Thomas Müller bekennt sich zum FC Bayern

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 12 Juli 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Thomas Müller bleibt dem FC Bayern München wohl erhalten und erteilte allen Wechsel-Spekulationen um seine Person eine Absage:

    "Wer mich kennt, der weiß, dass der FC Bayern mein Verein ist. Ich wäre nicht der Typ, der seinen Vertrag aussitzen würde, wenn meine Situation im Verein für mich unbefriedigend wäre. Aber ich versprüre derzeit überhaupt keine Wechsel-Absichten. Ich bin Bayern-Spieler durch und durch. Und das soll sich eigentlich auch nicht ändern."

    Thomas Müller: Bleibe beim FC Bayern - Kein Wechsel - FC Bayern - Sport - tz-online.de

    War ja nicht anders zu erwarten. Ich hätte mir zum Beispiel nicht vorstellen können, dass er wirklich wechselt.
    Müller ist für den FCB sowas wie Lars Ricken für Borussia Dortmund.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Das ist wie beim Schweinsteiger: Woanders wird er es nicht so gut haben.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Ja, es ist aber zeitgleich auch der einfache Weg und ob der immer der beste ist, ist fraglich.
    Wenn ich mir mal die Entwicklung von Schweini und Khedira anschaue, dann musss ich sagen, es ist wirklich was dran wenn es heißt um ein ganz Großer zu werden musst Du Dich im Ausland beweisen.
     
  5. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Na ja, bei Schweinsteiger haben in der letzten Saison eher die Verletzungen dazu geführt, dass er nicht an seine früheren Leistungen anknüpfen konnte. Und hätte er die Champ-League gewonnen wäre er schon ein großer gewesen. Genau wie Lahm, Müller etc. Damit steht und fällt doch alles.
    Denke da machen wir aber unsere Buli auch immer zu klein. Kahn ging z.B. auch nie ins Ausland und ist ein ganz großer geworden. Es gibt also auch Gegenbeispiele.
    Und auch Khedira ist ja noch ein ganzes Stück davon entfernt ein großer zu sein. Dazu muss er mit Real schon mehr gewinnen als die spanische Meisterschaft.
    Und ob das bei Bayern jetzt unter Sammer noch bequem sein wird, wage ich mal vorsichtig zu bezweifeln:D
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Sollte ja unbestritten sein, dass ein längerer Auslandsaufenthalt und dann noch bei Fußballfirmen, wo die Besten der Besten kicken, einen gewaltig voran bringt, wenn man es schafft sich da durchzusetzen.
    Oberaudorf - München ist nun mal nicht die weite Welt.
     
  7. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Da wird keiner etwas anderes behaupten...:floet:Wobei man München durchaus als Weltstadt... ach egal...
     
  8. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    a) ist Bayern ja Ausland und b) widerspreche ich dir da. Es ist halt ein Unterscheid ob ich - mit Verlaub- nur in Stuttgart spiele und zu einem Verein internationaler Top-Klasse wechsele (wobei zB Real wie Barca hier nochmal zugegebenermaßen ein anderes Level darstellen können) oder ob ich mich bei einem Verein wie Bayern als Eigengewächs durchsetze. Vor allem in einer Zeit wo nicht so regelmäßig auf Eigengewächse gezählt wurde.

    Einerseits wird es von bei Schweinsteiger als einfacher Weg deklariert, wäre er aber gewechselt zB vor der letzten Vertragsverlängerung wäre er vermutlich als geldgeiler Söldner ausgeschimpft worde. Also wie man's macht...
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Da ist was dran, natürlich wäre die Plärrerei wieder gekommen aber mal ehrlich: Auf jeden Honk muss man nicht Rücksicht nehmen.

    Ich denke mir, wenn ich mir Müller und Schweinsteiger anschaue und mit Khedira und Özil vergleiche eben folgendes:
    Für die Ersten war der FC Bayern der erste, große Verein, den sie kennenlernten und dann isses auch noch der deutsche Marktführer und desweiteren sind die sicher auch aufgrund ihrer Familie und ihrers Aufwachsens recht verwurzelt in dieser Gegend.
    Khedira fing eben beim VfB an und Özil auf Schalke und ging dann zu Bremen. Die wollten wohl so schon dann mal zu einem der ganz Großen und ergriffen eben die Möglichkeit als sie sich bot. Dazu kommt noch, dass mir die beiden eben aufgrund ihrer Vita auch nicht so fixiert auf eine Region vorkommen; für die beiden ist Internationalität eher normal, für Müller und Schweinsteiger ist das wohl mehr exotisch.
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Also für mich ist es nicht nur Schweinsteiger, auch Lahm. Ich bin der Meinung beiden hätten ein Wechsel ins Ausland gut getan. Vielleicht hätten sie jetzt die nötigen 2-3 % mehr, die nötig sind für ganz oben.

    Aber auf der anderen Seite ist das natürlich auch kein Vorwurf von mir. Ich kann gut nachhvollziehen, dass die Jungs zuhause in ihrem Umfeld bleiben wollen, sie verdienen dabei ja auch ganz gut und spielen trotzdem international mit. Es ist halt bequemer.
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.391
    Keine Ahnung, ob ich das "so gut" unterschreiben wuerde, aber Mueller wird es nirgendwo sonst "so bequem" haben. Allerdings wuerde Mueller sich meiner Meinung nach in praktisch jeder Mannschaft der Welt durchsetzen, auch wenn keiner weiss, was Mueller eigentlich besonders gut kann. Ich glaube, dass ich schon mal angemerkt hatte, dass Mueller mich an Rummenigge erinnert: Irgendwie ungelenk wirkend, keine besonderen Staerken, aber trotzdem immer dabei, wenn es gefaehrlich wird. Aus diesem Grund wuerde ich Mueller auch gerne mal als zweiten Stuermer in einem Zweimannsturm sehen, denn das waere womoeglich die ideale Position fuer ihn.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2012
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Wäre mal eine Idee. Aber aktuell ist ja 1 Stürmer schick bzw. eigentlich ja gar keiner mehr :D
     
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.495
    Likes:
    2.488
    Er wird von einer sehr bekannten Molkerei gebraucht, auf deren Plastikbechern sein Name zusammen mit dem seines Namensvetters drauf steht. ( und natürlich der der Molkerei ) Wechselte er, ginge eine spriessende Einnahmequelle für beide verloren.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402
    Kann man drüber streiten. Andererseits werden bei den Bazis auch oft Spieler von internationalen Format geholt und dahingehend bringt, dass dann einen selbst auch weiter wenn man sich täglich mit denen misst.

    Isses ja doch. Du bezeichnest es als "bequemer", ich sage das ist Vereinstreue. Und ich denke schon, dass beide im Auslabd auch och etwas mehr hätten verdienen können.
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Klar ich will ja damit nicht sagen dass bei Bayern irgendwas schlechter ist, das Training, oder das Niveau. Es geht ausschließlich darum, alleine in einem fremden Land was zu beweisen.
    Das gilt übrigens auch für andere Spieler z.B. Wayne Rooney. Wäre der nach München gekommen und hätte sich da durchgebissen wäre das meiner Meinung nach für ihn ebenso besser gewesen als immer bei Man United zu bleiben.
    Man muss halt viel selbstständiger werden kann sich nicht bei der Mama ausheulen, all das, zwar Kleinigkeiten, aber die können die nötigen % ausmachen. Weil man in der persönlichen Entwicklung wesentlich schneller und evtl. auch mehr gefordert wird.
     
  16. jonathan

    jonathan New Member

    Beiträge:
    26
    Likes:
    1
    Ich finde ehrlich gesagt, dass es absolut erstrebenswert ist, was Bayern und seine Nachwuchsspieler auf die Beine stellen. Mit der Ausnahme von Hummels hat Bayern in den letzten 5 Jahren seine Kicker in den eigenen Reihen gehalten und sie aufgebaut. Jedes Jahr spielen sie in der wohl besten Liga (nach der PL) auf höchstem Niveau gegen Gegner, die sich oft auf Augenhöhe befinden. Dazu treiben sie sich in der Regel mindestens bis zum Viertelfinale mit in der CHL herum - was ca. 5-6 andere Vereine noch von sich behaupten können. Vergleicht man das mit der Pimera Division, dann finde ich nicht, dass man von einer starken Liga sprechen kann. Klar haben Khedira und Özil einen sprung gemacht, das liegt aber am meisten an Mou und daran, dass sie Tagtäglich mit Spielern wie Christiano, Alonso, Ramos, Benzema, etc. zusammen kicken. Da würde jeder besser werden.

    Um auf das Bequeme einzugehen, finde ich nicht, dass sie den bequemen Weg wählen. Der Konkurrenzkampf ist bei Bayern so hoch wie kaum anderswo, dazu kommt, dass Bayern in jedem Spiel auf einen Gegner trifft für den es das Spiel des Jahres ist und somit top motiviert ist. Spielt man dort (nun kann ich nur vermuten :) ), dann muss man neben den Fußballerischen Fähigkeiten halt auch einiges anderes an Köpfchen mitbringen und wenn man sich die Jungs mal anschaut, Badstuber, Schweinsteiger, Kroos, Müller, Alaba, Lahm, usw, für mich alles schlaue Köpfchen. Ein Poldi hat da druchaus größere Probleme gehabt. Und eines darf man bei den "bequemen" Bayern nie vergessen: sie behandeln jeden wie einen Gott und das zahlt sich aus, siehe die Loyalität von Ribery oder Schweini. Das ist mir 100 mal lieber als diese Wandervögel und ein Müller ist eine absolute Identifikationsfigur für jeden Bayern-Fan. Ehe der den Verein wechselt muss Bayern ihn rausschmeißen wegen zu großer Aktivität auf Facebook oder sonstwas :)
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.795
    Likes:
    2.728
    Also grundsätzlich finde ich es ja sogar gut, dass Müller beim FCB bleibt. Für mich mit Abstand der sympathischste und authentischste Spieler den die Bayern haben.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Nö, Alaba rulez! :)
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    Müller sympathisch? Also für mich ist der die personifizierte Unsympathie.
     
  20. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.420
    Likes:
    1.402

    Das mag nun wieder sein! ;)
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Mir lief der Thomas Müller mal in einem Münchner Lokal über'n Weg. Super höflich und freundlich der Bursche.
     
  22. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Das gilt doch für den ganzen Verein. Wo fängt man da an, wo hört man auf....:zahnluec:
     
  23. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.041

    Normalerweise heisst sowas ja, dasser so gut wie wech ist. Wo geht er denn hin ?
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Aber gerade für die Eigentlichgarkeinermehrposition wäre Müller ideal.

    So ein Vereinswechsel, ob Inland oder Ausland, hätte zumindest für viele Spieler den Vorteil, auch mal was anderes kennen zu lernen, den berühmten Horizont zu erweitern. Führt nicht zwangsläufig, schon gar nicht bei jedem dazu, aber ob das eingerichtete Nest sonderlich entwicklungsfördernd ist, wage ich zu bezweifeln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Juli 2012