auf die Ukraine zu bekommen ist das auch am Beispiel der Krim einmal mehr sehr deutlich. Mir muss doch keiner erzählen, dass Putin seine Landsleute schützen will. Die waren bisher nicht in Gefahr und sind es mit großer Sicherheit jetzt auch nicht. Die Krim ist nicht nur wegen der Schwarzmeerflotte ein strategisch wichtiger Punkt für Russland. Den gilt es zu sichern, mit allen legalen, halblegalen und notfalls auch illegalen Mitteln, solange kein entsprechender Gegenpol da ist, der dies zumindest neutralisieren könnte. Und was dient dazu besser, als wenn er Landsleute vor Ort hat, die er mit relativ plakativen Parolen hinter sich wissen kann? Dasselbe würden die Amerikaner aus machtpolitischen, wirtschaftlichen, strategischen und militärischen Interessen heraus nicht anders machen. Man stelle sich nur vor, dass das, was auf der Krim passiert, mit Florida geschehen würde. Was glaubst Du denn, was da los wäre?
    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk 2
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2014
    pauli09 gefällt das.
  28. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Das, was auf der Krim passiert, ist ein Einmarsch eines Landes in ein anderes. Passierte das in Florida, weil z.B. Kuba seinen vielen exilkubanischen oder sonstigen Hispano-Bruedern "helfen" wollte, dann waere das genauso ein Angriffskrieg, wie ihn Russland jetzt auf ukrainischem Staatsgebiet durchfuehrt. Nochmal zum Mitschreiben: Die Krim ist ukrainisches Staatsgebiet, und da sollten russische Truppen, ausserhalb des von ihnen gemieteten(?) Stuetzpunkts, absolut Null zu sagen haben.
     
  29. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    abgeordnete des EU-parlaments halten das Krim-referendum für legitim:

    http://de.ria.ru/politics/20140316/268042880.html
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Kovacs also ein Mitglied der Jobbik - pauli, seit wann brauchst Du denn Rechtsextreme zur Stützung Deiner Thesen? Ich dachte, die sind alle die Faschisten, die der Vlad bekämpft? :lachweg:
     
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    es ist dir vielleicht aufgrund deiner bekannten leseschwäche nicht aufgefallen:
    ich habe hier eine information weitergegeben, und nicht eine these gestützt.

    im übrigen können doch rechtsextreme gar nicht so schlimm sein (das ist nicht meine meinung), wenn merkel mit ihnen kollaboriert.