Thilo Sarrazin spaltet Deutschland

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 1 September 2010.

  1. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Joa, habe ich gelesen, klingt eher nach Stammtisch oder Satire oder beides. Aber irgendwas muss dran sein an dem Kerl, lt. Heise finden den 80 vH gut. -> Q
    Irgendwo habe ich gelesen, dass er glaubt, die sog. schweigende Mehrheit hinter sich zu haben. Schwer zu sagen, wenn die Mehrheit ja schweigt.
    Er wirkt auf mich deshalb schüchtern bis hilfesuchend, weil seine provokanten Thesen so garnicht zu seinem äusseren Erscheinungsbild passen wollen. Bei der Präsentation seines Buches am Montag scheint sein Auftritt wie inszeniert ( Auftritt Punkt 11.11 h Satire also ? ) zu sein, mit Kalkül sozusagen -> Q
    Er selbst bleibt ruhig, lässt sich minutenlang ablichten und überlässt das Feld einer türkischstämmigen Sozialwissenschaftlerin, die er in seinem Buch als Kronzeugin benennt. Sein gesamtes Auftreten und Erscheinungsbild kommt mir langsam vor wie ein moderner Till Eulenspiegel, ein Schalk, der der Gesellschaft einen Spiegel vorhält. Und darin erkennen sich eben ca. 80vH der Bevölkerung wider.
    Ich glaube, der Sarrazin ist, wie sacht man: "dreimal chemisch gereinigt". Leider werden ihn die Rechtsausleger vor ihren Karren spannen, damit muss er rechnen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0
    Was soll denn dein post für Denkanstoß sein ? :lachweg:
    Deutsche raus aus Deutschland ?
     
  4. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Nicht durchführbar, denn die will ja keiner irgendwo haben.
     
  5. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    lol, wenn das ganze nur Satire ist, dann ziehe ich meinen Hut vor Sarrazin und gestehe verschämt ein, dass er mich (und die 80% der Heise-online Abstimmer) sauber reingelegt hat.

    Bloß so recht dran glauben mag ich nicht. Ich denke der meint seine überwiegend kruden Stammtischsprüche durchaus ernst.

    Wir werden sehen
     
  6. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Wie kommste denn da drauf? Der Sarrazin (nicht mal der) will ja schließlich auch nicht alle Muslime rausschmeißen, so ich ihn richtig verstanden habe.

    Die sollen sich bloß endlich mal richtig integrieren, die statistisch nachgewiesen arbeitsscheuen, kriminellen "Ossis". Gefälligst! Jawoll! Ist ja wohl nicht zuviel verlangt, oder? Wird man ja wohl noch sagen dürfen, oder? Die Zahlen lügen schließlich nicht.
     
  7. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Die können nichts dafür, die haben das Ossi-Gen. Die sind automatisch fauler und dümmer.

    :ironie:
     
  8. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Wenn diese 80 % ihn wirklich ernst nehmen und das gut finden, bestätigt sich zumindest seine These der anhaltenden Verblödung. Ob das allerdings auf den Umsatzeinbruch einer bestimmten Postille zurückzuführen ist, steht wieder auf`m anderen Blatt.
     
  9. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Und deine 80% "Blöden" haben in deinen Augen kein Recht Angst vor bestimmten Dingen zu haben? :staun:

    Auch das ist Diskriminierung...
     
  10. Indipper

    Indipper Trink das, Judas Ben Hur

    Beiträge:
    805
    Likes:
    0
    Wenns nur darum geht, wer Angst vorm schwarzen Mann hat, dann können wir uns doch wenigstens das scheinheilige Geblubber über Integration sparen, oder?
     
  11. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Natürlich haben sie das Recht dazu, will ihnen auch keiner absprechen. Oder hab ich mich dahingehend geäußert?
     
  12. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    @Schröder: Hatte sich so angehört...

    @Indipper: Es geht nicht nur darum... ;)

    Eigentlich hätte man ja auch einige seiner Thesen, egal wie sie von ihm formuliert waren, konstruktiv diskutieren können. Ich erkenne hier aber, bis auf wenige Ausnahmen, eher leeres Geblubber derjenigen, die auf Friedmann-Niveau Stimmung machen, ohne das Problem zu sehen, welches Herr Sarrazin angesprochen hat, geschweige denn an einer Lösung dessen zu arbeiten oder aber auch nur einen Tick Konstruktives dazu beizutragen...

    Ein Integrationsproblem besteht. Das steht außer Frage. Dass es vielleicht 20% in der Bevölkerung gibt, die vor diesem Problem grundsätzlich die Augen verschließen, muss man akzeptieren. Trotzdem wäre es vielleicht klüger, an Lösungsorientierten Ansätzen zu arbeiten, anstatt dieses Problem völlig zu ignorieren und die anderen 80% für Blöd zu verkaufen. Hier ist eindeutig die Politik gefragt...

    Wieso wird Ausländerfeindlichkeit grundsätzlich von der "lauten Masse" gleichgesetzt mit Rechtsextremismus? Das trifft die Sache nicht, und nützt auch nicht der scheinbar erforderlichen konstruktiven Auseinandersetzung mit diesem Thema. Ich kann nicht in den Pool springen, untertauchen und versuchen zu atmen, weil ich das Wasser einfach ignoriere. Das Ergebnis wenn mans doch tut kann sich vielleicht der ein oder andere vorstellen... :suspekt:
     
  13. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Vielleicht ist nicht jeder Ausländerfeindliche rechtsextrem aber jeder Rechtsextreme ist ausländerfeindlich.
    Diese "2 Paar" Schuhe sind kaum zu unterscheiden, weil es die gleichen sind. Nur die Größe ist eine Andere.

    Was übrigens nie zu irgendetwas Konstruktivem führt ist die Verurteilung einer bestimmen Gruppe. Und Ausländerfeindlichkeit ist nichts anderes.
     
  14. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    @Untouchable: Ich muss mich korrigieren:

    Natürlich meinte ich nicht Ausländerfeindlichkeit, sondern Ausländerkritik, und zwar konstuktiv und differenziert...

    Mit deinem Einwand hast du natürlich völlig recht und ich nehme meine irrtümliche Ausdrucksweise hiermit offiziell zurück. Doof, wenn man was ganz anderes sagen wollte als man schrub. Irgendwie hab ich da schneller gedacht als geschrieben... oder umgekehrt? Weiß nicht, war jedenfalls völlig falsch ausgedrückt von mir...
     
  15. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0
    Ist denn jeder rechtsextreme in Deutschland, deutsch ??

    Und wenn nicht, wie kann er dann ausländerfeindlich sein, wenn er selbst ein Ausländer ist ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2010
  16. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Muß zugeben, ich habe über dieses Thema schon sehr viel geschrieben und will es deshalb komprimieren.

    Für mich hat die Debatte vorallem eins offengelegt, will es etwas abgeschwächt formulieren, eine Moslemfeindlichkeit der besonderen Art.
    Wenn ich den latenten Rassismus in Deutschland persönlich bis zu 20% sehe das mit der Ausländerfeindlichkeit und der neuen Moslemfeindlichkeit addiere, komme ich fast schon auf die 80+% von Leuten, die Sarrazin zustimmen. Zu Gast bei Freunden eben.....man muß in Deutschland immer
    flexibel bleiben und auf alle Eventualitäten gefasst sein. Wer weiß wieviele Nachahmer jetzt aus den Löchern gekrochen kommen und wer weiß, ob
    sich Geschichte wiederholen wird? Ich glaube es zwar nicht, aber jeder Moslem darf sich versichert sein, ich schlafe im Keller und er bekommt mein Bett wenn es losgeht! Das schwöre ich hier!


    [​IMG]

    http://www.focus.de/politik/deutsch...engt-kopftuchverbot-in-praxis_aid_548508.html


    man bemerke "Islamistisch" wird gesagt, also nicht islamisch. Ich würde diesen Arzt anzeigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2010
  17. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0
    @de Wollä

    Das ist es doch grade, was hier im Forum passiert.

    Hier geht es doch nur um Muslime .

    Millionen Italiener, Griechen, Dänen, Portugiesen,
    Holländer etc.etc.-......................................

    haben davon die Schnauze voll, das ständig die Muslime aus der Rolle fallen !

    Das wird hier bei machen "Gutmenschen" völlig verachtet.

    Hier werden alle Ausländer über einem Kamm geschert, ob sie wollen oder nicht.

    Das nenne ich mal Rassismus, obwohl ich hier im Forum von manchen gelernt habe,
    das z. B. Anti- Germanismus kein Rassismus ist, da deutsche keine Rasse sind.

    Dieselben Leute erklären mir aber heute, das das Judentum und auch Muslime
    eine eigene Rasse wären !!!!!!!!

    Wenn dem so wäre , wie könnte ich dann konvertieren ????

    Total der eigene Gegensatz !!!!!!!!!!!!!!
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Hihi, hast Du immer noch Deine Probleme zwischen Religion, Hautfarbe und Volkszugehörigkeit zu unterscheiden, was?

    Anti-Germanismus, das war's, das Wort :D
     
  19. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    ja wo fallen die denn ständig aus der Rolle? Ich habe da ehrlich gesagt keine Erfahrungen. Bis heute hat mich weder ein Moslem beleidigt, noch bedroht oder irgendwas anderes und ich lebe in einer Stadt mit bestimmt 15% Türkenanteil. Bei den Türken kann ich so und so nicht genau unterscheiden zwischen Moslem oder Nicht Moslem, weil die meisten die ich kenne genauso gute Moslems sind wie ich ein schlechter Anhänger Odins...nämlich Sack Reis mässig...
    ich kaufe beim Türken ein, ich esse Döner, spiele mit Türken Fußball, mein Sohn hat im Gymnasium einen Pakistani als Freund, übrigens der Einzige, der ihm sein Frühstück teilte, als er es vergessen hatte...außer, daß kein Schweinefleisch auf dem Brötchen war habe ich nichts zu vermelden, das mir Sorgen bereiten müsste....ich weiß nicht, vielleicht lebe ich hier in einer Konfliktfreien Zone, oder die Deutschen um mich herum sind noch im Tiefschlaf und ihre tiefe Besorgnis äußert sich erst, wenn die Scheiben klirren? Was soll der ganze Quatsch? 97% der Moslems sind fleißige, ehrliche und vorallem ruhige Bürger in diesem Land, soll ich wegen 3%, von denen noch viele wegen Einwanderungsvergehen in den Listen stehen alle Moslems als gefährlich, faul, dumm und kriminell diskriminieren? Und selbst wenn Du 2000 Moslems kennst, die Dir auf den Keks gehen, was hat das mit allen Moslems zu tun?

    Und was uns im Fernsehen über Massen in Pakistan, Iran und sonstwo gezeigt wird, die deutsche Fahnen verbrennen, was hat das mit den Moslems hier zu tun???
     
  20. borussenflut

    borussenflut Active Member

    Beiträge:
    438
    Likes:
    0
    @Rupert

    Ist das wahr ?

    Oder bist du auf der falschen Spur ?

    Cemal Attatürk hat die Situation anders gesehen ?
    Die Menschen in der Türkei haben ihn geliebt -
    sogar bis heute !
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2010
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Was ist wahr? Dass Du gerade was durcheinander bringst? Das ist offensichtlich.

    Atatürk heisst der Mann - auch wenn ich jetzt nicht die Transferleistung hinbringe, was der mit den Muslimen in Deutschland zu tun haben sollte.
     
  22. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Also willst du aus deinen eigenen Erfahrungen ableiten, dass das Integrationsproblem nur erstunken und erlogen ist? Du sprichst hier von den Leuten, die in der Debatte überhaupt nicht gemeint sind. Die muslimische Parallelwelt bekommst du doch gar nicht mit bzw. bist auch nicht dort integriert. Oder irre ich? Dann nehm ich alles zurück...
     
  23. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Du etwa?


    *Was soll der 10-Zeichen Mist?*
     
  24. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    wenn Du damit vielleicht die Moscheen meinst, nein, ich gehe nicht in Moscheen und auch nicht in Kirchen, insofern kenne ich weder die muslimische noch die christliche Parallelwelt und habe vor beiden keine Angst, ich sehe keine Parallelwelten, vielleicht hätte ich eine Türkin heiraten sollen um das so wie Du zu sehen? Ich bin zum Beispiel Antialkoholiker und esse kein Schweinefleisch, weil es mir nicht schmeckt, gehe nicht auf den Ballermann, nicht in den Puff usw., vielleicht lebe ich auch in einer Parallelwelt?

    nein, es ist Fakt, daß es ein Integrationsproblem gibt, nur sehe ich die Moslems nicht als einzige Verursacher dieser Sache, sondern vorallem die Politik und die Menschen hier im Land, die eben nicht viel dazu beigetragen haben, daß
    diese Menschen hier sich so wohl fühlen, daß sie mehr Grund hätten den Kontakt zu suchen. Und ohne Kontakt zu Einheimischen leidet dann halt alles andere, ich könnte Dir das auch alles ganz genau erklären, damit Du es verstehst, aber das würde zu lange dauern. Ich sage nur, daß man verschlafen hat einzugestehen, daß wir ein Einwanderungsland sind in dem man den Einwanderern Auflagen machen muß, ohne die eben hier kein Aufenthalt über Jahre möglich ist und schon gar keine Einbürgerung. Wir hätten eben von Einwanderungsländern lernen sollen, dann wäre diese ganze Debatte schon längst übern Berg. Außerdem glaube ich so und so, daß wir ein historisches Problem haben, vorallem fremdeln wir sehr gerne und sehr ausdauernd. Leider ist bei uns eine Lunte schnell gelegt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 September 2010
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Woher kennst du dann Moslems? :suspekt:
    :ironie:
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Er ist es auch nicht durch sein Auftreten, der nuschelt sich ja nur einen in den Schnurrbart - sondern durch den Inhalt seiner Aussagen.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.009
    Likes:
    3.751
    Kennst du die Satzung der Bundesbank so genau? :suspekt: Ich denke, keine staatliche Institution hat es gern, wenn einer ihrer führenden Vertreter ihrem Ansehen durch Stammtischhetze in der Öffentlichkeit Schaden zufügt.

    Und wieso soll der Bundespräsident "zur Neutralität vedammt" sein? Die besten Präsidenten haben immer energisch auf gefährliche Tendenzen hingewiesen - wozu ich auch die Hetze gegen eine ganze Bevölkerungsgruppe zähle.

    Übrigens noch was zum Thema "Leiden unter den Moslems": Letztens waren wir irgendwo in Schwaben über Land unterwegs, als uns plötzlich Hunger überfiel. Da wir aber nicht viel Zeit für einen Restaurantbesuch hatten, dachten wir an einen Imbiss. Wir fragten irgendwo nach, und man beschied uns, im nächsten Dorf sei eine Metzgerei, die auch einen Imbiss betreibe. Die wir auch fanden - aber wie groß war unsere Überraschung, dass sie (es war 13.15 Uhr) von 13-15 Uhr Mittagspause machten! Zum Glück gab es aber einen (überaus freundlichen) Türken im nächsten Ort, bei dem es dann sehr lecker war. Dort saßen auch viele Dörfler einträchtig zusammen und äußerten sich nur positiv über das Verhältnis zu der türkischen Imbissbetreiber-Famile.

    So wie ich es auch von sehr vielen Türken aus Kreuzberg kenne: hervorragende Dienstleister, fleißig, freundlich und preiswert - und auch dann noch am Arbeiten, wenn die meisten Deutschen sich dafür zu schade sind oder längst im Bett liegen.
     
  28. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    so siehts aus....ich lass mich doch nicht gegen ganz normale Menschen aufhetzen, nur weil sie nicht die Mehrheitsreligion vertreten, andere Feiertage haben und durch Gründe des Nicht- akzeptiert- werdens, der Ausgrenzung, der Diskriminierung und eigener Schwächen, ob nun kulturell oder eben familiär bedingt sind, nicht ständig um mich herum sind, meine Freunde oder Bekannte sind und meistens auch lieber unter sich bleiben, wie die Deutschen im Allgemeinen auch. Was soll das? Und die 3% von 100 die richtigen Streß machen, tja, die muß man halt daran erinnern, daß es auch noch andere schöne Flecken auf der Welt gibt außer Deutschland, das Problem ist nur, diese "Deutschen" will auch kein anderes Land dieser Welt mehr haben, denn die sind hausgemacht! Und die radikalen Islamisten mit Terrorabsicht, vielleicht 0,001% der Moslems oder sogar weniger, tja, die bearbeitet man halt wie man es mit der RAF tat, kein Problem für mich und garantiert für keinen Moslem oder Türken, denn die wissen besser als wir, was Terror bedeutet. Denn durch den Terror sterben viel mehr Moslems als sonst wer, oder nicht?


    nicht nur wegen den fairen Preisen, ich traue den Leuten auch was zu. Auf jeden Fall geben sie ihr Bestes und haben es verdient mit Respekt behandelt zu werden und nicht ständig in den Medien übelst kollektiv diffamiert zu werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 September 2010
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Und der "Mann an der Dönerbude" setzt auch noch andere unter Lohn und Brot und zahlt Steuern und Sozialversicherungen. Mal nur so aus'm Blickwinkel des Sozialstaates gesehen...
     
  30. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Im Großen und Ganzen muss man sagen, dass der Mann es versteht, Werbung zu machen.
    Vielleicht sollte er mal bei Seitenbacher einsteigen.
     
  31. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Es bleibt mehrheitlich eine schwarz/weiß Diskussion.
    Ich finde das schade. Wenn das nur hier so wäre, kein Problem.
    Aber so führen auch unsere Volksvertreter die Diskussion.
    Das wiederrum ist mehr als bedenklich.

    Es soll doch nicht darum gehen diesen Bürgern das Leben hier madig zu machen.
    Vielmehr soll es darum gehen, diese Bürger und ihre Kinder, Enkel etc. fitt für unsere Gesellschaft zu machen.
    Hier geht es auch nicht um den Dönerbudenbesitzer.
    Es geht um die grosse Zahl der Muslime, die selbst in der 2. oder 3. Generation noch nicht in Deutschland angekommen sind.
    Teils ist das selbst verschuldet und teils vom Staat verursacht.

    Mein Disponent sagt des öfteren: " Ein Streit bringt jetzt nichts, wir müssen eine Lösung finden".

    Das passt hier auch perfekt.