Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na dann lerne mal fleissig weiter.

    Denn die Eingangfragen für dich zum Lernen kamen jeweils von anderen.

    Und etwas ausführlicher: Ich habe dir eine einfache Frage gestellt, worin die Grenze eines zulässigen Referendums liegen könnte. Da kommt von dir eine überaus bescheuerte, nicht zu einer Auffassung von dir beitragende und zudem unhöfliche Gegenfrage, die zuletzt darin gipfelt, deinem Gegenüber Blödheit zu unterstellen.

    Ich halte das schlicht für stillos. Sollteste mal drüber nachdenken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 September 2014
    pauli09 gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622


    Muss Detti mal recht geben, manche Fragen erklären sich von alleine. Gibt dann nur zwei Möglichkeiten die Misszuverstehen. 1. man will es missverstehen oder 2. man hat nicht die Fähigkeiten den Inhalt der Frage zu erkennen.
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nochmal: Ich halte es für stillos eine Frage mit einer Gegenfrage zu kontern, die den eigenen Standpunkt nicht erklärt. Nicht die Frage an sich.
     
    pauli09 gefällt das.
  5. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    denke mal die Frage, wenn sie denn wirklich als Frage gemeint ist, impliziert die Antwort.
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Okay, dann mal etwas aufuehrlicher. Wieso sollte eine Bevoelkerungsminderheit(!) ein Referendum fordern koennen? Beziehungsweise, von mir aus kann sie das gerne, wenn diese Minderheit entsprechend viele Unterschriften zustande bringt bzw. die entsprechenden geltenden Gesetze erfuellt, um ein Referendum zu fordern.

    Ansonsten koennte ja jede (noch so kleine) Minderheit hergehen und fordern, was immer sie will. Denn sonst duerfte auch die kambodschanische Minderheit in Berlin (es gibt sicher einige Kambodschaner dort) ein Referendum mit folgenden Auswahlmoeglichkeiten durchfuehren:

    - Ich bin fuer den Anschluss von Berlin an Kambodscha.
    - Ich bin fuer eine unabhaengige Republik Berlin.

    Anschliessend wird das Ergebnis passend gefaelscht, und man startet - ganz im Sinne des gerade ermittelten Volkswillens - einen bewaffneten Aufstand.

    Und natuerlich geht es noch viel weniger, erst einen Aufstand zu starten und diesen dann durch ein Referendum unter Waffen legitimieren zu wollen.
     
    Princewind und GaviaoDaFiel gefällt das.
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    neue meldungen:
    waffenruhe (gilt auch für den rechten sektor),
    einsatz von kampfflugzeugen (die separatisten haben eh keine) verboten,
    pufferzone beschlossen,
    kein geld für neue waffen in kiev vorhanden,
    usa liefert keine waffen ohne bezahlung an kiev,
    3. russischer hilfskonvoi "ohne genehmigung aus kiev" bei den bedürftigen angekommen,

    völlich unglaubwürdich ist dagegen die meldung aus kiev, dass ein dort ansässiger bürger wahrgenommen haben will, dass in moskau von einem dort ansässigen bürger ein stinkefinger gezeigt worden sein soll. ;)
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    1938 hat es nach der "Beendigung" der Sudetenkrise etwa ein Jahr gedauert, bis der machtversessene Spinner mit Minderwertigkeitskomplex einen Weltkrieg anzettelte. Mal sehen, wie lange es diesmal dauert, denn neue Fronten werden im Baltikum ja schon aufgebaut und vorbereitet:

    http://www.theguardian.com/world/20...russia-strident-estonia-latvia-lithuania-nato
     
  9. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.914
    Likes:
    193

    das ist der Punkt @faceman..
    tja wurde ja nicht ausprobiert denn Rußland hat ja alles getan was man kann ... wie sagt man " mit lügen und Betrügen " ... ich wer ja bei dir wer es demokratisch abgelaufen ist es aber nicht ...

    gruß
     
  10. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.914
    Likes:
    193
    hehe... der ist gut @BoardUser wenn du mal so bei jeden werst kommt mir meisten nicht so vor , bis jetzt sind hier nur die pro Russen bescheuert und ich kann dir auch ne Anwort geben ..

    was an ein Referendum zulässig ist obwohl das Land nicht zu denn eigenen zählt eigentlich gar nix .... es aber scheinbar zählt ist schon mehr als ein Kriegsgrund !!!! vielleich noch in denn 90ziger aber heute ... ist schon harter Tobak!!! in Rußland wer das Terroristen die das Land angreiffen und sich einmischen ....hätte man das so gemacht wie die Russen in der Ukraine ,,,aber egal ...es intressiert euch nicht denn Blödheit siegt , für Dumm verkaufen dürft nur die Russen und kein anderes Land und ihr setzt auch gut um die Welt zum zittert zu bringen vor euch ihr armen hänsel!!! ;)
    obwohl da härte besser wer um mal zu zeigen das Rußland nicht alles darf ... und jetzt kommt nicht mit denn Kriegstreiber denn ihr seit die Pro Russen denn ihr führt ein Krieg in der Ukraine ...da erwarte ich mehr von dir nicht denn neurtalen scheisse denn du von dir gibst !!:fress:

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 September 2014
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Und genau die Grenze wollte ich mal von dir wissen. Wo du sie ziehen würdest.


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Au weia Cat.
    Du schreibst dich um Kopf und Kragen...

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
     
    faceman gefällt das.
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Mir stellt sich die Frage, warum so ein Referendum von beiden Seiten abgelehnt wird...
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Ohne den sicherlich neuen Dreck gelesen zu haben ... aber dass macht er schon seit Wochen. Von daher ... einfach überlesen und ignorieren. Der Typ ist an Diskussion gar nicht interessiert.

    Gesendet von meinem GT-I9295 mit Tapatalk 2
     
    pauli09 gefällt das.
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    ... und darauf antwortete ich bereits Princewind ... scheinbar gibt es eben genügend Unterstützer. Eine ethnische Minderheit, was noch immer keine ideologische Minderheit ist, wie es immer noch aus Deiner Quelle zu entnehmen ist, benötigt zwingend die Unterstützung der Bevölkerung Und die scheint von Beginn an da zu sein. Ich kann gar nicht nachvollziehen, dass Du Dich an den Ethnien so aufhängst. Die Ostukraine ist unabhängig der Ethnien prorussisch eingestellt. Das sagt nicht nur Moskau, sondern eben einmal mehr auch Deine Quelle.

    Und zu Deinen Beispielen, klar kannste für den Anschluss von Berlin an Kambodscha oder die unabhängige Republik Berlin sein. Wieviele Leute scharst Du denn hinter Dich, um überhaupt gehört zu werden, geschweige denn den Versuch starten zu können sowas überhaupt in Angriff nehmen zu können?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 September 2014
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Scheinbar ja, nur vergisst Du und der Guardian dabei einmal mehr diesen Teil der Front zu erwähnen. Und da wären wir einmal mehr bei der Urfrage, was nun zuerst war .... Huhn oder Ei.

    http://www.focus.de/politik/ausland...opa-neue-stuetzpunkte-geplant_id_4098638.html
     
  17. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Ich kann deinen Gedanken immer noch nicht folgen. Wenn ein souveräner Staat seine eigenen Allianzen schmiedet sollte man das respektieren. Bzw wenn man es nicht respektiert zumindest nicht als billige Ausrede nehmen um auch dort Unruhe zu stiften. Die blatischen Staaten sind zu nichts gezwungen worden, ganz im Gegenteil, die Russenpolitik der letzten Jahrzehnte hat für die ganz klar die Richtung vorgegeben. Und es zeigt sich ja nun, dass Russland da weitermacht wo es 1939 angefangen hat....

    Was das nun mit dem Huhn und ihrem Ei zu tun hat, bleibt wohl deine Sache.
     
  18. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    die eine Seite weiss dass sie keine Mehrheit bekommen wird unter fairen Umständen, die andere glaubt nicht an faire Umstände.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Das ist doch blanke Theorie. In der großen Weltpolitik haben die Mächte das sagen, da wäre China, Russland, die USA. Da sind doch selbst Bündnisse wie die NATO nur das Sprachrohr, ähnlich wie es der RGW einst war. Mir muss doch niemand erzählen, dass innerhalb der NATO demokratische Strukturen stehen. Das Baltikum hat doch nicht seine eigene Allinaz geschmiedet. Das Werben um den Beitritt in die NATO ist doch ne beidseitige Angelegenheit. Das Baltikum wollte aufgrund von eigenen Interessen (Sicherheit, wirtschaftliche Aspekte) und die NATO wollte auch, eben auch aus eigenen aber anderen Interessen (u.a. Nähe zu Russland). Nun würde mich interessieren, was denn das Baltikum der NATO bieten konnte, dass sie für die Aufnahme interessant werden. Die nehmen doch die Ländern nicht auf Grund von reiner Menschenfreundlichkeit auf. Also weshalb hat die NATO das Baltikum aufgenommen? Klar spielt die Nähe zu Russland da die entscheidende Rolle. Und natürlich hat man genauso die Möglichkeit ein Land aufgrund der Nähe zum Feind abzulehnen, wenn man denn will. Und nein, das Baltikum hat man selbstredend nicht gezwungen. Dem Baltikum hat man den Beitritt aber schmackhaft gemacht, um letzten Endes seinen eigenen Willen zu bekommen, nämlich die Russlandnähe und klar, dass sie dies dann auch nicht abgelehnt haben. Solche Sachen passieren doch aber nicht auf den offiziellen Wegen und Kanälen.

    Und das mit dem Huhn oder Ei ist eben die Frage, wer nun der Ursprung dieser Vorgehensweisen ist. Russland mit seiner Politik? Die NATO mit der ihren? Ich denke, da muss man weit zurückblicken und daher eben diese Frage.
     
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Stand das jemals zur Debatte?
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Wenn ich den Vorwurf schon immer lese, muss ich lachen "aber man hat den Beitritt schmackhaft gemacht
    Ja, natürlich hat man nicht gesagt: nein, niemals und sie dennoch aufgenommen.
     
    GaviaoDaFiel und KGBRUS gefällt das.
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Mit dem Umsturz in Kiew? Aber sicher. Die Prorussen haben nämlich ihre prorussische Regierung verloren. Und Du erinnerst Dich hoffentlich an das Massaker von Odessa. Der Rechte Sektor Kiews hatte neben dem gewöhnlichenantirussisch aufgehetzten Mob über 70 Menschen in einem Gewerkschaftshaus getötet. Danach sollte aus Deiner Sicht der Dinge nunmehr ein reguläres Referendum organisiert werden? Kiew und der Westen waren ja nichtmal bereits das Massaker aufzuarbeiten. Im Westen hatte man davon nahezu noch nicht einmal etwas mitbekommen.
     
    Schröder und pauli09 gefällt das.
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.462
    Likes:
    986
    Schön, dass man Dich in der Politik belustigen kann. :D
     
    pauli09 gefällt das.
  24. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Wann genau hat die Krim oder das Gebiet um Donezk auch nur den Versuch eines Referendums gestartet?

    War es nicht eher so, das russische Truppen sich in der Krimm eingemischt haben und im Zuge dessen die Seperatisten in der Ostukraine zu den Waffen griffen? ich sehe nirgens auch nur den Versuch eines Referendums. Wollten nicht im Zuge der Krimkrise einige "Banditen" mit russ. Unterstützung sich Russland angliedern, so ganz ohne Mehrheitswillen?
     
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Es gab und gibt eben keine mehrheitliche Unterstuetzung einer pro-russischen Position in der Ostukraine:

    "Entsprechend gering fällt im größten Teil der Süd- und Ostukraine die Sympathie für die bewaffneten Besetzer öffentlicher Gebäude aus. Die mit großem Abstand höchste Zustimmung erhalten sie in Luhansk und Donezk, wo die meisten dieser Aktionen stattfinden: Dort werden sie von etwa 20 Prozent unterstützt oder eher unterstützt, aber von einer deutlichen Mehrheit abgelehnt – von mehr als 70 Prozent im Donezker Gebiet und etwa 60 Prozent im Luhansker Gebiet. Fast identisch sind die Zahlen, wenn nach der Zustimmung zu einem möglichen russischen Einmarsch gefragt wird. Im Donezker Gebiet, wo es die höchste Zustimmung für einen Anschluss an Russland gibt, sind knapp zwölf Prozent eindeutig dafür und knapp 16 Prozent eher, aber mehr als 50 Prozent dagegen."

    http://www.faz.net/aktuell/politik/...-mehrheit-fuer-die-separatisten-12907358.html

    Mit aehnlicher "Bevoelkerungsmehrheit" kann die AfD dann demnaechst einen bewaffneten Aufstand starten, damit Deutschland aus der EU austritt.
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Das kannste noch 100 mal schreiben, Detti - es wird nix ändern.
    Man kann natürlich immer die Augen immer vor der Realität verschliessen, dass in Teilen der Ukraine bewaffnete Banden die Macht an sich gerissen haben und meinten dann eine Republik ausrufen zu können. Dass der Großteil der Bevölkerung diese Banden als das sieht was sie sind, nämlich gewalttätige Banditen und ihnen die Gefolgschaft ohnehin verweigert, wird da gerne mal übergangen mit Hinweisen auf die Liebe und Verbundenheit der Ostukraine zu Russland.
    Da kommste nicht weiter.
     
    GaviaoDaFiel und KGBRUS gefällt das.
  27. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    800
    Ist ähnlich wie mit "souveräner Staat" wird auch vollkommen missachtet
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Für die Sammlung: Putins Drohung aus dem Zussamenhang gerissen, gibt EU zu. Schreiben diverse. Beispiellink hier:

    http://www.focus.de/politik/ausland...st-da-ukraine-krise-kommentar_id_5954086.html

    Wohl der Original-Artikel: http://online.wsj.com/articles/eu-moves-to-temper-putin-two-weeks-to-kiev-row-1409831828
     
  29. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Haarspalterei. Im Original heißt es (meine Übersetzung): Die Zeitung sagte, als Herr Barroso Herrn Putin in dem Anruf mit den russischen Truppenbewegungen in der Ukraine konfrontierte, antwortete der russische Präsident sofort: "Das ist nicht das Problem, aber wenn ich wollte, könnte ich Kiew in zwei Wochen einnehmen."
    Hier zum Vergleich, wie die Meldung in spiegel.de wiedergegeben wurde: Barroso habe ihn wegen der grenzübergreifend operierenden Soldaten zur Rede stellen wollen. Daraufhin habe Putin geantwortet, das Entscheidende sei vielmehr: "Wenn ich will, kann ich in zwei Wochen Kiew einnehmen."

    Im Focus mag das anders geklungen haben, aber für mich war schon nach dem Lesen der ersten Spiegel-Meldung von Anfang an klar, dass Putin damit nur andeuten wollte, er habe theoretisch die Möglichkeit. Es geht eindeutig daraus hervor, dass es sich keineswegs um eine konkrete Drohung handelte.
    Aber es ist auch Tatsache, dass er die Möglichkeit erwähnte, was für mich angesichts der sensiblen Lage schon eine ziemliche Provokation ist. Soviel zu der angeblichen Manipulation.
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Frag mal die Berliner...
     
    pauli09 gefällt das.
  31. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    oder die görlitzer
    oder frankfurter an der oder.