Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Geht Doch :herz:
    Genau diesen Sachverhalt kann man aber auch anders sehen. Nämlich als Schulterschluß verbündeter Staaten.

    Und ich sehe sehr wohl einen Unterschied zwischen Kampftruppen und Beratern.
    Die Agression ging von Russland aus. russische Truppen auf der Krim was auch offiziell von Russland bestätigt wurde.

    Natürlich ist das eine Spirale, die es zu durchbrechen gilt da bin ich ganz bei dir.
    Wäre es nicht toll und einfach wenn Putin den "Urlaubssoldaten" den Urlaub streicht und die Nato im Gegenzug Ihre Truppen nicht verstärkt? Wäre das nicht der richtige Schritt zur Deskalation?
    Die nächste Stufe der Eskalation wurde bis dato immer von den Russen beschritten der Westen ist nur nachgezogen
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Nicht doch, nicht im freien demokratischen Russland, in dem Land, welches die Träume aller Demokraten darstellt, welches für seine Pressefreiheit berühmt ist.
     
    Catweezle gefällt das.
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    @KGBRUS
    Nein, es wäre wenn dann überhaupt ein Schritt. Zu einer Deeskalation gehören nämlich mindestens zwei Parteien. Dazu wäre es nämlich wichtig, dass ukrainische Kampfhandlungen verlässlich nicht weiter geführt werden. Da wären wir bei einem Waffenstillstandsabkommen. Die Frage wer der Eskalierende ist ist nämlich des Pudels Kern.
     
    pauli09 gefällt das.
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Du kannst erwarten was Du möchtest, wenn ich etwas nicht verstehe, dann schreibe ich es. Und nein, ich verlange nicht, dass Du mein Geschreibsel verstehst. Du fragst aber eben auch nicht nach, also gehe ich davon aus, dass Du es verstehst, auch wenn es Dir schwer fällt. Wenn Du allerdings auf der Ebene weiterdiskutieren willst, sollten wir beide völlig unverständlich schreiben, dann verstehen wir uns wenigstens beide nicht.
     
    pauli09 gefällt das.
  6. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Genau der erste Schritt, ist, das die Nato wie auch die Russen sich aus der Ukraine raushalten!
    Warum sprichst Du von den Ukrainischen Kampfhandlungen, was ist mit den Seperatisten? Geht mMn nur so:
    Das Militär der Ukraine stellt sofort die Kampfhandlungen ein und die Seperatisten übergeben Ihre Waffen im Gegenzug zB der OSZE. Das wird aber so lange nicht geschehen so lange Putin Waffen und Urlaubssoldaten den Seperatisten schickt.
     
  7. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    PS: Putin trägt auch sehr zur Deeskalation bei wenn er im Zusammenhang mit der Ukraine von "Neu Russland" spricht
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Du schreibst es selbst, die Zusammenarbeit wird intensiviert. Möchteste ein Beispiel haben? So sieht die scheinbar dann aus.

    .... und dazu weiter ...

    http://www.spiegel.de/politik/ausla...-kampfjet-in-schwedens-luftraum-a-984288.html
     
    pauli09 gefällt das.
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und wären damit wehrlos? Ich denke mal, dass dies nicht akzeptabel wäre. Dazu ist das Misstrauen viel zu groß. Nein, ich finde vielmehr, einbeidseitiger Waffenstillstand mit einem Korridor der von keinem der beiden Seiten zu betreten oder zu überfliegen sei. Das wäre ein Beginn. Nur so fängt man an, Streithähne voneinander zu trennen.
     
    pauli09 gefällt das.
  10. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Den Korridor finde ich gut unter Sicherung von Blauhelmen und Waffenabgabe der Seperatisten.

    Deal?
     
  11. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    was für mich wichtig ist @faceman , das man die meinung akzeptiert von uns beiden ob es einen passt oder nicht ...
    mehr sage ich jetzt nicht ... weil mir jetzt einfach zuviel Wörter fehlen ...


    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 August 2014
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Eine einseitige Entwaffnung wird und kann es nicht geben. Ich gehe davon aus, dass eine solche Forderung an einen Waffenstillstand nicht akzeptabel wäre. Zudem weiss ich nicht, in wiefern die Blauhelme dort von den Parteien anerkennt werden. Werden die nur einseitig anerkannt, machen die keinen Sinn.
     
    pauli09 gefällt das.
  13. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Eigentlich habe ich dich als vernünftigen denkenden Menschen in Erinnerung, schein da wohl Alzheimer zu haben.

    Ich muss dir nun nicht wirklich alles wie nem Kleinkind erklären, oder?
     
    Holgy und Catweezle gefällt das.
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Oh Deine Meinung tust Du hier offen kund. Deine Meinung nehme ich auch hin, kann ich ja eh nicht ändern. Nur anmaßend und urteilend wirst Du dauernd. So wie Dir eine angebliche Russenfreundlichkeit (die es gar nicht gibt, habe ich und andere schon mehrfach erklärt) auf den Sack geht, geht mir Deine dauernde Forderung nach Gewalt, Krieg und Dein offener und pauschaler Russenhass auf den Sack.
     
    pauli09 gefällt das.
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Musste nicht, natürlich nicht. Du könntest aber, gern auch wie ein Kleinkind. Vielleicht komme ich dann mal hinter Deine Gedankengänge.
     
    pauli09 gefällt das.
  16. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    stimmt hast recht man bildet ein kreis und diskutiert das mit Rußland aus ...und das tun wir seit Januar...und was kommt dabei rum erzähl mir mal....und es tut mir leid wenn es als Russenhass rüber kommt hast recht , aber nicht die armen Bürger von Rußland denn die können ja nix dafür aber die Elite..

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 August 2014
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Was ausser Blauhelme will man nehmen? Die halt so zusammenstellen, das beide seiten das aktzeptieren können. Also zB unter ausschluß von Mitgliedstaaten der Nato und Russland. Ohne Entwaffnung der Separatisten (bei gleichzeitigem Waffenstillstand der Ukrainischen Armee) geht es nicht. Die Blauhelme bilden die Pufferzone. Im nächsten schritt Überwacht die OSZE eine Volksabstimmung in der Ostukraine.
    Die Seperatisten müssen Ihre Waffen abgeben geau wie die Waffen der Ukrainischen Armee schweigen müssen. Die Ostukraine muß entmilitarisiert werden.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Wenn denn das machbar ist .... dann wäre man schon einen Schritt weiter.

    Mit einer Entwaffnung geht es wohl auch nicht. Ich schrieb bereits, dass Misstrauen ist zu groß. Und bedingungsloses Vertrauen in die Blauhelme dürften sie zunächst auch nicht haben. Da sähe ich aber u.U. Entwicklungspotential. Bsp. Entwaffnung nach einer bestimmten Zeit, wenn bis dahin der Waffenstillstand inkl. des Korridors zu 100% gehalten hat. Nur was passiert, wenn nicht?

    Das wiederum geht ja so ohne weiteres gar nicht. Im Fall der Fälle würde die Ostukraine nämlich den jetzigen Status Quo wählen, mit dem die Ukrainer und der Westen ja bekanntlich nicht einverstanden ist, so grundsätzlich nicht. Man müsste wenn, dann überhaupt akzeptieren, dass bei einem entsprechenden Wahlergebnis dann in der Tat unabhängig wäre. Das dürfte wiederum der Westen so nicht akzeptieren, meine ich mal. Denn dann folgt, alleine aus Selbstsicherungsgründen der endgültige Antrag auf Anschluss an Russland. Ergo man wäre politisch da, wo man jetzt ist.

    Im umgedrehten Fall fällt mir derzeit die Vorstellung schwer, wie die Ostukraine jemals wieder in das Staatsgebilde der Ukraine integriert werden könnte. Da ist zuviel zu Bruch gegangen.

    siehe oben
     
    pauli09 gefällt das.
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Derzeit mehr, als ein verbranntes Europa nach Deinen Vorschlägen.
     
    pauli09 gefällt das.
  20. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    und ich sage dir Putin hätte kein Rußland mehr ..also ganau das währe richtige denn er würde nix machen ...

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 August 2014
  21. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    @ Face: Nun ja Ich sehe ein solches Entgegenkommen (Keine Entwaffnung) für nicht machbar. Sehe ich auch von meinem persönlichem Standpunkt aus. Nur wenn alle Parteien aufander zu gehen und Schritte machen, wird das was. Ansonsten kann der Schutz der Blauhelme (bedenke die sind wenn überhaupt nur leicht bewaffnet) auch nicht gewährleistet werden.
    Und ich bin der Meinung das ein freies Referendum mit ALLEN Wahlmöglichkeiten (nicht wie auf der Krim) akzeptiert werden muß von West wie Ost und ich bin der Überzeugung das der Westen das, wenn auch zähneknischend, akzeptieren wird.
     
  22. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    bin da voll bei dir ... so lange nicht Rußland oder wer mit Waffen gewalt dabei steht ..

    gruß
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich denke mal, genau das ist auch ein Teil der Strategie Russlands: Dem "Gegner" über die Zeit hinweg klarmachen, dass da keine Ruhe einkehrt, ohne dass der (Gegner) eine signifikante Bewegung macht.

    Im Moment kommt bei mir immer noch an, dass Kiew die Separatisten verdrängen, entwaffnen und besiegen will. Solange das ausgestrahlt wird, gibt's da sicher auch nur wenig Entgegenkommen der Separatisten selbst oder aus Moskau.

    Achtung @Catweezle: Kein Werturteil in diesem Beitrag!
     
    pauli09 gefällt das.
  24. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Da bin ich voll bei Dir, nur eine einseitige Entwaffnung ist eben kein aufeinanderzugehen. Wenn Entwaffnung dann beidseitig. Nur wird das natürlich nicht gehen. Man kann die Ukraine nunmal nicht entwaffnen. Von daher sehe ich das auf der anderen Seite auch nicht. Und die Gefahr von Übergriffen auf die Blauhelme vor Übergriffen kann ja nicht nur in eine Richtung vermutet werden. Da würde ich mich als Ostukrainer sofort in eine vorverurteilende Rolle und damit nicht mehr unabhängige und gleichermassen behandelte Rolle gesteckt fühlen.

    Nun den Glauben daran hätte ich nicht, aber unter dieser Bedingungen würde ich ein solches Referendum für machbar halten.
     
    pauli09 gefällt das.
  25. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Da wären wir bei Deiner Meinung. Und schon mehrfach habe ich geschrieben, dass man nur froh sein kann, dass Du nicht in entscheidender Position sitzt. Du würdest es glattweg drauf ankommen lassen. Da halte ich es vielmehr mit der Diplomatie, sogar auf Kosten von Zeit. Reden ist immer besser, als schießen.
     
    pauli09 und KGBRUS gefällt das.
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Die ganze Frage nach der End-Eskalation ist natürlich auch ein Stückle weit ein kniffliges Schachspiel.

    Was macht Russland denn, wenn die NATO der Ukraine tatsächlich zu Hilfe eilt? Mit Atomwaffen draufgehen? Einen Landkrieg mit konventionellen Waffen mitmachen? Oder sich gar zurückziehen und einen auf Wirtschaftskrieg machen? Kann ich nicht beantworten bzw. vorstellen.

    Andersrum: Will es die NATO wirklich drauf ankommen lassen? Kann ich mir eben auch nicht vorstellen.

    Von daher wird's wohl über eine Weile hinweg bei Taktiererei bleiben.
     
    pauli09 und faceman gefällt das.
  27. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193

    stimmt Diplomatie seit Januar und nix kommt dabei rum ausser für Rußland man gewinnt ein gebiet nach anderen ...

    ist nicht dein ernst ...ja klar Rußland darf schießen nur nicht die Nato oder die Ukraine ...
    und reden machen wir seit Januar ...liest du eigentlich mal selber deine Beiträge ...

    gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 August 2014
  28. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Dir scheint überhaupt nicht in den Gedankengang zu kommen, was bei einem Angriff auf Russland hier in Europa los wäre, oder?
     
    pauli09 gefällt das.
  29. Catweezle

    Catweezle Geißbock

    Beiträge:
    2.916
    Likes:
    193
    @faceman ° Hallo " Rußland ist der Angreifft er !!
    nicht die Ukraine und nicht Europa......

    gruß
     
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Es geht darum, dass Du den Angriff auf Russland längst gestartet hättest. Daraufhin eben die Frage, ob Du Dir im entferntesten vorstellen kannst, wie die reagieren würden? Ich meine die haben Atomwaffen und mit Sicherheit zittrige Hände bei einem Angriff, oder meinste darauf verzichten die und ergeben sich bedingungslos?
     
  31. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Keines der beiden Szenarien sollte in Hinblick auf Leib und Leben auch nur denkbar sein.