Überfall: Handballer wird bei Tragödie in Ungarn getötet

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Faulix001, 8 Februar 2009.

  1. Faulix001

    Faulix001 Dschungel-Tasmania

    Beiträge:
    2.429
    Likes:
    31
    30 Unbekannte überfallen Ungarns Handball-Meister MKB Veszprem bei einer Feier in einer Diskothek. Es kommt zu einer wilden Auseinandersetzung. Der rumänische Teamspieler Marian Cozma (26) stirbt an den Folgen eines Messerstichs ins Herz. Dem kroatischen Tormann Ivan Pesic (20) muss wegen eines Messerstichs die Niere entfernt werden. Nach Tritten gegen den Kopf erleidet der Serbe Zarko Sesum (23) einen Schädelbruch. Über die Motive der Tat gehen die Meldungen auseinander.
    ...



    Quelle: diverse


    Übelst !

    Im Netz gibt es sehr viele Berichte über den Vorfall...

    Teilweise wird über einen Streit, teilwese über einen gezielten Anschlag berichtet.

    wirkliche Hinweise auf die Täter scheint es noch nicht zu geben...

    Verlust einer Niere und Schädelbruch würde ich spontan auch mal als Mordversuch werten...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Faulix001

    Faulix001 Dschungel-Tasmania

    Beiträge:
    2.429
    Likes:
    31
    Nach dem Mord an dem rumänischen Handball-Nationalspieler Marian Cozma in Ungarn hat die österreichische Polizei noch am Abend desselben Tages drei tatverdächtige Ungarn in der Steiermark festgenommen.

    Die zwei Männer und eine Frau wurden aufgrund einer internationalen Fahndung auf der Autobahn A2 Richtung Graz gestellt und verhaftet. Sie sollen auf der Flucht nach Italien gewesen sein, berichtete die Nachrichtenagentur APA.

    ...



    Drei Verdächtige im Handball-Mord verhaftet - Handball - Live Handball und News bei sport.ch