Todesfall in London - Video belastet Polizei

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von HoratioTroche, 8 April 2009.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Im Zusammenhang mit dem Todesfall während des G20-Gipfels in London ist jetzt ein Video aufgetaucht, dass zeigen soll wie Polizisten den Mann schlagen und zu Boden stoßen der wenig später stirbt. Bisher hatte die Polizei bestritten, zu dem Mann Kontakt gehabt zu haben.
    Proteste in London: Video bringt Polizei in G-20-Todesfall in Bedrängnis - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Hier das Video. Der Mann hat die Hände in den Hosentaschen und wird von hinten umgehauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 April 2009
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Passt am besten hierher. Polizisten die Steine auf Demonstranten werfen. Habe ich so auch noch nicht gesehen. :top:
     
  4. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich hätte da ein paar Videos, bei denen gestörte Menschen Polizisten mit Steinen bewerfen.
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Das ist nicht gewünscht, weil passt nichts in Polizeiprügelbild.

    Zudem ist die Geschichte, wie sie dargestellt wurde augenscheinlich wiedermal einseitig.

    http://www.tagesschau.de/ausland/britischepolizei100.html

    Ob das im Zusammenhang mit dem Übergriff steht, bleibt abzuwarten.

    selbe Quelle

    Das entschuldigt in keiner Weise den Übergriff, relativiert aber die Aussage, das ein völlig Unbeteiligter grundlos von der Polizei angegangen wurde. Das ist ein schönes Beispiel, weswegen ich solche Videos nicht mag, sie zeigen eben nur einen Ausschnitt aus dem Ganzen. Sie erklären nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2009
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    ... - gelöscht wegen Gemecker anderer User -
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2009
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    ... was mit diesem Fall aktuell keinen Zusammenhang hat. Klar, in welcher Menschengruppierung gibt es keine Schwachmaten?
     
  8. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Alles klar?
     
  9. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Schwachfug, weil er betrunken provoziert hat. Rechtfertigt gar nix.
    Erinnert mich an die Spacken die den Jugendlichen volltrunken ausgesetzt haben. Und er dann erfroren ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2009
  10. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Schön, dass du das jetzt rechtfertigst. Wenn Chaoten Steine schmeissen, dürfen Polizisten das auch oder was?

    Sorry, wenn Zivilisten Straftaten begehen, gehören sie bestraft. Damit hat niemand ein Problem. Wenn aber Polizisten als Vertreter und ausführende Organe des Staates in dieser Funktion Straftaten begehen (und das Ganze dann meist im Schutz ihrer Gruppe und ohne große Gefahr zu laufen belangt zu werden), dann hat nicht diese einzelne Person ein Problem sondern der Staat mit seiner "Gewaltenteilung". Und ich mit diesem Staat und seinen ausführenden Organen. Um die Chaoten (und wer dafür gehalten wird ohne einer zu sein) kümmert sich schon jemand, wer kümmert sich um die Chaoten in Grün? Muss man die als gottgegeben hinnehmen? Ich finde nein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2009
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Falsch, es rechtfertigt einen Einsatz, die Frage ist, ob dieser in dieser Art gerechtfertigt war und das gilt es zu klären.
     
  12. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Seit wann war der denn auf einmal betrunken? Ich dachte, der kommt von der Arbeit.

    Achso, laut "Sun" war es ein obdachloser Trinker. Um den ist es ja nicht schade...
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Klingt ja so, also ob sie für alles einen Freibrief haben. Grundsätzlich stellt sich, wie immer in diesen Diskussionen die Frage, ob denn jemand Anzeige erstattet hat. Wenn nicht, dann frage ich mich, weshalb stets und ständig gemeckert wird, aber nichts unternommen wird. Eine Vielzahl von Polizisten werden übrigens auch im Nachhinein disziplinarisch belangt bzw. verurteilt (klick), das ist allerdings weniger reisserisch, weil es ja nicht in eine solche Geschichte passt.

    Im übrigen, soweit ich das gelesen habe, hat sich der Polizist in diesem Falle sogar gestellt. Er muss also, trotz Helm gar nicht ermittelt werden. Warten wir also die Ermittlungen ab.
     
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Erstens schliesst das eine das andere nicht aus, zweitens wäre das z.B. ein Bestandteil einer Ermittlung. Aber die Frage alleine zeigt mir eigentlich, das sie in Deine Eingangsintention gar nicht reinpasst.
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Im ersten link deiner Quelle steht, warum das so schwierig ist. ("Eine glückliche Fügung, denn nach solchen Polizeiübergriffen sind die Täter in der Regel nicht zu ermitteln") Du brauchst jemanden, der es sieht, und dann muss man den entsprechenden Polizisten identifizieren können. Nicht so leicht, die sind nämlich alle gleich gekleidet, in der Regel vermummt und ihren Namen sagen sie dir auch nicht. Achja, und in dem link steht auch das Urteil. Bewährung, keine Geldstrafe. Hartes Urteil klingt aber anders, oder. Und in den anderen links, wo es Körperverletzung geht: Bewährung, Bewährung, Bewährung... :floet: Die meisten Delikte sind so wie ich deine Quelle lese übrigens nicht KV sondern Strafvereitelung, Betrug und andere.

    Ich habe übrigens schon mal Anzeige erstattet, kannst dir abfingern was bei rauskam gegen Unbekannt. Der wollte seinen Helm leider nicht absetzen. So ein Helm geht schon in Richtung Freibrief.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 April 2009
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Ich bin immer an Fakten interessiert. Ich wundere mich nur, warum dieser Fakt erst jetzt auftaucht. Das mit dem Herzinfarkt war doch schon länger klar, dann sollten doch auch die Promille bekannt gewesen sein.
     
  17. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Nun in diesem Falle hat der Polizist sich gar gestellt, ich schrieb es bereits.

    Und wenn es Verurteilungen zu Bewährungsstrafen gibt, dann sind die, zumindest im Rechtsstaat begründet. Darauf haben beide Parteien ein Einspruchsrecht. Die Entscheidung hierzu liegt also immer bei den jeweiligen Parteien und nicht beim Aussenstehenden. Das Du als aussenstehender manchen Urteilen nicht zustimmst, mag ich ja verstehen, aber liegt Dein Rechtsverständnis mit dem des Gesetzgebers augenscheinlich nicht auf einer Wellenlänge.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Was gibt es da zu wundern? Warst Du dabei? Wenn ein Mensch einen Herzinfarkt hat und auf der Straße liegt, sieht man ihm den Alkoholeinfluss mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht an. Und selbst wenn sich im Nachhinein herausstellt, das er 2 Promille intus hatte, sagt das noch nichts, wie er diese vertragen hat. Ich habe Leute kennengelernt die mit 4 Promille gerade stehen konnten. Alles eine Frage der Gewohnheit. Die Feststellung wird im Nachgang (z.B. Autopsie) festgestellt sein (ist nur ne Vermutung).
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Eher mit dem des in dem von dir verlinkten Fall. Richters. Der kann Gesetze nämlich durchaus so oder so auslegen. Ist ja immer "bis zu" formuliert. Warum gehen sonst Anträge von Anwalt und Staatsanwalt so oft auseinander, selbst wenn die Rechtslage klar ist.
     
  20. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Was aber völlig normal ist und in anderen Prozessen ebenfalls angewendet wird. Ein Urteil wird nunmal mit Strafen von - bis im Gesetzestext angegeben. Im Übrigen ist die Rechtslage eben bei unterschiedlichen Anträgen nicht klar, sonst würden sie ja übereinstimmen. Im übrigen, würdest Du vor Gericht stehen, würde Dein Anwalt mit grosser Wahrscheinlichkeit ebenfalls einen Antrag weit unter dem des Anklägers liegen. Wäre dem nicht so, dann müsste man die Arbeit des Anwaltes in Frage stellen.
     
  21. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Erstaunlich dann nur, dass in Fällen wie meinem "fiktiven" dann eher dem Antrag des Staatsanwalts gefolgt wird. :zahnluec:
    Wie gesagt, ich habe einmal den Versuch unternommen, eine KV eines Polizisten zur Anzeige zu bringen. Die umstehenden Polizisten fühlten sich nicht berufen etwas zu unternehmen, ich handelte mir nur einen Platzverweis und die Androhung weiterer KV ("auf die Fresse") ein. Geduzt und beleidigt wurde ich ebenfalls. Und das alles von Leuten die gleich aussehen und Helm tragen. Bei anderer Gelegenheit habe ich andere auch durchaus "auf die Fresse" kriegen sehen. Ich muss also davon ausgehen, dass das kein Einzelfall ist. Und da diese Leute mir ja durch ihr Äußeres wenig Chancen geben differenzieren zu können, muss ich beim nächsten Mal wieder davon ausgehen dass es so abläuft. Das kann das Bild der Polizei bei mir (selbst bei mir, wie soll es dann anderen gehen) schon nachhaltig beeinträchtigen. Für mich ist das ein Sauhaufen in der Mehrheit für diesen Beruf charakterlich Ungeeigneter, die gerade beim Fußball gerne mal "die Sau rauslassen" und "draufhauen" wollen. Auch dieses beides schon öfter von solchen Kameraden gehört. Irgendeine Art von Kooperation meinerseits können die Herren also mal getrost vergessen, ich habs versucht.

    Das lustige ist, das konnte sogar mein Onkel der bei der Kripo war verstehen. Der hält von diesen Einheiten nämlich auch sehr wenig. Zuviel in den Armen, zuwenig im Kopf, meint er.
     
  22. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.782
    Likes:
    2.032
    Na ja, für mich stellt sich die Frage nicht, für mich ist die Art des Einsatzes -wenn ein Mensch dabei stirbt- generell überzogen, aber natürlich gehen da die Meinungen auseinander, manch einem ist es eben egal ob da mal einer drauf geht.

    Und ist ja auch alles im Ermessensspielraum des zuständigen Richters, der hoffentlich sein Handwerk versteht.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Moment, ob derjenige aufgrund der Folgen des Einsatzes starb, ist gar nicht geklärt. Er erlitt einen Herzinfarkt. Ob beides miteinanderzu tun hat, muss natürlich geklärt werden. Unterstell mir also bitte nicht, das es mir egal sei, ob ein Mensch bei einem Polizeieinsatz stirbt.
     
  24. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Und welche Lehren ziehst Du daraus?
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Dass ich sie grundsätzlich nicht als Freunde und Helfer betrachte, sondern als jemand, der etwas gegen mich hat und allzuleicht bereit ist diese Gesinnung auch mit dem Knüppel gegen mich auszuleben. Und sei es aus Spaß oder Erlebnisdrang. Und der sich das nur traut, weil er sich durch seine Ausrüstung und seinen Status geschützt fühlt.
    Persönlich halte ich von solch ansonsten recht tumben Befehlsempfängern, die oftmals den Sinn ihrer Einsätze weder kennen noch hinterfragen, relativ wenig. So intelligenzmäßig. Welcher intelligente Mensch hält so einen Job auch länger aus.
    Deswegen trete ich ihnen trotzdem mit Respekt gegenüber, zum Beispiel indem ich sie sieze. Was nur seltenst erwiedert wird, jedenfalls von den Helmträgern. Aber für seine Dummheit kann ja keiner was.
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Siehste, so unterschiedlich sind eben Menschen, meine Lehre wäre gewesen, das ich nach solch von Dir beschriebenen Situationen eine wiederholte Situation einfach vermeide. Wenn ich weiss, das Feuer am Körper ungesund ist, dann springe ich nicht rein. Ich habe dazu eben eine völlig andere Einstellung. Im übrigen, als jemand der sonst extremst an Fakten und klaren Darstellungen interessiert ist, scherst Du hier, wie immer bei diesem Thema, eine komplette Berufsgruppe über einen Kamm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2009
  27. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Guter Mann. Der Glaube ist nur rein, wenn er nicht hinterfragt wird.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Das würde bedeuten, nicht auf die von mir bevorzugte Weise, nämlich einfach nur in einem Fanbus, Fußballspiele zu besuchen. Da ergeben sich solche Situationen irgendwie immer auf die gleiche Weise. Kommt nicht in Frage. Bei Einzelanreise ließe sich das vermeiden, wenn du mir sagst wer mir die Differenz zahlt gerne. Ich lass mir doch von solchen Trotteln nicht meine Freizeitgestaltung vorschreiben. Schon gar nicht, wenn es mein Geld kostet.
    Nein, nicht Polizisten im Ganzen, nur diese BFE-USK-EGH-Typen. Die durfte ich nun schon mehrfach in ihrem Verhalten studieren und nach meinen Erfahrungen sind die alle ziemlich ähnlich gestrickt. Ich komme ja nicht aus Spaß zu meinem Urteil.

    Aber wir schweifen ab, gibt es inzwischen Neuigkeiten im Londoner Fall?
     
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.459
    Likes:
    986
    Glauben stützt sich auf Unglaubliches, Wissen auf Glaubwürdiges.

    ;)
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.442
    Likes:
    1.246
    Und was weißt du zu diesem Thema, so aus eigener Erfahrung, und was glaubst du nur vermutlich zu tun, sollte sich eine solche Situation mal ergeben? Auf welcher Grundlage ausser Glauben argumentierst du eigentlich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2009
  31. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Reichlich absurde Behauptung. Das würde ja bedeuten, dass man nur an Dinge glauben kann, die außerhalb des eigenen Begriffsvermögens liegen.