Touristen in der Natur

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von SeppleKuhn, 23 August 2013.

  1. SeppleKuhn

    SeppleKuhn New Member

    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    Hi,

    also neben dem Fußball gehe ich gerne wandern, es müssen nicht immer die Berge sein ...
    Daher frage ich mich, wie viel Touristen die Alpenregion aushält (Wie viel Tourismus verträgt ein Berg?), das es ja immer beliebter geworden ist, in die Natur zufahren. Kann ich auch verstehen, geht mir ja auch so. Aber wäre es nicht sinnvoller die Städte grüner zu machen, sodass die Natur die wir noch haben mehr geschützt und nicht so überlaufen wird.
    Ich kenne Strecken in den Bergen (Mountainbike Wege) die sind gepflastert mit Müll und das kann es ja auch nicht sein.


    Was denkt ihr, wie kann die Natur die noch da ist zugänglich machen und schützen?

    Gruß
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Ein Berg verträgt unendlich viel Tourismus. Touristen werden ihn nämlich nicht zerstören können. Die Frage muss wohl eher lauten, wann ein solcher Berg unattraktiv für Touristen wird.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Tourismus einschränken. Die Frage ist nur: Wie? Wie alle Wirtschaft setzt auch der Tourismus auf Wachstum. Also wird es immer schlimmer werden. Siehe auch: Skitourismus.
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Fachmann, was? :D

    Die Pflanzen sind halt dann mal weg, die Tiere ebenfalls und die Erosion wird beschleunigt.

    Aber schön, dass die Erhebung schon bleibt :D

    Zurück zum Thema:
    Einige Teile der Alpen sind leider schon am Ende: Hunderttausende von Mountainbikern und Skifahrern; Strassen allenthalben, jedes Jahr ein paar Tausend Kilometer mehr Forstwege, immer mehr Seilbahnen, Pilgerströme das Matterhorn und den Großglockner hoch, Millionen von Autos jedes Jahr, die sich über die Pässe stauen, etc. pp.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 August 2013
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Das regelt sich über die Jahrhundert wieder, wie schon so oft und wie auch immer wieder. :huhu:
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Eben, tut's ja in Berlin auch.
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Wie meinen? Wer hat hier in Berlin denn Berge (naturelle natürlich, nicht das hier Wortspielchen gespielt wird :D ) vernichtet?

    Ist genau das was ich meine. Die Alpen sind doch nicht am Ende. Mangels Natur oder mangels Natürlichkeit werden die früher oder später nicht mehr genutzt werden. Deswegen sind die doch aber nicht am Ende. Die Alpen erholen sich wieder. Werden wir natürlich nicht erleben, aber das ist eben der Preis für den touristsichen Wahn in der Natur.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Mei, was willst Du denn jetzt für eine Diskussion führen?
    Die Erde wird's auch nach dem Ausbruch des Yellowstone noch geben oder auch, wenn sie keine Atmosphäre mehr hat.
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Ja mei, ich will gar keine Diskussion führen. Genau das schrieb ich doch, daher doch eingangs meine umformulierte Frage die den Punkt doch wohl wesentlich eher trifft.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Na also, dann bräuchtest ja gar nicht in diesem Thread schreiben - ausser um i-Dipferl zu scheissen.
    Steht ja brettlbreit im Ausgangsposting, dass es um den Tourismus und seine Folgen im Alpenraum geht.
     
  12. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Nö, da steht was anderes, aber ist auch egal. Ich würde die Frage eben anders stellen. Und mei, das sollteste mir schon überlassen. :)
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Ich denke, dass man die Natur mittlerweile gar nicht mehr zugänglicher machen sollte sondern eher einige der bereits geschaffenen Zugänge kappen.
    Wer "Natur pur" erleben will, der muss sich eben dann auf den beschwerlichen Weg begeben und sich per pedes die Natur erlaufen - das ist ja auch im Großen und Ganzen das Schöne an der Sache und nicht mit'm Auto hin, aussteigen, die Hälfte des Berges mit der Bergbahn hoch und dann in 2000m Höhe Bergsteiger spielen.