Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    http://www.der-postillon.com/2014/03/tschetschenen-inguschen-und-dagestaner.html
     
    huelin und GaviaoDaFiel gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Und deswegen besetzt man dann auch gleich den Rest des Landes in dem die Region liegt gleich mit.
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Was denn, stehen die Russen schon vor den Toren von Kiev? :staun:
     
    pauli09 gefällt das.
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Du hast Dich doch gerade auf den Artikel zur Besetzung des sog. Sudetenlandes bezogen in Deinem obigen Kommentar, oder?
     
  6. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    Yep.
    Soll der Vladl mal ruhig die Krim einsacken.
    Der hat da so ein paar Dutzend ehtnische Minderheiten rumturnen, die sich auf so einen Präzendenzfall gerne berufen würden. Aber wären auch nur alles westliche Faschos.
    emoticon-snickeringdog.gif
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    eine meinung aus frankreich:

    http://de.ria.ru/politics/20140310/268009885.html
     
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    ...vom KPdSU Schmierblatt verlinkt.
    emoticon-boring.gif
     
  9. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Stimmt, im Falle des Sudetenlandes standen die Franzosen ihrem Buendnispartner Tschechoslowakei auch nicht bei. Das hat super funktioniert, denn 2 Jahre spaeter war Frankreich deutsch.
     
  10. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.367
    Likes:
    436
    Eine Diskussion mit ideologischen Scheuklappen, die nicht an einer konstruktive Analyse interessiert ist, sondern in der gegenseitigen Abwertung von Standpunkt und Gegenstandpunkt verharrt. So mutet dies hier an.
     
    Gablonz und BoardUser gefällt das.
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Dir vielleicht, mir nicht.

    ...via Tapatalk
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Spielt es fuer Dich denn eine Rolle, ob Hitler damals taktisch brillant die Tschechei eingenommen hat oder nicht? War ja schliesslich ziemlich clever, durch den per Vertrag erfolgten Anschluss des Sudetenlandes die Grenzbefestigungen an der deutsch-tschechischen Grenze komplett nutzlos zu machen. Aehnliches koennte Putin ja z.B. mit der Ostukraine anstreben.
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    V.a. nach dem "Vollanschluß" in den Besitz der gesamten Ausrüstung der tschechoslowakischen Armee zu kommen und Zugriff auf die Maschinenbauindustrie dort zu haben ohne auch nur einen Mann Verlust zu haben.
     
  14. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Ja, aber nicht auf die Besetzung ansich. Mir ging es um die Vorgänge im betroffenen Gebiet selbst, und da gab es nach der Zwangseinbürgerung der Deutschen und Österreicher in die Tschecheslowakei Deutschnationale Bewegungen weit vor der Besetzung durch Hitlers Truppen, die großen Zulauf hatten. Die Partei der Deutschnationalen war so auch schon vor der Besetzung stärkste Kraft. Im Allgemeinen wurden die deutschen Besatzer in diesen Gebieten dann auch eher als Befreier gefeiert, jedenfalls von den dort lebenden Deutschen.

    Gleiches wird auf der Krim mit den Russen passieren oder passiert schon, ob mit oder ohne Putins Unterstützung.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Die Folgen der Befreiungsfeier haste ja gesehen: Schwupps, gab's das Protektorat Böhmen und Mähren. Mal davon ab, dass der Rest der Tschechoslowakei sicher nicht feierte.

    Eine Annexion bleibt halt eine Annexion.
     
  16. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Nochmal: Mir geht es erstmal darum, wie man jetzt auf der Krim weiter vorgehen sollte. Sich jetzt von Seiten der Ukraine gegen die Russische Bevölkerungsmehrheit dort zu stellen und am Ende vielleicht noch auf der Schließung der russischen Marinebasis (dürfte auch der größte Arbeitgeber dort sein) zu bestehen (trotz bestehender Verträge mit Russland, die übrigens auch völkerrechtlich völlig einwandfrei sind) dürfte zu ähnlich Russisch-Nationalen Bewegungen führen wie damals bei den Deutschen im Sudetenland.

    Ob Russland die Krim dann annektiert oder nicht - man schafft sich damit ein Pulverfass, das man gerade jetzt nicht brauchen kann.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Was wohl? Das Ding ist durch - darüber braucht man ja wohl nicht mehr zu reden. Entweder wird die Krim nach Rußland eingegliedert oder erhält einen sehr autonomen Status innerhalb der Ukraine.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Die werden es wohl schaffen, bis zur nächsten EM zur russischen Förderation zu gehören. Bin mal gespannt, ob der Westen hier Volkes Stimme ähnliche Anerkennung zugesteht wie beim Putsch in Kiev. Ich glaub aber eher nicht, auf´s Volk wird wohl wieder nur gehört, wenn es einem in den Kram passt.
     
    pauli09 gefällt das.
  19. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Ich dachte Janukowitsch wäre sowieso nur der Handlanger Putins, also warum soll das Original anders handeln?

    Sarkasmus bei Seite. Die Situation ist für mich eine andere, damals als Stalin die Tataren da weggeholt hat, ja das würde im Vergleich passen und war schlimm genug. Ich halte aber nichts davon zu sagen unsere Vorfahren haben hier mal gelebt also ist das hier unser Land. Dann könnten die Schweden auch Rügen für sich beanspruchen. In den letzten 70 Jahren war es Gebiet das hauptsächlich durch Russen und Ukrainer genutzt wurde (erst seit gut 20 Jahren durften die Tataren zurück) , die Tataren sind nur noch die absolute Minderheit und müssen deshalb mit dem Ergebnis einer demokratischen Wahl leben. Ich kann mir beim besten Willen und der größten Abneigung gegenüber Putin nicht vorstellen, dass er so lange die Tataren sich nicht ähnlich formieren wie die Tschetschenen auch nur annähernd Handlungen durchzieht wie Stalin. Außerdem leben im Bezirk Krasnodar, der zu Russland gehört, ja schon heute noch eine Menge Krim-Tataren die auch nicht dahingeschlachtet werden.
    In Palästina ist das aber ein aktuell laufender Prozess den man noch aufhalten könnte, durch eine vernünftige 2-Staaten-Lösung. Also um das ganze etwas besser auf den Punkt zu bringen, was ich meine: Nur weil meine Großeltern Thüringer waren muss ich da nicht wieder leben, MV ist auch schön. Aber wenn jetzt mich persönlich irgendwer aus meiner Heimat wirft, dann bin ich natürlich angepisst und will das wieder haben.
     
    pauli09 gefällt das.
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Ich feier gar nix. Man sollte nur sowohl von West als von Ost nicht versuchen, über die Köpfe der Betroffenen hinweg eine Entscheidung vom Zaun zu brechen. Als Beispiel wieder das Sudetenland, wo es schon mal schief ging.

    Edit: Sollte das Referendum scheitern, ist die Gefahr für die Tataren durch pro-russische Milizen aus Rachegefühlen zu Schaden zu kommen, wohl deutlich höher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 März 2014
  21. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Sudetenland hat doch Prima geklappt, Danzig-Korridor, das war der Schritt zuviel.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Hat eben nicht geklappt mit der Zwangseinbürgerung der Deutschen in die Tschecheslowakei. Außer böses Blut kam da nix bei rum.
     
  23. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    andersherum wars doch Prima: und "Schnapp" sind unsere landsleute, Heim ins Reich. Macht Adolf Putin doch jetzt nicht anders...
     
  24. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    witzich!
    angst sales!
     
  25. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    Anscheinend besser als Englischkurse...:isklar:
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Im Gegensatz zum Adolf spielen hier die Westmächte aber nicht mit. Kann man mal sehen, welche politische Richtung die bevorzugen.
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Gut, dann nenn mir doch bitte mal sinnvolle Alternativen?
    Die Russen auf der Krim in ein Land zwangseinzubürgern, das mit ihrer Heimat gebrochen hat und sich den westlichen Bündnissen zuwendet, ist aus schon beschriebenen Gründen für mich jedenfalls keine. Zumal diese in ihren Mitgliedsländern keine derart großen Stützpunkte (sind ja mehrere: die Marinebasis und 3 Flughäfen) der Russen dulden werden.

    Sollen sie das Referendum durchführen und dann nach dem Willen der Bevölkerung entscheiden, ob die Krim zukünftig russisch oder ukrainisch sein soll. Politik über die Köpfe der Betroffenen hinweg wurde schon zuoft gemacht, und bisher ist nie was Gutes bei rumgekommen.
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Kann er wohl kaum. Es gibt zwar ´ne Menge Ausländer in Berlin, aber das sind nicht alles Türken. Abgesehen davon stehen wir der Türkei auch nicht feindlich gegenüber.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Kannste nix gegen sagen, oder? ;)
     
  30. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    warum sollten wir auch?
    erdogan ist doch ein lupenreiner demokrat. :D
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Als ob's in irgendeiner Weise um ethnische Mehrheiten ging; ich weiß ja nicht wie man so naiv sein kann das ernsthaft zu diskutieren.

    Es geht um geopolitische /-strategische Interessen.

    1. Rußland nimmt es natürlich nicht hin, dass ein Riesenland wie die Ukraine, und ehemaliges Kerngebiet seines Machtbereichs, direkt an der russischen Grenze ggf. ein NATO-Staat wird. Da haben die seit dem Zusammenbruch des Ostblocks die Schnauze voll davon, denn da rückte die NATO-Grenze ja schon mal bis zu 1000 km weiter nach Osten.
    2. Rußland hat einen strategischen Militärstützpunkt auf der Krim - seit Jahrhunderten - und der wird geschützt und ggf. ausgebaut; so wie es Großmächte nun mal mit ihren wichtigen Militärstützpunkten machen.
    3. Evtl. - und da wird's schon Spekulation - schielt Rußland noch auf irgendwelche Bodenschätze.

    --> Schon alleine 1) und 2) langen locker um auf der Krim hart zu reagieren; da isses so wurscht, ob dort viele Russen leben oder nicht.

    Man kann natürlich auch weiter glauben, dass dort ausschliesslich Menschenrechte verteidigt werden - bringt mich allerdings zum Lachen, wenn das Argument angeführt wird :D