Typen und ewige Talente

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von DeWollä, 8 März 2009.

  1. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    hallo, bin mir nicht sicher ob die Kneipe der richtige Ort ist, wenn nicht, einfach woanders hinschieben.


    Mir ist folgendes aufgefallen, verbessert mich, wenn ich falsch liege...



    Wir haben keine Typen mehr bei den deutschen Spielern, selbst ein Frings oder Ballack sind meiner Meinung nach nicht das, was man als Typ ala Effenberg, Kahn oder Völler nennen kann, aber

    wir haben auch keine ewigen Talente mehr .... da kommen mir Sternkopf und Ricken in den Sinn....

    oder kennt jemand Spieler, die in diese Richtung Typ und ewiges Talent kommen?


    Vielleicht zählen wir erstmal alle Typen auf, die wir hatten....und dann alle ewigen Talente, an die wir uns noch erinnern .... um dann zu erkennen, wer wird ein Typ und wer bleibt ewiges Talent...? :huhu:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich fang mal an


    Typen - Mario Basler

    ewige Talente - hmmmm....kommt nix was ich nicht schon gesagt hätte
     
  4. DavidG

    DavidG Guest

    Deisler evt. noch als ewiges Talent.
    War ja so gut wie immer verletzt und konnte sich deswegen bei Bayern nie richtig durchsetzen.
     
  5. hodl22

    hodl22 love movement <´3

    Beiträge:
    979
    Likes:
    0
    typen : mehmet scholl
    talente : spontan kein idee
     
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Typ: Maik Franz
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 März 2009
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ja, aber war ein Riesentalent ... schade um ihn
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ewiges Talent: Alex Meier
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Die Frage nach den heutigen "Typen" habe ich im Herbst ja schon mal im Rahmen dieses Threads gestellt.

    Damals wurden genannt: Rost, Pantelic, Lehmann, Ribéry, Schweinsteiger, Toni, Podolski, Dedé, Mondragón, Pander, Wiese, Amanatidis und Dejagah.

    Wir mussten aber auch feststellen, dass sie alle nicht an die früheren "Typen" herankommen.

    Und ewige Talente? Es stimmt tatsächlich, es fallen einem weniger ein als früher. Vielleicht noch Thomas Broich?

    Aber während mir die Erklärung für die ausbleibenden "Typen" leicht fällt, kann ich mir das mit dem Mangel an ewigen Talenten nun wirklich nicht erklären. Bessere Jugendförderung? :gruebel:
     
  10. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Ewiges Talent: Alex Zickler, immer wieder wenn er in Form kam hat er sich verletzt.
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Bei der Typenfrage geht mir das alles zu sehr in Richtung auffällige Gestalten. Es gab im Fußball immer Typen, die für ihre jeweiligen Mannschaften enorm wichtig waren, ohne großartig die Gazetten gefüllt zu haben. Die Augenthaler, Ohlicher, Lameck, Körbel, Wimmer, Sebert, etc.
    Verlässliche Größen mit hoher Vereinsidentifikation und integrativem Charakter. Die Sorte, die Mannschaften zusammengehalten haben.

    P.S. Mehmet Scholl fällt beispielsweise unter beide Rubriken, Typ (Sparte: Paradiewsvogel) und ewiges Talent. Der hat persönlich nicht 50% von dem bewirkt, wozu er in der Lage gewesen wäre. Seine ganzen Titel bei Bayern hat er als gehobener Mitläufer geholt.
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Dieses Typen-Gelaber geht mir auf den Keks. Alle diejenigen, die so gerne als echte Typen (Effenberg, Kahn) angesehen werden, haben naemlich meistens genau eines gemeinsam: schlechtes Benhmen. Ich bin froh, wenn heute weniger Spieler in dieser Hinsicht auffaellig werden.

    Mal ganz davon abgesehen: weshalb soll Voeller ein Typ gewesen sein?

    Und was fehlende ewige Talente angeht: Was ist Poldi denn?
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    weil er genau wie die anderen Typen Effenberg und Kahn auf eheliche Treue geschissen hat, was ja offenbar zum Kriterium eines Typen gehört. Fehlen noch Beckenbauer, Matthäus, B.Becker und der bayrische Ministerpräsident. Das sind auch echte Typen und Vorbilder:vogel:
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Ewige Talente und Sportprolls (oder -asis, je nach gusto).
     
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Die BULI hat leider nur einen Typen: Martin Jol

    YouTube - Stand up for Martin Jol!!!!!!!
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Vielleicht ist es ja auch so, dass man spätestens ab den 90ern nur mit schlechtem Benehmen als "Type" angesehen werden konnte.

    In der Zeit davor fallen mir allerdings schon einige Spieler ein, die eigenwillig und humorvoll waren, ohne jetzt unbedingt duch schlechte Manieren aufzufallen. Ein Beispiel für viele - auch wenn du es als Schalker vielleicht weniger gerne hörst: Ente Lippens!
    Völler war für mich auch ein zwar recht sympathischer und kumpelhafter, aber doch eher angepasster Charakter.
    Wart doch erst mal seinen Neubeginn in Kölle ab... :floet:
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ewiges Talent: Marcel Ketelaer, Piotr Trochowski, Christian Rahn

    Ja, Trocho auch. Er schafft es einfach nicht, mal eine konstant gute Saison zu spielen. Auch diese nicht. Nach sehr gutem Start schlief mit ihm auch ein Teil der HSV-Offensivkraft ein.

    Echte Typen: Logan Bailly kann auf jeden Fall einer werden.
     
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Dazu passend:

    YouTube - I Love Martin Jol
     
  19. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    na komm, als er dem Spucker Rejkaard "du Drecksau" nachgerufen hat und die rote Karte mit relativem Anstand entgegennahm war er für mich als "Typ" gebongt....über Geschmack sollte man nicht streiten, bringt nix.


    Typen sind nicht nur durch schlechtes Verhalten auffällig, sie führen eine Mannschaft dann, wenn es nötig ist zum Sieg und darum geht es im allgemeinen im Profifußball....
    Und so Typen waren eben Kahn und Effenberg...ob sie privat Arschlöcher sind und in die Hölle kommen ist mir Scheiß egal....was hier manche Leute Maßstäbe ansetzen verwundert mich echt....das ist Fußball und nicht die Gebetsbank oder der Kirchenchor, oder der Beichtstuhl...mir geht es nur um

    auf dem Platz...! Und dazu braucht man eben auch, oft und bis jetzt durchgehend "Typen"....sind sie weg, geht kaum noch was, zumindest wesentlich weniger als mit ihnen....Fakt !
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 März 2009
  20. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Da stimme ich dir voll und ganz zu! Wie der gestern im NDR Sport Club aufgetreten ist :top::top::top:
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Also in der gesamten internationalen Presse (außer der deutschen) war ja damals zu lesen, dass er ihn nicht nachher, sondern vorher beleidigt hat, nämlich mit "du schwarze Sau" oder ähnlichem, weshalb Rijkaard, der weder davor noch danach in seiner Karriere jemals durch irgendein undiszipliniertes Verhalten aufgefallen war/ist, auch so ausflippte.

    Aber selbst wenn deine Version stimmen sollte - was soll daran jetzt so besonders "typenhaft" sein? Die "Drecksau" oder der "relative Anstand"? :gruebel:

    Ich bleibe dabei, er war und ist ein kumpelhaft auftretender Langweiler.
     
  22. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das hat meinen Eindruck von ihm noch mehr bestätigt. Aufgewachsen unter einem Haufen Brüder, die auch alle tolle Menschen sind. Es ist wie der Bruder sagt, dass Jol auch Spaß mit seiner Mannschaft haben möchte und eine Integrationsfigur ist. Eine Komponente, die kaum ein andere BULItrainer vorweisen kann.

    Klinsmann dagegen? Ein schwäbischer egoistisches Bäckersöhnchen, und mit hoher Wahrscheinlichkeit Einzelkind.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Nein, sehr daneben gewahrscheinlichkeitet.
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Da muß ich aber stark widersprechen. Langweiler? Wäre ihm dann die Hutschnur so hochgegangen als Delling und Netzer ablästerten.

    Völler ist für mich der Gradmesser für Integrität und Anstand im Fussball. Sehr bescheiden auftretend sehr tolerant, hilfsbereit, aber wenn es dann unter die Gürtellinie geht, wehr er sich mit allen Mitteln. Zu Recht.
    Langweiler? Was sind dann Hecking, Holzhäuser, Andreas Müller, Löw usw?
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Farblos? Ohne Ecken und Kanten? Unbekannt?
    Wer ist denn der Hecking eigentlich?
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Falsch. Unser Jürgen hat sogar zwei Brüder.
     
  27. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Interessanter Steckbrief! Die personifizierte Langeweile!

    O.K:, du hast Recht, aber was nutzen zwei langweilige Brüder, die wahrscheinlich auch Bäcker oder Bürokaufmann gelernt haben?:lachweg::lachweg:

    Wäre der Rdui Völler für dich auch ein Langweiler, wenn er seine Karriere nicht bei Bayer LEv. beendet hätte?
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Da stimme ich hulle zu: Völler macht auch auf mich den Eindruck des kreuzbraven, ziemlich bodenständigen Kumpels, der hilfsbereit ist und nix böses will.
     
  29. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    aber böse sein kann, wenn es richtig ist.

    Oder ist ein Typ einer, der anderen böse will?
     
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Das war nur dünnhäutig, mehr nicht. Für mich sogar ein überaus peinlicher Auftritt.

    Als Spieler fand ich ja seine kumpelhafte Art noch ganz ok, auch wenn er für mich nie besonders viel im Kopf hatte. Sein Image als "everybody's darling" konnte er aber immer ganz gut verkaufen.

    Durch einige Auftritte von ihm hat er bei mir inzwischen allerdings auch seinen Nimbus als der tolle, integre Mensch verloren. Und besonders originell oder eine "Type" ist er schon gar nicht, wie gesagt.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Nein, der dann halt seinen Aussetzer bekommt, weil er sich von den anderen zu Unrecht angegriffen fühlt; ich nehme an, Du meinst seine "Weizenrede".
    Das fand' ich aber eher amüsant, denn eine klare Ansage.