Thomas Eichin neuer Sportdirektor bei Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Fussball Bundesliga" wurde erstellt von André, 27 Dezember 2012.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.821
    Likes:
    2.736
    Der Nachfolger von Klaus Allofs beim SV Werder Bremen ist offenbar gefunden: Thomas Eichin. Aktuell ist er noch Geschäftsführer bei den Kölner Haien, hat dort aber offenbar schon die Freigabe bekommen.

    SPORT BILD exklusiv - Allofs-Nachfolge geklärt: Eichin neuer Werder-Sportdirektor - WERDER BREMEN - Sport-Bild

    Ist Eichin der richtige Mann für Werder?

    Ich persönlich denke schon. Er ist ruhig und besonnen, kein Selbstdarsteller hat in Köln einen guten Job gemacht und könnte vom Charakter gut zu Schaaf passen. Grundsätzlich würde ich erstmal sagen: Sehr gute Lösung. Aber natürlich wird sich das erst in Zukunft zeigen müssen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.978
    Im Grunde sportwirschaftlich eine Primeur-Besetzung, wenn er nicht ein Jahrzehnt Eishockey gemacht hätte.

    Spätestens nach Anlaufzeit wird Werder sehr zufrieden sein.
     
  4. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Auf den ersten Blick passt das gut. Schaun wir mal, wie er sich im Fußballbusiness anstellt.
     
  5. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Da muss man sich keine Sorgen machen. Bremen ist wie kein anderer Verein professionell in der Auswahl des Fürhrungspersonales. Man hat sich die Zeit gelassen und keinen Namen genommen, der auf dem Tablett lag. Die werden den Eichin komplett auseinadergenommen haben, bis sie sicher waren.
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Das klingt nach einer schlauen Wahl der Bremer. Eichin hat sich sportartfremd ja schon mehr als beweisen, daher sollte man ihm zutrauen koennen, dass er auch im Fussball erfolgreich arbeiten kann.