Torkamera oder nicht?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von das Schaf, 7 Februar 2010.

?

Muss eine Torkamera angefertigt werden ?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 4 März 2010
  1. Ja

    20 Stimme(n)
    66,7%
  2. Nein

    10 Stimme(n)
    33,3%
  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Uups....habe ich irgendwo geschrieben, dass ich den ablehne?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    weiß ich nicht, war eine rhetorische Frage

    immerhin lehnen 8 User den Videobeweis laut dieser Umfrage ab, deren Argumente würden mich interessieren.
     
  4. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    und die Zeit muß solange angehalten werden, sonst können die SR wieder nach gutdünken verlängern....oder auch nicht.

    so eine Regel pro Einspruch 2 min Nachspielzeit würde dann insgesamt 10 Minuten bedeuten ( + normaler NSZ ), der eine Schieri macht dann 6 Minuten der andere vielleicht 12....nee, besser Zeit anhalten.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Also die Frage ist doch Folgende: Im Vergleich mit anderen Sportarten sollte man warum ein zusätzliches technisches Hilfsmittel einführen?

    Ich sags mal ganz polemisch: beim Turnen, beim Skispringen, beim Eiskunstlaufen, beim Wasserspringen, in der rythmischen Sportgymnastik, in der Buckelpiste und Halfpipe und womöglich noch in 5 anderen Sportarten gibt es Kampfrichter, die irgendwelche Noten vergeben. Und damit über Sieg oder Niederlage, Platzierung oder Medaille, ja im Ernstfall sogar über Olympiateilnahmen, Weltcuppunkte und somit auch über Sponsoren- und Verbandsunterstützung (mit)entscheiden.

    Beim Basketball, Handball, Tennis, Eishockey, Hockey, Rugby, ich sachma, bei nahezu allen Mannschaftssportarten gibt es Schiris, die über Aus oder Nichtaus, Foul oder Nichtfoul, Tor oder Nichttor, Strafstoß oder nicht, Freistoß oder nicht etcpp. im Einzelfall urteilen müssen und das jeweils mehr oder weniger gut tun.

    In allen diesen Sportarten gehören Fehlentscheidungen, auch gravierende, die spiel-, meitserschaft- oder turnierentscheidend sind, dazu.

    Und hin und wieder kommen hier und da mal neue Elemente der Entscheidungsfindung hinzu. Diee Interventionsmöglichkeit bei den Australian Open, der Videobeweis beim Eishockey sei mal beispielhaft genannt.

    Was nicht erheblich abnimmt bzw. eleminiert wird, sind die strittigen oder unklaren Ereignisse bzw. die Fehlentscheidungen.

    Nu will man beim Fussball unbedingt den Ballchip, die Torkamera, einen Schiri am Monitor, Interventionsmöglichkeiten der Trainerbank uswusf.

    Und da frage ich mich, warum. und komme drauf, dass es eigentlich nur am Geld liegen kann, weil man ja ansonsten darüber stehen könnte, weil das in zig anderen Sportarten ja auch nicht anders ist und möglicherweise dort noch viel schlimmer mit der "Unfairnis" der Schiris. Also daran, dass mit einer Fehlentscheidung tatsächlich im Zweifel Millionen bewegt werden (können). Und das fände ich ein ziemlich ärmliches, heuchlerisches Motiv, um ehrlich zu sein.
     
  6. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Man sollte evtl. die Tatsachenentscheidung des Schiedsrichters NACH DEM SPIEL anzweifeln können. Aber nur in bei Torentscheidungen. Also Abseitstor, Ball über der Linie etc. . Das aber auch nur, wenn ein TV-Beweis vorhanden ist, was zu heutiger Zeit kein Problem sein sollte. Bei so wichtigen Entscheidungen sollte die Tatsachenentscheidung revidiert werden können.
    Man müßte keine weiteren elektronischen Hilfsmittel anwenden.
    Das wäre vielleicht eine Lösung. Wenn es nicht um viel Geld gehen würde wäre ich dafür, daß alles so bleibt, wie es ist.
     
  7. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ich auch....oder man investiert in die Schiedsrichter, ich bin ja immernoch für den best bezahlten Profischiedsrichter, für den sich krasse Fehlentscheidungen im Geldbeutel bemerkbar machen. Dann würden Leute an der Linie stehen, die eben besser sind als was wir sonst so sehen und vorallem würde dieser Norweger kein Spiel in der Königsklasse mehr pfeifen !
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Dafür 3 € in das Phrasenschwein - Ein Schiedsrichter ist auch nur ein Mensch. :hail:
    Egal wieviel Geld er bekommt, oder wieviel er für Fehler bezahlen sollte, er wird immer wieder Fehler machen.
    Der Ovrebo hat veröffentlichen laßen, daß er das zweite Tor der Bayern nie geben durfte. Er hat es gegeben, weil er sich auf den Linienrichter verlaßen hat. Also ist diese Fehlentscheidung auf dem Mist des Linienrichters gewachsen.
    Es war eine Tatsachenentscheidung, die steht. Ende.
    Genau an diesem Gesetz der Tatsachenentscheidungen könnte man vielleicht etwas ändern. Wie schon gesagt, TV-Beweise nach dem Spiel wäre ein Vorschlag.
    So mancher Punkt, so mancher Sieg, oder so manche Million würde ihren gerechten Besitzer finden.
    Dies ist nur so eine Idee. Vielleicht gibt es bessere Ideen.;)
     
  9. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.283
    Likes:
    182
    Hallo.

    Das Problem ist bei der Aufhebung der Tatsachenentscheidung ein ganz entscheidendes: Damit wird Spieleinsprüchen Tür und Tor geöffnet. Was am Ende u. U. bedeutet, daß die Meisterschaft am grünen Tisch entschieden wird und nicht mehr auf dem Platz.

    Und noch mal Wolla: Daß in Ligen per se bessere Schiedsrichterleistungen aufgrund des Profistatus zu sehen sind ist Wunschdenken und daß der Profischiedsrichter kein Granat für ausbleibende Fehlentscheidungen oder Manipulierbarkeit darstellt hat man in den letzten Jahren in Italien und England zur Genüge gesehen. Das merkt man spätestens dann, wenn man sich mal bewußt Serie A, Carling Cup oder Premier League nicht nur als Zusammenfassung anschaut. Ansonsten: Ich sage nur Poll bei der WM 2006...

    Und das Niveau der deutschen SR ragt immer noch deutlich im internationalen Vergleich hervor. So gibt es z. B. schon seit Jahren einen regen Austausch mit Frankreich, Luxemburg, Polen und Tschechien sowie Österreich, wo "normale" deutsche SR zum Einsatz in höheren Ligen kommen. Daneben werden deutsche SR immer wieder auch von anderen Nationalverbänden oder Profiligen eingeladen, um Schulungen für die dort eingesetzten SR vorzunehmen. Ebenso gab es bisher noch immer mindestens einen deutschen SR mit Gespann bei den großen Turnieren, dessen weiterer Einsatz meist nur duch das Weiterkommen der Nationalelf verhindert wurde. Das was hier von Dir und einigen anderen getan wird ist Jammern auf sehr hohem Niveau.
     
  10. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Nee, stellt Dir mal vor-
    Letzter Spieltag, Manschaft X feiert die Meisterschaft oder den Pokalgewinn oder meinetwegen oder Klassenerhalt.
    Oder 1 Tag später - April April es stellt sich raus, der Elfmeter der zum entscheidenen Tor führte war keiner oder das Tor war Abseits. :rolleyes:
    Dann lieber TV Beweis sofort an Ort uns Stelle!!
     
  11. Schirmi

    Schirmi Pille vom Rhein

    Beiträge:
    2.008
    Likes:
    0
    Nach dem Spiel bringt das ja nichts mehr, da das Tor ja den Spielverlauf ändert-
     
  12. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Joa, nächsten Freitag gewinnt Herne-West durch ein Tor von Farfan mit 1-0 und 60.000 Schalker Fans gehen siegestrunken nach Hause oder in die Kneipen. Auf einmal läuft im Fernseher hinter der Theke die Nachricht, dass durch den nachträglichen TV Beweis das Tor annulliert worden ist und das Spiel 0-0 ausging.
    :aetsch2: Da würde ich doch mein Pils austrinken und bezahlen, weil mir ein 2.Pils nicht mehr schmeckt.
     
  13. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Müsste der FCB wegen der ganzen Fehlentscheidungen zu ihren gunsten in den letzten Jahren zur neuen Saison in der Regionalliga starten?? :gruebel:
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Eine Schiedsrichterfehlentscheidung hat noch nie ein Spiel entschieden.
     
  15. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Das alles würde nicht passieren. Die Spieler wüßten sehr genau, ob ein Tor zählen muß, oder nicht. Solche Aussagen, wie z. B. ............das habe ich nicht gewußt, ..........nicht gesehen,..........das Grinsen :D(mir doch egal) .o.Ä..........., würde nicht mehr vorkommen, da die Spieler genau wissen, daß ein irreguläres Tor nicht zählt.
    Die Fans wissen das schließlich auch, da in dem Fall bekannt wäre, daß es den TV-Beweis gibt.
    Wenn du ein irreguläres Tor feiern würdest, obwohl du genau weißt, daß in dem Fall die Tatsachenentscheidung per TV-Beweis revidiert wird, bist du selbst inschuld, wenn dir das zweite Bier nicht mehr schmeckt.:aetsch2:

    War auch nur so eine Idee.
    Wenn du eine bessere hast, nur heraus damit.;)

    @Simtek
    Nicht schlecht.:top: Das hat etwas............:hail:
    :lachweg:
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Stimmt so nicht ganz - fällt sie kurz vor Schluß und ist z.B. derart, dass ein Tor daraus resultiert ist das schon recht spielentscheidend.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Sehe ich nicht so. Hätte die Mannschaft vorher ihre Chancen verwandelt, dann hätte sie trotzdem gewonnen. Und wenn sie sich in 89. Minuten nicht eine erarbeitet hatte, dann hat sie deshalb verloren. Das ist spielentschedend. Aber doch nicht wegen der Fehlentscheidung. Es lag so oder so and der Mannschaft/den Spielern und nicht an der Fehlentscheidung.

    Eine Schiedsrichterfehlentscheidung ist für mich wie ein Pfostenschuss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Februar 2010
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Ähm, der Argumentation schliesse ich mich nicht an, denn ohne Entscheidung wird's ein 0:0 , 1:1, etc., geht in die Verlängerung oder ins Elfern und so ein Sieg, also hat die Entscheidung massiven Einfluss auf's Ergebnis ohne dass es noch eine Korrekturmöglichkeit gäbe.

    Und wenn Du sagst: "Es lag so oder so and der Mannschaft/den Spielern und nicht an der Fehlentscheidung." so stimmte das eben auch nur für die verlierende Mannschaft - nicht für die gewinnende, denn die trug nix dazu bei.

    Prominentes Bsp. dafür: KOR-ITA - auch wenn die Italiener da einige Torchancen ausliessen. Das mag vielleicht trösten, dass das Team besser war, ändert aber nix an der extremen Beeinflussung von Aussen und die liegt beim Pfostenschuß nicht vor.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Februar 2010
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Schießt man rechtzeitig seine Tore, dann brauch man nichts korrigieren.

    Mit der Argumentation sollte man dann auch "Glückstore" und Eigentore nicht zählen, da hat der Gegner auch nix für getan, und wenn eine Mannschaft damit gewinnt, entsprach das dann auch nicht der gezeigten Leistung. Damit sind solche Fehlentscheidungen gleichzusetzen. Mag ja genauso ärgerlich sein, aber warum die Fehlentscheidungen immer als so besondere spielentwscheidende Situationen herausgestellt werden, die dann angeblich ein Spiel entscheiden, werde ich wohl mein Lebtag nicht verstehen. Bei jedem Fußballspiel, das ich sehe, verursachen die Spieler tausende spielentscheidende Situationen, was fechten mich da die paar Schirientscheidungen an? Das sind im Vergleich derart wenige, dass die zu vernachlässigen sind.

    Eine Schiedsrichterfehlentscheidung ist für mich wie ein Pfostenschuss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Februar 2010
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Bei Glücks- oder Eigentoren liegt aber keine Beeinflussung durch Dritte vor - darum geht's mir.
    Wenn Du's nicht einsehen magst, dass ein unberechtigter Elfer in der 91., der zum 1:0 führt, spielentscheidend ist, dann ist das halt so.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Für mich ist der Schirie aber nicht außen, sonder innen, mithin Teil des Spiels.

    Ist denn ein Pfostenschuss in der 91. Minute beim Stand von 1:1 die spielentscheidende Situation? Ist ein reguläres tTor in der 91. Minute ungerecht, weil die andere Mannschaft das dann nicht mehr korrigieren kann? usw. usf.

    Mir geht bei der Diskussion einiges durcheinander, was ich nicht nachvollziehen kann. Und was nun an des Schiedsrichterentscheidungen in Gegensatz zu anderen Spielszenen so viel entscheidender sein soll, ist mir auch unverständlich.

    Ich würde es ja gerne einsehen, aber bisher hat mich noch kein Argument überzeugt. :weißnich:
    Muss aber auch nicht, ich kann damit leben. Nur das mir diese ewigen Schiedsrichterfehlentscheidungennurdadurchhabenwirverlorenuswusf. auf den Keks gehen. ;)
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Die Florentiner haben sich zu zehnt ein Unentschieden hart erkämpft und sind durch eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters um die Ernte ihrer Arbeit gebracht worden.
    Die Florentiner waren die klar schlechtere Mannschaft. Sie hätten froh sein können, wenn sie sich gegen die Bayern ein Unentschieden erkämpfen.

    Die Fehlentscheidung (Abseitstor) des Schiedsrichters hat dieses Spiel entschieden.


     
  23. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Nö, hat es nicht.

    Wieso soll denn gerade diese Situation das Spiel entschieden haben? Warum ist diese Spielsituation höher bzw. entscheidender als die zwei vergeben Torchancen der Florentiner. Warum sind diese Situationen entscheidender als die andere?

    Und wenn Florenz die klar schlechtere Mannschaft waren, dann ist doch sowieso alles in Ordnung, sonst wären die Bayern ja um ihre verdienten Millionen gebracht worden, um das Argument von oben mal umzudrehen.

    Mir ist übrigen völlig egal bzw. ist es meiner meinung nach völlig unerheblich (also bei dieser Diskussion um Fehlentscheidungen), ob eine Mannschaft besser oder schlechter spielt als die andere.

    Eine Fehlentscheidung ist wie ein Pfostenschuss.
     
  24. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    Das Spiel entschied Klose auf Pass von Olic. Es war das 2-1 und damit war das Spiel entschieden, weil Florenz es nicht geschafft hat, während der gesamten 90+2 Minuten mehr als 1 Tor zu schiessen.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    :top:
    So sieht die nackte Tatsache aus.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Da kann ich mitgehen. Danke für die schöne, klare Formulierung! :top:

    Und da ist für mich eben die eine Szene (Kloses Tor) nicht entscheidender als andere(n) Szene(n) (zum Beispiel die verpassten Chancen der Florentiner während der 90+2 Minuten).
     
  27. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    ... von der ich glaubte, dass der darin verborgene Sarkasmus zum Vorschein kommt. Rupert hat ihn entdeckt, glaube ich.
    Ist doch klar, dass das 2-1 durch Klose die Entscheidung brachte, weil der Schiri-Assi die Situation falsch eingeschätzt hatte. Also hat doch der Schiri durch den unterlassenen Pfiff bei dieser Aktion das Spiel entschieden, auf jeden Fall hat er den Ausgang des Spiels nicht nur mittelbar, sondern in der 89. Minute sogar unmittelbar beeinflusst.
     
  28. tohe77

    tohe77 Active Member

    Beiträge:
    1.153
    Likes:
    0
    Absoluter Quatsch. Stell dir mal vor, eine 2. Liga Mannschaft spielt gegen eine 1. Liga Mannschaft, die 2. Liga mannschaft mauert Ihr Tor zu, erspielt sich keine einzige Torchance in der 1. Stunde, aber kassiert auch keins. Nach einer Stunde wendet sich das Spiel und die 1. Liga Mannschaft gerät unter Druck, die 2. Liga Mannschaft erspielt sich eine Torchance, der Ball springt von der Latte knapp hinter die Torlinie, TOR! Die Taktik der 2. Liga Mannschaft ist perfekt aufgegangen.., aber der Schiri gibt das Tor nicht. Er hat nicht genau sehen können, ob der Ball hinter der Linie war. Die 2. Liga Mannschaft bricht ein und verliert das Spiel. So was sagst du dazu? Die 1. Liga Mannschaft war von vorne rein Favorit, die 2. Liga Mannschaft hat sich nur eine Torchance erarbeitet, sie sind selber Schuld, dass Sie verloren haben und das Spiel nahm deshalb einen fairen Verlauf?`:lachweg: Glaubst du doch selber nicht. Hier fändest du es bestimmt auch besser, wenn das Tor durch eine Torkamera erkannt worden wäre und die 2. Ligamannschaft für Ihre Anstrengungen belohnt worden wäre.. Oder?

    Also was ich damit sagen will, ein Spiel besteht nicht nur aus erspielten Torchancen, sondern man kann ein Spiel auch durch eine gute Taktische Leistung verdient gewinnen. Gerade bei solchen Spielen sind Fehlentscheidungen spielentscheidend.. :huhu: Eine Torkamera hat keinen wirklichen Nachteil, vermeindliche Fehlentscheidungen werden im Keim erstickt und der Schiri hat nach dem Spiel keine Wutreden (Ovrebo), etc.. zu befürchten, weil sich keiner klar benachteiligt fühlt..
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Aber wie ich sagte, war der ja nicht spielentscheidender als die anderen Momente. Genauso spielentschweidend waren die 2 Chancen, die die Florentiner nicht gemacht haben (und noch viele andere.). Hätten sie die gemacht, wäre die Fehlentscheidung auch in den Augen aller anderen völlig egal gewesen, denn auf einmal gewinnt Florenz trotzdem 2:3. :weißnich:

    Naja, ich kapier halt eure Logik nicht. Für mich bleibt es so. Eine Fehlentscheidung ist wie ein Pfostenschuss und auch genauso spielentscheidend. Eine Fehlentscheidung entscheidet kein Spiel. Siehe auch meine sig.
     
  30. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Sry. Ich kann deine Logik nicht verstehen. Die deutlich schlechtere Mannschaft ist um das Unentschieden, das sie sich hart erkämpft hat, auf gut deutsch gesagt, beschißen worden, Dank des miserabelen Schiedsrichters. Der hat in letzter Minute ganz klar auf Sieg Bayern entschieden hat. Ohne den Schiedsrichter und seine Fehlentscheidung kurz vor Schluß hätten die Bayern nicht gewonnen. Das ist die nackte Tatsache. Somit hat der Schiedsrichter das Spiel entschieden.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    macht ja nix, manchmal bleiben eben unterschiedliche standpunkte bestehen.