Tibet, China und Olympia Boykott in Peking

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von André, 17 März 2008.

  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    guckma:
    http://www.horst-lehmann.de/media/org/orgb_L/orgid_10/k25/34999_118_sortimentsliste2005_2006.pdf
    Sortimentsliste Horst Lehmann Getränke GmbH-Ihr Gastronomieservice im Raum Berlin, Potsdam, Brandenburg

    1000 schritte von meiner tür. :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    "China ist ein Rechtsstaat. So steht es jedenfalls in der Verfassung. Das IOC ist machtlos."

    Klasse Abschiedsworte, Herr Rogge. :top: Man hätte auch sagen können:

    "Scheissegal, Hauptsache wir haben unsere Kohle gemacht!"
     
  4. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Die Olympischen Spiele waren ein Rückschritt für China in Sachen Politik, weil sie denken, dass sie so akzeptiert werden!

    Das darf nicht passieren.
     
  5. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0
    Da bin ich mal gespannt ob dieselbe
    Diskussion auch bei der nächsten
    Olympiade in London stattfindet?

    Freiheit für Nordirland.

    Politische Gefangene in Großbritanien.

    Ungekläte Morde duch die Polizei in Nordirland.

    Keine freie Meinungsäusserung.

    Die Liste ist lang.
     
  6. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Lange nicht so lang wie die in China, außerdem ist England ein demokratisches Land und China noch lange nicht!
    Vielleicht ein zwei kleine Proteste, aber nicht mehr.