TRINITY 3E TEST - Forum von und mit Tester Marcel

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Pelé Sports, 8 Juni 2012.

  1. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    Ihr habt entschieden und Marcel zu einem der Tester unseres Trinity 3E gewählt.

    In diesem Threat wird er von seinen Trainings, Spielen, Erfahrungen, was er mag und was er nicht mag am Schuh, berichten - und ihr könnt ihn direkt zu seinen Erfahrungen befragen.

    Bitte achtet darauf, dass es in diesem Threat nur um den Test geht, alle anderen Themen, Produkte, etc etc. finden in den anderen Foren statt. Danke!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. maZe

    maZe New Member

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Sehr schön, jetzt brauche ich nur noch die Schuhe und dann kann´s losgehen :)

    Grüße Marcel
     
  4. maZe

    maZe New Member

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Soooo,

    die Schuhe sind gestern Mittag angekommen und wurden gestern Abend direkt mal bei einem 75 Minuten Freizeitkick angetestet. Getestet wurde auf einem trocknem nicht sehr tiefem Rasen.

    Stollen:
    Die Stollenanordnung ist zunächst ungewöhnlich, man denkt im hinteren Bereich mit der Verse nach innen einzuknicken, jedoch legt sich dieses Gefühl recht schnell. Außerdem entstand dieser Eindruck immer nur beim Gehen und nicht beim aktiven Fußballspielen. Man hat auf jeden fall den Eindruck als würden sich die Stollen regelrecht im Rasen festbeißen, Standproblem hatte ich zu keiner Zeit. Die Stollen sind relativ lang, der Sohle ist ein Zwischending zwischen SG und FG meiner Meinung nach.

    Einlegesohle:
    Als ich mir die Einlegesohle angeschaut habe, kamen mir erste Zweifel, da ich sonst mit angefertigten Einlegesohlen spiele. Ich wollte sie allerdings mal ausprobieren - so habe ich sie drin gelassen. Resultat: Unter den linken großen Zeh vermehrt Druck oder Reibung gehabt, in jedem Fall ein Blasenansatz. Bei einem Punktspiel, mit mehr Bewegung und schnellen Richtungswechseln wäre es vermutlich nicht nur bei einem Blasenansatz geblieben. Nach dem Kick habe ich mir die Einlegesohle einmal genauer angeschaut. Im Vorderfußbereich hat sie eine Dicken von etwa 2-3 mm nach dem ersten Spiel war sie am Linken Großen Zeh (Druckbereich) vielleicht noch 1mm dick. Für mich kommt diese Einlegesohle nicht mehr in Frage, da sie den Fuß für meinen Geschmack zu wenig Dämpft und Führt, außerdem sitzt der Trinity mit meinen Sohlen noch enger am Fuß.

    Oberschuh
    das Material legt sich sehr gut an den Fuß und wird mit zunehmender Spieldauer noch bequemer. Das liegt vermutlich an dem neuen Material als auch an der Materialstärke. Meinen letzten "Kunststoff"-Schuh (nike mercurial vapor III) trug ich etwa 2007, kann ihn also nicht mit dem adizeroF50, den ich in Leder habe, oder den aktuellen Vapor Modellen vergleichen. In jedem Fall habe ich noch nie mit einem so dünnen Fußballschuh gespielt. Hier treten auch meine Bedenken in den Vordergrund. Ein Fußballschuh erfüllt ja auch eine Schutzfunktion für den Fuß und diese "Sicherheitszone" ist bei dem Trinity aufgrund des Materials schon sehr gering. Am Samstag spiel ich bei einem Turnier mit, da werde ich sehen wie sich der Schuh in einer Wettkampfsituation schlägt und wie viel Schutz er mir bietet.


    Beschreibungen wie gut man damit Passen, Schießen oder Dribbeln kann erspare ich mir. Entweder man kann es oder halt nicht[​IMG] Mir ist der Schuh in keiner dieser Disziplinen negativ aufgefallen. Insgesamt ist es ein recht flacher Schuh man kommt beim Flanken, Passen usw. sehr gut unter den Ball.

    Grüße Marcel
     
  5. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    Hi Marcel, gibt es schon weitere Testergebnisse von dir? AUch Bilder etc? Danke!
     
  6. maZe

    maZe New Member

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hallo, ein weiterer Bericht:

    letzten Samstag habe ich an einem Turnier teilgenommen, 4x20 min Halbfeld auf wundervollem Rasen. Ich habe festgestellt, dass die Stollen und ihre Länge einfach hervorragend für einen guten Naturrasen sind, egal ob trocken oder etwas feucht der stand war tadellos. Insgesamt bin ich recht zufrieden mit dem Schuh. Die in Marvin´s Threat beschriebene Blasenbildung an der Hacke konnte ich nicht feststellen. Der Schuh sitzt sehr gut. Lediglich der Große Zeh am rechten Fuß macht mir etwas Probleme, nach zwei Spielen, sprich 40 Minuten habe ich den Schuh gewechselt um eine Blase unterm Zeh zu vermeiden. Das Ballgefühl ist einfach klasse, hier überzeugt auch die Stollenkonstruktion- jetzt wird sich manch einer Denken, was haben die mit dem Ballgefühl zu tun?
    Anfänglich war ich etwas skeptisch ob die Stollenkonfiguration es ermöglicht den ball auch mit der Sohle mitzunehmen aber ich wurde überrascht. Die außen angebracht Stollen liegen somit auch weit außeinander, was es meiner Meinung nach erleichtert den Ball seitlich mit der Sohle mitzunehmen.[​IMG] Ein klarer Pluspunkt. In einigen Videos habe ich gelesen, dass die langen Schnürsenkel negativ auffallen. Wenn man einen breiten Fuß besitzt so wie ich und dazu noch schuhgröße 46 werden die Senkel schon kürzer, sind allerdings vergleichweise lang, allerdings nicht so wie bei einem Copa Mundial oder Kaiser 5. Darüber hinaus gibt es Leute die können eine Doppelschleife oder eine Schere bedienen :).

    Ab Juli geht die Vorbereitung wieder los, bin mal gespannt wie sich der Schuh dann auf einem neuen Kunstrasen schlägt, bin mal wieder skeptisch (lange Stollen), lasse mich allerdings gerne überzeugen.

    Marcel

    PS: Die Ablösung des Obermaterial von der Sohle auf der Innenseite des Schuhs kann ich bisher kaum erkennen, dort wird jeder Fußballschuh stark beansprucht. Bei meinem Exemplar hält es sich noch im Rahmen.

    Den Anhang 21575 betrachten

    Den Anhang 21574 betrachten
     
  7. Pelé Sports

    Pelé Sports Active Member

    Beiträge:
    1.243
    Likes:
    0
    vielen dank marcel... und sehr cooles bild auch!!!