Übung gegen gewaltbereite Fußballfans - Hubschrauber abgestürzt - Polizist tot

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von André, 21 März 2013.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    In Berlin kam ein Polizist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben. Die Polizei übte einen Einsatz gegen gewaltbereite Fußballfans.

    Der verunglückte Pilot ist somit das erste Todesopfer im Zusammenhang mit der Sicherheit von Fußballspielen in Deutschland seit mehr als 20 Jahren.

    Publikative.org » Blog Archive » Ein Toter bei Polizeiübung gegen Fußball-Randale

    2 Kampfhubschrauber vom Typ Puma? Wieso nicht noch paar Flugzeugträger und Kampfpanzer? :suspekt: :vogel:

    RIP und mein aufrichtiges Beileid an die Hinterbliebenen!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. LP9

    LP9 Well-Known Member

    Beiträge:
    685
    Likes:
    186
    Übel, auch mein Beileid.

    Da wollten die wohl schön vor der Presse einen raushauen und ist ja auch gelungen... ich bin gespannt ob der Tote in der nächsten ZIS-Statistik mit auftauch!!!
     
  4. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    naja, erstens sind es Transporthubschrauber, die für All-wetter Einsätze gebaut wurde um Truppen bzw Passagiere zu transportieren.
    zweitens, ein Kampfhubschrauber ist er erst wenn er bewaffnet wird ;)
    Von daher ist der satz quatsch.

    Die frage warum dieser typ, weil er bei der bundespolizei eingesetzt wird um ne größere anzahl von Beamten von a nach b zu bringen, so wie es in der übung gemacht werden sollte.

    Die Medien kamen gleich mit der frage, Warum bei dem Wetter, naja ganz einfach, in real wäre das spiel im stadion nicht ausgefallen, egal ob draußen schnee liegt oder nicht.
    Falls Krawalle, hätten die auch fliegen sollen oder müssen, auch wenn da schnee liegt.

    fakt ist einfach, das es ein schlimmer unfall war und es leider folgen hatte.

    auch von mir mein Beileid!
     
    Rezo gefällt das.
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Dass es ein Kampfhubschrauber ist hatte ich auf einer anderen Seite gelesen. Trotzdem finde ich es übertrieben. Bei jedem Fußballspiel sind entsprechend viele Polizisten vor Ort, in MG stehen sie ja jetzt schon, ohne dass es einen Anlass gab, provokativ im Block, so spart man sich halt die Kosten für die Dauerkarte ...

    Ich habe das Gefühl manche übertreiben das ganze. Man könnte ja meinen im Stadion würden sich zu jedem Spiel 50.000 Terroristen treffen. Aber der Irak hatte ja auch schlimme Waffen ..., irgendwie muss man diese Einsätze ja vor der Öffentlichkeit rechtfertigen.

    Bei der Polizei sollte man langsam erkennen dass man durch die ganzen Hardliner selbst zum Problem wird. 36 Verletzte in Hannover, ein toter Beamter, dass alles muss nicht sein, und daran ist auch kein einziger Fußballfan schuld.

    Ist das wirklich noch alles gerechtfertigt? Oder wird hier mit Atombomben auf Ameisen geschossen?

    Ich finde es wie gesagt völlig übertrieben.

    Klar war das hier ein schlimmer Unfall und ich will auch niemanden die Schuld dafür geben, aber ein Umdenken halte ich allemal für angebracht.
     
  6. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Mag übertrieben sein, aber du musst dir den anlass der übung in den kopf rufen.

    Es ging darum das man mit dem Hubschrauber schneller ne größere menge an Beamte in einen bereich bringt wo es krawalle oder engpässe an beamten gibt.
    der heli, da es einfach schneller geht, so ne art schnelle mobile Einsatzgruppe.

    Vielleicht, versucht man so die beamten vor ort zu reduzieren?!
    Sprich man ist nicht mehr mit so vielen Polizisten vor ort um Krawalle nicht künstlich zu provozieren.
    So wie du es willst, um es nicht zu "übertreiben", verstehste?

    und falls es dann doch zu welchen kommt, kann man fix welche hinfliegen und ist wieder voll besetzt.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.167
    Likes:
    3.174
    ...und ich glaub, dass das v.a. nur eine große Show für die Anwesenden sein sollte.

    'ne Show die jetzt einige leider mit ihrer Gesundheit und einer mit seinem Leben bezahlt haben.
     
  8. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Das ist doch Quatsch. Wenn es offensichtlich so gefährlich war, dann hätte der überhaupt nciht fliegen müssen, auch nicht, wenn es Krawalle gegeben hätte.
     
  9. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    Der Hubschrauber wurde genau für solche Bedingungen gebaut, der soll bei solchen wetter fliegen, das is ja der sinn dahinter, darum hatte man auch keine bedenken das was schief gehen könnte:isklar:
    Oder glaubste die wussten das was schief geht und sind trotzdem geflogen? weil es ja so offensichtlich ist?

    und in zukunft wird der auch weiter so eingesetzt, ob nun bei der Bundespolizei kann ich nicht sagen, aber allgemein aufjedenfall.

    Der flug an sich war ja einfach, das problem kam bei der Landung! vielleicht war man so naiv das man nicht glaubte das der soviel schnee aufwirbelt das er nichts mehr sieht? Bzw das zum problem führt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 März 2013
  10. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    es sollte bestimmt ne Prestige Aktion werden, nach dem motto guckt mal was wir alles können und wie das bei uns klappt.

    leider ging es völlig in die hose und einer hat dafür bezahlt.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.167
    Likes:
    3.174
    Das ist nicht der Punkt, denn natürlich ist der Hubschrauber technisch in der Lage bei Schneefall zu fliegen - warum auch nicht - das Problem stellt die mangelnde Sicht für den Piloten dar.
    Genau aus diesem Grund bleiben z.B. Rettungshubschrauber in den Alpen auch nach großen Lawinenunglücken unten, wenn es noch stark schneit, weil der Pilot eben zu wenig sieht.

    Ob das hier ein ähnlicher Fall war (zu schlechte Sicht), weiß ich natürlich nicht.
     
  12. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    es hat ja nichtmal geschneit! es passierte bei der Landung, wie ich oben schon schrieb, man hat das wo möglich einfach unterschätzt, weil im flug ging ja alles glatt.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.470
    Likes:
    986
    Es hatte nicht geschneit, nein, aber durch die bereits gelandeten Helis wurde der auf dem Boden liegende Schnee so aufgewirbelt, dass die Sicht schlimmer war, als wenn es geschneit hätte.
     
  14. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Übungen sind doch gerade dazu da sowas mal auszuprobieren und zu schaun wo es Probleme gibt um da eventuell was zu ändern/ nachzubessern. Von daher bin ich mir nicht ganz darüber klar wo das Problem sein soll.
     
  15. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    das wird nicht ganz so kapiert.

    war ne übung, man hat den schnee am boden unterschätzt und dadurch konnte das passieren.

    Frag mal die jungs die in der wüste fliegen, die haben kein schnee und sehen beim laden trotzdem nix..........
     
  16. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Wenn ein Präventivmaßnahme und die Übungen dazu, wesentlich mehr Leute verletzten / umbringen / in Gefahr bringen als die Sache die durch diese Präventivmaßnahme eingedämmt werden soll, dann stellt sich mir die Frage nach dem Sinn.

    Wer schützt die Opfer den vor diesen Präventivmaßnahmen? Oder muss man das einfach in Kauf nehmen, sind ja die Guten ....

    Hier wollen manche Hardliner auf Teufel komm raus ihr Ding durchziehen, und Opfer spielen da scheinbar keine Rolle bzw. werden in Statistken geschönt oder gar ganz verschwiegen.

    Ich bin oft im Stadion und habe noch nie irgendwo Angst gehabt oder mich in Gefahr gesehen, bisher sind aber auch keine Hubschrauber über mir rumgekreist. In Gladbach steht die Polizei nun seit paar Wochen und ohne jeglichen Anlass im Block. Seitdem gibt es Schubsereien und Aggressionen, die vorher nicht da waren.

    Wenn Prävention das Gegenteil bewirkt, lässt man sie lieber, es sei denn man will provozieren.
     
  17. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Also ob das wirklich so ganz ohne Anlass passiert - auch wenn der für den normalen Zuschauer auf den 1.Blick nicht zu erkennnen ist. Denn diese Einsätze kosten ja auch ein paar Euro.
     
  18. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Welcher Anlass rechtfertigt dass denn? Wo gab es zuletzt mehrere verletzte durch Fußballfans, abgesehen von dem was bei Großveranstaltungen normal ist? Also beim Oktoberfest gibt es auch Verletzte trotzdem gibt keine Übungen wo Hubschrauber und Hundertschaften den gezielten Krieg gegen Oktoberfest Besucher proben.
     
  19. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    wieso muss man denn nen grund haben neue möglichkeiten zu testen?

    im training übt man doch auch verschiedenen spiel möglichkeiten, muss ja nicht heißen das man die dann so umsetzten will oder wird
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.167
    Likes:
    3.174
    Natürlich übt die Polizei in München auch Einsätze auf dem Oktoberfest.
    Natürlich übt auch die Münchner Polizei ihre Einsatzkräfte mit Hubschraubern zum Einatzort zu bringen.
    Das Einsatzszenario wird halt ein anderes sein. Keine Ahnung welches, ich bin nicht bei der Polizei.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2013
  21. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Im Training sterben in der Regel aber keine Menschen und es gibt auch keine Verletzten durch Pfefferspray ...
     
  22. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    bei übungen sterben in der regel auch keine menschen oder gibt verletzte etc.....
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.167
    Likes:
    3.174
    Richtig - es handelt sich ja auch bei dem Geschehenen um einen Unfall.
     
  24. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wie schon oben geschrieben, auch wenn auf den 1.Blick für den normalen Zuschauer nicht immer Nachvollziehbar, ganz ohne Anlass passiert soetwas nicht.
     
  25. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Und In Hannover das war auch ein Unfall?

    Ich habe ja nicht gesagt dass es sich hier um keinen Unfall gehandelt hat. Aber ich sage dass man halt das ganze insgesamt mal überdenken sollte, ob man gerade die eigenen Aktionen im Bezug auf Fußball richtig einordnet.

    Man rechtfertigt ja auch keine Atombomben weil man sagt, egal der richtige war auch dabei. Man muss eben auch sehen wie viele Unbeteiligte verletzt und in Gefahr gebracht werden.

    Meiner Meinung nach steht das in keinem Verhältnis, scheinbar gibts aber auch kein kritisches Controlling (man schafft sich ja auch ungerne selbst ab), Kollateralschäden werden wohl in Kauf genommen. Argumentiert wird dann so: Ohne Fußballfans gäbe es auch keine Kollateralschäden.
     
  26. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Es war ein tragischer Unfall, herzliches Beileid an die Familie, die Freunde und Bekannten und Kollegen des Polizisten.

    Die Umstände sind mir nur durch die Berichterstattung in den Medien teilweise bekannt. Meine erste Frage war natürlich, warum man mit 3 Hubschraubern eine Übung bei schlechtem Wetter machen muß in einer Größenordnung wie bei Bürgerkriegsähnlichen Umständen.
    man muß mit menschlichem Versagen rechnen, ein Helikopter hätte meiner Meinung nach gereicht, aber das ist wohl nicht mein Bier und ungerecht zu beurteilen. Traurig, daß ein Mensch sterben mußte. Traurig auch, daß solche Übungen unter Umständen sein müssen, was ich nicht beurteilen kann.

    Man sollte sich aber vor Augen halten, was wohl geschehen wäre, handelte es sich nicht um eine Übung, sondern um den Erstfall mit tausenden unbeteiligten Personen außenrum + die paar dutzend Hooligans und hunderte Polizeikräfte.
     
    André gefällt das.
  27. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.658
    Likes:
    756
    es gibt soviele dinge die normal sind und wo das auch keinen interessiert. ob eventuell unbeteilige verletzt werden könnten.

    und warum? weil man im "normal" fall nicht davon ausgeht das was passieren wird.

    das war nen unglücklicher unfall, man sollte das mal nicht überbewerten und erst garnicht mit ner atombombe vergleichen.....
    es ist traurig genug das einer ums leben kam, aber nun alles in frage zu stellen ist auch falsch.

    wenns danach gehen würde, dürfte man nichts mehr machen im leben, weil überall was passieren kann wo man selber nichts für kann, nur weils ein unglücklicher unfall, zufall oder der gleichen war.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Der steht doch nicht im Zusammenhang mit Fußballspielen, sondern mit dem Sicherheitswahn. Hat der Wendt doch Recht gehabt, es wird irgendwann Tote geben. Abgesehen davon gab es die schon. Den letzten hatte ja auch die Polizei auf dem Gewissen.

    merke: ein Fußballspiel ist sicherer als eine Uebung. Immerhin wurde kein Unbeteilgter verletzt.

    waere ja schoen, wenn dieser Vorfall zu Einsicht fuehren wuerde, aber ich glaube es nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2013
    pauli09 gefällt das.
  29. Rezo

    Rezo Weeaboo

    Beiträge:
    1.755
    Likes:
    109
    Zuallererst ist es im Zusammenhang mit Übungen. Und solange hier nicht jemand eine Statistik mit Unfallzahlen bezüglich Übungen der Polizei zur Verfügung stellt (Gesucht habe ich schon, gefunden nix), fehlt jeglicher Kontext um dies zu bewerten.
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.481
    Likes:
    1.247
    Solange die sich nur selber und bei Uebungen wo sie unter sich sind abmurksen kann es mir ja Recht sein. Aber anscheinend sind da ein paar nicht ganz Faehigkeit, und die haette ich dann lieber nicht so gern im Einsatz. Sollen von mir aus weiter ueben. Vielleicht gibt es da ja auch so eine Art Darwin-Award.
     
    pauli09 gefällt das.
  31. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Den Tod dieses Beamten (natürlich mein Beileid) dürfen sich alle Heißmacher von DFB, Medien und Polizei auf die Fahnen schreiben, niemand braucht solche Hubschraubereinsätze, sie schützen vor nichts was diesem Unfall auch nur im Ansatz gleich kommt! Durch den Sicherheitswahn riskiert man so nur die Sicherheit der Leute, hoffentlich wird ihnen das langsam bewusst...