Ukraine auf dem Weg ins Chaos?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von pauli09, 3 Dezember 2013.

  1. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    Der Westfälische Frieden stand am Anfang dieser Entwicklung, die erst nach dem 2. Weltkrieg und z. B. auch der Gründung der EU bzw. ihrer Vorgängerorganisationen ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht hat. Das mehrmalige Scheitern mit den "Höhepunkten" 1. und 2. Weltkrieg gehört zu dieser Entwicklung natürlich dazu.
     
    pauli09 gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Haste irgendwelche Phobien? Oder ist das nur nen postkommunistisch indoktrinierter Reflex?

    Gehts hier nun um die Amis??? Sind die in der Ukraine eingefallen?

    Für die Amis gibts nen eigenen Thread und auch da wirst sogar du erkennen können, dass ich da auch mehr als kritisch dem Treiben gegenüber stehe.

    Aber das sind da auch wieder Aussagen der leute, denen die Argumente ausgegangen sind.
     
    Catweezle gefällt das.
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Also ist der nächste Krieg der Schlüssel zu einem Weltfriedensbund mit Free Cannabis für alle.

    Immer her damit, wenn er in der Ukraine bleibt.
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Häää? Wer hat denn damit begonnen die Geschichte mit dem kleinen Finger zu erzählen. Ich habe nur aufgezeigt, dass Russland entgegen Deiner Kleinen-Finger-These etliche Zugeständnisse gemacht die deren nationale Interessen nicht nur streifen, sondern erheblich beeinflussen. Eingeständnisse, die vergleichbare Nationen eben noch nicht gemacht haben. Die haben Polen nämlich nach der Vertragsunterzeichnung bzgl. des Raketenschildes bzw. der NATO-Osterweiterung nicht blockiert. Die haben Polen auch nicht wirtschaftlich sanktioniert. Im Gegenteil. Man treibt nach wie vor mit denen regen Handel. All das ist in der Kubakrise nicht im entferntesten denkbar gewesen, heute übrigens noch immer nicht. Das irgendwann aber eine rote Linie aus russischer Sicht erreicht wird, dürfte klar sein. Ist Deine Reaktion vielmehr ein westlich-dekatenter Reflex, wenn man keine Argumente mehr hat?

    Zudem sind die Russsen noch immer nicht in der Ukraine eingefallen.
     
    pauli09 gefällt das.
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Dann nenn's militärische Besetzung was auf der Krim passierte.
     
    Catweezle gefällt das.
  7. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    Von dir habe ich mehr erwartet. Was soll dieser Quatsch?
     
    pauli09 gefällt das.
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Auch so nenne ich es nicht. Entspricht nämlich nicht der Chronologie der Ereignisse. Und das sich selbst westliche Experten über die Krim völkerrechtlich unseins sind zeigt bestens auf, dass sämtliche Vorwürfe in diese Richtung und seien sie noch so unterschwellig, nicht fortführend diskussionswürdig sind. Aber das muss man jetzt nicht auch nochmal aufwärmen, oder?
     
    pauli09 gefällt das.
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Was war's denn dann?
    Der Vladl gab doch zu, dass er getarnte militärische Kräfte auf die Krim schickte.
     
  10. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Du bestimmst jetzt, was diskussionswürdig ist oder nicht ?
    Ts, ts...
     
  11. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Was soll er machen ? Er antwortet auf Deinen Quatsch.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Was gibt's da für ein völkerrechtliches Uneins-Sein? Die Krim gehörte zum Territorium des souveränen Staates Ukraine.
     
    Princewind gefällt das.
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Weil ich Deine Grundthese mit dem westfälischen Frieden als Beginn einer Entwicklung zu - ich nenne sie jetzt mal so - immer friedlicheren Bündnissen für Quatsch halte.

    Es hat immer Idioten gegeben und wird sie immer geben, jedem Bündnis zum Trotz.
     
    KGBRUS gefällt das.
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nööö, ich bestimme hier gar nichts, aber wie Du auch an internationalen Statements siehst, diskutiert über die Krim keiner. Und das dürte nicht auf meinem Mist gewachsen sein.
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Das nun wirklich auch nochmal? Hatten wir doch alles bereits.
     
    pauli09 gefällt das.
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Musst mir auch keine Antwort geben. Es ist ja völlig klar, dass die Krim das genau war.
     
  17. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    Dann ist offensichtlich der aktuelle Mainstream in der Geschichts- und Politikwissenschaft mächtig auf dem Holzweg und produziert nur "Quatsch".

    http://de.wikipedia.org/wiki/Westfälischer_Friede#Wertung_und_Ausblick

    Oder auch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Westfälisches_System
     
    pauli09 gefällt das.
  18. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Hmmm...das könnte man demnach zu all Deinen Ausführungen der letzten 4-5 bzg der Amis dann wohl auch sagen, wenn das so ist.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ja, und?
    Dann musste uns nur noch erklären, warum trotz dieses historischen Beitrages der Friede in immer blutigeren Kriegen immer wieder zerlegt wurde; v.a. zwischen Nationalstaaten.
     
  20. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.042
    Was hat das mit Deiner Uminterpretation zu tun ?
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich denke, man sollte den troll catweezle und den troll gaviao... von dieser diskussion ausschließen.
     
    Leipziger gefällt das.
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich habe auch nicht gesagt, dass der westfälische Frieden Quatsch ist, aber verheerende Kriege wurden wegen Idioten geführt. Und wenn es nun den nächsten gäbe, hat der "historische Beitrag" auch nichts genutzt.

    Wenn es ein "danach" gibt, wird neu verteilt, verhandelt, getan, gemacht und in 80 Jahren steigt der nächste Verrückte aus der Kiste.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Weisste, wenn man alle paar Seiten hier wieder zurückspringen muss, weil jemand etwas nicht versteht oder aber nicht gelesen hat, dann wird das irgendwann extrem anstrengend und unübersichtlich. Hier nur mal ein Beitrag, mal so ganz auf die schnelle ergoogelt, der aufzeigt, weshalb Völkerrechtler eben uneins sind. Und davon gibt es zu Hauf. Google hilft auch weiter.

    http://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen
     
    pauli09 gefällt das.
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    :lachweg:
     
  25. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    Nein, du hast es offensichtlich nicht verstanden.

    Blutige Kriege sind der "Urzustand". Mit dem Westfälischen Frieden begann die Entwicklung hin zu einer europäischen Friedensordnung. Die Kriege dazwischen haben gezeigt, dass die jeweils nach den vorherigen Kriegen geschaffenen Friedensordnungen nicht standhaft genug waren.

    30-Jähriger Krieg > Westfälischer Frieden
    Napoleon > Wiener Kongress und Heilige Allianz bis hin zur Konferenzpolitik zur Zeit des europäischen Kolonialismus
    1. Weltkrieg > Völkerbund, Forderungen nach einer europäischen Einigung
    2. Weltkrieg > UN-Charta, EU
     
    pauli09 gefällt das.
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Weisste, Du musst schon auch mal lesen, was ich schreibe und da ging's schlicht um das Staatsterritorium.

    Aber können wir auch lassen, führt eh zu nix und die Krim ist annektiert - ist Geschichte.
     
  27. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    So weit sind wir also gar nicht auseinander. Derzeit sitzen die Idioten u. a. in Moskau, Kiew, Washington, Berlin, Paris, London, Warschau usw.
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Ich verstehe nicht auf was Du raus willst. Nach jeder großen kriegerischen Katastrophe wurde wieder verhandelt. Schon alleine deswegen, weil die Kriegsparteien meist alle ziemlich am Ende waren.
     
  29. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    Es war keine Annexion, aber das Handeln Moskaus war völkerrechtswidrig.

    http://www.faz.net/aktuell/feuillet...ht-kuehle-ironie-der-geschichte-12884464.html
     
    pauli09 gefällt das.
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Haste nichts mehr oder warum weichst Du aus? Der Anschluss an Russland wurde per Referendum abgestimmt. Kunststück bei einem Anteil von weit über 80% Russen. Die Separierung davor beinhaltete meine Quelle. Was ist daran nicht zu verstehen? Aber klar, wir können es auch lassen. ich fragte ja bereits, ob wir das hier in der Tat nochmal durchkauen wollen. Zumal klar sein dürfte, dass wir da nicht auf einen Nenner kommen.
     
    pauli09 gefällt das.
  31. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    996
    Likes:
    245
    Man hat eben nicht nur "Waffenstillstände" wegen allgemeiner Kriegserschöpfung geschlossen, sondern wollte auch zukünftige Kriege vermeiden. Die Pariser Vorortverträge nach dem 1. Weltkrieg sind da z. T. leider eine Ausnahme. Entsprechende Strömungen gab es allerdings auch damals und mit dem Völkerbund ist auch eine Idee verwirklicht worden.
     
    pauli09 gefällt das.