Tradition, Zuschauer und der FSV Frankfurt

Dieses Thema im Forum "2. Bundesliga" wurde erstellt von Detti04, 30 April 2013.

?

Was haltet ihr vom FSV Frankfurt als Aufsteiger?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 30 Mai 2013
  1. *

    Geil, ein neuer Traditionsverein in der Buli!

    5 Stimme(n)
    33,3%
  2. Der FSV soll bloss wegbleiben, den will doch keiner sehen!

    3 Stimme(n)
    20,0%
  3. *

    Mir egal.

    8 Stimme(n)
    53,3%
  1. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    quod erat expectandum
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Erinnert an Paderborn letzte Saison. Letzter Spieltag, Topspiel bei St. Pauli, 1:5 verloren. Jetzt Frankfurt, vorvorletzter Spieltag, Topspiel in Kaiserslautern, 1:4 verloren.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Im Jahr 1894 richtete der DFuCB ein Finale um die gesamtdeutsche Meisterschaft aus. Gegner von Viktoria Berlin war der 1. FC Hanau 1893, Mitglied der Süddeutschen Fußball-Union. Das Endspiel sollte in Berlin stattfinden, doch Hanau 93 konnte aus finanziellen Gründen nicht anreisen und wurde als Verlierer des Spiels gewertet. Viktoria war damit erster gesamtdeutscher Meister. Der DFB erkennt diese Meisterschaft an, auch wenn sie nicht in seinem Verband erstritten wurde. Am 28. Juli 2007 gewann Viktoria Berlin in einer symbolischen Neuaustragung der Meisterschaft nach Hin- (3:0) und Rückspiel (1:1) auch sportlich den Titel.

    wiki: BFC Viktoria 1889

    War lustig, dass die das Spiel 2007 mir 113jähriger Verspätung ausgetragen haben. :D

    1908 und 1911 war Victoria dann nochmal Deutscher Meister!

    B_Format_B_Torball__u_20070717161914.jpg

    Fussball Kultur: (15) Dt. Meisterschaft 1894

    Offizielle homepage: BFC Vikoria 1889 e.V.
     
  5. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Das war aber nicht offiziell, wird vom DFB heute nicht mehr anerkannt (zumal der DFuCB nur in Berlin operierte) und war zudem für 10 Jahre die einzige Meisterschaft.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    In der Quelle steht, der DFB erkennt das an. Und zudem: Mir doch wurscht wie das der DFB sieht. Und Hanau liegt auch nicht in Berlin.

    handgetappert by Holgy
     
  7. JayJay

    JayJay Well-Known Member

    Beiträge:
    1.681
    Likes:
    248
    Leipzig war's! :hammer2:
     
    Keule gefällt das.
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Pah! 10 Jahre zu spät! :D Eigentlich war sogar der FC Germania Berlin erster Meister: 1890!

    handgetappert by Holgy
     
  9. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Das Spiel wurde von einem der damals zahlreichen Berliner Verbände organisiert, dieser hat den Verein aus Hanau eingeladen (und Hanau damit auch gleich im Verband aufgenommen, damit das Spiel aus Sicht des Verbandes „offiziell“ sein kann). Ein gesamtdeutscher Verband war nicht beteiligt (den DFB gab es noch längst nicht, stattdessen unzählige lokale und regionale Verbände in ganz Deutschland, die aber nicht das „Recht“ haben, eine „gesamtdeutsche“ Meisterschaft auszurufen), der Süddeutsche Verband ebenfalls nicht. Für mich war das nie eine deutsche Meisterschaft.

    Zudem ist in der Quelle von einem „inoffiziellen Titel“ die Rede. Dass der DFB das anerkennt, kann ich nirgendwo in der Quelle finden … Außerdem war der das Spiel austragende Verband nicht der Vorgänger des DFB. Und der DFB erwähnt in seinen Meisterlisten auch nirgendwo eine Meisterschaft von 1894, was doch sehr verwunderlich ist, wenn man das Spiel anerkennen würde.

    Genauso gut hätte der damalige HAFB (Hamburger Verband) 1897 eine *hust* Meisterschaft zwischen Germania Hamburg und dem Leipziger BC austragen können, eine Deutsche Meisterschaft wäre das trotzdem nicht gewesen.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Hat er aber nicht! :D

    handgetappert by Holgy
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ich muss in solchen Faellen immer an Hessen Kassel denken, welches mehrfach den Aufstieg knapp verpasst hat. (Ich hab gerade nochmal nachgesehen: Da war eine Saison dabei, in welcher Kassel am letzten Spieltag von Platz 1 auf 4 (!) abstuerzte.) Irgendwann folgte dann der Abstieg, spaeter ging man zweimal Pleite und musste in der Kreisliga A wieder anfangen. Soll heissen: Weil es fuer "knapp vorbei" keine Belohnung gibt, ist es umso aergerlicher, wenn man (moeglicherweise) einmalige Chancen auslaesst.
     
  12. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Na ja, Kassel hatte mehrere Chancen. Aber ich glaube, das war damals auch einfacher. Heutzutage können sich kleine Vereine nicht mehr über Jahre hinweg in der Spitze der zweiten Liga halten, wenn sie Jahr für Jahr den Aufstieg verpatzen. Meppen z. B., Union war auch mal dicht davor, Oberhausen zur Jahrtausendwende, Aue einmal, Paderborn jetzt, Fürth ist die glorreiche Ausnahme.

    Alle Überraschungsaufsteiger der letzten Jahre (da waren eigentlich nur Ulm und Haching, oder vergesse ich da was?) haben nur eine einzige Saison in der 2. Liga am Limit gespielt und sind direkt aufgestiegen. Darum glaube ich nicht, dass der FSV nächste Saison um den Aufstieg spielt. Meistens haben kleine Vereine nur einmal die Chance zum Aufstieg und danach nie wieder. Der FSV Frankfurt hat es halt nicht geschafft.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.391
    Ich wuerde Augsburg ebenfalls als kleinen Verein bezeichnen, wenn auch nicht ganz so klein wie Ulm und Unterhaching. Ausserdem war meiner Meinung nach das Zweitliga-Mainz dem Zweitliga-Kassel recht aehnlich, nur dass es im Mainzer Fall dann eben doch mal mit dem Aufstieg klappte und man daraus extrem viel gemacht hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Mai 2013
  14. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Andererseits haben sich die Überraschungsaufsteiger aber auch länger in der BuLi gehalten als die "überfälligen" Kleeblätter. Mal schauen, wie sich der BTSV so schlägt.
     
  15. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ja, bei Mainz stimme ich zu. Okay, Ausnahmen gibt es. Sie sind nur seltener als damals noch, es gab ja nicht nur Kassel, die oft am Aufstieg scheiterten, auch das kleine Alsenborn stand immer wieder auf und packte es dann doch nicht.

    Augsburg allerdings ist für mich kein Vergleich zu Kassel und Konsorten; dafür sind die infrastrukturellen Gegebenheiten in Augsburg in den Jahren vor dem Aufstieg zu sehr gewachsen, zumindest so wie ich das mitbekommen habe. Meines Wissens hatten Ulm, Haching, Paderborn, Oberhausen, Union, Aue und der FSV (also die kleinen Vereine, die in den letzten 15 Jahren oben mitspielten) nie den Wunsch kurzfristig aufzusteigen, als sie dann um den Aufstieg mitspielten, das war bei Augsburg anders, die wollten aufsteigen (nur dass es schneller ging als geplant).
     
  16. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Dem BTSV wünsche ich alles Gute!:top:

    Aber Ulm stieg auch nach einer Saison ab, wie Fürth. Und war noch ein Jahr später nur noch fünftklassig. :D
     
  17. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Volle Zustimmung zum BTSV, Löwen auf Löwen :D

    Ulm stieg auch ab, aber nicht schon nach gefühlten 22 Spieltagen :floet:
     
  18. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ich bin zwar nicht neutral (da ich die SpVgg Fürth sehr mag), aber ich bin nicht der Meinung, dass Fürth sich blamiert hat in dieser Saison. Vor allem in der Hinrunde hatten die eine Menge Pech, sie hätten schon mehr als einen Heimsieg, wenn immer der bessere gewonnen hätte. Anfang/Mitte Rückrunde haben sie dann stark abgebaut, da war wohl auch die Moral am Ende. Ende Rückrunde sind sie wieder gar nicht so schlecht, lassen sich aber regelmäßig unter Wert schlagen.

    Klar, scheiß Saison von Fürth, aber den letzten Platz haben sie meiner Meinung nach nicht verdient.

    Ich bin mir aber sicher, dass Fürth besser mit dem Abstieg zurecht kommt als Ulm. Ulm wurde direkt durchgereicht, stieg aus der 2. Liga sportlich ab und musste wirtschaftlich dann sogar in die 5. Liga absteigen. Darum werden wir Ulm auch nie wieder in der Bundesliga sehen (vor 50 Jahren hätte ich vielleicht anders geredet). Fürth ist finanziell relativ stabil. Wenn es normal läuft, werden wir Fürth bald wieder in der Bundesliga sehen und dann präsentieren die sich auch besser, da bin ich mir sicher …

    Fürths Aufstieg 2012 war aber für mich ohnehin kein Sensationsaufstieg wie Ulm und Haching, oder wie es FSV, Paderborn und Aue die letzten Saisons gewesen wären.
     
  19. Nestor BSC

    Nestor BSC Der Hauptstadt-Patriot

    Beiträge:
    4.878
    Likes:
    35
    Schade, dass der FSV trotz des 2:1 gegen Bochum keine Chance mehr hat auf den Aufstieg, da Lautern in Regensburg ebenfalls siegreich war!