Thomas Berthold: Den HSV könnte es treffen

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von André, 21 Januar 2014.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Der Bundesliga Dino steht aktuell nicht gut da. Thomas Berthold könnte sich sogar den Worst-Case vorstellen:

    Der HSV ist akut gefährdet. In dieser Mannschaft fehlen echte Typen. Und: Die meisten ihrer Spieler haben sich vor der Saison vermutlich nicht mit dem Thema Abstiegskampf beschäftigt. Die Hamburger zählen für mich zu den großen Vereinen, die es in diesem Jahr tatsächlich treffen könnte.

    Quelle: http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_834051.html

    Eigentlich hat der Kader ja zu viel Qualität, aber was Berthold da anspricht ist ja nicht von der Hand zu weisen. Angenommen die rutschen jetzt noch ein Stück weiter unten rein. Können die Gras fressen?

    Ich glaube trotzdem nicht dass der HSV absteigen wird, gefährlich wird es nur wenn man die ersten Spiele verkackt und wirklich in den Strudel reingerät.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ach, Werder ist wohl kein großer Verein mehr? :heul:

    Klar ist der HSV gefährdet, sieht man an der Tabelle. Nur 2 Punkte Abstand zu Platz 15. Dazu gesellt sich der momentane Machtkampf um die Vereinszukunft. Das kann dann schon in die Hose gehen.

    Aber da geht es mir wie Dir: ich glaube auch nicht, dass der HSV absteigt.
     
  4. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich auch nicht (ähnliches gilt für Bremen.)
    Gucken wir mal:

    Ein Abstiegsplatz ist ja quais für Braunschweig reverviert (das die es noch packen, ist sehr unwahrscheinlich)
    Nürnberg ist nach der Hinrunde noch Sieglos, hat eine grausige Torbilanz. Auch wenn sie sicher einige Punkte eher unglücklich vergeigt haben, sehe ich sie schwächer als den HSV (und Bremen).
    Das sich Hannover mit demrauswurf von Slomka einen Gefallen getan hat, glaub ich auch nicht.
    Und selbst wenn der HSV oder Bremen in die Relegation müssten, sollten sie das packen. ;)
     
  5. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Wenn ich mir unseren Kader und den der Konkurrenten angucke, und da meine ich besonders Freiburg, Bremen und Frankfurt, sehe ich nicht, dass die Teams mehr "Typen" haben.
    Anders ist das sicherlich bei Augsburg und Nürnberg, denn für die geht es seit Spieltag 1 nur darum die Klasse zu halten.

    Sicherlich werden wir es nicht einfach haben, aber unser Kader hat doch auch eine gewisse Qualität im Vergleich zu Freiburg, Frankfurt, Bremen und Nürnberg.
    Bleiben alle Gesund dann ist unsere erste Mannschaft sicherlich von den Spielern her die Beste. Die Frage ist, können wir endlich auch mal gegen die Teams auf Augenhöhe gewinnen und wieder Heimstark werden?

    Es bleibt spannend. Die Strukturreform ist aber jetzt erst mal vorbei und wird denke ich mal, oder hoffe ich, keine Rolle mehr spielen. Die Choosen Few sollte anerkennen, das die Mehrheit der HSV Mitglieder/Fans für eine Ausgliederung ist. Wenn es ihnen nicht passt, St. Pauli ist um die Ecke...
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
  7. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Viel zu einfach. Van der Vaart war noch nie ein Spieler der alleine ein Team anführen kann. Er brauch die gewissen Nebenleute um seine Qualität zu zeigen. Die hat er in Hamburg momentan leider nur bedingt.
    Vor allem Defensiv war er noch nie der Star und schnell war er auch noch nicht. Das im Zusammenspiel mit Bardelj und Rincon/Arslan macht es nicht besser, da auch von denen keiner wirklich schnell und Zweikampfstark ist.
    Sicherlich spielt van der Vaart momentan unter aller Sau und man müsste von einem Starspieler wie ihm viel mehr erwarten, aber ich glaube er hat mittlerweile resigniert und macht nur noch Dienst nach Vorschrift. Verübeln kann man ihm es nicht. Allerdings sollte der Trainer in diesem Fall einmal handeln und ein Zeichen setzen.
    Van der Vaart mal für eine Woche auf die Bank würde auch den Jungen zeigen, dass jeder austauschbar ist...
     
  8. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.425
    Likes:
    440
    Natürlich ist van der Vaart nicht der allein Schuldige. Aber Verständnis dafür zu zeigen das er evtl. resigniert hat kann ich auch nicht nachvollziehen. Er ist der Topverdiener in der Mannschaft. Der Verein braucht ihn. Da hat er sich doch den Allerwertesten aufzureißen um den Kahn wieder flott zu kriegen. Aber irgendwie ist das so ein Paradebeispiel für den HSV in diesen Tagen. Jeder schiebt es auf den anderen. Keiner übernimmt Verantwortung. Dazu ein Trainer der lieber Trainingsfrei gibt(mit einer in meinen Augen ganz merkwürdigen Begründung) anstatt den Jungs mal Feuer unterm Hintern zu machen.
    Unterm Strich sieht so eine Mannschaft aus die den Bach runtergehen wird. Meiner Meinung nach war der Trainerwechsel auch ein Griff ins Klo. Man erkennt keine Linie, keinen Aufschwung(wie z.B. in Nürnberg oder Hannover). Jetzt rudert er wieder zurück und will doch wieder mehr trainieren (offenbar aufgrund des Drucks der Medien, so hat es zumindest den Anschein). Er macht sich doch unglaubwürdig bei der Mannschaft. Eigentlich müsste man doch schon wieder reagieren. Slomka ist doch frei:floet:
    Ich finde es Schade was da beim HSV abläuft. Diesmal muss man sich ernsthaft Sorgen machen das der Dino aus der Liga verschwindet. Ich hoffe die kriegen das Ruder noch irgendwie rumgerissen, habe aber arge Bedenken.
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Sieht aber ehr nicht nach Trainerwechsel aus. Jarchow im kicker:

    "Immer wieder wurde hier der Trainer gewechselt, jetzt ist schon wieder die Position im Gerede", sagt Jarchow. "Mich ärgert daran, dass so immer wieder die hochbezahlten Spieler aus dem Fokus genommen werden. Ihnen wird ein Alibi geliefert, aber sie stehen in der Pflicht. Wir sind froh, dass van Marwijk in Hamburg ist."

    http://www.kicker.de/news/fussball/...ikel_jarchow-geht-auf-die-hsv-profis-los.html
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Mittlerweile hat Berthold seine Meinung geändert und sieht den HSV als zweiten Absteiger neben Braunschweig:

    Der Hamburger SV steigt direkt ab

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/artikel_839989.html
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Sowas find ich besonders witzig: Wenn einem Verein auffaellt, dass es wohl nicht so gut ist, reihenweise Trainer zu verschleissen, und man, um nicht wieder in dasselbe Muster zu verfallen, deshalb fast schon auf Gedeih und Verderb an einem Trainer festhaelt - welcher dann aber genau die grosse Wurst ist, die das Gefeuertwerden viel mehr verdient haette als alle anderen Trainer vor ihm, weil man quasi dabei zusehen kann, wie dieser Trainer die Mannschaft von Woche zu Woche schwaecher macht. Erinnert mich stark an Frontzeck in Gladbach - was wurde da nicht von allen Seiten darauf gepocht, dass man mal Kontinuitaet zeigt und mit dem Trainer weiter macht... Hatte man Frontzeck nicht doch noch gefeuert, dann fuehre Gladbach heute womoeglich - schoen kontinuierlich - Fahrstuhl.
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Mich auch. Ich habe damals wirklich bald den Glauben an die Menschheit verloren. Als Fan ist man da nur noch ohnmächtig.
     
  13. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Slomka wird man hoffentlich zum Aufbau einer neuen Mannschaft in Liga 2 holen. :hail: Mit dem vorhandenen Kader, wird leider auch er scheitern...
     
  14. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Auf der einen Seite würde mir ein Abstieg für die Fans und den verein leid tun. Auf der anderen Seite, das was beim HSV seit Jahren abläuft, damit wäre ein Abstieg mehr als verdient. Schlußendlich glaube ich aber das der HSV nicht absteigt und dann ein Neuanfang gemacht wird. Alle weg und neu beginnen. Das wird aber, wenn überhaubt nur in Liga 2 geschehen...... ein Teufelskreis.

    Gott sei Dank haben wir die "Vollpfosten am Ruder Zeit" hinter uns gebracht
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Was für ein Chaos Club. Mal ehrlich, wie kann denn sowas an die Öffentlichkeit kommen:

    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_840530.html

    Der Vertrag liegt dem Spieler, dem Verein und dem Berater vor. Ich frag mich nur wer da ein Motiv haben könnte, eigentlich keiner.
     
  16. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Da gibt's wohl momentan genug die aus meiner Sicht Interesse daran haben könnten oder?! ;)
     
  17. StepMuc

    StepMuc Well-Known Member

    Beiträge:
    1.438
    Likes:
    117
    Ja, eben.
    Beim HSV gehen die Lichter aus. Vielleicht will der Berater die internationale Fussballwelt darauf hinweisen, dass sein Spieler eine Ausstiegsklausel hat... (wenn auch ein wenig arg hoch...).
     
  18. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Zum Beispiel. Oder halt welche die die jetzige Führung in Verruf bringen möchten.
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wem solche worte über die lippen kommen, gehört sofort gefeuert.
     
  20. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Also jetzt geht mir das ewige "Doofer Trainer"-Gesabbel aber wirklich auf den Zeiger!

    Ich hab jetzt keinen Bock die ganzen Kandidaten nochmal aufzuzählen, die hier seit der Ära Doll (der hat es immerhin auf über zwei Jahre im Amt gebracht, was wohl eine Ära in Hamburg bedeutet) auf´m Hocker sassen. Und entlassen wurden / selbst gegangen sind.

    Man sieht doch an der ganzen Scheisse nur, dass das alles absolut nichts gebracht hat. Immer ein kurzer Aufschwung und dann ab inne Grütze.

    Der HSV richtet sich mit seiner Herumeierei ohne klare Linie und mit einem Personalverschleiss der seinesgleichen wohl nur bei Abstiegskandidaten in Italien / Spanien findet seit Jahren systematisch zugrunde. Führungsspieler, die keine sind, Transfers, die keiner versteht (in Hannover lachen die sich über das Rudnevs-Schnäppchen bestimmt seit zwei Wochen kaputt), Leistungsträger bei denen das Wort "Leistung" schon fast wie blanker Hohn erscheint. Das ist ein gesichtsloser Haufen.

    Wenn ich da noch etwas lese wie "eigentlich haben die im Kader genug Qualität", dann krieg ich nicht einmal mehr ein halbes Lächeln zustande. Die Qualität musste in den letzten Jahren aus finanziellen Gründen regelmässig versilbert werden. Übrig blieb ein kleiner Haufen ehemals grosser Namen, der seine beste Zeit lange hinter sich hat, und aussenrum das ganz grosse Nichts. Dazu ein paar eventuelle Talente, die aber mangels der Qualität und des Charakters der Führungsspieler von keinem mal an die Hand genommen werden können, um etwas zu lernen was ihnen nicht der Trainer beipult. Und wenn sie mal im Spiel Fehler machen ist dann da auch niemand der in der Lage ist das auszubügeln.

    Vielleicht sollte Bert die alle mal bei Gewitter mit ´nem Kupferhelm auffer Birne auf das Dach des Fernsehturms stellen, damit da mal wieder Leben reinkommt oder die eine oder andere versteckte Gehirnzelle für taktisches Verständnis, Stellungsspiel und Laufbereitschaft reaktiviert wird. Eine andere Lösung hab ich inzwischen bei der Scheintotenveranstaltung auch nicht mehr parat.
     
    Kaka gefällt das.
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ist der Abstieg schon beschlossene Sache? :gruebel:
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Für die Spieler anscheinend schon. Und da sie die einzigen sind, die das verhindern könnten, geht´s wohl in die 2. Liga.
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    für den trainer schon!
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Immer wieder diese Flachpfeifen.
    Scheiße wenn der Verein kacke ist und die Spieler auch. Trotzdem kein Grund jemanden körperlich (scheinen ja Gegenstände geflogen zu sein) anzugehen.
    Kotzt mich auch immer wieder an, wenn die Eintracht runter geht und die Spieler richtig kacke spielen.
    Da wird man auch mal richtig sauer und verflucht alles und jeden. Ist aber trotzdem kein Grund jemanden was anzutun, auch wenn man es gern möchte.
     
    Dilbert, pauli09, derblondeengel und 2 anderen gefällt das.
  26. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    1. Körperliche Angriffe sind absolut hirnrissig, da tun mir die Spieler leid, und ich schäme mich für diese Idioten in Grund und Boden, auch wenn ich gar nicht da war.

    2. Wenn die Kicker, die eh schon auf´m Platz die Hosen voll haben, auch noch ausserhalb der Spiele um ihre Gesundheit fürchten müssen, macht man die ganze Situation bestimmt nicht besser. Das Selbstvertrauen ist doch eh seit Wochen völlig im Eimer und die Psyche angegriffen. Wie soll denn ein Zoua gegen Bayern im Pokal konzentriert vor die Pille treten, wenn er drei Tage vorher von ´nem Feuerzeug getroffen weinend auf´m Parkplatz zusammenklappt? (Stand so im Videotext)

    Bei allem Verständnis für den Frust, so ein Schwachsinn geht mehr als nur Kilometerweit am Ziel vorbei. Und wird hoffentlich hart bestraft.
     
  27. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.177
    Likes:
    163
    Ich hoffe man analysiert die ja vorhanden Bilder und Videos genau und buchtet jeden einzelnen dieser "Fans" ein. Dazu lebenslanges Stadionverbot. Solche Leute braucht der Fußball nicht und solche Leute sind auch keine HSV Fans.
    Interessant zu sehen, dass der Anti HSV Plus Mann Jojo Liebnau ganz vorne beim "Mop" stand... Dabei sagt genau der, er würde immer im Sinne des HSV handeln... Sieht man ja... :undweg::
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Also mal davon abgesehen, das körperliche Übergriffe natürlich Tabu sind:
    Ein gewisses Verständnis hab ich schon. Da gibt man Unsummen an Geld für den Verein aus, reist hunderte Kilometer durch Deutschland um das Team anzufeuern und dann kommt aber mal gar nix zurück. Nicht nur, das die dauernd verlieren, inzwischen wehren sie sich ja nicht mal mehr. Und dafür kassieren die noch das 10-20fache Gehalt des Otto-Normalfans, der diese Gehälter schließlich finanziert. Dann kommen während der Woche jedesmal die gleichen Sprüche alá "Wir sind zusammengerückt", "Wir haben jetzt begriffen, worum es geht", "Nächstes Spiel reißen wir uns allle den Arsch auf" usw. und auf´m Platz is dann nix mehr von den ganzen Versprechungen zu sehen. Da kommt man sich doch verarscht vor. Und wenn ich schon Geld bezahle (die Karten in Hamburg sind nicht gerade billig), dann will ich dafür nicht auch noch verarscht werden. Am Ende ist der Verein abgestiegen, der ganze Frust liegt bei den ohnmächtigen Fans und die Spieler suchen sich einfach ´n anderen Arbeitgeber.

    Die Art und Weise ist total daneben, aber vielleicht mal ganz gut, wenn die merken, das Fan sich nicht alles gefallen lässt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 Februar 2014
  29. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    In Bremen läuft es auch nicht viel besser. Dort sind die Fans am Samstag nach dem 0:4 aufgestanden..."Steht auf wenn ihr Bremer seid...!" Fand ich Klasse! Da ziehe ich meinen Hut.

    Mein Verein ist innerhalb von sechs Jahren von Liga 1 bis in die Liga 4 abgestürzt. Kann mich nicht erinnern, dass es während dieser Zeit derartig Krawall gab. Selbst die "Gurkentruppe" von heute bekommt nach einem Kackspiel wie letzten Samstag gegen Lippstadt, als man in der 93sten noch den Ausgleich fing, noch artig Applaus. Und in Hamburg mcht man sich ins Hemd, weil man mal gegen Abstieg spielen muss. Sicherlich kotzt es einem an, man ist stinkesauer und frustiert. Trotzdem, eine bestimmt Grenze sollte eigentlich nicht überschritten werden, das fängt schon bei verbalen Beschimpfungen an. Da muss man einfach mal runter fahren, was man auch von Testosteronprotzen Mitte Zwanzig erwarten darf.
     
    NK+F gefällt das.
  30. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    Wenn ich mich recht erinnere gab es im letzten Mittelrhein Pokal Finale einen Platzsturm der Aachener Fans...
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ist halt auch eine Sache der Voraussetzungen. Mit´m Kader von Eintracht Braunschweig ist z. B. nicht mehr als Abstiegskampf zu erwarten. Freiburg oder Augsburg haben auch nicht die großen Möglichkeiten, da hat man Verständnis, wenn es mal nicht so läuft. Die verlieren auch mal, aber nicht so kampflos.

    Die HSV-Spieler verdienen ´n Heidengeld, vom Etat her sollte man um Platz 8-10 mindestens mitspielen können. Und dann liefern die jede Woche so´n Schrott ab. Das man gegen Dortmund, Bayern, Schalke und Co. nicht anstinken kann, kein Problem. Aber es kann nicht sein, das man zuhause ´ner Truppe wie Mainz, die nun wahrlich gerade auswärts sich eher auf´s Kontern verlegt und für wenig Ballbesitz steht, schon mit´m Anstoß das Feld überlässt und lässt sich selbst nach der glücklichen 1:0-Führung quasi im eigenen Stadion vorführen. Das kann´s doch nun nicht sein. Und dieses Geblubber von "total verunsichert" kann ich nicht mehr hören. Wir haben im 1. Saisonspiel auf Schalke ein 3:3 geholt und sind dann zuhause 1:5 gegen Hoffenheim eingegangen. Wieso ist man nach einem 3:3 auswärts bei einem CL-Teilnehmer anschließend zuhause gegen einen Fast-Absteiger schon total verunsichert? Abgesehen davon: In die Situation haben sie sich selbst gebracht. Wenn man sich von Gegentoren und Niederlagen dermaßen verunsichern lässt, hab ich ´n einfach Tipp: Einfach mal ´n Spiel gewinnen. Dann klappt´s auch mit den Fans, die waren nun lange genug geduldig.

    Aber überhaupt scheint es das ideale Resultat nicht zu geben. Wenn sie mal gewinnen (und sei es noch so glücklich) spielen sie im nächsten Spiel überheblich und wenn sie verlieren sind alle sofort total verunsichert. Wie soll man da mal was auf die Beine stellen?
     
    Kaka gefällt das.