Tragisches Ende eines Forentreffs

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Oldschool, 1 November 2010.

  1. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.491
    Zunächst mal ein -> link zum Thema
    Da sucht also eine nette junge Frau eine weibliche Bekannschaft via I-net und trifft auf jemanden, der sich als Frau ausgibt, um eine Art Vertrauen zu erschleichen. Wie die Geschichte weitergeht, ist inzwischen durch die Presse gegangen und ich frage mich, inwieweit jedem von uns sowas auch passieren kann ?!
    Ich meine, dass es zum Streit zwischen dieser Melanie R. und dem Täter kommen konnte, ist ja nachvollziehbar, weil sie sich hintergangen gefühlt haben muss. Aber dass sie dann gleich so bestialisch ermordet wurde, wie ist sowas zu erklären ?
    Wir wissen es nicht, ziehen aber die Lehre daraus, dass man sich keinesfalls ohne Begleitung mit Personen treffen sollte, die man via Internet kennen gelernt hat.
    Gutgläubigkeit ist leider keine Tugend, hier eher mit Leichtsinn gleichzusetzen. Daher kann ich eigentlich nur die Empfehlung ausgeben, sich auf einen persönlichen Treff nicht einzulassen und weiterhin in der Anonymität zu verbleiben. Das ist offenbar die beste Lebensversicherung.
    :weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Schon krass. Da denkt man an nix böses und schon ist man ermordet...

    Es ist aber in meinen Augen nicht das Internet das gefährliche Medium, sondern eher die Zeit in der wir leben eine Gefährliche. Nur dass solche "gesellschaftlichen Krücken" leider durch das Internet eine Plattform bekommen, die sie so nie hätten. Aber gefährliche Personen wären das auch ohne Internet...

    Ich denke heutzutage sollte man grundsätzlich allem Fremden gegenüber äußerst misstrauisch sein. Und sich auch nie ohne Absicherung mit irgendjemandem treffen. In dieser kranken Zeit kann dann so ein Schuss immer schneller nach hinten losgehn. Traurig sowas...
     
  4. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.059
    Likes:
    2.100
    Traurig ist aber auch, dass es Menschen gibt die über das Internet versuchen Bekanntschaften zu finden die sie im "normalen Leben" wohl nicht haben. Ist sicher auch ein gesellschaftliches Problem.
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.491
    Also ich kenne hier niemanden persönlich im board, sodass ich erstmal Vorbehalte hätte, mich einzeln mit jemandem irgendwo zu treffen. Es sei denn, es handelt sich um einen viel besuchten Ort, wie zB ein Fussballstadion.
    Ein Forentreff unter mehreren usern halte ich für problemlos, da hier eine Gefahr für das leibliche Leben sicher nicht besteht. Allerdings könnte es passieren, dass bei Festlegung des Termins und des Ortes unliebsame Gäste erscheinen, die den Treff sozusagen heimsuchen könnten.
    Angedachte Treffs im Frühjahr sind ja nie zustande gekommen, nicht zu meiner Zeit.
     
  6. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.739
    Likes:
    1.730
    Schade. Wo ich doch seit Jahren darauf hoffe, hier jemanden zu einem Treffen zu bewegen, um dann auf ihn loszugehen. Nee jetzt mal im Ernst, ich finde es vielmehr höchst bedenklich das es Leute gibt, die derartige "Chat-Freundschaften" führen und Leuten, die sie überhaupt nicht kennen auch noch ihr innerstes Seelenleben preisgeben. Gerade als Frau wäre ich da etwas vorsichtiger. Noch dazu, wenn wie in diesem Fall die Chat-"Freundin" aus demselben Ort kommt.
     
  7. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.491
    Naja, dein Avatar und deine Sig lassen auf ein gewisses Aggressionspotential schliessen. Möglicherweise aber alles nur Blendwerk... :floet:
    Nee, auch im Ernst, was muss da abgelaufen sein, dass man in Streit gerät, der so ausartet, dass der Typ zum Messer greift ?! Muss er ja geplant haben, warum sonst ein Messer zum Treff mitbringen ? Da steckt bestimmt noch mehr hinter, ist doch alles total krank das Ganze.
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ist es das? In welcher Zeit gab es denn keine oder weniger Gefahren?
    Aber wo ich Dir zustimmen muß, dass von jemanden der zu soetwas fähig ist immer eine Gefahr ausgeht - egal ob mit oder ohne Internet.
    Vielleicht hätte er sich sonst z.B. eine Anhalterin als Opfer aussucht?
     
  9. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Damit meinte ich, dass immer mehr immer perverser werden und die Hemmschwelle selbst bei Jugendlichen immer noch extrem sinkt. Gegeben hat es sowas immer, aber nie in diesem Ausmaß. Denke ich jedenfalls...
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Kein Grund zur Sorge, oldschool! Die Chance, von jemanden aus dem eigenen Familien- oder Bekanntenkreis umgebracht zu werden, ist sicher auch weiterhin deutlich groesser als die Chance, Opfer einer Internetbekanntschaft oder eines Wildfremden zu werden. Zu zynisch? Noe, nur realistisch, und frei davon, sich auf mediale Angst- und Panikmache einzulassen.
     
  11. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Dass du dich nicht drauf einlässt verändert die Dinge an und für sich aber nicht...
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Sicher nicht. Komisch ist eben nur, dass nicht bei jedem x-beliebigen Familiendrama ein solcher Thread aufgemacht wird. Wo doch Familien soo grausam sein können.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Was soll ich sagen: Da ist jetzt also eine Frau umgebracht worden, als sie sich mit einer Internetbekanntschaft traf. Schlimme Sache, das. Nun hab ich selber aber schon 4 Internetbekanntschaften im wahren Leben getroffen und nicht nur alle ueberlebt, sondern auch noch Spass dabei gehabt. Noch besser, ich kenne sogar ein Paerchen, was sich uebers Internet kennen gelernt hat und inzwischen verheiratet ist. Ist halt nur alles kein Schlagzeilenmaterial und somit fuer die Medien eben uninteressant; und trotzdem beschreiben sicherlich meine Erfahrungen und nicht die jetzige Berichterstattung den Normalfall. Und - ganz generell gesprochen - angemessenes Verhalten sollte dann doch eher vom Normalfall ausgehen und nicht von der Ausnahme; richtet man sein Verhalten dagegen nach Ausnahmefaellen aus, dann ist man eben der Panikmache aufgesessen.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ein Blick in die Stastik sollte genügen. Gewaltdelikte nehmen immer mehr ab. (Anders als hier einige behaupten, aber Tatsachen entsprechen eben nicht immer der subjektiven Wahrnehmung.)

    Wenn man umbebracht wird, besonders als Frau, dann meisten vom eigenen Ehemann/Partner oder einem anderen Verwandten. Für Kinder gilt dasselbe. (Über 90% der Fälle, wenn ich mich recht erinnere, dürfte aber schnell nachzugoogeln sein.)

    Bedenkt man die Zahl der übers internet getroffenen Verabredungen, dann ist die verbrechensquote wohl sehr gering. Daher auch immer die großen Aufmacher in der Presse.

    Ein realistisches Verhalten wäre also: Treff Dich über's Internet, aber bloß nicht mit deinem Ehepartner!
     
  15. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.491
    Schon klar, dass das was da passiert ist und weswegen ich den thread eröffnet habe, eine seltene Ausnahme ist. Ich selbst habe ein paar Leute aus dem Netz kennengelernt, zu denen aber der Kontakt abgebrochen ist, weil ich in dem Forum nicht mehr aktiv bin.
    Es waren auf jeden Fall nette Menschen darunter, die in Natura ganz anders waren, als man dies aufgrund ihrer Eigendarstellung im Forum hätte vermuten können. Deshalb glaube ich, dass jeder ( auch hier bei uns ) anders rüber kommt als er in Wirklichkeit ist.
    Sagen wir mal so, Detti, du wärst mir schon eine Reise nach NZL wert, ein traumhaftes Ziel für mich. ( Also NZL, okay, du weniger, du wärst nur der konkrete Anlass :D )Und Angst brauchst du auch nicht zu haben, mit einem Messer käme ich garnicht durch die Kontrolle. Obwohl... :gruebel:, in NZL gibt es sicher auch Messer zu kaufen...
    :schock: ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2010
  16. Paule

    Paule PTL-Team-Weltmeister 2010

    Beiträge:
    2.354
    Likes:
    53
    Ja, das ist schon eine verrückte Sache gewesen und mag vielleicht eine Spur mehr in sich bergen, als das berühmte "zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort" zu sein.
    Da ist ein öffentlicher Ort vielleicht doch ein besserer Treffpunkt für gerade mal zwei Leute. Ansonsten gibt es viele Dinge, die mir unproblematisch erscheinen, zum Beispiel ein von langer Hand vorbereitetes Soccer-Fan-Treffen mit Verantwortlichkeit und klaren Ortsbeschreibungen. Ich bin vor Jahren bei einem ähnlichen Treffer der damaligen Drin-Isser-Truppe in der Nähe von Hannover dabei gewesen. Es machte Spaß, brachte kurzzeitige Kontakte, aber keine langen Freundschaften, und dagegen ist auch nichts zu sagen.
    Völlig unproblematisch sind beispielsweise auch Facebook-Mittagessen oder ähnliches, da dass dann klar lokal bezogen ist.
    Insofern lässt sich einiges unter Kontrolle halten, sofern nicht der Menschenverstand ausgeschaltet wird oder du nicht gerade zur falschen Zeit am falschen Ort erscheinst.
    :huhu:
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    ... und ich hab mich selbst mit Sechzgern aus'm Netz ohne Backup getroffen :schock:
     
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Du bist der Dangerseeker! :D
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Naja, wenn jemand angibt, Sechzger zu sein, weiss man wenigstens, dass DAS keine Luege sein kann, denn schlimmer gehts ja kaum (tschuldigung, Gilbert!). Oder hat man schon mal gehoert, dass sich im Netz jemand faelschlicherweise als - sagenwamal - dicklicher Glatzkopf mit schiefen Zaehnen ausgegeben haette? Wenn jemand luegt, dann doch um sich attraktiver zu machen, deshalb immer Vorsicht bei vorgeblichen vollbusigen Blondinen oder Schalke-Fans!
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Man sehe meine Sig und meinen jetzigen Wohnort...
    Es geht auch anders, und das war so nicht mal geplant! :)
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Huiuiui, jetzt tust dem Gilbert aber unrecht. Weder dick, noch schief, noch Glatze isser.

    Für meinen Geschmack wird gerade etwas arg Paranoia vor dem Netz aufgebaut und gerne die Fälle lang und breit "ans Tageslicht" gebracht wo es zu Verbrechen kommt.
    Das Ganze dann auch noch in einer rein anklagenden Art ohne Vorschlag was wie änderbar ist bzw. wie man gerade Kinder und Jugendliche damit vertraut macht, dass aus dem virtuellen Kontakt in weiter Ferne unter Umständen recht schnell ein sehr realer und konkreter Mensch werden kann.

    Dem Mädchen ist damit natürlich nicht mehr geholfen.
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ooch. Vorschläge habe ich schon gehört. Man solle seinen Chatpartner erstmal kennenlernen. Und natürlich aushorchen. Seinen Namen ergoogeln, checken, ob seine Adresse und Telefonnummer stimmt, seine Beschreibung, seine Hobbys, sein VZ oder Facebook-Account ansehen, abgleichen, ob er die Wahrheit spricht.

    Alles natürlich nur der eigenen Sicherheit wegen.

    Und andersrum will man uns weismachen, man solle nicht soviele Informationen über sich ins Netz stellen. Von wegen Schutz der persönlichen Daten und so.

    So beisst sich dann die Katze innen naja, ihr wisst schon.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Naja, das sind ja alles ganz nette Vorschläge und ich traue mir wetten, dass das ein "internetaffiner" Mensch sowieso tut; sprich, für die Generation, die von Kindesbeinen an mit dem Netz groß geworden ist, also die, die jetzt dann so langsam 18 wird, wird es ohnehin das normalste auf der Welt zu sein, Bekannschaften über's Netz zu knüpfen und auch zu pflegen.

    Es geht also fast mehr darum: Den internetunbedarfteren Menschen hier unter die Arme zu greifen und halt den wirklich Kleinen, die da gar keinen Argwohn schöpfen können.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Eine einfache Lösung wäre es, wenn es keine Nicknames mehr gäbe, sondern nur noch Klarnamen in sämtlichen Foren/Chats/usw.
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Das wäre der Tod aller Foren.
    1. ist das für die Betreiber kaum nachprüfbar.
    2. würde sich kaum noch jemand anmelden. Immerhin ist es inzwischen nix neues mehr, das Personal-Chefs den Namen ihrer Bewerber im Internet checken.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Man könnte das über diesen neuen Chip im Perso ganz einfach realisieren.

    tja, dann müsste man sich halt mal etwas zusammenreißen im Netz, wäre ja auch nicht das schlechteste. :weißnich:

    Alle die Manfred Müllre oder Sabine Schmidt heißen, hätten natürlich einen kleinen Vorteil! :D
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Man weiß es nicht, aber vielleicht hätte dann ein Mädchen aus der Nachbarschaft dran glauben müssen, weil sie sich in einer Dorfkneipe oder Disco kennengelernt hätten. Mehr Kriminelle, Verrückte und Perverse gibt es nicht durch das Internet, es ist nur ein anderer Zugang zu den Opfern, die sie sich auch ohne Internet suchen würden. Meine Meinung.
    Auch ein gesellschaftliches Problem sehe ich darin nicht, es ist ein menschliches Problem, das unter Umständen in zivilisierten Gesellschaften durch die Verbreitung der Nachrichten öfter ans Tageslicht kommt, als zum Beispiel in geschlossenen Gesellschaften (Diktaturen, Stämme, Stände oder Sippen und sogar religiöse Gemeinden), die ihre Kriminellen decken und es nur durch beherzten Journalismus aufgedeckt wird.


    Der Name ist so selten, daß ihn niemand finden wird....;)
     
  28. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Halte ich für zu aufwendig, grade für kleine private Foren. Ausserdem geht so ein Teil der Anonymität verloren. Man müsste sich überall mit seinen Realnamen registrieren - auch wenn der nicht für alle sichtbar ist, er ist in der Datenbank vorhanden. Was ist, wenn die die DB gehackt wird?
     
  29. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Naja, ich hab z.B. meine Frau dort gefunden. Traurig? Nö... ;)
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Das wäre technisch sicher ganz einfach, dass man ganz automatisch über den Chip nur noch mit echtnamen ins internat kann. (Wurde das nicht sogar schon mal überlegt, angedacht? ich hab mir das jedenfalls nicht ausgedacht, irgendwie hab ich das noch im hinterkopf gehabt).

    Das dann die Anonymität verloren geht, ist ja der Sinn der Sache. Das soll dann ja vor "Missbrauch" des internets schützen.
     
  31. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Warum dann nicht gleich mit großen Namenschild an der Stirn durch die Gegend rennen? Hätte den Vorteil, dass man bei jedem Straftäter sofort die Identität festellen könnte. :suspekt:
    Vielleicht in Form eines Barcodes der gleich bei Geburt eintätowiert wird.